CSU - quo vadis???

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.07.15 21:10
eröffnet am: 20.07.15 11:21 von: gurkenfred Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 20.07.15 21:10 von: obgicou Leser gesamt: 1398
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

20.07.15 11:21
2

19522 Postings, 7307 Tage gurkenfredCSU - quo vadis???

?Aufenthalt soll möglichst unattraktiv sein?

CSU will Standards für Flüchtlinge drücken

Die bayerischen Christsozialen fordern einen deutlich härteren Kurs in der Asylpolitik. Parteichef Horst Seehofer verlangt ?rigorose Maßnahmen?, um die steigenden Asylbewerberzahlen aus Südosteuropa einzudämmen. Dazu gehört, möglichst unattraktiv für Flüchtlinge zu sein.

http://www.focus.de/politik/deutschland/...e-druecken_id_4826307.html

schon erstaunlich, was sich da für eine denke in unserer regierung tummelt......
da wird ordentlich am rechten rand gefischt.......mannomann.....

 

20.07.15 11:26
4

176947 Postings, 7057 Tage GrinchEs soll ja der Missbrauch bekämpft werden.

Wenn man das durchzieht, dann entzieht man dem Rechten Müll die Argumentationsgrundlage.  

20.07.15 11:27
2

4988 Postings, 4507 Tage Tiefstapler@gurke

noch AfD oder schon Alfa?  

20.07.15 11:32

24646 Postings, 7206 Tage Tony Fordschon witzig...

wie soetwas aus dem Munde eines Christdemokraten kommt.

Vielleicht sollte man es einfach mal vermeiden sich in der Welt als Wohltäter darzustellen, dann wird auch das Bild von Dtl. bei den Einwanderern weniger rosig sein.

Fakt ist, dass viele Einwanderer ernsthaft glauben, dass Deutschland eines der solidarischsten Länder ist und sie hier Anschluss finden können.
Einmal in Dtl. angekommen erfahren sie relativ schnell, dass sie kaum weniger ausgebeutet werden wie in ihren Ländern wie Rumänien, Bulgarien, usw. selbst.
Daher stammen die meisten die aus Dtl. wieder auswandern aus den typischen Einwanderungsländern, wie Rumänien oder Bulgarien.  

20.07.15 11:36
1

53121 Postings, 5467 Tage Radelfan@gurke: Schon Aufnahmeantrag Alfa gestellt?

-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

20.07.15 11:38
4

69022 Postings, 6293 Tage BarCodeDas sind aber nicht die Asylbewerber

die aus Rumänien und Bulgarien, da EU. Gehören also gar nicht zum Thema. Es geht auch nicht um die Kriegsflüchtlinge aus den Krisengebieten.
Es geht um die, die aus so genannten "sicheren Herkunftsländern" kommen und es halt mal versuchen.
Die machen einen großen Teil der Asylbewerber aus. Und natürlich muss man denen gegenüber zugunsten der wirklichen Krisenflüchtlingen die klare Kante zeigen.
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!

20.07.15 11:40

19522 Postings, 7307 Tage gurkenfred#2: das versuchen unsere

"experten" schon seit jahrzehnten......

#3: weder noch.

wenn ich begriffe wie "härterer Kurs", "rigorose massnahmen", "unattraktiv für flüchtlinge" höre, wird mir schon anders.......

scheint ja aber für den sprachgebrauch einer regierungspartei nach meinung vieler hier in ordnung zu sein......  

20.07.15 11:41
1

19522 Postings, 7307 Tage gurkenfred#5: nö, hast du schon den für die CSU oder

ihrer schwesterpartei gestellt??

jetzt, wo endlich mal hart durchgegriffen wird.......  

20.07.15 11:54

1628 Postings, 2113 Tage Frans GanzFlüchtlinge aus Südosteuropa?

In welchem Land herrscht dort Krieg? Oder vor was flüchten die? Asyl bedeutet doch, Schutz vor Gefahren zu gewähren.  

20.07.15 11:59

69022 Postings, 6293 Tage BarCodeEben

Ein Großteil der Asylbewerber kommt aus Albanien, dem Kosovo, Serbien, Mazedonien...
In der Summe mehr als etwa aus Syrien oder dem Irak.
Die fallen aber nicht unter das Asylrecht. Sie versuchen es trotzdem. Und da Asylrecht nunmal ein Individualrecht ist, ziehen sich die Verfahren...
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!

20.07.15 11:59
1

69022 Postings, 6293 Tage BarCodePS

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/...r-von-asylbewerbern/
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!

20.07.15 12:02

19522 Postings, 7307 Tage gurkenfredoch, das is aber komisch......

alles interessant, was hier so rauskommt.

sei es, wie es sei:
vor 2 jahren hat die afd schon eine reform der asyslpolitik gefordert.....da wurde das als inbegriff der ausländerfeindlichkeit bezeichnet.

ich kommentiere das jetzt nicht weiter, weil sich da jeder seine gedanken zu machen kann.

 

20.07.15 12:06

69022 Postings, 6293 Tage BarCodeReform ist halt nicht Reform.

Es kommt schon auf die Zielrichtung und auf die Begründung an.
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!

20.07.15 12:08

19522 Postings, 7307 Tage gurkenfred#13: korrekt.......und allein

die seehofersche semantik lässt tief blicken.....abgründe.  

20.07.15 12:27
1

69022 Postings, 6293 Tage BarCodeSeehofer darf man eigentlich nicht beachten!

Wenn man dessen Aussagen folgt und sie auch noch ernst nimmt, landet man beim Versuch, die Logik herauszufiltern, unweigerlich in der Klapse.
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!

20.07.15 12:37

176947 Postings, 7057 Tage GrinchVielleicht komm ich ja so wieder raus...

also, was hat sich der Seehofer dabei gedacht? *grübelfilterdenkdenk*  

20.07.15 12:43

13025 Postings, 7635 Tage TimchenRumänen und Bulgaren sind zum überwiegenden Teil

Ein- und Auswanderer als Saisonarbeiter
in der Landwirtschaft, in der Bettelei und dem Strassenstrich über
das Sommerhalbjahr.

Das sind keine Flüchtlinge.
Irgendwie kommen hier falsche Statistiken und Unwissenheit zum Vorschein.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

20.07.15 14:40

24646 Postings, 7206 Tage Tony Ford@BarCode...

das Beispiel Rumänien und Bulgarien sollte nur verdeutlichen, dass das Bild was Dtl. nach außen gibt, nicht mit der Realität übereinstimmt.
Dtl. ist eben nicht das Land der Solidarität wie es gern propagiert wird, sondern ein Land wie man es in Europa beliebig oft findet, dessen Solidarität nur soweit geht wie es sich rechnet oder es sein muss.  

20.07.15 14:42
1

69022 Postings, 6293 Tage BarCodeImmerhin nehmen wir mehr

Kriegsflüchtlinge auf als die meisten anderen. Das ist ein echtes Elend, wie einige EU-Staaten sich da verhalten. Gegenüber Griechenland und Italien eine echte Sauerei!
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!

20.07.15 14:45

19522 Postings, 7307 Tage gurkenfred#15: das war mir so nicht bekannt.....

aber man lernt ja nie aus.....  

20.07.15 18:31

24646 Postings, 7206 Tage Tony Ford#19 ...

stimmt, sehe ich genauso. Jedoch sollte es nicht unser (hoher) Anspruch sein um uns mit "Unten" zu messen.  

20.07.15 20:30

59073 Postings, 7365 Tage zombi17Sieh mal einer an,

der Horst ist also ein Wutbürger, Sachen gibt's.  

20.07.15 21:10
1

233931 Postings, 6097 Tage obgicouHorsti und Wolfi sind eben die bad cops

und Mutti ist eben Mutti.
So gewinnt man Wahlen.  

   Antwort einfügen - nach oben