Bin Laden Videoauftritt übersetzt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.10.01 18:33
eröffnet am: 08.10.01 16:35 von: I Know Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 08.10.01 18:33 von: Motorrad24 Leser gesamt: 521
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

08.10.01 16:35

272 Postings, 6947 Tage I KnowBin Laden Videoauftritt übersetzt

Kurz nach den US-Angriffen auf Ziele in Afghanistan strahlte der Fernsehsender El Dschasira des Golfemirats Katar am Sonntag ein Video mit einer offenbar vorbereiteten Erklärung des mutmaßlichen Terroristenführers Osama bin Laden aus. Es war nicht klar, wann der Film aufgenommen wurde. Die Erklärung bezieht sich auf die Anschläge vom 11. September, aber nicht konkret auf die Angriffe vom Sonntag. Die Nachrichtenagentur AP dokumentiert den Wortlaut der Erklärung in einer inoffiziellen Übersetzung:
"Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt, und Mohammed ist sein Prophet. Da ist Amerika, von Gott getroffen an einer seiner empfindlichsten Stellen. Seine größten Gebäude wurden zerstört, Gott sei Dank dafür. Da ist Amerika, voll Angst von Norden nach Süden, von Westen nach Osten. Gott sei Dank dafür.

Was Amerika jetzt erfährt, ist unbedeutend im Vergleich zu dem, was wir seit etlichen Jahren erfahren. Unsere Gemeinschaft erfährt diese Erniedrigung und diese Entwürdigung seit mehr als 80 Jahren. Ihre Söhne werden getötet, ihr Blut wird vergossen, ihre Heiligtümer werden angegriffen, und niemand hört es und niemand nimmt Notiz.

Als Gott eine der Gruppen des Islams segnete, Speerspitzen des Islams, zerstörten sie Amerika. Ich bete zu Gott, dass er sie erhöhen und segnen möge. Während ich spreche, werden Millionen unschuldiger Kinder getötet. Sie werden in Irak getötet, ohne Sünden zu begehen, und wir hören keine Verurteilungen oder eine Fatwa von der Führung. Dieser Tage suchen israelische Panzer Palästina heim - in Dschenin, Ramallah, Rafah, Beit Dschalla und an anderen Orten im Land des Islams, und wir hören niemanden, der seine Stimme erhebt oder sich einen Schritt bewegt.

Wenn das Schwert niedergeht, nach 80 Jahren, richtet die Heuchelei ihr hässliches Haupt auf. Sie trauern und sie klagen um diese Mörder, die das Blut, die Ehre und die Heiligtümer der Moslems missbraucht haben. Das geringste, was man über diese Leute sagen kann, ist, dass sie verderbt sind. Sie sind der Ungerechtigkeit gefolgt. Sie haben dem Schlachter den Vorzug vor dem Opfer gegeben, dem Unterdrücker vor dem unschuldigen Kind. Möge Gott ihnen seinen Zorn zeigen und ihnen geben, was sie verdienen.

Ich sage, dass die Lage klar und offensichtlich ist. Nach diesem Ereignis, nachdem die Regierungsvertreter in Amerika gesprochen haben, angefangen mit dem Kopf der Ungläubigen weltweit, Bush, und seiner Begleiter, sind sie mit Macht mit ihren Männern angetreten und haben sogar die Länder, die zum Islam gehören, zu diesem Verrat bewogen, und sie wollen Gott ihre Kehrseite zeigen, um den Islam zu bekämpfen, um Menschen im Namen des Terrorismus zu unterdrücken.

Als Menschen am Ende der Welt, in Japan, zu Hunderttausenden getötet wurden, Junge und Alte, wurde das nicht als Kriegsverbrechen betrachtet, sondern es gilt als etwas, das gerechtfertigt ist. Millionen Kinder in Irak, auch das ist etwas, das gerechtfertigt ist. Aber wenn sie Dutzende Menschen in Nairobi und Daressalam verlieren, wird Irak angegriffen und Afghanistan angegriffen. Die Heuchelei stand mit ganzer Macht hinter dem Kopf der Ungläubigen weltweit, hinter den Feiglingen dieses Zeitalters, Amerika und denen, die auf dessen Seite sind.

Diese Ereignisse haben die ganze Welt in zwei Lager geteilt: das Lager der Gläubigen und das Lager der Ungläubigen, möge Gott euch von ihnen fernhalten. Jeder Moslem muss danach drängen, seiner Religion zum Sieg zu verhelfen. Der Sturm des Glaubens ist gekommen. Der Sturm der Veränderung ist gekommen, um die Unterdrückung von Mohammeds Insel auszumerzen, Friede sei mit ihm.

An Amerika und sein Volk richte ich nur wenige Worte. Ich schwöre bei Gott, der den Himmel ohne Säulen errichtet hat, weder Amerika noch die Menschen, die dort leben, werden von Sicherheit träumen, bevor wir diese in Palästina leben, und nicht bevor alle ungläubigen Armeen das Land Mohammeds verlassen, Friede sei mit ihm. Gott ist groß, möge der Stolz mit dem Islam sein. Möge Frieden und Gottes Gnade mit euch sein."


Quelle: www.t-online.de
 

08.10.01 16:55

8554 Postings, 7127 Tage klecks1AWACS NRW


Montag, 8. Oktober 2001
Von NRW in die USA
AWACS werden verlegt

Beim AWACS-Verband im nordrhein-westfälischen Geilenkirchen sind die Vorbereitungen für eine Verlegung der Luftüberwachungsflugzeuge nach Nordamerika angelaufen. Der NATO-Rat in Brüssel hatte zuvor fünf AWACS-Maschinen und ihre Besatzungen für den Einsatz in den USA freigegeben.

NATO-Generalsekretär George Robertson erklärte, das Bündnis komme damit dem Wunsch der USA nach, die ihre eigenen Aufklärungsflieger im Mittleren Osten einsetzen wollten.

Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) sagte in Berlin, für einen Einsatz der Flugzeuge innerhalb des NATO-Gebietes sei ein Bundestagsmandat für die deutschen Soldaten nicht nötig.

In dem multinationalen Verband bei Aachen mit 17 AWACS-Flugzeugen sind rund 160 Deutsche beschäftigt. Ein Viertel der Flugzeugbesatzungen sind Deutsche. Die umgebauten Boeing 707 mit je 17 Mann an Bord sind speziell zur Luftüberwachung ausgerüstet worden, können aber auch als Kommandozentrale genutzt werden.
 

08.10.01 17:14

197 Postings, 7481 Tage hagenEgal, wie man zum Islam steht ...

Aber das war wirklich ein starke Rede!

MfG, Hagen  

08.10.01 17:18

8554 Postings, 7127 Tage klecks1Hagen

kannst Du das begründen??????

Schöner deutscher Name übrigens  

08.10.01 17:26

9161 Postings, 7596 Tage hjw2Klecks1 ...vor allem ein alter Name

Hagen von Tronje...eine recht sympathische Gestalt aus der Nibelungensage..

die Rede war stark und hat einen tiefen Eindruck nicht nur in der Welt der Moslems hinterlassen.  

08.10.01 17:28

805 Postings, 6879 Tage C.F.GaussAlso ich fand sie (objektiv gesehen) eher

unbeholfen und schwammig, eigentlich nicht mitreißend.

MFG Gauss  

08.10.01 17:34

4048 Postings, 7212 Tage Nobody IISo kann man auch einen Dritten

für ein eigenes Problem verantwortlich machen.

Klar die Amis haben immer den Chef und großen Überwacher raushängen lassen, aber sie sind nicht der Grund für die Zwistigkeiten.

Was man Amerika ankreiden muß (aber auch anderen Industrienationen) dass man für die Form der Konfliktaustragung verantwortlich ist (Waffenlieferungen, ...).

Aber der Konflikt hat doch mit Amiland nichts zu tun. Sorry Bin Laden aber diese Sichtweise ist zu simpel und lenkt nur von den Widersprüchen innerhalb der eigenen Religion ab.

Heiliger Krieg und friedlichste Religion ...



Gruß
Nobody II  

08.10.01 17:36

384 Postings, 7522 Tage nobodyÜbersetzung der Rede

Was mich neben der Rede viel mehr erschreckt hat, war der vollkommen leere Gesichtsausdruck - keinerlei Regung, nicht einmal Wut. Vertritt man so sein "Herzensanliegen" ? Im übrigen haben führende Palästinenser schon dankend die Hilfe abgelehnt.  

08.10.01 17:38

197 Postings, 7481 Tage hagen@Klecks1

Also wenn ich mir die Rede durchlese, gewinne ich nicht den Eindruck, das es sich um einen geistig verwirrten, religiösen Fanatiker handelt. Viel mehr um einen messerscharf denkenden Menschen, der genau weiß, was er tut. Und das macht mir gerade so viel Angst! Ein Wahnsinniger fliegt früher oder später sogar in den eigenen Reihen auf, aber dieser Mann spricht einige Wahrheiten aus, die man nicht verleugnen kann. Seine Drohungen sind nicht nur heisse Luft, dieser Mann ist sehr ernst zu nehmen. Ich denke, wir werden in Zukunft noch viel von OBL hören, und er wird dem Westen noch sehr viel Ärger bereiten ...
Übrigends danke, das Dir mein Name gefällt. Mir gefällt Dein Name auch, Klecks ... :)

MfG, Hagen  

08.10.01 17:42

Clubmitglied, 6447 Postings, 7587 Tage PeetKonten bin Ladens im Internet gefunden haben ??

Hacker Schmitz will Konten bin Ladens im Internet gefunden haben

 
Der Traum eines jeden Hackers: Von zu Hause aus gemeinsam mit Sicherheitsbeamten der USA im Cyberspace nach den Geldströmen Osama bin Ladens suchen ? und dabei fündig werden. Genau das will dem Ex-Hacker Kim Schmitz gelungen sein. Vergangene Woche hatte Schmitz behauptet, er und seine Hackerkollegen hätten ein Konto bin Ladens ausfindig gemacht, berichtet das Online Magazin 'MSNBC'. Die Information sei an das FBI weitergeleitet worden, Beweise wollte Schmitz jedoch nicht vorlegen.

Einig sind sich die Fachleute, dass Hacking-Versuche wahrscheinlich unternommen wurden ? sowohl von Hackern innerhalb der Regierung als auch außerhalb. Doch Banksysteme zu hacken, ist nicht ganz so einfach. So meinen Experten sogar, dass die Techniken und Fähigkeiten für einen solchen Angriff so spezifisch sein müssten, dass nicht einmal der CIA über entsprechende Fachleute verfügt. "Es ist schwieriger als die meisten denken", sagte ein Banken-Sicherheitsexperte dem Magazin. Banken speichern kritische Daten auch nicht auf Rechnern.

Außerdem gibt es noch ein weiteres Problem: Die Konten sind sicher nicht in bin Ladens Namen bei einer Bank registriert. Es bedürfte also einer Unmenge von Daten, beinahe eine vollständige Übersicht der Transaktionen, um Verbindungen zu finden. Für einen normalen Hacker ein fast unlösbares Problem. "Man loggt sich nicht nur ein und lädt die gesamte Datenbank herunter, ohne dass es jemand merkt", so der Experte.

Schmitz beharrt indessen darauf, dass Hacker aus Großbritannien Geldströme von dem besagten bin Laden-Konto auf das eines in Deutschland lebenden Händlers aus Libyen geflossen seien. Dieser stünde in dem Verdacht, z.B. Mohammed Atta finanziell unterstützt zu haben. Atta ist der mutmaßliche Pilot des Flugzeugs, das am 11. September in den Nordturm des World Trade Centers flog. "Wenn man also eins und eins zusammenrechnet, dann ist das ein al Quaida Konto", so Schmitz.

Experten waren dennoch davor, solche Methoden unkontrolliert einzusetzen: Wahllose Hacks könnten wertvolle Spuren, denen die Ermittler folgen könnten, verwischen. (susa)  
 
 

 
[Mon, 08.10.2001] - © 2001 de.internet.com

 

08.10.01 17:42

197 Postings, 7481 Tage hagen@Gauss

Es kommt darauf an, aus welcher Sicht Du die Rede betrachtest. Ich kann mir vorstellen, dass Moslems, die sie hören, in ekstatische Raserei verfallen. Du weißt doch, Glaube versetzt bekanntlich Berge ...

MfG, Hagen  

08.10.01 18:00

62 Postings, 6882 Tage HummerDKim Schmitz und seine Entdeckungen...

das größte was dieser Dampfplauderer entdecken könnte, ist sein sich ständig nach oben bewegendes dreistelliges Gewicht...
der will die Publicity nur um Kohle zu machen.....wirklich gute Arbeit geleistet hat er bis heute nachweislich nicht.  

08.10.01 18:05

8554 Postings, 7127 Tage klecks1siehe

Punkt 18

http://blau.ariva.de/board/...all&showthread=1&nr=83418&jump=433635&0  

08.10.01 18:17

2551 Postings, 7129 Tage BizzBabeKim Schmitz würde ich nicht

weiter trauen, als ich ihn werfen kann . . .  

08.10.01 18:33

125 Postings, 6956 Tage Motorrad24ich finde auch das er nichts schlechtes gesagt hat

auf jeden fall besser als Bush die von Jagen, Kreuzzüge, Wildewesten Plakaten , ... geredet hat.
Ich kann mich auch nicht daran erinnern das USA jemals im bezug auf seine Angriffe egal ob in Japan, Vietnam, Irak, ... verurteilt wurden. Nein Sie bezeichnen sich sogar sehr oft als Helden, Weltpolizei, ...

Ich persönlich verurteile jede Art von Gewalt ob es von Bin Laden oder von USA kommt.  

   Antwort einfügen - nach oben