Bitte um Hilfe-Dringend-Rechtsfrage!

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 13.02.05 16:32
eröffnet am: 13.02.05 13:16 von: NoRiskNoFun Anzahl Beiträge: 35
neuester Beitrag: 13.02.05 16:32 von: conga Leser gesamt: 1034
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

13.02.05 13:16

10092 Postings, 5923 Tage NoRiskNoFunBitte um Hilfe-Dringend-Rechtsfrage!

Wenn man einen Doppel bzw. zweitnamen besitzt, z.B. Klaus Dieter Müller, kann man dann auf Urkunden Verträgen etc. rechtsgültig mit dem 2. Namen unterschreiben oder ist dass dann nicht rechtskräftig?

Z.B.: Beim Autokauf unterschreibt man mit Dieter Müller

Vielen vielen Dank und es ist wirklich urgent!

 
Seite: 1 | 2  
9 Postings ausgeblendet.

13.02.05 13:45

10092 Postings, 5923 Tage NoRiskNoFun@conga, wär aber ziemlich komisch, dann wär ja

alles ziemlich verwirrend, man stelle sich vor heut unterschreib ich bei einer Lieferantenbestellung mit Klaus und morgen mit Dieter Müller, wer soll denn da belegen, dass das eindeutig ich war!

Für mich war bis heute jedenfalls der Erstname aus dem Personalausweis der Rechtsgültige...hmmmm nicht ganz so einfach anscheinend  

13.02.05 13:48

10092 Postings, 5923 Tage NoRiskNoFunSchade bilanz, ach schönen Gruss, bei uns

schneits grad, aber ist zu warm bleibt nix liegen!  

13.02.05 13:52

552 Postings, 5819 Tage congada kommt es doch gar nicht drauf an

die meisten Unterschriften sind doch eh kaum bis gar nicht lesbar. Schonmal versucht auf Deinem Rezept die Unterschrift Deines Artztes zu lesen ? Wichtig ist doch die Identifizierbarkeit, die sollte aus dem Vertrag resultieren (A und B schliessen folgenden Vertrag..). Damit ist klar wer gemeint ist (neben dem Namen muss es ja noch mehr identifizierende Merkmale geben, z.B. Adresse oder Geburtsdatum). Im Zweifel lässt sich dann feststellen ob der als A bezeichnete Vertragspartner auch die Unterschrift geleistet hat - egal wie er unterschrieb.....  

13.02.05 14:03

9950 Postings, 6760 Tage Willi1Nee conga,

bei einer Unterschrift müssen 3 Buchstaben entzifferbar sein!  

13.02.05 14:04

10092 Postings, 5923 Tage NoRiskNoFunIdentifizierbarkeit ist aber auch relativ. o. T.

13.02.05 14:10

2003 Postings, 7376 Tage jgfreemanConga hat Recht

@NRNF

Die Unterschrift dient in den meisten Fällen nur dem Beweis, dass ein Vertrag geschlossen wurde. Es zählt die eindeutige Benennung der Vertragspartner am Anfang des Vertrages, danach kann auch mit "ABC-123" unterschrieben werden. Es muss dann eben gefragt werden, wie sicher man von der Unterschrift auf den Vertragspartner schließen kann. Wenn der schon immer mit "ABC-123" unterschrieben hat oder wenn das Schriftbild exakt seiner sonst üblichen Unterschrift gleicht, dann kann man es ihm leicht nachweisen.

Wenn ich Dir heute mein Auto verkaufen will und wir zwei uns mündlich darauf einigen, dann haben wir den Vertrag geschlossen. In dem Fall würde Dir ein glaubhafter Zeuge reichen, um den Vertrag durchzusetzen. Alles ohne Unterschrift,...

Naja, würde evtl mal Calexa fragen, der kennt sich da bestimmt bei weitem besser aus als ich...



Grüße,
JG
www.chart-me.de  

13.02.05 14:10

10092 Postings, 5923 Tage NoRiskNoFunHat jemand vielleicht noch was genaueres?

Steht nämlich der Termin an...  

13.02.05 14:14

10092 Postings, 5923 Tage NoRiskNoFunThanks JG ;-) Für mich ist es genau zu klären,

denn der Vertragspartner und Unterschreiber sind nicht identisch und auch die Berechtigung ist nicht geklärt usw. usw.  

13.02.05 14:22

12850 Postings, 6710 Tage Immobilienhaiis ja wieder unglaublich hier

einen auf den erfolgreichen großunternehmer machen, supererfolgreicher pennystocktrader sein wollen und dann nich ma die zwei geld fuffzich über haben um nen anwalt zu fragen.

aber die pennystocks werfen ja soviel gewinn ab.

da merkt man wieder, verzockt bis zum ende. wann kommt das nächste spendenhappening damit du wieder flüssig wirst?  

13.02.05 14:30

10092 Postings, 5923 Tage NoRiskNoFunImmo, mal ehrlich ich habs versucht aber du warst

und bist einfach ein Volldepp erster Güte!

Nen Anwalt hab ich aber wenn mir am Sonntag Mittag noch was einfällt, dann frag ich halt im Board, denn da gibts 99% vernünftige Leute und Gott sei Dank nur ein paar Psychos wie Dich!

Halt einfach in Zukunft deine Schnauze, wenn du dich nicht vernünftig mit dem Thema beschäftigen willst und verpiss Dich aus meinen Threads!

Deine Mutmassungen kannste gerne weiter reinstellen, lade Dich hiermit aber auch ganz offiziell und gerne mal ein, beim Grossunternehmer, Pennystocktrader Spendenaufrufer vorbeizuschauen *ggg* termin darfst du nennen und nun sei ein Mann und stell dich mal hinter deine Worte, Memme!  

13.02.05 14:37

2621 Postings, 5828 Tage Nostra2Jo Horst

frag mal deinen Anwalt.
Das ist das besste.

ariva.de      Gruss Nostra2

 

13.02.05 14:45

10092 Postings, 5923 Tage NoRiskNoFunJep Nostra mach ich ja auch, liegt mir halt heut

schon im Hirn ;-)

Immo, was iss jetzt oder überlegst du grad wieder, welche Ammenmärchen du wieder schreiben kannst!
 

13.02.05 14:50

10092 Postings, 5923 Tage NoRiskNoFunSo schnell kanns gehen!

Forumsprofil und Funktionen für "Immobilienhai"

Der Nutzer hat noch keine Informationen eingegeben.

Registriert seit 10.01.02 22:09  
Status temporär verwarnt  
Anzahl Postings 6664  
Region (PLZ)  
Geburtstag -  
Homepage
 

13.02.05 14:54

9950 Postings, 6760 Tage Willi1Kann ja nur wegen nem

Schwarzen in nem anderen Thread sein, der war voll daneben, hier hat er wieder seine üblich Pöbelei abgelassen.
Scheint wieder Scheisse beim Eishockey zu laufen.
Ich versteh dern Kerl nicht.

Willi  

13.02.05 14:58

10092 Postings, 5923 Tage NoRiskNoFungelöscht Löschung

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben dieses Posting wegen Verstoßes gegen die Forumrichtlinien aus dem ARIVA.DE-Diskussionsforum gelöscht.

Ihr ARIVA.DE-Team  

13.02.05 15:05

9950 Postings, 6760 Tage Willi1nrf,

das ist arm, Du kannst doch keine ID sondern nur den entsprechenden Text bewerten.  

13.02.05 15:10

10092 Postings, 5923 Tage NoRiskNoFunWilli, Begründung hab ich grad reingestellt!

Wenn er Topmanager genannt hätte und darstellungen warum, wär wohl ein grüner angesagt gewesen aber auf diese Art ist es für jeden Topmanager der gute Leistungen bringt, Arbeitsplätze schafft und auch keine Millionen dafür bekommt eindeutig beleidigend!  

13.02.05 15:13

9950 Postings, 6760 Tage Willi1Naja, meine trotzdem

das man das diskutieren und nicht einfach nur negativ ohne Kontoverse bewerten sollte.
Is halt meine Meinung, er hat da sicher seine Erfahrungen gemacht.  

13.02.05 15:19

10092 Postings, 5923 Tage NoRiskNoFunGeb ich Dir gewissermassen recht, aber wenn

mich das Thema an sich nicht interessiert oder ich keine zeit habe mich daran zu beteiligen kann man auch das beleidigende an sich bewerten, oder?

Und mit Immo sachlich und konkret zu diskuttieren geht halt nicht:  

13.02.05 15:22

12850 Postings, 6710 Tage Immobilienhaijaja jorst, aber mit dir kann man natürlich

diskutieren, der mann der hier mit multiplen id's operiert und jeden der ihm nicht in den hintern kriecht aus gekränkter eitelkeit mit seinem missbrauch der moderationsrechte absstraft, damit er sich besser fühlt, weil er sonst nur ein kleiner wicht ist, der nix kann und nix hat.  

13.02.05 15:34

5698 Postings, 6527 Tage bilanzNoRiskNoFun

 

30. hahaha bilanz, die sterne waren 100% berechtigt Immobilienhai  10.02.05 13:29

für deine niederträchtigen pöbeleien. aber lüg durch nur selber an.    Boardmail schreiben
Benutzer nicht mehr markieren
Hinweis an ARIVA.DE-Team

Schönes Posting oben und jetzt was macht der Herr

wenns ihn trifft?  Gegen das Posting habe ich nicht einmal Einspruch erhoben, war mir schlichtweg

zu blöd. Ich habe Erbarmen.

Gruss bilanz

 

13.02.05 15:37

12850 Postings, 6710 Tage Immobilienhaitja bilanz, wer lesen kann ist klar im vorteil

der willi hat sich über die sterne aufgeregt, nicht ich. also wisch dir jetzt den schaum vom mund ab und beruhig dich wieder.  

13.02.05 15:42

5698 Postings, 6527 Tage bilanzNa ja Immobilienhai


Und in Posting 30?

Hast Du das gut durchgelesen, bevor Du es ins Netz
stelltest?
Das war nicht emotinonal, nein, nein absolut rational.
Das ist mehr als beleidigend, vestehst Du mich?

Schaum vor dem Mund wegen Dir, nein Immo diese Freude kannn ich
Dir nicht bereiten.
Ich geniesse es sehr gemütlich zu Hause bei diesem Sauwetter draussen.  

13.02.05 15:49

12850 Postings, 6710 Tage Immobilienhaiklar hab ich mir das durchgelesen, horst superman

hat sich schon mehrfach verbotener weise als moderator geoutet. ausserdem operiert er nachweislich mit den ID's norisknofun, horst1307 und 0815-trader. jemand der in solchem maß eklatant gegen die richtlinien verstößt, sollte andere nicht maßregeln wollen.  

13.02.05 16:32

552 Postings, 5819 Tage congazum Thema (nein nicht Sterne)

so ganz falsch habe ich wohl nicht gelegen...hier was auf die schnelle hochpoppte:
http://www.crailsheim.de/344.0.html
Vorname
.....
Keine Änderung im Sinne des Namensänderungsgesetzes ist die Änderung des Rufnamens, den es im rechtlichen Sinn nicht gibt. Unter mehreren beigelegten Vornamen steht es dem Namensträger frei, welchen er als Rufnamen gebrauchen will.

http://www.achatfinanz.de/Fachbegriffe/Unterschrift.htm

Unterschrift
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Meistens wird unter einer Unterschrift ein Namenszug unter einem Schriftstück verstanden, z.B. einem Brief oder Vertrag. Ein solcher Namenszug gilt als einmalig und somit als eine Leistung, die einen einzelnen Willen bekundet, in der Praxis vor allem bei Willenserklärungen, oft im Zusammenhang mit einem Vertrag.

Historisch geht die Verwendung der Unterschrift in Rechtsakten wahrscheinlich auf das Siegel zurück (vgl. Signatur).

Durch die eigenhändige Unterschrift wird nach deutschem Zivilrecht die in § 126 Abs. 1 BGB vorgesehene Schriftform gewahrt. Sinn der Unterschrift ist, den Austeller der Urkunde erkennbar zu machen und die Echtheit der Urkunde zu garantieren. Der Begriff Unterschrift ist durchaus wörtlich zu nehmen. Eine Unterschrift liegt nur dann vor, wenn der Namenszug die Erklärung räumlich abschließt. Zur Namensunterschrift reicht die Verwendung des Nachnamens aus. Die alleinige Verwendung des Vornamens genügt grundsätzlich nicht. Ausnahmen können bei Fürsten und Bischöfen sowie beim Rechtsverkehr unter Verwandten bestehen. Nur die Initialen (so genannte Paraphe) sind keine Unterschrift.

Eine Unterzeichnung nicht mit der Namensunterschrift, sondern mit einem bloßen Handzeichen - das bekannteste sind drei Kreuze - bedarf der Beurkundung durch einen Notar.

Die mit der Unterschrift verbundene Rechtsvorstellung erfährt in der elektronischen Signatur nach § 126a BGB Fortgang und weitere Entwicklung.
 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben