BfA: Starthilfe für Prostituierte

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.09.05 14:23
eröffnet am: 11.09.05 14:13 von: EinsamerSam. Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 11.09.05 14:23 von: Happy End Leser gesamt: 194
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

11.09.05 14:13
1

24466 Postings, 5907 Tage EinsamerSamariterBfA: Starthilfe für Prostituierte

Bundesagentur für Arbeit

Starthilfe für Prostituierte

Arbeitslose können sich mit Zuschüssen der Bundesagentur für Arbeit (BA) als Prostituierte selbstständig machen. Das gehe aus einem Schreiben von BA-Chef Frank-Jürgen Weise an den CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Fuchtel hervor, berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus".

In seinem Schreiben bestätigte Weise, "dass die Förderung der Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit im Bereich der Prostitution mit Existenzgründungszuschuss oder Überbrückungsgeld nicht ausgeschlossen ist".

Voraussetzung sei - wie bei anderen Förderungen der Selbstständigkeit auch - unter anderem "eine Stellungnahme einer fachkundigen Stelle über die Tragfähigkeit des Geschäftskonzepts". Weise erwähnte zwar "konkrete Einzelfälle". Da die BA aber keine entsprechende Statistik führe, gebe es keine Zahlen. Die BA sei zu den Zuschüssen gesetzlich verpflichtet, da das 2002 von Rot-Grün in Kraft gesetzte Prostitutionsgesetz sexuelle Dienstleistungen rechtlich absichere.

Quelle: n-tv.de

...be invested
 
Der Einsame Samariter

 

11.09.05 14:14

95440 Postings, 7270 Tage Happy End*JIMPS*

11.09.05 14:15

24466 Postings, 5907 Tage EinsamerSamariterRuf doch iceman, der löscht das für Dich ;) o. T.

11.09.05 14:23

95440 Postings, 7270 Tage Happy EndDafür brauch ich nicht iceman zu rufen

das könnte ich als Co-Moderator notfalls auch selbst :-p  

   Antwort einfügen - nach oben