Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 2712
neuester Beitrag: 23.10.19 10:54
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 67776
neuester Beitrag: 23.10.19 10:54 von: Otternase Leser gesamt: 8023751
davon Heute: 1824
bewertet mit 60 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2710 | 2711 | 2712 | 2712   

24.05.12 10:29
60

4419 Postings, 3837 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2710 | 2711 | 2712 | 2712   
67750 Postings ausgeblendet.

22.10.19 23:58

27574 Postings, 2793 Tage OtternasePS: Stelle fest - es kam das HB Männchen selbst

... was schriebst Du doch gleich, Börsi? ;-)

"Aber was erzähle ich Dir, da kommt als nächstes bestimmt eh nur wieder eine Argumentation, die vom HB Männchen sein könnte. ;-)"  

23.10.19 00:01

27574 Postings, 2793 Tage Otternase@Flaterik1988 Morgen?


Wir haben Dienstag, den 22.10.2019. :-)

Oct 23, 2019
3:30 PM PDT
Tesla, Inc. Q3 2019 Financial Results and Q&A Webcast

https://ir.tesla.com/  

23.10.19 00:50

15124 Postings, 2482 Tage börsianer1@Otti

Anstatt endlos um den heißen Brei rumzureden reicht ein einfacher Satz wie:

Manche Tesla Besitzer schlagen sich mit einem Problem ihres Fahrzeuges rum, dass Tesla bisher nicht gelöst hat, obwohl eine Lösung einfach wäre.  

23.10.19 06:59

6329 Postings, 1503 Tage ubsb55otternase

"@börsianer1 Ah, wieder im Doppel unterwegs?"

Tja, sonst bist Du doch ganz allein hier, von 19 Uhr bis 24 Uhr immerhin 18 X Otter, der ganze Rest 11 Posts.


" @ubsb55 Weil Deine Aussage schlicht ...... Bullshit ist: ich verlange von niemandem irgendetwas zu kaufen oder zu bezahlen."

Aha. Die ganzen "stinkenden und lärmenden Verbrenner" , die ja den E-Autos weichen sollen, entsorgen sich durch Wunderhand und ersetzen sich gratis durch E-Autos.
Und natürlich willst Du deinen Tesla gratis haben, hast Du ja selbst gepostet, durch leistungsloses Einkommen ( schenk mir das Geld, dann kauf ich einen Tesla). Ist auch bezeichnend, kaum hast Du wieder Tesla Aktien (oder willst welche kaufen?), postest Du doppelt so viel wie alle Anderen zusammen.
Früher nannte man das " Doppelmoral".  

23.10.19 07:38

27574 Postings, 2793 Tage Otternase@ubsb55 Was stimmt mit Deiner Wahrnehmung nicht?

Ich schrieb doch, dass ich zurzeit eben NICHT in Tesla investiert bin?

#67731: "Zumal ich zurzeit ja nicht mal in Tesla investiert bin."

Wie kannst Du dann solche Unwahrheiten formulieren? Deine grundsätzliche argumentative Schwäche, für die kann ich doch nix? Da musst Du nicht Dinge erfinden:

"Ist auch bezeichnend, kaum hast Du wieder Tesla Aktien (oder willst welche kaufen?), postest Du doppelt so viel wie alle Anderen zusammen."

So ein Pech aber auch ... ;-)

Und meine Güte, dass Du zählen kannst, weiß ich doch, auch lesen geht - es hapert offensichtlich eher daran das Gelesene ordentlich zu verarbeiten.

Du bist schon ein komischer Mensch. Du solltest ansonsten bei Wikipedia nachschlagen, was 'gratis' und 'leistungslos' bedeutet:

"Und natürlich willst Du deinen Tesla gratis haben, hast Du ja selbst gepostet, durch leistungsloses Einkommen ( schenk mir das Geld, dann kauf ich einen Tesla)."

Schau: "Gratis (lat. gratia = Dank) ist ein in der deutschen Sprache verwendetes Adverb in der Bedeutung ?ohne dass etwas dafür bezahlt werden muss; unentgeltlich, kostenlos.?"

Wer zahlt, kriegt sicher nix kostenlos. Einfach, oder?

Bezeichnend ist doch eher, dass ich mir so etwas von jemandem sagen lassen muss, der mit mit Derivaten an der Börse zockt (leistungsloses Einkommen = Wettscheine?), und der anscheinend vor Neid zerfressen wird, weil andere mit einer Investition in Aktien besser abschneiden, als Du mit Deinen gehebelten Derivaten.

Merke: Neid ist keine Tugend. Auch kein Sozialneid. ;-)
 

23.10.19 07:40

27574 Postings, 2793 Tage OtternasePS: Ich las mal eine Anekdote ...

... über Bäcker und Brötchen, aber das würde zu weit führen diese zu erzählen. Daher zitiere ich Dein Vorbild Martin Luther:

                      "Der Mensch hat die Hölle in sich selbst."

 

23.10.19 07:42
1

27574 Postings, 2793 Tage OtternaseUnd zur Logik, lieber ubsb55

Man kann auch einfach nix kaufen:

"Die ganzen "stinkenden und lärmenden Verbrenner" , die ja den E-Autos weichen sollen, entsorgen sich durch Wunderhand und ersetzen sich gratis durch E-Autos."

Mach nicht andere für Deine falschen Taten verantwortlich, sei ehrlich zu Dir selbst.  

23.10.19 08:35
1

1250 Postings, 263 Tage NeutralinskyPresseschau

Tesla-Ladeprobleme wegen Speichermodul
Ein verschlissener Flash-Speicher sorgt für Ärger
Wegen eines nicht mehr ordnungsgemäß arbeitenden Speicherbauteils haben ältere Tesla-Modelle Probleme mit dem Aufladen.
Tesla-Reparatur-Fachleute berichten, dass es bei älteren Modellen der Typen S und X wegen eines verschlissenen Flash-Speichers zu Problemen mit dem Bildschirm und dem Laden kommen kann. Aus Foren-Diskussionen und Beiträgen bei Youtube und Twitter ist dieses Problem bereits seit zirka einem halbem Jahr bekannt.
. . .
Speicherkapazität nach vier Jahren erschöpft
. . .
Recht zur Reparatur wieder auf dem Plan
. . .
Tesla ist aufgerufen, betroffenen Fahrern schnell und kostengünstig zu helfen – schließlich ist die Überforderung des eMMC-Chips ein Entwicklungsfehler des Herstellers. Das damit auch die Diskussion um das Recht zur Reparatur des eigenen Autos, das Tesla in den USA anscheinend seit Jahren bricht, neu aufflammt, ist begrüßenswert.
(Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/...eicher-laden-2019/ )
!
interessant...  

23.10.19 08:36
1

6329 Postings, 1503 Tage ubsb55otternase

" "Zumal ich zurzeit ja nicht mal in Tesla investiert bin."

Du hattest gepostet, dass Du bei Apple ( auf ATH ) was verkaufen willst, um wieder bei Tesla einzusteigen. Deshalb hab ich das mit ? versehen.

Ich habe auch nicht behauptet, das dir Tesla das Auto schenkt. Du hast aber gepostet, dass der Gewinn aus Aktien ( leistungsloses Einkommen)dir dein M3 finanzieren soll.
Da mußt Du jetzt nicht so einen Aufriß veranstalten, ich gönne dir ja deinen Tesla. Andere können das halt nicht und müssen sich nach der Decke strecken, jedenfalls die Meisten, die ihr Mobil brauchen, um zur Arbeit zu fahren. Warum sollten diese Leute ihr erarbeitetes Geld zum Fenster rausschmeißen?
Deine Reaktion ( Bäcker-Brötchen  Blabla )zeigt nur, dass ich den Punkt genau getroffen hab.

"Mach nicht andere für Deine falschen Taten verantwortlich, sei ehrlich zu Dir selbst."

Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung.  

23.10.19 08:41

1250 Postings, 263 Tage NeutralinskyPresseschau II.

PROBLEM
Teurer Austausch nötig: "Verbrauchte" Speicherchips legen ältere Tesla-Modelle lahm
Onboard-System soll beständig Logs auf knapp dimensionierte eMMC-Speicher schreiben – X- und S-Modelle vor 2018 betroffen
. . .
Das "Gehirn" des Autos
. . .
Ständiges Logging, wenig freier Speicher
. . .
Kein Aufladen mehr möglich
. . .
Könnte auch neuere Modelle treffen
. . .
Während bei den alten MCUs unter den Logs möglicherweise auch wichtige Daten sind, die sich etwa nach einem Unfall auswerten lassen, stellt sich bei der neuen Version die Frage, wozu diese Logs angelegt werden, wenn relevante Fahrzeuginformation ohnehin auf einer SD-Karte hinterlegt wird.
(Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000110142192/...re-tesla-autos-lahm )  

23.10.19 09:09

27574 Postings, 2793 Tage Otternase@ubsb55 Da bin ich ja beruhigt ;-)

"Da mußt Du jetzt nicht so einen Aufriß veranstalten, ich gönne dir ja deinen Tesla."

Vergleiche mal beide Aussagen:

"Und natürlich willst Du deinen Tesla gratis haben, hast Du ja selbst gepostet ..."
vs.
"Ich habe auch nicht behauptet, das dir Tesla das Auto schenkt."

Ich will das Auto gratis haben, und Tesla schenkt es mir nicht - wie soll das gehen? Rätsel über Rätsel.

Niemand hat eine Mauer bauen wollen, niemand will ein Auto geschenkt, komisch.

__
PS: ey, Moment: willst Du mir etwa unterstellen, ich würde das Auto stehlen wollen? Mensch, ubsb55, Du bist mir aber ein schlimmer Finger. ;-)  

23.10.19 09:13
3

4419 Postings, 3837 Tage UliTs@neutralinsky

Man kann auch einfach nur den Chip austauschen. Leider aber nicht direkt bei Tesla.  

23.10.19 09:16

27574 Postings, 2793 Tage Otternase@UliTs die technisch saubere ...

... Lösung wäre das Log-Level runterzusetzen, so dass deutlich weniger Daten geschrieben werden. An Platinen herumzulöten, das macht heutzutage kaum noch jemand, es sei denn, es ist sie letzte Möglichkeit.

 

23.10.19 09:53

4419 Postings, 3837 Tage UliTsNatürlich!

Ich habe bisher nichts darüber gelesen, warum Tesla überhaupt diese log-Dateien anlegt.  

23.10.19 09:57
2

7313 Postings, 2771 Tage kleinviech2Man kann es 10 x schreiben

"loglevel runtersetzen", "ein OTA update und das Problem ist gelöst" etc. Das Problem ist seit Jahren bekannt, warum wird es dann nicht per update bereinigt ? Da dreht sich einer argumentativ im Kreis.  

23.10.19 10:01
2

7313 Postings, 2771 Tage kleinviech2Es wird absurd

"An Platinen herumzulöten, das macht heutzutage kaum noch jemand" Ja klar. Wozu für ein paar 100er an Platinen  herumlöten lassen, wenn man auch 3.000 für eine neue MCU bezahlen kann.  

23.10.19 10:09

27574 Postings, 2793 Tage Otternase@kleinviech2 Nun wirst Du aber absurd

Weil das fehleranfällig ist?

"Wozu für ein paar 100er an Platinen  herumlöten lassen, wenn man auch 3.000 für eine neue MCU bezahlen kann."

Ich muss Dir doch nun wirklich nicht zeigen, wir eine Platine aussieht, und Du willst darauf herumlöten? Deine Beiträge waren aber schon mal durchdachter.

Schau, an diesem Chip willst Du herumlöten? Ernsthaft?

Ich halte das für verwegen.

Quelle: insideevs.com


 
Angehängte Grafik:
b430c8e8-b82f-4cd4-b681-8879ed917b4f.jpeg
b430c8e8-b82f-4cd4-b681-8879ed917b4f.jpeg

23.10.19 10:11

27574 Postings, 2793 Tage OtternaseBtw: Die Frage nach der Kulanz Teslas ...

... gibt es einen Grund, warum Du als Tesla Kunde keine Antwort geben möchtest?  

23.10.19 10:20

27574 Postings, 2793 Tage OtternaseUnd warum das Tesla noch nicht getan hat?

Schrieb ich bereits: vermutlich, weil die Zahl der betroffenen Teslas sehr niedrig ist.

Wenn der Mechatroniker in den USA der einzige ist, der diese Platinen verarzten kann, dann sind das schlappe 150 Betroffene im Jahr.

Ärgerlich für jeden Betroffenen, aber 150 sind nicht wirklich viele.

 

23.10.19 10:23
1

3018 Postings, 1478 Tage fränki1Schaut mal hier bei Google

Da gibt es eine ganze Industrie, die solche Reparaturstationen baut.
https://www.google.de/...i30j0i22i10i30.g1PMU7z2piM#spf=1571817884485
Allerdings bleiben in diesem Fall bei Tesla zwei Fragen offen. Wie lange ist der passende Speicher Schaltkreis noch verfügbar und wie lange hält der nächste? Allerdings haben wir in der modernen Elektronik überall diese Probleme. Besitzer alter CNC gesteuerter Werkzeugmaschinen können z.B. ein Lied davon singen.
Übrigens machen sich dann solche Sprüche, wie: "Unsere Antriebseinheit mit den neuen Akkus halten 1 Mill. Meilen" nicht so toll !! Für die Werkstätten sind das natürlich eher beruhigende Signale.  Früher wurde nach 10 Jahren der Auspuff getauscht. In Zukunft ist es halt dann der Steuerrechner.
Ich habe seit 14 Jahren ein BHKW in Betrieb. Sensoren, Zündkerzen, und sogar die Hauptplatine wurden schon getauscht. Der Motor läuft nun schon fast 50000 Stunden.  

23.10.19 10:32

27574 Postings, 2793 Tage Otternase@UliTs Warum Log-Dateien?

Das ist so eine Entwicklerkrankheit, die eben Log-Levels definieren, um Unstimmigkeiten im Verhalten ihrer Software möglichst bemerken zu können.

Dummerweise ist es eine Unsitte, dass man die Log-Level auch im fertigen Produkt unverändert lässt - man 'könnte' diese Daten ja mal benötigen. Ist bei vielen IT Produkten ebenso, die schreiben jeden Käse auf, und lesen kann das nur ein Softwareentwickler aus dem Haus - wenn er sich die denn mal schicken lässt.

Bei Tesla vermute (!) ich, dass sie die Daten nicht nur (siehe Heise Artikel, der das etwas naiv formuliert hat) auf der SD Karte die wichtigen Daten ablegen, sondern eher in den Log Files - und auf der SD Karte nur einen Auszug ablegen.

Da Tesla sich bei jedem Unfall ständig mit Vorwürfen konfrontiert sieht, kann ich eine intensivere Speicherung auch durchaus nachvollziehen.

Warum ich vermute, dass die Daten doppelt abgelegt werden, auf dem eMMC Chip und der SD Karte? Weil ein eMMC Speicher sehr viel mehr Speichervorgänge verträgt, und weil dieser deutlich weniger anfällig ist als eine SD Karte.

Wer fotografiert, der weiß, dass man Daten schnell von einer SD Karte wegspeichern sollte.

Und wenn es von den Log-Dateien abhängt, ob bei einem Unfall worst case Millionen, oder gar Milliarden Strafen verhängt werden, der loggt eben - verständlicherweise - alles. Weil er diese Informationen für seine Verteidigung brauchen könnte.

DESWEGEN ist es auch üblich, dass man eMMC Speicher auf Platinen auflötet (geringe Ausfallrate). Das macht Tesla nicht aus Boshaftigkeit, sondern weil das in der IT Branche üblich ist.

Und dass der Heise Autor das nicht mal erwähnt, sondern, im Gegenteil, behauptet, dass diese Log-Dateien niemand brauchen würde, ist peinlich. Weil er es eben nicht weiß.

Hoffe, es war verständlich.

PS: Und danke vorab für das nächste 'Witzig'. ;-)  

23.10.19 10:38

27574 Postings, 2793 Tage OtternasePS: Und auch weil das mal gefragt wurde

'Warum überträgt man die Daten denn nicht online, um den Speicher zu schonen?'

Weil es dann bezüglich Datenschutz - zurecht - einen Aufschrei geben würde. Da Datenschutz mein Hauptkritikpunkt bei Tesla ist, wäre ich da einer der ersten.

Ein Teil der Daten wird sicherlich übertragen. Aber, wie man früher häufiger las, wenn es einen Unfall gab, reiste stets ein Tesla Team an, um das näher zu untersuchen - und wahrscheinlich ziehen die als erstes den kompletten Datensatz aus dem Speicher.

Wenn dann jemand am Chip herumfummelt, und dieser dann dabei beschädigt wird, und es kommt zum Unfall, dann kann Tesla nur mit den Schultern zucken.

Wir gesagt: es wäre durchaus sinnvoll das Log Level herunterzusetzen, zumindest bei den Modelle, die seit Jahren auf dem Markt sind. Denn mittlerweile sind diese ausgereift.

Beim Model 3 könnte man das noch ein paar Jahre weiterlaufen lassen, da ist der Speicher ja auch größer, bis auch dieser ausgereift ist.  

23.10.19 10:38

15124 Postings, 2482 Tage börsianer1@Otternase

sieh doch endlich ein, dass Tesla es nicht schafft, Probleme, die manche Kunden mit ihren Fahrzeugen haben,  sachgerecht und zeitnah zu lösen. Der Witz dabei ist zudem, dass das Problem durch eine "Funktion" verursacht wird, die total unnötig ist bzw. gar nicht genutzt wird.

Wenn jemand ein Gerät nicht nutzen kann, weil der On/Off Kippschalter nicht leuchtet, ist der Hersteller dieses Gerätes eine Niete, was Service und Verbraucherfreundlichkeit angeht.    

23.10.19 10:43

27574 Postings, 2793 Tage Otternase@fränki1 Ja, wir beide sehen das ähnlich

Die für mich alles entscheidende Frage lautet: wer haftet für die reparierte Platine? Was, wenn diese nach der Reparatur ungewünschte Nebeneffekte haben sollte?

Deswegen tauschen die meisten Unternehmen eher ganze Platinen aus, anstatt zu löten.

Der twitternte Mechatroniker dürfte jegliche Haftung ausschließen, weil er sonst beim ersten Unfall insolvent wäre.

Ansonsten sehe ich auch das ähnlich: Die Hersteller müssen dazu verpflichtet werden entweder die Teile selber für x Jahre (x >= 20 Jahre) vorzuhalten, oder eben nach X Jahren die Baupläne freizugeben, so dass sich Dritte um die Herstellung der Teile kümmern können.


__
* Wie oben geschrieben, gab es von VW das eine Teil schon nach etwas mehr als zehn Jahren nicht mehr, und hätte man die Lötstellen nicht nachlöten können, wäre das Auto nur unter Lebensgefahr weiter nutzbar gewesen.

Soll kein VW-Bashing sein, ist nur ein Erlebnis. Das ist bei anderen Herstellern nicht anders.

 

23.10.19 10:54

27574 Postings, 2793 Tage OtternaseUnd damit ist das Thema für mich durch ...

... weil es eben genau zeigt, warum Tesla nicht an Platinen herumfummelt:

"Hughes gives us an idea of how complicated the repair is.

?Since this flash chip is a hard-connected unit, there's just no simple way to replace them. It involves specialized tools and equipment. In my case, I pre-repair several units to have on hand for customers. That means I mainly have to try to recover the car-specific information from their unit to copy to a replacement and match the firmware version. It's tedious but doable. In general, it can take several hours of work even with the ready-to-go replacements on hand.?"

https://insideevs.com/news/376037/tesla-mcu-emmc-memory-issue/

Man möge 'several hours' mit einem fiktiven 100 Dollar Stundensatz multiplizieren, dann die potentiellen Risiken einfließen lassen (Fehleranfälligkeit), und wie lange eine solch reparierte Platine noch halten könnte ...

Und schon wird klar, warum man nicht daran herumlöten sollte.

@börsianer1: lies meine Beschreibung in #67772 und #67773 und versuch sie ausnahmsweise mal zu verstehen. ;-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2710 | 2711 | 2712 | 2712   
   Antwort einfügen - nach oben