Bloody X-Mas am Medienstandort München: Das Werk

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.01.02 10:08
eröffnet am: 26.12.01 13:24 von: Zick-Zock Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 02.01.02 10:08 von: Zick-Zock Leser gesamt: 132
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

26.12.01 13:24

9439 Postings, 6995 Tage Zick-ZockBloody X-Mas am Medienstandort München: Das Werk

Bloody X-Mas am Medienstandort München 1: Das Werk
INSIDER bereitgestellt am 25.12.2001 von donalphonso


Wie bei Mackie Messer. Anfang Dezember und auch noch bis in die letzten Tage fielen in der Filmschmiede, hoppla, die Leute um. Die Kündigungen erfolgten im american Style: Einfach vom Arbeitsplatz weg.

An der Auftragslage kanns nicht liegen: Die 40-Stundenwoche ist bei den Überlebenden bestenfalls Teilzeit. Das Problem sind wohl eher ein ruinöser Wettbewerb, Verluste durch Internet-Projekte, und zum Schluss die Nebenwirkungen der Kinowelt-Pleite: Da hat sich manches nicht ausgezahlt.

Und dann noch der Shareholder Value...

Quelle: Die üblichen weihnachtlichen Anrufe bei Bekannten, die das alles miterlebt haben.
 

02.01.02 10:08

9439 Postings, 6995 Tage Zick-Zockdas werk: finger weg ! o.T.

   Antwort einfügen - nach oben