BioLitec Fakten Thread

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 30.11.09 08:27
eröffnet am: 31.03.09 09:59 von: BioLogic Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 30.11.09 08:27 von: celmar Leser gesamt: 6609
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

31.03.09 09:59
1

1841 Postings, 4394 Tage BioLogicBioLitec Fakten Thread

Hallo liebe Ariva User,

dieser Thread soll nur aus Fakten und belegbaren Hinweisen zu Biolitec bestehen.

Bitte alle Postings mit Quellenangabe ;)

Möchte die Entwicklung der Firma anhand von Fakten, Unternehmensnachrichten usw. sehen.

Liebe Grüße

BioLogic  

31.03.09 10:00

1841 Postings, 4394 Tage BioLogicHier kurz die letzen "guten News"

Ad-hoc-Mitteilung

17.03.2009
Biolitec einigt sich mit größter US-Verleihfirma für Urologie-Laser und erwartet dadurch eine deutliche Stärkung der Marktposition

Jena, 16. März 2009 - Die im Prime Standard der Frankfurter Börse notierte biolitec AG (ISIN DE0005213409) erwartet dass letzte Elemente einer Vereinbarung zur Beendigung des Rechtsstreits/Prozesses mit ihrer größten Verleihfirmen in den USA heute unterzeichnet wird. Die Verleihfirmen für z.B. Urologielaser sind ein wichtiger Teil des US-Marktes für die Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung mit aktuell erheblich steigender Bedeutung. Umso mehr, da die Finanzbudgets der Krankenhäuser aufgrund der Wirtschaftsflaute gekürzt worden sind und die neuen US-Gesetze "Starck Laws" genannt, die ärzteeigenen Organisationen (LLC) in ihrer Bedeutung  stark einschränken sollte.

Die biolitec Produkte eignen sich gut für die Bedürfnisse der Verleihfirmen, da ihre Produkte aufgrund ihrer Dioden-Festkörper-Technologie leicht zu transportieren und so gut wie wartungsfrei sind. Die aktuelle Vereinbarung umfasst die Zahlung aller ausstehenden Faser-Forderungen wie auch anteilige Einnahmen für Laser und teilweise Rücklieferungen und teilweise Aufrüstungen der Laserbasis des Kunden. Die Unstimmigkeiten entstanden aufgrund eines angeblichen Verstoßes gegen mündliche Vereinbarungen und Differenzen über Zahlungen. Beide Unternehmen sehen bedeutende Ausbau-Möglichkeiten im Markt der BPH Behandlung in den USA.

Um die Profitabilität der biolitec-Gruppe zu erhöhen, wird sich Dr. Stefan Spaniol - dessen Vertrag als Vorstandsmitglied, verantwortlich für Forschung und Entwicklung, ausläuft - in Zukunft darauf konzentrieren, die Arbeitsabläufe in der Produktion der biolitec-Gruppe weltweit zu rationalisieren, indem er auch für  die spezifischen Tochtergesellschaften tätig wird.

Kontakt:
biolitec AG
Norbert Gilles
Telefon: +49 (0) 3641 / 508-111
E-Mail: Norbert.Gilles@biolitec.com
www.biolitec.de  

31.03.09 10:01

1841 Postings, 4394 Tage BioLogic2 News

Ad-hoc-Mitteilung

24.03.2009
biolitec gewinnt Rechtsstreit vor US Bezirksgericht gegen AMS ? Meeting der Europäischen Urologenvereinigung in Stockholm bestätigt das grosse Interesse an biolitec-Produkten zur Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung

Jena, 23. März 2009 - Die im Prime Standard der Frankfurter Börse notierte biolitec AG (ISIN DE0005213409) hat gegen AMS (American Medical Systems) einen wesentlichen Erfolg vor dem Bezirksgericht von Massachusetts, USA errungen. Das Gericht stellte fest, dass die LIFE Methode (Laser Induced Flow Enhancement) und der Evolve Laser von biolitec das Patent der AMS nicht verletzen. Denn eine wesentliche Eigenschaft des biolitec Produkts/Verfahrens ist die Wasserabsorption, so das Gericht. Im Gegensatz zur grünen Strahlung im Bereich 532 nm von AMS, die durch Wasser durchstrahlt, ist laut biolitec die Wasserabsorption ein wesentlicher Sicherheitsvorteil, da dadurch z.B. versehentliche Blasenperforation ausgeschlossen ist. Das aktuelle Treffen der EUA (Europäische Urologenvereinigung) bestätigte das große Interesse an der Methode der biolitec und an dem neuen Twister Lichtwellenleiter, der auf der Veranstaltung erstmals vorgestellt wurde.

Mit AMS ist noch ein weiterer Rechtsstreit in den USA anhängig, (den die biolitec AG für  chancenlos hält) der sich auf den urspruenglichen und nun durch das neue Produkt abzuloesenden Lichtwellenleiter bezieht. Das neue biolitec-Produkt ist nicht nur haltbarer, sondern auch für Enukleation geeignet und vermeidet eine Patentverletzung, wie Sie im zweiten Gerichtsstreit thematisiert wird. Der US-Markt ist der Hauptmarkt für BPH-Laserbehandlungen und der erreichte Fortschritt somit sehr wesentlich für die Marktstellung der biolitec AG.

Kontakt:
biolitec AG
Norbert Gilles
Telefon: +49 (0) 3641 / 508-111
eMail: Norbert.Gilles@biolitec.com
www.biolitec.de  

31.03.09 10:12

1841 Postings, 4394 Tage BioLogicSehr gutes Posting zur aktuellen Lage von Celmar

Ich kann dir natürlich die Enscheidung nicht abnehmen eine Aktie zu Halten oder zu verkaufen. Aber vielleicht kann ich sagen was ich denke und Tun würde.

Unabhängig vom Einstiegskurs (denn man immer getrost vergessen muss ich denke nur an die armen Zeichner der KE) ist Biolitec aus fundamentaler Sicht heute preiswert. Das heißt ich würde eher kaufen als verkaufen.
Die Aktie ist vor dem Absturz binnen 2 Jahren rasant gestiegen, weil die Aussicht auf stark steigende Umsätze und auch Gewinne gegeben war. Die Fantasie hat natürlich auch zu einer Übertreibung nach oben geführt, die jetzt aber aus meiner Sicht nach unten vor genommen wurde.

Aber was sind die Fakten: Biolitec hat ein klares Absatzproblem gehabt: Sie haben viel im Voraus produziert, was viel Cash verbraucht hat und konnte dann die Geräte nicht verkaufen. Verkauft man die Geräte nicht, kann man auch keinen Gewinn erzielen: Einerseits war hier die konjunkturelle Abkühlung Schuld andererseits gesetzliche Änderungen in den USA, was die Erstattung bestimmter Behandlungen betrifft(näheres siehe Geschäftsbericht). Dazu kommt, das Biolitec seinen Vertrieb in den USA umgebaut hat, was auch Kosten verursachte. Und schlussendlich: Auch Biolitec ist konjunkturabhängig.

Aber die Produkte sind wettbewerbsfähig und das sogar sehr. Die Behandlungsmethoden werden mehr und mehr erstattet und werden sich über kurz oder lang am Markt weiter durchsetzen. Biolitec hat Auf Grund der hohen Lagerbestände an Fertigprodukten, Personal in der Produktion vermindert und den Vertrieb ausgebaut und wird daher auch die Profitabilität wieder kehren. Die Umsätze zeigen zuletzt einen etwas freundlicheren Trend und man darf nocht vergessen, das viele Anwendungen noch in der Klinischen Testphase stecken. Biolitec ist also ein solide finanziertes und prodfitables Bioltechnologieunternehmen. Momentan klafft zwischen der Marktkapitalisierung und dem EK (Buchwert) eine riesen Lücke die aus meiner Sicht mindestens geschlossen werden sollte(Kurs wäre dann 5,50EUR)
Ich denke aber das Biolitec in spätestens 1 Jahr wieder auf den Wachstumspfad zurück kehren kann, wenn auch moderat aber doch nachhaltig und dann wird auch die Gewinnmarge spürbar anziehen. Einige der Anwendungen von Biolitec sind aus meiner Sicht hoch interessant und werden über kurz oder lang am Markt einschlagen, also nur Geduld.

Ich würde also empfehlen die Aktie nicht zu verkaufen. Ich selbst habe bei 4Euro auch nochmal nachgekauft und warte nun zwar nicht auf zweistellige aber dennoch auf wesentlich höhere Notierungen. Ein besseres Marktumfeld sowohl wirtschaftlich als auch an den Börsen kann aber durchaus dazu führen das Biolitec bald wieder in den Bereich um 12/13 Euro kommt.  

01.04.09 07:51

238 Postings, 5592 Tage Männe@BioLogic, Du forderst im 1. Posting, daß in

diesem Thread nur Fakten und belegbare Hinweise genannt werden sollen. Im 4. Posting schreibst Du aber "ich denke", "ich würde empfehlen". Das passt doch nicht zusammen.  

01.04.09 08:48

1841 Postings, 4394 Tage BioLogicMorgen Männe

Das Posting 4 ist von Celmar, nicht von mir und stellt eine gute Auflistung der "aktuellen Lage" von BioLitec dar.

Posting ist hier drin, weil Celmar auf eine Frage von mir mit einem ausführlichen Bericht geantwortet hat. Außerdem trifft es die derzeitige Lage von BioLitec.

Danke für deinen Hinweis.

Lg  

02.04.09 09:54
1

69 Postings, 5305 Tage DLLTTWISTER

http://www.fair-news.de/news/...er+LIFE+8482+Lasertherapie/14104.html

Neue leistungsstarke Laserfaser TWISTER? beschleunigt Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung mit der LIFE? Lasertherapie

Pressemitteilung von biolitec AG
Kategorie: Gesundheit

(fair-NEWS) - Jena, 1. April 2009 - www.biolitec.de - Das etablierte, minimal-invasive Verfahren LIFE? mit dem Hochleistungslaser Evolve? 150 der biolitec AG ermöglicht eine schonende Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung (Benigne Prostatahyperplasie, BPH) mit deutlich reduzierten post-operativen Nebenwirkungen und verkürzter Rekonvaleszenz.

Mit der neuen Side-Fire-Faser TWISTER? kann die BPH noch effektiver und zuverlässiger behandelt werden. Das gebogene Design unterstützt das Arbeiten im sicheren Kontaktmodus und es treten während der Behandlung keine Leistungsverluste auf. Der Urologe kann die Bewegungen - wie bei der transurethralen Resektion üblich - mit dem Laser effektiver ausführen, gerade das obere Ende der Prostata wird besser erreicht. Die erhöhte Sichtbarkeit der Faserspitze führt zu einer erleichterten Steuerung. Zudem nutzt sich die langlebige Faser während des Eingriffs praktisch nicht ab.

So konnten die Eingriffszeiten - auch durch die direkte und hohe Energieübertragung - im Vergleich zu anderen Side-Fire-Fasern um mindestens 50 Prozent reduziert werden, während Ablationsraten von zwei bis drei Gramm pro Minute erzielt wurden. Klinische Tests haben nachgewiesen, dass eine Prostata mit einem Gewicht von 40 bis 50 Gramm mit der TWISTER? Faser in weniger als 15 Minuten behandelt werden kann.

Die effektive Abtragung des Prostatagewebes mit der neuen Faser ist zu sehen unter www.youtube.com/watch?v=Nl7b2AtEBA8  

05.04.09 14:00
1

1150 Postings, 4458 Tage celmarCharttechnik

Fakt ist, chartechnisch sieht Biolitec wieder besser aus. Der Boden ist gut ausgebildet und der mittelfristige Abwärtstrend nachhaltig gebrochen.  

07.05.09 11:49

69 Postings, 5305 Tage DLLTbiolitec und RFID zur qualitätssicherung

...damit wird sichergestellt, dass das zubehör nach jeder behandlung ausgetauscht wird.

http://www.morerfid.com/...etails&report_id=5752&display=RFID

[05/06/09]
Together with the internationally leading medical devices company biolitec AG from Jena, RF-iT Solutions, the Austrian specialist for RFID software and services, developed a middleware solution in order to make the use of laser devices and the related consumables in the medical field even safer and more efficient in the future.

In addition to the safety and quality aspects, the RFID solution also enhances the efficiency of the products and reduces investment costs significantly.

Enhanced safety through higher quality

biolitec AG develops and sells laser systems, which enable minimally invasive procedures in various different areas of medicine. To ensure absolute safety for the patient, the laser probes used are changed after each application.

In order to optimize consumables regarding safety and quality criteria and to eliminate error sources, RF-iT Solutions developed the You-R SECURE solution, which is based on the middleware You-R OPEN, tested-and-tried in the area of authenticity protection. The ISO 15693 HF-technology with data-on-tag option and electronic signatures was applied.

An electronic signature of the probes provides absolute safety to both the user and the patient as only original probes can be used this way. The attending doctors are supported by the technology insofar as a probe can only be used once in any case due to the signature, thus excluding incorrect use and increased wear and thus bad clinical results.

Batches easily traceable

The You-R SECURE solution comprises RFID stations for the arrival of the raw consumables, their personalization and for the visualization of the current status during production. In addition, tracing batches, which his necessary in medical technology, has been simplified significantly.

At the secured biolitec headquarters, a You-R SECURE signing station runs for the preparation of authenticity certificates. The respective RFID stations at the production sites in Germany, Latvia and the USA request authenticity certificates from the headquarters and personalize the probes on site. At these stations, the consumables delivered are also inspected for set quality standards and, in case these standards are not met, are automatically made unusable. Dominik Berger, Managing Director of RF-iT Solutions: "Abuse of unsuitable material can therefore be excluded". The local business processes, the signing station and the exchange of date between the stations are managed via the proven RFID middleware You-R OPEN. The You-R OPEN Admin Suite monitor the smooth operation of the system as a system control center. "The technical devices and probes are state-of-the-art after being upgraded to RFID. We have successfully placed these product innovations in the market in the past months and thus increased the safety standard for our treatment", explains Dr. Wolfgang Neuberger, Chairman of the Board of biolitec AG.

Enhanced efficiency

In addition to the safety and quality aspects, the RFID solution also enhances the efficiency of the products and reduces investment costs significantly. "We have undertaken great efforts to convert our devices to RFID encoding technology in order to ensure our turnover in the consumables segment while at the same time offering safer and healthier treatments", Neuberger emphasizes and adds: "The new technology will make it possible to offer hospitals and doctors a business model in the future which adapts investment expenses to the budgets by drawing on consumables expenses for financing more than previously. We constantly strive to gain added value for our customers while at the same time minimizing their costs. This is an important sales argument, especially in consumption-oriented markets such as the USA".

About RF-iT Solutions GmbH

RF-iT Solutions GmbH, Graz, Austria, a company operating in the area of RFID software and services, was established in 2005 through a management buy-out of the "RFID Software and Solutions" business unit of Infineon AG. RF-iT Solutions is the market leader in the strategic segments of the fashion and the automotive industries. The company provides RFID middleware and technology consultancy, devising comprehensive communications solutions to link together business processes, RFID technology and IT. With a staff of 36, the company focuses on the marketing and continued development of You-R OPEN, a scalable Auto-ID software product and the world's leading RFID OPerating ENvironment, which serves as a platform for system integrators, software manufacturers and operators. RF-iT Solutions provides system integrators with comprehensive technology consulting, serving them as a technical backbone, so that business processes that have been optimized in theory will also work when implemented in practice. In combination with the knowledge of industry experts, You-R OPEN enables partners to provide global RFID solutions quickly, with the necessary expertise, thus allowing them to focus on added value for their customers. At its location in Graz, the company operates the ?RFID/EPCglobal Test Center" for customer-specific RFID test in cooperation with GS1. The company was awarded the valued European Auto-ID Award in the category of RFID in 2006 for the convincing features of You-R OPEN, including its functionalities and capacity for integration; it also received the German Innovation Award in 2007.

About biolitec AG

biolitec in Jena, Germany, is the only supplier of photodynamic therapy worldwide that has all relevant core competences - photosensitizers, laser and optical fibers. Apart from minimally invasive laser treatments and the oncology segment, biolitec AG has also acquired unique competences in the aesthetics segment. Further information: www.biolitec.de.  

08.05.09 13:03

1150 Postings, 4458 Tage celmarDer Kurs liegt danieder

Und nichts tut sich. Ob die Zahlen eine Besserung bringen können ist zu bezweifeln. Biolitec leidet stark unter der Nachfragezurückhaltung  

08.05.09 21:03

69 Postings, 5305 Tage DLLTkann doch nur besser werden...

das umfeld scheint sich zu ändern

1. durch die rfid's werden laser an sonden gekoppelt. es können keine sonden von drittherstellern verwendet werden, recycling ist auch nicht möglich.

2. im US markt verlieren ärzteeigene organisationen zum verleih von geräten aufgrund gesetzlicher änderungen an bedeutung. wenn also ärzte ihre eigenen geräte nicht mehr verleihen können, und statt dessen die der verleihfirmen geliehen werden, und verleihfirmen wiederum mit Biolitec geräten arbeiten..... dazu aus der ad-hoc mitteilung vom 16.03.09:

"Die Verleihfirmen für z.B. Urologielaser sind ein wichtiger Teil des US-Marktes für die Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung mit aktuell erheblich steigender Bedeutung. Umso mehr, da die Finanzbudgets der Krankenhäuser aufgrund der Wirtschaftsflaute gekürzt worden sind und die neuen US-Gesetze "Starck Laws" genannt, die ärzteeigenen Organisationen (LLC) in ihrer Bedeutung  stark einschränken sollte.

Die biolitec Produkte eignen sich gut für die Bedürfnisse der Verleihfirmen, da ihre Produkte aufgrund ihrer Dioden-Festkörper-Technologie leicht zu transportieren und so gut wie wartungsfrei sind. Die aktuelle Vereinbarung umfasst die Zahlung aller ausstehenden Faser-Forderungen wie auch anteilige Einnahmen für Laser und teilweise Rücklieferungen und teilweise Aufrüstungen der Laserbasis des Kunden. Die Unstimmigkeiten entstanden aufgrund eines angeblichen Verstoßes gegen mündliche Vereinbarungen und Differenzen über Zahlungen. Beide Unternehmen sehen bedeutende Ausbau-Möglichkeiten im Markt der BPH Behandlung in den USA."  

08.05.09 21:04

69 Postings, 5305 Tage DLLTwas mir daran nicht gefällt ist das "sollte"

im ersten absatz des zitates aus der adhoc.
"wird" würde mir besser gefallen.  

12.05.09 15:50
1

1150 Postings, 4458 Tage celmarKurs zieht an

Und kämpft sich langsam aber sicher in die Region um 3,50 vor. Ende Mai kommt der 9-Monatsbericht. 2008/2009 wird keine besonders gutes Jahr für Biolitec werden, aber mit den eingeleiteten Maßnahmen kann man bereits 2009/2010 bei wieder anziehender Konjunktur deutliche Besserungen sehen können.
Dann hat der Kurs ein hohes Potential.  

27.05.09 23:30
1

69 Postings, 5305 Tage DLLTneu: http://www.schmerzfreievenen.de

gefunden bei http://www.prcenter.de/...faderentfernung-auf-sanfte-Weise.56365.html

Mit schönen Beinen in den Sommer: Ambulante Laser-Behandlung ELVeS® PainLess zur narben- und schmerzfreien Krampfaderentfernung auf sanfte Weise

von RSS-Feed biolitec AG
26.05.2009 - 15:21 Uhr - Medizin & Gesundheit

(prcenter.de) Jena, 26. Mai 2009 - www.biolitec.com - Langsam wird es Sommer. Röcke und Hosen werden kürzer, die Strumpfhosen bleiben im Schrank - und die Krampfadern lassen sich nicht mehr verstecken. Bis zu 40% aller Frauen und 20% der Männer leiden unter Venenerkrankungen. Und erkrankte Venen sind mehr als nur ein kosmetisches Problem - unbehandelt führen sie zur chronisch venösen Insuffizienz, schlimmstenfalls zu schmerzhaften Hautgeschwüren ("offenes Bein").

Ein Grund mehr, die Behandlung nicht hinauszuzögern: Mit der minimal-invasiven Laserbehandlung ELVeS® PainLess werden die Ursachen der Erkrankung behandelt und die Krampfadern schmerzfrei und ohne Narben zu hinterlassen sanft entfernt - ganz einfach ambulant in nur 30 bis 45 Minuten. Danach kann der Patient schnell wieder normalen Tätigkeiten nachgehen. Die Methode wurde auf Basis des weltweit am häufigsten eingesetzten Lasersystems zur Behandlung venöser Insuffizienz, ELVeS®, weiterentwickelt:

Bei dem klinisch erprobten und standardisierten Verfahren wird die ELVeS® RADIAL Lasersonde über eine kleine Punktionsstelle direkt in die zu therapierende Vene eingeführt und die varikös erweiterte Vene photo-thermisch verschlossen.

Die spezifische Laserwellenlänge von ELVeS® PainLess und die weltweit erste radial (360° rundum) abstrahlende Laserfaser ELVeS® RADIAL bilden die Grundlage für exzellente klinische und kosmetische Ergebnisse und ein Maximum an Patientenkomfort. Postoperative Schmerzen, Schwellungen oder Blutergüsse sowie langwierige Genesungsphasen wie beim Stripping, bei dem die Venen komplett herausgezogen werden, bleiben aus.

Informationen zu der schonenden Behandlungsmethode finden Interessierte auf der neuen Website www.schmerzfreievenen.de: Informationen zu Krampfadern im Allgemeinen, Diagnose und diversen Möglichkeiten der Behandlung werden bereitgestellt und häufig gestellte Fragen zu ELVeS® PainLess beantwortet sowie Hilfestellung für die Entscheidung gegeben, ob ein Arztbesuch notwendig ist. Interessenten können eine Broschüre zum Thema herunterladen oder per Formular Informationen sowie Kontaktdaten der Ärzte in ihrer Nähe anfordern, welche die Lasertherapie anwenden. Mit einer Video-Animation können sich die Patienten ein Bild davon machen, wie der Eingriff abläuft.

Angaben zum Autor ( Angaben als Text-Datei downloaden):
biolitec AG
Jörn Gleisner
Winzerlaer Straße 2
07745 Jena
069 959083 20
069 959083 99
http://www.biolitec.de



Pressekontakt:
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Gutleutstraße 75
60329
Frankfurt
joern.gleisner@biolitec.com
069 959083 20
http://www.biolitec.de
Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen - Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter ? im Bereich der photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS® (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz, der Evolve? Laser hat sich als schonende Behandlungsmethode in der Urologie etabliert. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Orthopädie und Ophtalmologie sowie Ästhetik gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. biolitec ist im Prime Standard und im Mittelstandsindex GEX® unter der ISIN DE0005213409 notiert. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.  

11.06.09 17:48

1841 Postings, 4394 Tage BioLogicIntervie mit dem CEO Dr. Neuberger

Der wallstreet:online-Talk am 04.06.2009

Themen des Gesprächs: 9-Monatszahlen / Vertrag mit Bracco Group / Zukünftige Projekte / Aktienverlauf


http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/vod/..._wotalk_biolitec_vod.wmv

Grüße

Bio  

22.07.09 11:35

1841 Postings, 4394 Tage BioLogicNaja da preist man die Aktie aber gewaltig hoch

"Biolitec hat erhebliches Zukunftspotenzial"

Bastian Galuschka

Der Spezialist von Lasersystemen und Lichtwellenleiter, Biolitec, steht vor der Rückkehr in die Gewinnzone. DER AKTIONÄR sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Wolfgang Neuberger.

DER AKTIONÄR: Herr Dr. Neuberger, in welchen Bereichen werden Biolitecs Lasersysteme eingesetzt? Welche Produkte sind Ihre Hauptumsatzträger?

Dr. Wolfgang Neuberger: Biolitec ist Technologieführer bei Diodenlasern, faseroptischen Verbrauchsmaterialien und photodynamischen Wirkstoffen. Wir sind weltweit der einzige Anbieter für die photodynamische Therapie, der über alle relevanten Kernkompetenzen ? Photosensitizer, Laser, Lichtwellenleiter und ein bereits zugelassenes Krebsmedikament (Foscan) verfügt. Unser aktueller Wachstums- und Innovationsschwerpunkt sind minimal-invasive Therapien (BPH-Behandlung ?LIFE? bzw. Hämorrhoidenbehandlung) sowie die Ästhetik (Krampfadertherapie ?ELVeS? und laserbasierte Fettabsaugung) mit einem starken Fokus darauf, Patienten ihre Lebensqualität wiederzugeben.

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 musste Biolitec sowohl beim Umsatz, als auch beim Ergebnis einen deutlichen Rückgang hinnehmen. Woran lag's?

Der Vergleich mit den entsprechenden Zahlen des letzten Geschäftsjahres hinkt. So konnten wir im Vorjahr einen Großauftrag für Geräte zur mobilen BPH-Behandlung an Land ziehen. Während die Wirtschaft, vor allem in den USA, sich weiter abschwächte, zahlt sich unsere Strategie der Diversifizierung und Stärkung der globalen Präsenz aber bislang aus.

Wie sind Sie mit dem Verlauf des vierten Quartals zufrieden? Erwarten Sie eine Rückkehr in die Gewinnzone? Wie lautet Ihre Prognose für das Gesamtjahr 08/09?

Wie Sie wissen, können wir aus aktienrechtlichen Gründen keine aktuellen Prognosen abgeben. Nur soviel: Mit der Rückkehr in die Gewinnzone rechnen wir im nächsten Geschäftsjahr.

In welchen Ländern wie Indikationen sehen Sie in den kommenden Monaten und Jahren das größte Wachstumspotenzial für Biolitec-Produkte?

Wir können mit den innovativsten Produkten auf dem Markt aufwarten und sogar unsere bedeutendste Produktlinie im Bereich Ästhetik, ELVeS PainLess, zählt in den USA zu den erstattungsfähigen Behandlungen. Hinsichtlich der BPH-Produktlinie im Bereich Urologie haben sich die Aussichten in den USA wieder verbessert, da die für lange Zeit hinaus gezögerten ?Stark Law? noch in diesem Herbst greifen sollen und damit ein steigendes Interesse an ambulanten Behandlungen zu verzeichnen ist. Der AUA-Kongress (Anm. des Redakteurs AUA: American Urological Association) in Chicago zeigte aber auch aus Südamerika großes Interesse.

Unsere Investitionen in Regionen wie Dubai, Südamerika und Asien haben Umsatzzuwächse erbracht; dort sind wir noch weit entfernt von einer Sättigung. Selbst unser Problembereich ? die Krebsbehandlung mit Foscan ? verspricht einen guten Start aufgrund des abgeschlossenen Bracco-Vertrages und erneutem Interesse anderer Pharma-Firmen.

In den USA belasteten in den vergangenen Monaten immer wieder Patentstreitigkeiten die Biolitec-Aktie. Welche Verfahren laufen hier noch? Wann erwarten Sie beispielsweise in der Auseinandersetzung mit American Medical Systems (AMS) ein endgültiges Urteil?

Die Rechtsstreitigkeiten in den USA haben gute Fortschritte gemacht. Wir arbeiten daran, die meisten Fälle bald beizulegen zu können. Der positive Ausgang des Verfahrens gegen Fortec, unserem größten Kunden im Bereich der mobilen BPH-Behandlung in den USA, durch einen Vergleich ermöglicht positive Entwicklungen auf dem Markt für Urologie.

Im Mai wurde der US-Wettbewerber VNUS von Covidien für 440 Millionen Dollar übernommen. Dagegen scheint Biolitec mit einem Börsenwert von aktuell rund 42 Millionen Euro geradezu ein Schnäppchen zu sein. Haben sich auch bei Ihnen schon Interessenten gemeldet?

Wir sprechen immer wieder mit Interessenten, die sich wie unsere Aktionäre zunehmend über den wahren Wertes der Biolitec klar werden.

Sie halten über 74 Prozent der Anteile an Biolitec. Bei welchem Kurs würden Sie schwach werden und Ihre Beteiligung veräußern?

Der Innere Wert des Unternehmens liegt bei den aktuellen Umsatzzahlen bei mindestens 130 bis 150 Millionen Euro Marktkapitalisierung. Diese Marke haben wir vor der Finanzmarktkrise erreicht und werden Sie wieder erreichen. Biolitec hat erhebliches Zukunftspotenzial. Deswegen denke ich nicht an einen Verkauf.

Konsolidierung vor Ende

Biolitec dürfte bereits im vierten Quartal des im Juni endenden Geschäftsjahres 2008/09 die Rückkehr in die Gewinnzone gelungen sein. Über die letzten Monate hat die Aktie einen Aufwärtstrend etabliert und klettert langsam nach oben. Die jüngste Konsolidierungsbewegung dürfte schon bald ein Ende finden. Charttechnisch wäre der Weg über 4,40 Euro freigeschaufelt. Das Kursziel liegt vorerst bei 5 Euro.

Was meinst du Celmar?  

30.11.09 08:27

1150 Postings, 4458 Tage celmarFakten Fakten Fakten

Aber die gibt es wohl nur im Focus, oder eben Focus Money ;

Bei Biolitec sollten heute Fakten zum Q1 2009/2010 kommen.

Prognose: Umsatz leicht über Vorjahr; Ein minimaler Gewinn, bzw Verlust, wahrscheinlich aber wenigsten ein leicter Jahresüberschuss aus dem Zinsergebnis. Hoffentlich leucht verminderte Vorräte. Sonst drohen immense Wertberichtigungen für die folgenden Quartale. Und vielleicht gibt es auch mal wieder eine Aussage zur zukünftigen Entwicklung.

Ich kann mich noch daran erinnern, das Biolitec einen Laser hat mit dem Cellulite problemlos bearbeitet werden sollte. Man sprach damals von einem Milliardenmarkt. Nun muss man froh sein das in 2010 vielleicht wieder etwas Wachstum erreicht wird. Ein dynamischen Unternhemen entwickelt sich da aber anders und vor allem kann die Konjunktur da nicht so starken Einfluss nehmen.

Unter Betrachtung der reinen Zaheln ist Biolite absolut unterbewertet. Man stelle sich einmal vor ein Biotechunternehmen das weit unter dem Buchwert notiert. Die Kasse voller Cash, und das Lager voller interessanter Geräte. Die Forschung stark da mehr als 15% des Umsatzes jedes Jahr und ständig neue Märkte die erschlossen werden. Vielleicht stimmt aber auch etwas mit der eigenen Wahrnehmen nicht bei Herrn Neuberger und den Biolitecs. Sonst würden wir längst andere Kurse sehen.  

   Antwort einfügen - nach oben