China und die Angst der Diktaturen-Volk rebelliert

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 27.02.11 15:13
eröffnet am: 27.02.11 12:55 von: satyr Anzahl Beiträge: 19
neuester Beitrag: 27.02.11 15:13 von: satyr Leser gesamt: 297
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

27.02.11 12:55
1

42128 Postings, 7763 Tage satyrChina und die Angst der Diktaturen-Volk rebelliert

Nun ein Aufstand im kleinen Tunesien wird zum Flächenbrand.
Agypten Libyen Iran Bahrain Jemen usw usw
Jetzt werden auch die Chinesen nervös,tausende Polizisten versuchen
Demonstrationen einzudämmen.
Der Kapitalismus ist angezählt.
Wenn die chinesischen Diktatoren fallen wird es wohl auch für Putin
eng.
Was würde es für die Welt bedeuten wenn eine der wichtigsten Wirtschaftsmacht
sich nur noch mit Militär und Geheimdienst an der Macht halten?
Wie werden die Karten gemischt wenn sie fallen?
Es würde das kapitalischtische System weltweit erschüttern und vielleicht
zu Fall bringen.  

27.02.11 12:56

1289 Postings, 3541 Tage Marshall Zhukovimmer langsam

erstmal muss gaddafi weg, ist ja noch nicht zuende da  

27.02.11 12:58
1

29429 Postings, 5489 Tage sacrificein China ist es weniger die Politik

als die ausländischen Konzerne, die der Bevölkerung das Leben schwer machen  

27.02.11 13:00

129861 Postings, 6185 Tage kiiwii??

-----------
Before you criticize someone, you should walk a mile in their shoes.

27.02.11 13:01
1

10774 Postings, 3795 Tage sonnenscheinchennur das es

überhaupt nicht gegen den Kapitalismus geht. Die Systemfrage ist bereits vor Jahren erfolgreich und abschließend geklärt worden.
Es geht um individuelle Freiheit und Demokratie. Werte, die jedem Fundamentalisten Angst machen. Gleich ob es ein Islamist, ein Diktator oder ein Sozialist ist.  

27.02.11 13:02

42128 Postings, 7763 Tage satyr.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,747664,00.html  

27.02.11 13:05

3668 Postings, 3527 Tage Mister G.6 soll beweisen, dass 1 ein ein Plagiat ist? ;o)

27.02.11 13:07

11452 Postings, 3971 Tage exquisitvielleicht entsteht jetzt gerade (Geburtsstunde?)

eine neue Weltordnung, jedoch solche, die sich die Amis am wenigsten wünschten?  

27.02.11 13:09

3668 Postings, 3527 Tage Mister G.Wünschen wir uns denn eine neue Weltordnung,

die die Ami`s sich auch nicht wünschen?

Setzen, das Thema wird überdacht und dann neu erörtert.  

27.02.11 13:13

10774 Postings, 3795 Tage sonnenscheinchenals ob die Amis sich nicht freuen würden

wenn es Ghaddafi an den Kragen geht....  

27.02.11 13:16

11452 Postings, 3971 Tage exquisitgut, #8 auf #1 bezogen, klar?

27.02.11 13:20

129861 Postings, 6185 Tage kiiwiiWas jetzt in der arabischen Welt und auch in China

passiert, ist das Ergebnis der Öffnung all dieser Länder hin zum Westen, des Handels mit dem Westen und der Einführung moderner Kommunikations- und Informationsmittel aus dem Westen.  Insofern kann sich der Westen zu Gute halten, diese Entwicklungen im Zuge der Globalisierung ursächlich eingeleitet zu haben.  
-----------
Before you criticize someone, you should walk a mile in their shoes.

27.02.11 13:28

3668 Postings, 3527 Tage Mister G.Träumen wir mal weiter von, dass

alles gemäß unsren Wünschen geschehen wird.
Was hab ich von oder kann mir gar zu Gute halten, wenn irgendeine im Abendland entwickelte "grundsächliche" Kommunikations- oder Infotechnik von Menschen mit anderem Horizont verwendet wird, um deren Anliegen und Interessen zu befördern?  

27.02.11 13:33

129861 Postings, 6185 Tage kiiwiiwas du davon hast ? billige T-shirts aus China

oder der Mongolei...

(Btw: Warum muß man eigentlich immer nach persönlichen materiellen Vorteilen fragen...?)
-----------
Before you criticize someone, you should walk a mile in their shoes.

27.02.11 13:39

3668 Postings, 3527 Tage Mister G.Wirklich?

Werden uns die billigen T-Shirts nicht irgendwann mal im Halse stecken bleiben, wenn zB die Chinesen Resultate ihrer angehäuften und in wahnsinnige Aufrüstung investierten Überschüsse, entstanden nicht zum geringsten Teil durch unsere Geiz-ist-geil-und-Globalisierungs-und-billige-und-umweltschädlich­e-Transporte-Ideologie,  in Form von Hegemonie und Projektion von Macht und Einfluss sehen wollen?  

27.02.11 13:40

11452 Postings, 3971 Tage exquisitkiwi, weil der Mensch

eben so gestrickt ist und nicht anders. Da fehlen noch locker mehrere 10 000 Jahre Evolution.  

27.02.11 13:42

129861 Postings, 6185 Tage kiiwiioch, ich sag mal so: Von China bis in den Taunus -

des isch no a ziemlich langer Weg...
-----------
Before you criticize someone, you should walk a mile in their shoes.

27.02.11 14:00

29429 Postings, 5489 Tage sacrificedas mit den Überschüssen ist noch so ein Blödsinn

die gibt's weil alle Importe im Laufe der SARS-Epidemie gestoppt wurde und haben sich mittlerweile fast wieder ausgeglichen

27.02.11 15:13
1

42128 Postings, 7763 Tage satyrDeutsche Reporter verhaftet !

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,747979,00.html  

   Antwort einfügen - nach oben