Beust auf Anti-Merkel-Kurs

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 05.07.04 14:13
eröffnet am: 05.07.04 14:13 von: Happy End Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 05.07.04 14:13 von: Happy End Leser gesamt: 191
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

05.07.04 14:13

95441 Postings, 7324 Tage Happy EndBeust auf Anti-Merkel-Kurs

Bürgermeister in der Türkei: EU-Beitritt so schnell wie möglich

Das ist ein Schlag ins Gesicht für CDU-Parteichefin Angela Merkel: Bei seinem zweitägigen Besuch in der türkischen Hauptstadt Ankara sprach sich Bürgermeister Ole von Beust mit Nachdruck für einen EU-Beitritt der Türkei aus. "Die Türkei hat einen gigantischen Reformprozess hinter sich. Beitrittsverhandlungen sollten so schnell wie möglich aufgenommen werden", erklärte von Beust bei einem Gespräch mit dem türkischen Außenminister Abdullah Gül. Damit ist der Bürgermeister klar auf der Linie von Bundeskanzler Schröder, während CDU-Chefin Merkel einen raschen EU-Beitritt der Türkei wiederholt abgelehnt hatte.

Der Außenminister rechnet fest damit, dass schon im März 2005 mit den Beitrittsverhandlungen begonnen werden kann. Gül: "Die Türkei erwartet jetzt ein klares Votum." Spätestens in zehn Jahren sei die Türkei dann EU-Mitglied. Bis es so weit ist, gibt es für die Türkei noch viel zu tun. Von Beust: "Gegen die Diskriminierung von Frauen muss noch mehr getan werden."

Überschattet wird die Türkei-Reise des Bürgermeisters von Terminproblemen. Ein geplantes Treffen mit dem türkischen Justizminister Cemil Cicek musste kurzfristig abgesagt werden. Dafür sprang Innenminister Abdülhadir Aksu in die Bresche. Und: Kultregisseur Fatih Akin, der gestern zur 22-köpfigen Delegation dazustoßen wollte, gab dem Bürgermeiser in letzter Sekunde einen Korb. Offizielle Begründung: wichtige Dreharbeiten. Womöglich ist Akin aber schlicht verärgert - schließlich hat der Hamburger Senat angekündigt, die Filmförderung drastisch zusammenzustreichen.

PS: Neues von Angela Merkelitidis  

   Antwort einfügen - nach oben