Bilanz wird deutsch

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.12.06 16:32
eröffnet am: 19.12.06 16:32 von: ottifant Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 19.12.06 16:32 von: ottifant Leser gesamt: 168
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

19.12.06 16:32
1

21368 Postings, 7098 Tage ottifantBilanz wird deutsch

Jean Frey wird deutsch

19.12.2006 | 11:32:49

ZÜRICH ? Der deutsche Axel-Springer-Konzern übernimmt den Jean-Frey-Verlag in Zürich. Per 1. Januar kommt das Unternehmen damit in deutsche Hände.


Jean Frey wandert über die Grenze: Der deutsche Medienkonzern kauft vom bisherigen Hauptaktionär Tito Tettamanti per 1. Januar nächsten Jahres 99,5 Prozent des Aktienkapitals ab, wie der Axel-Springer-Konzern mitteilte.

Der vereinbarte Kaufpreis ist 140 Millionen Franken. Den verbleibenden Kleinaktionären werde ein Übernahmeangebot unterbreitet.

Filippo Leutenegger, bisheriger CEO und Delegierter des Verwaltungsrat der Jean Frey AG, scheidet Ende Jahr aus dem Unternehmen aus und wendet sich «neuen Aufgaben zu».

Der Axel-Springer-Konzern ist in der Schweiz bereits seit 1999 mit der Verlagsgruppe Handelszeitung aktiv. Mittelfristig sei eine Zusammenführung der Verlagsgruppe Handelszeitung und der Jean Frey AG geplant.



240 Beschäftigte, 70 Millionen Franken Umsatz

ZÜRICH ? Die Jean Frey AG ist Herausgeberin der Konsumenten- und Beratungszeitschrift «Beobachter», der TV-Zeitschrift «TV Star» sowie der Wirtschaftszeitschrift «Bilanz» und verfügt zudem über einen Dienstleistungsbereich für Fachmedien. Im Jahr 2006 wird das Unternehmen mit 240 Beschäftigten auf einen Umsatz von rund 70 Millionen Franken kommen
 

   Antwort einfügen - nach oben