Bin-Laden-Exegese - Saudischer Experte sieht

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.12.01 20:27
eröffnet am: 21.12.01 20:27 von: prom Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 21.12.01 20:27 von: prom Leser gesamt: 107
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

21.12.01 20:27
1

1139 Postings, 6963 Tage promBin-Laden-Exegese - Saudischer Experte sieht

SPIEGEL ONLINE - 21. Dezember 2001, 16:35

URL: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,174156,00.html

Bin-Laden-Exegese

Saudischer Experte sieht Schuld als erwiesen an

Es ist wie bei der Auslegung heiliger Schriften. Die Gelehrten streiten sich um die korrekte Version dessen, was Topterrorist Osama Bin Laden auf einem von der amerikanischen Regierung veröffentlichten Videoband wirklich gesagt hat.


Hamburg - Das ARD-Magazin "Monitor" hatte am Donnerstag zwei unabhängige Übersetzer und einen Hamburger Orientspezialisten zitiert, nach deren Erkenntnissen wesentliche Passagen des Bin-Laden-Videos manipuliert worden sein sollen.

Der Direktor der saudischen Menschenrechtsorganisation "Saudi Institute", Ali al-Ahmed, sieht dagegen in der wahren Übersetzung ein noch eindeutigeres Schuldeingeständnis als bislang angenommen. Er sagte, Bin Laden haben nicht nur einen, sondern neun der Entführer in dem aufgenommenen Gespräch namentlich genannt. Eine besonders wichtige Passage sei ausgelassen worden. Danach soll Bin Laden gesagt haben: "Wenn Ihr eine Ankündigung im Radio hört, fallt auf die Knie. Das heißt, sie haben das World Trade Center getroffen."

Außerdem seien bei der amerikanischen Übersetzung die Namen von drei saudischen Islamgelehrten ausgelassen worden, die nach Angaben von Bin Ladens Gesprächspartner die Anschläge gut geheißen haben. Die US-Regierung habe diese Passage offenbar ausgelassen, um die saudische Regierung nicht zu brüskieren, meinten Kommentatoren im US-Fernsehen.







--------------------------------------------------
 

   Antwort einfügen - nach oben