CENIT AG Systemhaus

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.07.02 08:53
eröffnet am: 18.07.02 08:53 von: Nepumuk Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 18.07.02 08:53 von: Nepumuk Leser gesamt: 135
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

18.07.02 08:53

344 Postings, 6562 Tage NepumukCENIT AG Systemhaus

Ad hoc-Service: CENIT AG Systemhaus  
18.07.2002 08:39:00


   
Airbus setzt weiter auf CENIT

Airbus GmbH vergibt Folgeauftrag in 2002 über 2,3 Mio. EUR

Stuttgart, 18. Juli 2002 Bei der Entwicklung des neuen Großraum- passagierflugzeuges A380 und des Großraumtransportflugzeuges A400M setzt die Airbus GmbH auch 2002 auf die Zusammenarbeit mit der CENIT AG Systemhaus. Der A380 wird mit 555 Sitzplätzen auf zwei Decks das größte Passagierflugzeug der Welt sein. Die Entwicklung des Mammutprojektes wird mit Hilfe von Product Lifecycle Management (PLM) Anwendungen am Computer vorgenommen. CENIT übernimmt die Schulung und technische Unterstützung. Mehr als 800 Konstrukteure werden für den Umgang mit der Entwicklungssoftware CATIA V4 und CATIA V5 geschult. Gleichzeitig unterstützt die CENIT AG die Fachabteilungen in der CATIA Methodenentwicklung und Anwendung. Mit der Methodenentwicklung und dem Support für CATIA V5 NC, dem Prozess Re- engineering im Bereich Fertigungsmittelkonstruktion sowie der Simulation von Fertigungsprozessen mit den DELMIA Simulationstools ist CENIT für einen wesentlichen Bereich innerhalb der Airbusentwicklung verantwortlich. Das Auftragsvolumen ist gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen und beträgt nun 2,3 Mio. EUR.

"Wir verstehen diesen Auftrag auch als Anerkennung für die bisher geleistete Ar- beit der CENIT Mitarbeiter", so Marketing Vorstand Hubertus Manthey. Er unter- streicht die Bedeutung des Auftrages für CENIT: "Damit ist CENIT bei der tech- nologischen Entwicklung in der Luftfahrtindustrie einer der Kompetenzträger im Product Lifecycle Management (PLM). Unsere Unternehmensstrategie, verstärkt als der IT Dienstleister für PLM Themen der Fertigungsindustrie zu agieren, wird damit nachhaltig bestätigt." Mit Hilfe der eingesetzten Software CATIA lässt sich der Airbus vollständig digital entwickeln. CATIA ermöglicht es, das Flugzeug virtuell am Computerbild- schirm zu bauen und Funktionalitäten zu simulieren. So lassen sich mögliche Kon- struktionsfehler bereits im Vorfeld ausschließen. Auf der Basis der PLM Lösung können zudem sämtliche an der Entwicklung und Fertigung beteiligte Konstruk- teure, Zulieferer und Partnerunternehmen weltweit zusammenarbeiten.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 18.07.2002 WKN: 540710; ISIN: DE0005407100; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart


180827 Jul 02


18.07.2002 8:27

___________________________

Wir sind der Meinung, einen Tages-Zock ist es alle mal Wert, was meint Ihr dazu?

Gruß - Nepumuk  

   Antwort einfügen - nach oben