K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1555
neuester Beitrag: 06.12.19 02:05
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 38867
neuester Beitrag: 06.12.19 02:05 von: hugo1973 Leser gesamt: 5429006
davon Heute: 415
bewertet mit 37 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1553 | 1554 | 1555 | 1555   

28.01.14 12:31
37

89 Postings, 3448 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1553 | 1554 | 1555 | 1555   
38841 Postings ausgeblendet.

05.12.19 12:43

1935 Postings, 3315 Tage Geko2010Marshall

Hat wohl aufgegeben? Immerhin von 1,9% auf 2,21% erhöht die letzten Wochen erhöht.

Was sich zu den Dips nahe 10 spiegelte. Ansich haben die gar genug kapital um K+S aufzukaufen.

https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...sukzessive_Aktiennews-10661933  

05.12.19 12:57

17828 Postings, 800 Tage damir25 ArDAI

@10er An dich denk ich jeden Tag!!!!!;)))  

05.12.19 13:23

75 Postings, 355 Tage kaohneesTrader 2022

.warum bekennt man sich nicht öffentlich zu einer längst überfälligen Zusammenarbeit mit Nutrien.??
Der Anfang ist gemacht mit den gemeinsam umgesetzten Produktionskürzungen.
Übrigens finde ich nichts besseres, als gute Nachbarschaft.  

05.12.19 13:28

75 Postings, 355 Tage kaohneesTrader 2022

.. ach ja .. und man war sich ja 2015 schon so nahe ..
 

05.12.19 13:59
1

2692 Postings, 1453 Tage Torsten1971sdf

Ich sag: 11,20 sind hier locker drin bis 31.12. ...aber auch jeder andere Wert zwischen 0 und 41.- Achtung: Pennystock ist komplett unwahrscheinlich aber deutlich wahrscheinlicher als 41.- :))  

05.12.19 14:05
2

290 Postings, 399 Tage hugo1973Neuer Brand in Untertagedeponie ?

Auf salzblog.org wird ein neuer Brand in der UTD Herfa gemeldet  

05.12.19 14:10
1

2692 Postings, 1453 Tage Torsten1971hugo

https://www.hersfelder-zeitung.de/lokales/...fa-neurode-13272947.html

Ich nehm alles (Pennystock ist komplett unwahrscheinlich) zurück und behaupte das Gegenteil :))  

05.12.19 14:38
1

2692 Postings, 1453 Tage Torsten1971damir

Ich empfehle hier Umschichten in Daimler-Aktien. Da schmelzt das Geld zwar auch dahin, aber man kann wenigstens noch dabei zusehen :))  

05.12.19 14:46
2

61 Postings, 21 Tage Barracuda7Trader

Damit sagt Nutrien auch indirekt, dass kein Übernahmebedarf besteht. Hat man doch selbst genug Kapazitäten, die für einen weit besseren Preis verschließbar sind als die von K+S. Übernehmen wird K+S nie jemand. Gibt keinen Grund dafür.
Auch die Eröffnung des kürzlichen Innoparks ist an Wahnsinn nicht zu überbieten. Verständlich, dass man den Leuten eine Anschlussbeschäftigung bieten möchte, didse Firma kann sich das aber schlicht und einfach nicht leisten!! Man bedient sich so lange es nur geht, für mich unverständlich was hier passiert.  

05.12.19 14:50

61 Postings, 21 Tage Barracuda7Wenn

Nun an jedem stillgelegten Bergwerk ein Innopark entsteht, ist der Return für die Shareholder gesichert ;). Bin gespannt was man mit den anderen Standorten macht!  

05.12.19 15:07
1

139 Postings, 329 Tage OpasJungRichtigstellung

Das Maydornvideo ist ja noch viel schlechter als hier im Forum dargestellt. Ich habe mir den Steinhoffpart gerade einmal angetan.. Absoluter Kult ist der Satz ?Äh, Äh die Aktie kommt ja äh irgendwo von äh einem zweistelligen Eurokurs? Ohne Worte...  

05.12.19 15:08
1

716 Postings, 4983 Tage 10erDamir

Meinen Tipp hast du! Deinen habe ich auch gelesen.  Starte die Tipprunde 2019!  

05.12.19 15:08

139 Postings, 329 Tage OpasJungSorry, vertippt, kommt nicht wieder vor..

05.12.19 15:28

7 Postings, 16 Tage EvelKnevel... und hier versinkt nicht nur der Aktienkurs ...

https://www.fleetmon.com/maritime-news/2019/26073/...ier-chile-video/

... sondern wohl direkt die komplette Verladeeinrichtung in Chile. Ist das bereits im aktuellen Ausblick für 2019 enthalten oder ?forschen? die noch nach den Auswirkungen?  

05.12.19 16:41

1517 Postings, 4484 Tage rotsMein Tipp 31.12.19

Kurzfristig mal bullish 11,23  

05.12.19 17:06
1

17828 Postings, 800 Tage damir25 ArDAI

@Torsten Gibt es den Aktien (Daimler/K&S) die noch schlechter laufen?;))))  

05.12.19 17:43
1

61 Postings, 21 Tage Barracuda7Daimler

Ist gegen K+S ein solider Substanzwert mit hohen Gewinnen und guter Dividende. Dort wird der Umbau angestoßen und es brennt lichterloh. Wohlgemerkt trotz Milliardengewinne. Hier kratzt man an der Gewinnschwelle, kürzt seit Jahren die Dividende und halbiert den Kurs im Rekordtempo. Gleichzeitig stellt sich das Management geschlossen hin und sagt alles ist perfekt. So unterschiedlich kann die wahrnehmung sein. Gott sei Dank erkennt das Daimler Management, dass man gegensteuern muss.  

05.12.19 17:44
3

1314 Postings, 2397 Tage conteder nächste Abstieg in der Ramschliga

Stand hier wohl noch nicht

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-ausblick-stabil-8294556

Wichtigste Aussage-Sollten die Investitionen nicht über das vom Management nun für 2019 angestrebte Niveau von 550 Millionen Euro hinaus gekürzt werden, so sei 2019 ein negativer freier Cashflow zu erwarten.

Nur zur Info. Bis dato hatte ks ja für dieses Jahr einen postiven freien CashFlow angkündigt. Und da moodys ja von ks für Ratings bezahlt wird- nur hier mal erwähnt, da ja inzwischen alles Kursnegagtive mit bösen HFs erklärt wird, muss man davon ausgehen, dass ks auch dieses Ziel nicht erreichen wird.

und da hier ja so viel zuletzt wieder von bösen HFs geschrieben wurde. Also seit ich hier mitlese , wird das Kursdebakel von den Fans damit erklärt , unc auch Lohr hatte ja die HFs als b öse ermittelt, was nicht verwundert, weil er ja seine Leistungen als hervorragend bezeichnet, siehe Pressenachricht Verlängerung Vorstandsposten. Nun, auch wenn das viele nicht gerne lesen. leider hat der Kurs mit den HFs fast gar ncihts zu tun, denn abgesehen davon dass man wohl kaum auf 14 Jhrestief stehen würde, wenn es nicht realere Gründe hätte. Wie einigen bekannt sein könnte, hat Bewertung in erster Linie etwas mit Profitabilität zu tun, und da hatten wir in 2018 keine 50 Cent und in diesem Jahr mit null Ausfall Dürre in Deutschalnd ( dass waren in 2018 rund 110 mio ebitda- Effekt) werden es woh auch nicht wesentlich mehr werden. Also beträgt das KGV gut 20. Tja, da sind die HFs ja unglaublich böse gewesn, dass das  KGV lächerlich 20 beträgt, wo der Durchschnitt im DAX 30 signifiant niederiger liegt. Und dann wäre da noch die Bonität, da ist ks bei DAX /MDAX die Gesellschft mit der allerschlechtesten Bonität.
Also bei den aktuellen Zahlen ist die Bewerung sicher nicht den HFs geschluldet.
Ach so, da hier ja auch der Buchwert des öfterne hinzugezogen wurde. Nun, richtig ist, dass bei einem mit guter Protabilität arbeitenden Unternehmen der Buchwert sicher eine vernünftige Orientierungsgrösse darstellt. Allerdings  ist die Profitabilität von ks miserabel, der Trend katuell ist sogar in Richtung Verschlechterung gehend. Das 4. Quartal wird sicher niemand begeistern können, im Gegenteil. Was ein Buchwert bei schlechter Geschäftsentwicklung bedeutet, sieht man bestens bei Commerzbank und Deutsche. Deutsche natte vor eineigen MOnaten einen KBV von 0,16. Und das hatte auch seine Gründe, und bei ks ist es ähnlich.
Persönlich denke ich ohnehin, dass das extrme Auseinanderdrifen von Buchwert und Kurs und noch deutlicher im Hinblick auf die bisher getätigten Aussagen von lohr zur Werthaltigkeit der Gesellschaft sich wohl leider dahingehend auflösen werden, dass die assets vermutlich deutlich zu hoch bewertet sind und Anpassungsbedarf besteht.  Ob es darüber hinaus noch Risiken bei Pensionsrückstellungen gibt ,  bei einigen Rohstoffwerten tauchte zuletzt auch eine CO2- Belastung in signifikaner Höhe auf, weiss ich, allerdings kann man davon ausgehen, dass ks erst dann mit soclhen Themen öffentlich wird, wenn es sich gar nicht vermeiden lässt. Also mn sieht viele Risiken und Entwarnung erst mal gar. China tut sich nichts und so wird wohl nicht nur das 4. Qurtal 19 schlechter als Vorjahr , sondern auch das 1. Quartal 2020 könnte deutlich belastet werden.
Mal ganz ehrlich , wann haben wir zuletzt mal etwas wirklich postives von ks gelesen, auser natürlich in dre lohrschen Selbstverklärung? Muss lange zurückliegen.

Zu denken sollten einen auch, dass - daruaf hat dk ja hingeweisen, man die Folie mit der Dividendenpolitik nicht mehr gebraucht. Ich denke, statt eines dringend nütigen Sparprogramms fällt lohr nichts anderes ein als die Dividende entweder drastisch zu kürzen oder ganz ausfallen zu lassen.
Die Aussagen zum Zeitrahmen Rückführung Nettoverschuldung gibts wohl auch nicht mehr, da nicht mehr realistisch. Stattdessen allgemiens blablba, also warum man solche Präsentationen überhapt macht, wenn man nichts zu sagen hat, erklärt sich mir nicht. Ebenso wenig, dass man da dritte Garnitur auflaufen lässt, die sich schon ei Berenberg in die nesseln gesetzt hat.

Und falls bei ks tatsächlich über eine KE nachgedacht wird, dann kann ich nur sagen, sofort alles verkaufen. Aber ich hoffe mal, so schlecht sollte es denn auch nicht sein, es sei denn- wie hier ja auch von einem anderen user vermutet- es liegen in der Bilanz grosse bisher nicht kommunizierte Belastungspunkte.

 

05.12.19 17:56
2

1517 Postings, 4484 Tage rotsFür mich die wichtigste Aussage

Den stabilen Ausblick begründet Moody's mit einer 2020 voraussichtlich geringeren Verschuldung. Zudem seien keine weiteren wesentlichen Leistungseinbußen zu erwarten. Die Liquidität dürfte auch in Zukunft ausreichend sein.  

05.12.19 18:02
1

17828 Postings, 800 Tage damir25 ArDAI

Hat K&S auf Xetra schon mal mit weniger geschlossen? 10,125????
Nachbörslich wird Daimler gern vermöbelt mit 30-50 Cent weniger, dass darf bei K&S
jetzt nicht kommen, sonst ist die 10 weg!!!!  

05.12.19 18:15
1

1759 Postings, 1368 Tage AndtecDamir

Ja, im Jahr 2005.  

05.12.19 19:36

2 Postings, 2 Tage DämlackFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

05.12.19 22:46
1

1759 Postings, 1368 Tage AndtecVergleich

Ich schlage vor, dass die großen Kritiker hier das KGV von K+S mit dem von Nutrien und Mosaic vergleichen ...  

06.12.19 00:51

1935 Postings, 3315 Tage Geko2010Momentan

Stuert der Marshall den Preis.

Weil sich viele nicht in die Aktie Trauen denk ich mal.
 

06.12.19 02:05

290 Postings, 399 Tage hugo1973Korn Kali Preis

Der Preis für KornKali ( 40% K2O + MgO ) wird derzeit im 1.000 t Eisenbahnzug derzeit mit 227 ? / to benannt.
KornKali ist für K+S die wichtigste Sorte in Mitteleuropa. Tendenz bis zum März, garantiert nicht steigend.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1553 | 1554 | 1555 | 1555   
   Antwort einfügen - nach oben