Bordell verkauft Reichtagsflagge akt. 2020 ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.07.04 12:28
eröffnet am: 08.07.04 12:23 von: Jessyca Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 08.07.04 12:28 von: Hadschi Hale. Leser gesamt: 501
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

08.07.04 12:23

5208 Postings, 7052 Tage JessycaBordell verkauft Reichtagsflagge akt. 2020 ?

Gebrauchte Deutschland-Flagge (6,40 m x 4,50 m), original vom Turm des Reichstagsgebäudes in Berlin, mit Echtheitszertifikat vom Deutschen Bundestag!

Nach der kurzen Zwischenstation auf dem Dach unseres Bordells "X-CARREE" aufgrund der widerstreitenden öffentlichen Meinungen erneut zu ersteigern.


Einmaliges Sammlerobjekt, das vermutlich kein zweites Mal mehr zu haben sein wird!


Wer in den vergangenen Wochen nur ab und zu mal Zeitung gelesen, Fernseh geguckt oder Radio gehört hat, hat fast zwangsläufig bereits mitbekommen, daß wir, das Bordell "X-CARREE" in Halle/Saale, diese Original Reichstagsflagge erst vor gut einem Monat für 3.350,- EUR direkt von der Bundestagsverwaltung ersteigert haben und welch kontroverse Diskussionen dadurch ausgelöst wurden.

Zum einen erfuhren wir wirklich jede Menge positive, witzige oder auch schadenfrohe Reaktionen von den unterschiedlichsten Zeitgenossen  -  alles in allem eindeutig die Mehrheit.                                      

Es gab und gibt aber eben auch genügend negative Reaktionen von Menschen, die sich durch daß Hissen eines solchen "historischen Nationalsympols" auf einem Bordellgebäude in Ihrer staatsbürgerlichen Befindlichkeit gestört bzw. gar verletzt fühlen. Solche negativen Rekationen reichen von anonymen Drohanrufen mutmaßlich radikal nationalistischer Kreise, über vorgeblich empörte Reaktionen verschiedener Bundestags-Hinterbänkler und Halle´nser Stadträte, bis hin zu einer Strafanzeige wegen Verunglimpfung eines Staatssymbols eines gelangweilten Ex-Diplomaten.

Was zeigt uns das?                                                                                                                                Zwar gibt es definitiv kein zweites Gewerbe, welches ebenso wie das Prostitutionsgewerbe unabhängig von der konjunkturiellen Lage gleichermaßen beständige Nachfrageverläßlichkeit aufweist, so daß niemand wirklich ernsthaft daran zweifeln kann, daß man sich mit dem Betrieb eines Bordells mitten im Schoße unserer Gesellschaft befindet. Dennoch scheint die Macht der Hoden nicht auszureichen, um die durch gesellschaftliche Zwänge genährte Heuchelei in den Herzen und Köpfen der Menschen zu besiegen.

Nun, eine Nationalflagge, die wir nicht ab und zu mal wehen lassen können, ohne damit beständig Mitbürger gegen uns aufzubringen, macht keine Freude. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, diese Original-Reichstagsflagge wieder freizugeben, sprich erneut und zwar eben via Ebay zu versteigern.

Gleichzeitig wollen wir dieser Geschichte aber trotzdem noch etwas richtig Gutes abgewinnen, indem wir mindestens die Hälfte des Versteigerungserlöses dem Verein zur Förderung krebskranker Kinder Halle (Saale) e.V. "Kinderplanet Halle" spenden.

Dabei sind wir natürlich auch gespannt, ob diejenigen, die so laut ihre angebliche nationale Gesinnung proklamierten und ihre Empörung kund taten, nun auch selbst soviel nationale Verantwortung aufbringen und einen sozialen Zweck fördern, indem sie kräftig mitbieten und die Flagge dann in würdevollerer Umgebung hissen, z.B. auf dem Gebäude einer der Banken, die ihre Parteispendenkonten verwalten; aufgerufen sind hier insbesondere:

Markus Söder, Populist und CSU-Generalsekretär, der da schimpft: "Ein Skandal wie hier mit  nationalen Sympolen umgegangen wird. Peinlich für Deutschland"
Jürgen Koppelin, Populist und FDP-Bundestagsabgeordneter, der befindet: "Es handelt sich um ein Nationalsympol, daß nicht besudelt werden darf."
Christina Scheel, Populistin und finanzpolitische Sprecherin der GRÜNEN ist der Meinung: "Die Bundestagsflagge gehört nicht über dieses Etablissement."
Christian Schmidt, Populist und verteidigungspolitischer Sprecher der CDU, der in aller Würde von sich gibt: "Diese Flagge sollte schon an würdige Liebhaber verkauft werden."
Heinz Schüler, gelangweilter Ex-Diplomat, der meinte, seinen tristen Pensionärsalltag durch das Stellen einer Strafanzeige wegen "Verunglimpfung eines Staatssympols" aufhellen zu müssen.
Wolfgang Kupke, Populist und Halle´nser CDU-Stadtrat, der uns in einem "offenen Brief" indirekt mit dem Entzug der Betriebserlaubnis durch die Oberbürgermeisterin droht, falls wir die Reichstagsflagge weiterhin auf unserem Bordell hissen und damit faktisch den Straftatbestand der Nötigung erfüllt.
Auf nun also, Ihr hochgeschätzten, würdevollen Vorzeige-Volksvertreter - die Ihr übrigens allesamt u.a. auch mit Steuergeldern von Prostituierten und Bordellbetreibern bezahlt werdet -, laßt sehen, was Euch Eure edle nationale Gesinnung und ein wirklich gutes Werk für krebskranke Kinder wert sind!

http://cgi.ebay.de/ws/...ViewItem&category=40840&item=6106806440&rd=1
 

08.07.04 12:25

1533 Postings, 6409 Tage Hadschi Halef Oma.too late jessy o. T.

08.07.04 12:27

5208 Postings, 7052 Tage JessycaSorry, wollte es in meinen Ebay-Thread einstellen

Hat aber nicht gleich geklappt!

Sorry Hadschi!  

08.07.04 12:28

1533 Postings, 6409 Tage Hadschi Halef Oma.Passt scho ich werds überleben *ggg* o. T.

   Antwort einfügen - nach oben