CDU will sozialdemokratischer werden

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.01.10 13:23
eröffnet am: 14.01.10 09:56 von: Happy End Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 14.01.10 13:23 von: kiiwii Leser gesamt: 209
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

14.01.10 09:56

95440 Postings, 6986 Tage Happy EndCDU will sozialdemokratischer werden

Von wegen konservativ - nach Stimmverlusten hat die CDU-Spitze eine neue Taktik. Die Partei soll grüner werden und vor allem linker. Das zeigt ein Strategiepapier.

weiter: http://www.sueddeutsche.de/politik/825/500096/text/  

14.01.10 09:59
4

19279 Postings, 7369 Tage ruhrpottzockerLogisch ! Die SPD hat versucht,

CDU-Politik zu machen, also versucht jetzt die CDU, SPD-Politik zu machen.

Der Schröder hat auf die Wähler geschielt, jetzt macht es die Merkel.

Allerdings muss man Schröder immerhin zu Gute halten, dass er es ohne Rücksicht auf die eigene Klientel gemacht hat..... und zwar mit Taten.

Die Merkel wird nur irgendwas daher quatschen.  
-----------
Wer gar nichts macht, macht gar keine Fehler (schwarz-gelbe Sesselpupser-Philosophie)

14.01.10 09:59

129861 Postings, 5941 Tage kiiwii...das wird die FDP aber freuen...

-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

14.01.10 10:01
1

129861 Postings, 5941 Tage kiiwii...und btw, der Schröder hat die SPD zerstört

...weil Taten ohne Rücksicht auf Wähler ist so ziemlich das Dümmste, was man anstellen kann...


http://www.ariva.de/Der_unaufhaltsame_Verfall_der_SPD_t284602
-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

14.01.10 10:01

19279 Postings, 7369 Tage ruhrpottzockerAusserdem denkt sie sich, dass sie so die FDP

besser disziplinieren kann, weil sie dann mit den Grünen drohen kann.

Na ja ...... ob diese Spielchen aufgehen können ? Den berühmten Wolf hat man auch unschwer trotz des berühmten Pelzes erkennen können ............
-----------
Wer gar nichts macht, macht gar keine Fehler (schwarz-gelbe Sesselpupser-Philosophie)

14.01.10 10:02
2

95440 Postings, 6986 Tage Happy EndDie FDP wird der große Verlierer

der nächsten Bundestagswahl.... (und das zu recht)  

14.01.10 10:06
1

49969 Postings, 5935 Tage SAKU@kiiwii (#4):

Jep, wenn man es sesselpupserisch betrachtet, ja! Aber die 2010er Agenda war das mutigste, was eine Regierung in den letzten Jahrzehnten zustande gebracht hat.

Ich mag Schrödman nciht besonders aber er war einer der mutigsten Kanzler, die wir je hatten & er hat es umgesetzt, nicht nur drüber gesprochen.
-----------
Kleiner Happen...

14.01.10 10:08

19279 Postings, 7369 Tage ruhrpottzockerSaku, sagen wir mal, er war in dieser Beziehung

ehrlich.

Das macht ihn natürlich bei Vielen unsympathisch ...
-----------
Wer gar nichts macht, macht gar keine Fehler (schwarz-gelbe Sesselpupser-Philosophie)

14.01.10 10:13

3875 Postings, 3999 Tage HoloDocICH werde NIE MEHR

in Deutschland zum Wählen gehen.
Das ist reinste Zeitverschwendung! Lieber mache ich am nächsten Wahlsonntag einen schönen Ausflug.

Wer also bei der nächsten Wahl verliert ist mir total Latte !!! :o)  

14.01.10 11:50

11942 Postings, 4769 Tage rightwingist sie doch schon längst

ich denke die schwarzgelben koalitionsverhandlungen gehörten zum härtesten poker, der politisch je stattgefunden hat. vermutlich wäre es intelligent gewesen, wenn die fdp abgebrochen hätte, denn so ein lausiger restkonsens, wie die mwst.-begünstigung der hotelerie war auf der fdp-agenda mit sicherheit einer der unwichtigsten punkte, vermutlich ein zugeständnis, dass die mittiger gewordene cdu gab, da sie nicht jede liberale forderung abwatschen konnte.  

14.01.10 12:00

818 Postings, 3912 Tage DunsanyDer Schröder war nicht nur mutig, der war auch

ein Macher. Wie der die SPD binnen kürzester Zeit zu einem Comedy-Club umgebaut hat, das war schon beeindruckend. Und dann natürlich sein alles überragender Mut, direkt nach seiner Regentschaft zu den Russen rüber zu machen. Das hat im Nachkriegsdeutschland kein Kanzler vor ihm überhaupt zu denken gewagt. Bei diesen Vorgaben liegt die Latte für die CDU natürlich verdammt hoch.
-----------
Jetzt auch wissenschaftlich erwiesen:
Stress muss nicht krank machen

14.01.10 13:23
1

129861 Postings, 5941 Tage kiiwii#6 -- das vorherzusagen ist ja nun keine Kunst

...denn nochmal 14 % ist äusserst unwahrscheinlich...


Aber man stelle sich mal vor, man hätte jetzt ne Jamaika-Koalition
(allerdings wären da ja Koalitionsverhandlungen noch nicht mal abgeschlossen - insofern eh unrealistisch...)


...wie die wohl das Land regieren wollten...?
-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

   Antwort einfügen - nach oben