NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 557
neuester Beitrag: 24.02.20 08:03
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 13925
neuester Beitrag: 24.02.20 08:03 von: Air99 Leser gesamt: 2404981
davon Heute: 2167
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
555 | 556 | 557 | 557   

01.05.19 10:58
45

4051 Postings, 734 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
555 | 556 | 557 | 557   
13899 Postings ausgeblendet.

23.02.20 19:00
2

4051 Postings, 734 Tage na_sowasDänische Politiker bei NEL in Herning

mit einer netten Aussage:


Wir haben es tatsächlich mit etwas zu tun, das die nächsten Vestas oder Siemens sein könnten, wenn es Hilfe bekommen kann.

Mit Hilfe meint man hier eine Steuer von einem Cent auf Benzin und Diesel zu erheben und damit eine Infrastruktur aufzubauen.

********

Habe versucht den Zeitungsartikel über einen Fotoübersetzer zu übersetzen.


UNTERNEHMEN Gestern gab es einen guten Besuch beim Wasserstoffunternehmen Nel Hydrogen in Lind.  Der linke Vorsitzende Jakob Ellemann Jensen war zu einer Tournee und einem Vortrag über die Energiemöglichkeiten der Zukunft vorbei.  Ich hätte mich fast eingeladen.  Wir haben das langfristige Ziel, die CO 2 -Emissionen um 70 Prozent zu reduzieren. Daher ist es immer schön, genauere Kenntnisse über das Thema zu haben, sagte der dänische Direktor von Nels, Jørn Rosenlund, im Werk in Lind und machte dies deutlich.  Und die beiden erwischten auch eine kleine Chorfahrt in einem Wasserstoffauto.  Es passierte mit Jakob Ellemann-Jensen am Steuer.  Auto.  Ruhig und geschmeidig ließen die Rosen den Politiker zurück.  - Es läuft großartig.  Eine schöne Fahrt um das Auto, die mit einem traditionellen Elektroauto mit Batterie verglichen werden kann.

Das Wasserstoffauto ist auch ein Elektroauto.  Sie haben gerade die Batterie durch einen Tank mit komprimiertem Wasserstoff sowie eine Brennstoffzelle ersetzt, die den Wasserstoff in Elektrizität umwandelt.  Die Schönheit dieses Ersatzes zeigt sich besonders deutlich, wenn es um Lastwagen geht.  Hier benötigt ein batteriebetriebener Elektrofahrzeug eine riesige Batterie mit einem Gewicht von etwa sechs Tonnen.  Hier wird die Wasserstoffidee zum Vergleich nur ein Sechstel wiegen, und somit wird Platz für fünf Tonnen mehr Güter im LKW sein, wenn er mit Wasserstoff betrieben wird.  Wasser und Luft ablassen Das Wasserstoffabenteuer wurde von vier Studenten gestartet, die hier eine Lösung für das lästige Problem der erneuerbaren Energien sahen, dass die Sonne nicht immer scheint und der Wind manchmal auch einen Tag frei hat. Hier können Sie sonnig oder windig senden  Tage durch Elektrolyse, wenig Wasserstoff und dadurch die Energie speichern, so dass Sie Sonne und Wind voll ausnutzen können - auch an Tagen mit ruhigem grauem Wetter.  Und dann sind Wasserstoffautos emissionsfrei, was bedeutet, dass sie weder CO noch Partikel emittieren.  - Das einzige, was sie ableiten, ist perfekt sauberes Wasser und frische Luft.  In der Tat sauberere Luft,

als wir es heute in den Städten getan haben, erklärte Jarn Rasenlund dem liberalen Politiker, der scherzhaft zurück kommentierte, dass dann die Wasserstoffautos im inneren Ko benhavn hin und her trinken müssten - und mit einem Lächeln auf den Lippen Nel nur bat, mit ihm zu warten  zu rühmen, dass die Autos Wasser abgaben, bis der unglaubliche Regen in Dänemark verschwunden war.  Viele Politiker besuchen Jakob Ellemann-Jensen ist sicherlich nicht der erste Politiker, der Nel in Lind passiert hat.  Jorn Rosenlund erklärte pro Jahr: - Wir haben ungefähr 15 Politikerbesuche, die betonen, dass sich das Unternehmen immer die Zeit nimmt, den Politikern zu erklären, die mehr über die Wasserstoffmöglichkeiten erfahren möchten.  Politiker besser anziehen, sagte er.  Die Parteien schnitten ab, wie die Zukunft aussehen könnte.  Und hier betonte Nel, dass die Technologie so fortschrittlich ist, dass man bereit ist, sich in größerem Maßstab zu bewegen.  Beispielsweise werden jährlich mehrere hunderttausend Autos mit Wasserstoff versorgt.  - Wir möchten sehr gerne zum letzten Besuch des Unternehmens in Norwegen in diesem Jahr beitragen, einer Fabrik, die es kann. Dies steht in krassem Gegensatz zu der Tatsache, dass es derzeit nur 80 Wasserstoffautos in Dänemark und nur sechs Plätze im Land gibt.  wo man kann Danke.  Zugegeben, es dauert nur drei bis fünf Minuten, um zu glauben, dass es fast genau wie ein Benzinauto passiert und das Wasserstoffauto genauso weit fahren kann, aber die nächste Tankstelle ist klar, dass wir hoffen, dass der Bus nach Wasserstoff fährt,  Damit man die Hürde jetzt nehmen kann, sagte der Regisseur, befürwortet Jeger die Unterstützung nicht wirklich und sieht sie als ein Übel nach unten an. Aber in Aarhus ist ein wirtschaftlicher Schub erforderlich.  Unternehmen und Taxiunternehmen werden über viele weitere Tankstellen fahren.  Es ist ein schlechter Politiker, finanzielle Unterstützung für die Wasserstoffindustrie in Betracht zu ziehen.  Vorschlag für einen Cent Benzin, den wir so schnell wie möglich loswerden müssen.  in die Gegend.  Wir haben es tatsächlich mit Nein zu tun.

get, das könnte das nächste Vestas oder Siemens sein, wenn es Hilfe bekommen kann, sagte Jorn Rosenlund, der vorschlug, die grüne Wasserstoff-Energie in Christiansborg zu unterstützen und die Finanzierung durch eine kleine Steuer auf die fossilen Brennstoffe zu lösen.  Zum Beispiel könnte eine Steuer von nur einer Unze pro Liter Benzin laut dem Nel-Direktor die Wasserstoffhilfe vollständig finanzieren.  Jakob Ellemann-Jensen lehnte die Ideen nicht ab.  - Normalerweise ist es eine gute Idee, die Steuern und Gebühren auf das zu erhöhen, wovon wir weniger wollen, und es auf das zu senken, was wir mehr wollen. Die positiven diplomatischen Worte litten darunter, dass er zu Nørup Dairy ging  von Bredsten für eine Diskussion über Generationenwechselsteuern.

https://twitter.com/LeneRosenlund/status/1230752387809177600?s=19  

23.02.20 19:05

217 Postings, 121 Tage trader6801morgen geht es eh erst mal runter

mit allen Aktien
Coronavirus wird keine einfach Handelswoche...??.  

23.02.20 19:09

705 Postings, 250 Tage effortlessBörse hat viel mit Psychologie zu tun

Das wissen die Kevins und Robins dieser Welt. Die Amis haben sogar den FEAR&GREED Faktor.
Wenn der dunkelrot ist, also quasi RSI am Boden, dann gilt das als beste Kaufchance.
Insofern, je lauter diese Narrenzunft von Rotkehlchen und Nervgöhren aus dem Bällchenbad proleten, um so mehr sollte man den Chart auf ne Kaufchance überprüfen :-)

Guten Start Euch allen in die neue Woche. Auch wenn der Karneval vielerorts von der Strasse verbannt wird wegen dem nächsten Sturm ....  

23.02.20 19:16

29 Postings, 14 Tage DasGespenstH2-Tankstellen und Nel

NEL-Bestellübersicht über H2-Tankstellen

Ende 2019: Insgesamt 432 H2-Tanken in Betrieb, Nel-Bestellungen:

27.12.2019: 1 H2-Tankstelle Taxi Kopenhagen
20.12.2020: 2 H2-Tanken von unbekannt bestellt
17.12.2019: Orange Gas bestellt mehrere H2-Tankstellen (6 Stück? Orange will 6 Tanken in NL 2020 in Betrieb nehmen
04.12.2019: 2 H2-Tanken für Korea, insgesamt 12 Bestellungen, hier unaufgelistet, :-)
10.05.2019: Tochter Nel Hydrogen, 1 H2-Tanke für London Transport (Wasserstoffbusse)
03.05.2019: 1 H2-Tanke für Kanada (BC)
12.04.2019: 2 H2-Tanken für Shell Kalifornien
30.01.2019: 1 H2-Tanke für Amiland (Schwerlastverkehr)
03.06.2018: 2 H2-Tanken für Uno-X Hydrogen AS in Norwegen
04.07.2018: 2 H2-Tanken für H2 Mobility Deutschland GmbH & Co. KG Deutschland
11.04.2018: H2Station® erhält die UL-Zertifizierung als weltweit erstes Produkt für Wasserstofftankstellen
18.12.2017: 1 H2-Tanke für NT Bene in Estland
05.10.2017: Erste Wasserstofftankstelle mit Nel-Technologie in Japan eröffnet
Gesamt: 32 Tanken

https://www.electrive.net/2020/02/19/...gen-2019-weltweit-in-betrieb/

Insgesamt 83 Wasserstoff-Tankstellen sind im Jahr 2019 weltweit in Betrieb genommen worden. 36 wurden in Europa, 38 in Asien, acht in Nordamerika und eine im arabischen Raum eröffnet. In Deutschland kamen 22 Tankstellen hinzu.

Das geht aus einer Zählung von TÜV SÜD und Ludwig-Bölkow-Systemtechnik hervor. Ende 2019 waren demnach weltweit 432 H2-Tankstellen in Betrieb, davon 330 öffentlich zugängliche Stationen. Damit habe sich die Zahl der öffentlichen Wasserstoff-Zapfstellen in den letzten fünf Jahren mehr als vervierfacht. Für 226 Tankstellen bestehen bereits Planungen an konkreten Standorten.

In Europa waren es zum Ende des vergangenen Jahres insgesamt 177 H2-Tankstellen, davon 87 in Deutschland. Frankreich liegt mit 26 Tankstellen an zweiter Stelle in Europa und lässt mit 34 geplanten Tankstellen auch weiterhin einen dynamischen Ausbau erwarten. Der Schwerpunkt wird dort allerdings auf der Betankung von Bussen und Lieferfahrzeug-Flotten liegen und weniger auf öffentlich zugänglichen Pkw-Tankstellen wie im Rest Europas. Eine deutliche Steigerung der Tankmöglichkeiten wird nach Einschätzung von TÜV SÜD und Ludwig-Bölkow-Systemtechnik auch in den Niederlanden erwartet, wo derzeit 21 neue Tankstellen in konkreter Planung sind. Die Schweiz hat immerhin vier Tankstellen in Betrieb und sechs weitere fest geplant.

 

23.02.20 19:16

217 Postings, 121 Tage trader6801wird schon nicht so übel werden

Aber die Nachrichten sind halt nicht sehr gut jetzt auch der Virus in Italien
Und man übertreibt schnell alle rennen ins Gold raus aus den Aktien.
I  

23.02.20 19:18

217 Postings, 121 Tage trader6801na ja 432 Tabkstellen noch nicht so viel

auf dem Land findest du fast keine...?.
In der Stadt ganz ok bei uns gibt es glaub ich zwei Stück  

23.02.20 21:36
3

4051 Postings, 734 Tage na_sowasNochmal zum dänischen Artikel weiter oben

die Aussage das NEL eine neue Siemens oder Vestas werden könnte stammt von Jørn Rosenlund, SVP von Nel Hydrogen Fueling.

Ich erwarte im Frühjahr Mrd. NOK Aufträge von NEL.
Da sollte nun was kommen nach 2 Monate Dürre.
 

23.02.20 22:25
2

560 Postings, 544 Tage WillsNel Analyse

Video von 'Aktien mit Kopf':
https://youtu.be/ONPcThO3z4A

Da lernen wir natürlich nichts und viele wichtige Punkte erwähnt Kolja nicht, aber dennoch ist er nicht total verblendet. Im Gegensatz zu einigen in den Kommentaren. Das fällt mir bei allen Videos zum Thema H2/Brennstoffzelle auf... teils probiere ich aufzuklären in den Kommentaren aber ein bisschen arbeitet man gegen Windmühlen. Ich frage mich, woher diese große Lobby in der Bevölkerung her kommt bzw. warum viele so einseitig denken.  

24.02.20 06:15
1

4051 Postings, 734 Tage na_sowasGute Lektüre über die erneuerbare Revolution

Norwegen bietet große Chancen bei einer großen Investition in Wasserstoff.

Wir stehen vor einer erneuerbaren Revolution. Gleichzeitig erklärt Klimakur 2030, dass es dringend notwendig ist, loszulegen, wenn wir erfolgreich sein wollen.

Die Klimakrise bringt zunehmend Investoren, Verbraucher, Unternehmen, Gewerkschaften und Politiker auf der ganzen Welt zusammen, um Lösungen zu entwickeln, wie wir im Rahmen der Toleranzgrenzen der Natur ein gutes Leben führen können, durch Null Emissionen, Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft.

Unsere Vorgänger haben gezeigt, wie sie in ihre Zeit eingetreten sind, sie verstanden und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten genutzt, um für viele ein immer besseres Norwegen aufzubauen. Es liegt an uns, heute zu leben und zu arbeiten, um dasselbe zu tun, mit der gleichen langfristigen Denkfähigkeit, die unser Land gezeigt hat, als wir die Wasserkraft entdeckten und als wir das Öl vor einem vollen bzw. halben Jahrhundert fanden. Anstatt den Wandel, den die Welt durchmacht, als Problem zu betrachten, sollten wir ihn als große Chance sehen.

Durch gezielte und aktive Industriepolitik hat die Labour Party seit Anfang der 1970er Jahre die Grundlage für das Wachstum von Kompetenz- und Technologieumgebungen geschaffen und eine Zulieferindustrie von Weltklasse entwickelt. Jetzt ist die Zeit wieder reif für eine aktive staatliche Geschäftspolitik.

Norwegen ist gut positioniert und kann von der Weiterentwicklung der heutigen Industrie profitieren. Es geht darum, die industriellen Möglichkeiten zu nutzen, die wir als Land haben. Unsere fantastischen natürlichen Ressourcen, technologischen Kenntnisse und industriellen Kompetenzumgebungen geben uns einen Ausgangspunkt, den nur wenige andere haben. Wir brauchen eine zukunftsorientierte Regierung, die die heutige Industrie entwickelt und neue nachhaltige Industrien im ganzen Land anregt.

Ein gutes Beispiel für eine solche Industrie ist die Wasserstoffproduktion. Hier müssen große, langfristige und strategische Anstrengungen unternommen werden. Wasserstoff, der sowohl auf Erdgas als auch auf erneuerbaren Energien basiert, kann ein wichtiger norwegischer Beitrag zur Umweltverschiebung sein und gleichzeitig viele umweltfreundliche Arbeitsplätze im ganzen Land schaffen. Wir wissen heute nicht, ob blauer Wasserstoff (aus Gas durch Kohlenstoffabscheidung) oder grüner Wasserstoff (aus Elektrolyse) langfristig den Wettbewerb gewinnen wird oder ob für beide unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten bestehen.

Sicher ist jedoch, dass die Endprodukte Wasserstoff und Ammoniak eine wichtige Rolle in den Energiesystemen der Zukunft spielen werden. Obwohl der Strom zunehmend direkt aus Solar-, Wind- und Wasserkraft stammt, werden wir in Teilen der Industrie, die besonders viel Wärme benötigen, und in Teilen des Verkehrssektors andere Lösungen benötigen. Wasserstoff und Ammoniak haben den Vorteil, dass sie beide emissionsfrei sind und Märkte finden können, in denen Strom in Form von Stromnetzen oder Batterien keine relevante Alternative darstellt. Dies ist nicht zuletzt für den Schiffsverkehr und andere energieintensive Ferntransporte relevant, sondern kann schließlich auch zu einer geeigneten Technologie für die Energiespeicherung werden.

Ressourcen, Technologie und Fachwissen sind bereits vorhanden, aber die Anstrengungen selbst sind leider langsam. Worauf warten Sie noch? Wir brauchen Politiker, die es wollen und denken, aber auch wollen und es nicht zuletzt tun. Norwegen braucht eine verbindliche Wasserstoffstrategie, in der Vorschläge für Maßnahmen, ein Zeitplan und finanzielle Mittel für die Umsetzung gesichert sind.

Ein umfangreiches Engagement für Wasserstoff beinhaltet auch ein Engagement für die Abscheidung und Speicherung von Kohlenstoff. Infrastruktur und Produktionsanlagen müssen gebaut werden. Die Kohlenstoffabscheidung und -speicherung auf dem norwegischen Festlandsockel ermöglicht die Erzeugung von Wasserstoff aus Erdgas ohne CO2-Emissionen.

Wasserstoff kann uns einen umweltfreundlicheren Transport sowohl an Land als auch auf See ermöglichen. Die heutigen Handelssysteme basieren auf dem globalen Güterverkehr. In einer Klimakrise muss aber auch die Schifffahrt ihren Anteil an der Arbeit übernehmen, sonst hat dies Konsequenzen für den Welthandel. Die gute Nachricht ist, dass die Antworten immer näher kommen. Norwegen, das sowohl im Energie- als auch im Schifffahrtsbereich eine große Rolle spielt, hat enorme Möglichkeiten, dazu beizutragen und gleichzeitig neue Arbeitsplätze in der Zulieferindustrie zu schaffen.

Die Labour Party und LO sind sich einig, dass wir mehr, mehr und besser in die Entwicklung der Wasserstoffproduktion und den verstärkten Einsatz von Wasserstoff investieren müssen.

Wir dürfen die industriellen Möglichkeiten nicht loslassen. Wir brauchen nachhaltige Arbeitsplätze, und die Arbeitnehmer brauchen nachhaltige Lösungen.

Um dies zu erreichen, brauchen wir eine Regierung, die beides will und will!

https://www.dn.no/innlegg/hydrogen/...rsatsing-pa-hydrogen/2-1-759811  

24.02.20 06:25

217 Postings, 121 Tage trader6801heute 10:30

Ifo Geschäftsklimaindex wenn er schlecht wird geht es erst mal runter.  

24.02.20 06:32

292 Postings, 825 Tage MK1978Trader6801

Gefühlt ist er schlecht. Überraschend wird das Ergebniss nicht sein aber ernüchternd schon.  

24.02.20 06:46

208 Postings, 83 Tage EmKay74heute

wird eh ein roter Tag, Nikkei fast 3% im Minus und US- Indikationen auch tiefrot. Das Virus macht uns zu schaffen, davon werden wir vermutlich auch nicht entziehen können.
 

24.02.20 07:06

217 Postings, 121 Tage trader6801ja könnte steil

runter  gehen ich gehe erst mal aus allen Werten raus.
Um 10:30 kommt der Ifo dann sehen wir weiter falls der wieder schlechter wird dann geht es steil runter
 

24.02.20 07:12

1441 Postings, 990 Tage franzelsepEmKay

was schreibst du dar? Nikkei 3% minus, geht?s noch! Die haben heute gar nicht gehandelt!  

24.02.20 07:17

208 Postings, 83 Tage EmKay74Franzlsepp

https://www.godmode-trader.de/kurse-und-charts  

24.02.20 07:22

1441 Postings, 990 Tage franzelsepJa und?

24.02.20 07:27

208 Postings, 83 Tage EmKay74du hast

recht, ich bin davon ausgegangen das es sich hierbei um Realtime Kurse handelt. Es tut mir leid sollte ich dir heute morgen bereits hohen Blutdruck beschert haben.  

24.02.20 07:27

337 Postings, 507 Tage Nordborusse68Japan heute geschlossen


Ersatztag für nationalen Feiertag: Tenno Tanjoubi – Geburtstag des Kaisers Naruhito

Tagesverlust ist vom 21.02.  

24.02.20 07:29

32320 Postings, 7171 Tage RobinNordborusse6.:

sieht heute nicht gut aus , Asien tiefrot und US Futures  zw. 1,5 - 2 % im minus .  

24.02.20 07:42

91 Postings, 12 Tage Moonwalker07Von welchem Newsletter

hast du das wieder rausgesucht? Lol  

24.02.20 07:45

91 Postings, 12 Tage Moonwalker07Presse läuft auf Hochtouren

in Bezug auf Panikmache, schön Angst verbreiten um damit wieder viel Geld zu verdienen.  

24.02.20 07:47
1

4051 Postings, 734 Tage na_sowasMich interessiert nicht was heute ist

Mich interessiert was in 1, 2, 3, 4, 5 Jahren ist ;-)  

24.02.20 07:53

955 Postings, 4287 Tage zakdirosada bist du nicht alleine na_sowas

und ohne Deine Recherchen und Beiträge wäre ich wohl nie bei NEL und H2 gelandet.
Dafür nochmal ein "Dankeschön" aus dem Frankenland.

Ich bleibe "Long" bei allen H2 -Werten, wir sind ja erst am Anfang einer industriellen - sagen wir mal-
Veränderung (Revolution wäre übertrieben)  

24.02.20 07:58

32320 Postings, 7171 Tage RobinEuro

1,25 L&S . Das Tief letzter Woche bei ? 1,22 . UNterstützungen bei ? 1,22 und die große bei ? 1,15  

24.02.20 08:03
1

4545 Postings, 900 Tage Air99tolle Zusammenfassung der 5 Stahlriesen

tolle Zusammenfassung der 5 Stahlriesen, die zur Dekarbonisierung der Produktion führen.

https://twitter.com/simonahac/status/1203796803126095872  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
555 | 556 | 557 | 557   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: CA66, diplom-oekonom, Gamsbichler, Kn3cht, Lanthaler51, tolksvar, Vestland