Bundesländer rechnen mit fünf Milliarden Euro für

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 27.07.15 03:53
eröffnet am: 26.07.15 20:11 von: satyr Anzahl Beiträge: 30
neuester Beitrag: 27.07.15 03:53 von: Tony Ford Leser gesamt: 1573
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

26.07.15 20:11

42128 Postings, 7849 Tage satyrBundesländer rechnen mit fünf Milliarden Euro für

Asylbewerber.Für das Jahr 2015.
 
Seite: 1 | 2  
4 Postings ausgeblendet.

26.07.15 20:50
2

5399 Postings, 2126 Tage bozkurt7wo Ausgaben sind, da sind auch Einnahmen ...

26.07.15 20:54
2

2519 Postings, 3818 Tage nadannwas für einnahmen?

26.07.15 21:02

21410 Postings, 2721 Tage potzzzblitzWow satyr...

Mal was ganz Neues von Dir...  

26.07.15 21:09

2519 Postings, 3818 Tage nadannprof. sinn hat mal durchgerechnet

http://www.welt.de/wirtschaft/article135822963/...-als-er-bringt.html  

26.07.15 21:13
1

25373 Postings, 4513 Tage KryptomaneBesser so, als die Milliarden nach Griechenland

zu transferieren...  
-----------
101 123 103 111 111 055 101 162 164  117 103 124 101 114

26.07.15 21:14
1

2519 Postings, 3818 Tage nadannbesser für unsere alten,pflegebedürftigen usw.

26.07.15 21:16
3

2519 Postings, 3818 Tage nadannoder unsere Kinder ,die werden nie erwähnt das ist

die Investition in die Zukunft  

26.07.15 21:46

42128 Postings, 7849 Tage satyrPotz bist immer noch hier?Wolltest doch das Geld

von den Reichen holen.Wieviel hast du denn schon zusammen?  

26.07.15 21:58
1

1415 Postings, 2276 Tage keinMitleidsind da

schon die Millionen mit eingerechnet, die man für den Schutz der Heime und Flüchtlinge ausgeben muss, weil es menschenverachtenden Idioten für richtig halten, Heime anzustecken und Flüchtlinge zu bedrohen ?  

26.07.15 22:12
3

3586 Postings, 4263 Tage karassdie sollten besser die Häuser

der Politiker anzünden.

 

26.07.15 22:28
1

4007 Postings, 3763 Tage wonghoIrgendwann müssen wir dafür H4 kürzen

ist ja nicht schlimm.
Aber der derzeitige Überfluss hat ja wohl mal ein Ende.  

26.07.15 22:33
3

42128 Postings, 7849 Tage satyrDie Finanzierung der Milliarden geht auf dem

Rücken derer die schon an der Amutsgrenze sind.
Die auf günstigen Wohnraum angewiesen sind den es eh
in den meisten Städten schon nicht mehr gibt.
Die meisten Kommunen sind pleite und wie werden sie wohl die Finanzierung
stemmen?Ihren Beamten die Pensionen kürzen?Kleiner Scherz
Eine Reichenabgabe?Auch ein Scherz
Mit dem Rasenmäher den Suzialbereich kürzen?
Leider kein Scherz.  

26.07.15 22:33

2519 Postings, 3818 Tage nadannkeine ahnung warum unser sozialsystem für alle

herhalten muß  

26.07.15 22:34
2

8485 Postings, 5204 Tage StöffenLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.07.15 12:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

26.07.15 22:34

42128 Postings, 7849 Tage satyrSozialbereich sorry

26.07.15 23:04

8485 Postings, 5204 Tage StöffenSicherlich lieben wir diese rechtsfreien Räume

und wir mögen diese eigentlich auch und würden uns dort ganz sicherlich recht gerne dort wohnlich niederlassen, oder....

"Lehrer, Polizisten, Justizangestellte, Stadtkämmerer und Streetworker, ja eigentlich alle Bürger, die im Alltag damit konfrontiert werden, können ein Lied davon singen, aber auf die mag niemand hören, wenn es gilt, Humanität, Toleranz und Großzügigkeit anzumahnen."

Die hiesiege Polizei singt da eigentlich schon bereits recht laut und warnt sicherlich nicht grundlos vor kriminellen Parallelgesellschaften, welche aus ethisch abgeschotteten Subkulturen entstehen und die sich hier im Lande mittlerweile etablieren. Denen sollte doch eigentlich recht entschieden entgegengetreten werden, denn falsch ausgelegte Toleranz ist da sicherlich nichts, was hilft, vor allem dann nicht, wenn seitens der Polizei bereits analysiert wird, dass die Zerschlagung solcher krimineller Strukturen wenn überhaupt, dann "nur noch in Teilbereichen" möglich sein wird.

"Rechtsfreie Räume"

Die nordrhein-westfälische Polizei fürchtet die Entstehung rechtsfreier Räume in Ballungszentren. Wie aus einem vertraulichen Papier des Duisburger Präsidiums hervorgeht, droht der Staatsmacht die Kontrolle über Problembezirke der Stadt zu entgleiten. Die Pflicht der Polizei, die öffentliche Ordnung aufrechtzuerhalten, sei in bestimmten Gegenden "langfristig nicht gesichert" und "akut gefährdet", heißt es nach SPIEGEL-Informationen in der Analyse.

Es gebe Bezirke, in denen Banden bereits ganze Straßenzüge für sich reklamierten. Anwohner und Geschäftsleute würden eingeschüchtert und schwiegen aus Angst. Straßenbahnlinien nähmen die Menschen abends und nachts "als Angsträume wahr". Polizisten und vor allem weibliche Beamte sähen sich einer "hohen Aggressivität und Respektlosigkeit" gegenüber.

Mittelfristig werde sich an der Lage auch nichts ändern, so der Bericht. Dem stünden unter anderem die hohe Arbeitslosigkeit, die Perspektivlosigkeit von Zuwanderern ohne Qualifikationen für den deutschen Arbeitsmarkt und ethnische Spannungen unter den Migranten entgegen.

"In Berlin oder im Duisburger Norden gibt es Stadtteile, in denen sich die Kollegen kaum noch trauen, ein Auto anzuhalten - weil sie wissen, dass sie dann 40 oder 50 Mann an der Backe haben." Diese Übergriffe seien fast schon "ein gezieltes Kräftemessen mit dem Staat, in dem sich die Verachtung der Täter für unsere Gesellschaft ausdrückt".

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/...reien-raeumen-a-1045222.html
-----------
Bubbles are normal and non-bubble times are depressions!

26.07.15 23:30
1

10115 Postings, 3973 Tage Monti BurnsErst der zaphod und nun auch noch der stöffen.

Klarer Rechtsruck ! Wenn das der Lemming erfährt, dann
trifft Sie auch der BT-Bannstrahl und es hat sich ausgepostet.
 

26.07.15 23:32
2

12984 Postings, 5801 Tage WoodstoreWas immer alle rumheulen

Hat von euch schon mal jemand einen 50-Euroschein gegessen?
Nein? Ich habs probiert. Schmeckt widerlich. Nach Papier, klar.
Aber auch nach Chemie. Vermutlich auch logisch. Die wichtigste
Erkenntnis aber, er macht nicht satt. Mit dem selben 50er beim
Griechen sind Frauchen und ich satt bis Mittwoch.

Also... jeder Euro, den wir hier für Flüchtlinge/Emigranten/Asylbewerber
oder wie auch immer man das nennen möchte, aufwenden, stecken wir von
der linken in die rechte Tasche. Mieten für die Unterkünfte, Brot und Brötchen
vom heimischen Bäcker, Fleisch, Wurst, Käse, Strom, Wasser, warm und trocken.
Das alles strömt doch volle Kanne ins deutsche Bruttosozialprodukt. z
Man nennt das "Umsatz".
Und wisst ihr was das ist? Geil ist das. Die Kasernen, die vor 3-5 Jahren
zugemacht haben, die Bäcker, Fleischer, Kaufleute, die daran fast/oder ganz
kaputt gegangen sind, freuen sich jetzt, stellen Leute ein.

Ihr denkt zu beschränkt. Zu einfach. Zu billig. Auf Hilfsschulniveau,
könnte man meinen!

-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

26.07.15 23:34

10115 Postings, 3973 Tage Monti BurnsIhr 50-Euro-Schein ist gefälscht.

.....und außerdem haben Sie sich #21 nicht durchgelesen,
ansonsten würden Sie nicht so einen Käse schreiben.  

26.07.15 23:36

285 Postings, 2133 Tage Achtes WunderJa,,daß ist richtig

nur sollte man vorher auch die Problematik der östlichen Bundesländer analysieren.
Da kann ja kein Emigrant bzw.Asylant am Abend frei einen schönen Abend genießen!
Also schön alles in zwierlei Maaß einstufen.
Miir gefällt es auch nicht ´daß es zu viele Albaner oder Roma hierher zieht,nur sehe ich die Schuld nicht bei diesen Menschen ,sondern bei der Europapolitik die uns manipuliert.
Siehe Erdogan im Kampf gegen die IS,nur ein Vorwand um gegen die Kurden anzugehn.
Diese FALSCHE POLITIKsollte mittlerweile jeder erkannt haben.
Bitte versteht die Sprache der Manipulation der Medien und postet dann eure Einstellung zur Sache.  

26.07.15 23:40

12984 Postings, 5801 Tage WoodstoreHäää?

Der 50er wahr so echt, wie Merkel unsere aller Mutter ist.

"Sie" werter Herr Burns, haben offensichtlich den Hintergrund meiner
Ausführung nicht recht fassen können.

#23 hat, rein Thematisch, mit #21 nichts zu tun. Hat sich auch darauf nicht
bezogen. Wäre eher auf #10 zu beziehen, oder #16, #19 auch...

#24 Die Sache mit dem Niveau eben. Schlicht im Geiste.
     Es mehrt sich im Volke
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

26.07.15 23:48

1 Posting, 2003 Tage unbalancetistischMerkel oohhoo

Meine Mutter ist Merkel nicht. Ich wähle sie nächstes Mal ab.  

26.07.15 23:59

176906 Postings, 7048 Tage GrinchDann mach das mal...

viel Glück dabei!  

27.07.15 01:17

2268 Postings, 3719 Tage tobiravewa sind schon 5 Milliarden......da sind ja die

nie gezahlten Zinsen für die Griechenlandhilfen,,  noch höher!

Wegen 5 Mrd macht man hier kein Gewese........auch das taschengeld sollen diese leute, zusätzlich zu den Existenzminimum bekommen wo wir gleichzeitig unsere Rentner, die hier 5o Jahre gearbeitet haben, nur aus Hartz 4 setzen ohne, Taschengeld!

Es ist Unding, dass wir bei manchen Asylantennationalitäten 99,8 % ablehnen und nur 2 von 1000 anerkannt werden, aber alle hier bleiben!
Wozu dann überhaupt ein Asylverfahren, wenn wir alle hier behalten?  

27.07.15 03:53
1

24627 Postings, 7197 Tage Tony Ford#29...

Im Beitrag ist viel Polemik enthalten.

1. Rentner die 50 Jahre gearbeitet haben, erhalten mitnichten nur HartzIV und sind nach wie vor auch nicht mehr von Armut betroffen wie die heutigen Arbeitnehmer auch, denn es gibt nicht nur niedrige Renten, sondern seit Jahren auch zunehmende Probleme mit niedrigen Löhnen. Das Rentenproblem ist ein reines Verteilungsproblem, welches man nicht in der Lage ist, zu lösen.

2. Dass Asylbewerber hier bleiben dürfen liegt vor allem daran, dass es keine entsprechenden Ressourcen für die Bearbeitung gibt. D.h. es fehlt schlichtweg das Personal dafür, typisches Mistmanagement.

3. Betrifft es vor allem Asylbewerber aus Osteuropa wie dem Kosovo, Mazedonien, Serbien, etc.
An dieser Stelle sei jedoch erwähnt, dass eine Ablehnung die Probleme nur temporär löst. U.a. wandern noch viel mehr Rumänen und Bulgarien hier ein, fallen aber nicht unter Asyl, weil sie bedingt der EU sich frei bewegen dürfen.
Man kann davon ausgehen, dass auch Länder wie Serbien irgendwann auch der EU beitreten und dann jene Serben frei nach Deutschland einreisen können.
Langfristig wird man diese Probleme nur lösen können, wenn man jenen Ländern auf die Beine hilft, diese attraktiver macht, d.h. den Abstand zwischen Dtl. und jenen Ländern verringert. Dann werden auch kaum noch Menschen aus diesen Regionen nach Dtl. strömen.

Daher halte ich Finanzhilfen wie auch in GR für den richtigen Weg, weil man dann den Abstand nicht noch größer werden lässt. Andernfalls zahlt man die Rechnung spätestens mit der Völkerwanderung nach Dtl.
 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben