Bertelsmann: Profite mit Ausch-witzinsassen?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.04.18 21:57
eröffnet am: 19.04.18 07:53 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 19.04.18 21:57 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 1223
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

19.04.18 07:53
3

43548 Postings, 4549 Tage RubensrembrandtBertelsmann: Profite mit Ausch-witzinsassen?

Während  die "Zeit" aus dem Hause Bertelsmann den empfindsamen Zeitgenossen mit den
richtigen moralischen Aufwartungen versorgt, damit er sich in einem Wohlfühlklima des
Gutmenschentum befindet, versorgt die Bertelsmann Music Group die Subkultur mit
Vorbildern nach Gangsta-Art, für die Antisemitismus, Frauenverachtung und Schwulen-
hass kein Problem ist. Hinterher könnte trefflich über die Verrohung der Gesellschaft
lamentiert werden.

https://www.abendblatt.de/vermischtes/...ne-Rapper-ausgezeichnet.html

Die Rapper Kollegah und Farid Bang haben den Echo in der Kategorie Hip-Hop/Urban National gewonnen. Die Nominierung für das Album "Jung, brutal, gutaussehend 3" hatte schon vorab für eine heftige Diskussion gesorgt. Im Zentrum der Kritik steht deren Textzeile "Mein Körper definierter als von Ausch-witzinsassen". Trotz heftiger Kritik und Antisemitismus-Vorwürfen waren die beiden für die Verleihung an diesem Donnerstag in zwei Kategorien nominiert geblieben.  

19.04.18 08:44
2

43548 Postings, 4549 Tage RubensrembrandtJung, brutal, gutaussehend 3

bei Bertelsmann Music Group (BMG). Bertelsmann ist stolz, mit dieser Vorhut einer neuen
Künstlergeneration - gemeint sind Kollegah und Farid Bang - zusammenarbeiten zu dürfen
und damit einen herausragender Teil deutscher Rap-Geschichte zu schreiben.

https://www.cicero.de/kultur/...treit-hass-antisemitismus-bertelsmann

Die Bertelsmann-Tochter freut sich über diese ?außergewöhnliche Veröffentlichung? und ?jene Sorte Erfolg, die belegt, wie wichtig es doch ist, Künstlern und deren Visionen Vertrauen zu schenken?. Man sei bei BMG ?stolz?, mit dieser ?Vorhut einer neuen Künstlergeneration? zusammenarbeiten zu dürfen. Die Gelobten retournierten artig, man sei BMG ?dankbar, da sie immer an das Album geglaubt? und es mit ?viel Leidenschaft? unterstützt hätten.  

19.04.18 09:35

43548 Postings, 4549 Tage RubensrembrandtBertelsmann hat nichts zu befürchten

Denn Bertelsmann ist Teil der ganz Großen Koalition.
Zu dieser ganz Großen Koalition gehören auch die beiden größten Medienkonzerne Deutschlands.
Liz Mohn (Bertelsmann: Zeit, Stern, Spiegel (Sperrminorität), RTL, Vox, ntv usw) und
Friedel Springer (Bild, Welt, n24).

www.nachdenkseiten.de/?p=8146

Jedenfalls gehören diese drei Damen zu den einflussreichsten Machtträgerinnen in Deutschland ? man könnte geradezu von einem Triumfeminat sprechen. Wolfgang Lieb

Sie sind eng miteinander befreundet. Man spricht sogar von regelmäßigen gemeinsamen Kaffeekränzchen im Kanzleramt.
Selbst der Regierungssprecher bestätigte, dass die Kanzlerin eine ?sehr enge, vertrauensvolle Beziehung zur Familie Mohn? habe. Liz Mohn steht sozusagen für das ?Werdensollende?: Mit ihrer Bertelsmann Stiftung steht sie der Kanzlerin mit allen Handreichungen für die politische Gestaltung der wirtschaftsliberal globalisierten Welt stets zur Verfügung.  

19.04.18 09:53
3

43548 Postings, 4549 Tage RubensrembrandtBertelsmann ist der größte europäische

Medienkonzern, der Einfluss auf die Politik ist größer als der Einfluss einzelner Parteien in
Deutschland. Was viele nicht wissen: Die wesentlichen Kerngedanken der Agenda 2010
und Hartz 4 stammen nicht von Schröder, sondern von Bertelsmann. Schröder hat sie vor
allem umgesetzt. Auch die Ideologie der offenen Grenzen dürfte ursprünglich von Bertels-
mann kommen. Deshalb könnte es eher richtig sein, die Bundeskanzler(in) wirtschaftlich
als Angestellte des Bertelsmann-Konzerns anzusehen als umgekehrt. Dabei spielt es keine
große Rolle, ob es sich um einen CDU- oder um einen SPD-Politiker handelt (oder um
einen Grünen-Politiker), denn auf Medienunterstützung sind alle angewiesen.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=5228
Die Rolle der Bertelsmann Stiftung beim Abbau des Sozialstaates und der Demokratie oder: Wenn ein Konzern Politik stiftet ? zum gemeinen Nutzen?  

19.04.18 10:14
3

1322 Postings, 4472 Tage wilbärIch muss gestehen,

auch ich war ca. 20 Jahre Mitglied, damals an der Haustür von einem Drücker geworben, der angeblich gerade aus der Haft, durch die Mohn Gruppe resozialisiert werden sollte.

Wenn ich heute höre, nach einer Umfrage der Bertelsmann Stiftung, klappen bei mir die Ohrmuscheln zu. Reine Merkelpropaganda, besser als der Regierungssprecher.

Dafür darf Liz dann zusammen mit Friede und Mutti im Bundesheli mal wieder mit zum Kaffeeklatsch nach Sylt fliegen. Wobei Mutti dann natürlich einen Pharisäer trinkt.

Gruß Wilbär.

-----------
Das Geld gleicht dem Seewasser,jemehr man davon trinkt,umso durstiger wird man.

19.04.18 10:14
1

43548 Postings, 4549 Tage RubensrembrandtMerkel ist eine schwache Kanzlerin

mit so ziemlich null positive Leistung nach 12 Jahren. Selbst CDU-Mitglieder können kaum
positive Leistungen erkennen. Dass Merkel noch an der Macht ist, könnte darauf zurück-
zuführen sein, dass sie auf Bertelsmann-Kurs (offene Grenzen, Masseneinwanderung)
umgeschwenkt ist und deshalb von den Medien des Bertelmann-Konzerns hochgejubelt wird.
Deshalb könnte eine hohe Abhängigkeit vom Bertelsmann-Konzern bestehen.

https://www.welt.de/politik/article170867371/...el-geleistet-hat.html  

19.04.18 10:22
1

2437 Postings, 6137 Tage Versägernur mal am Rande:

Der Zeitverlag gehört nicht zu Bertelsmann, sondern je zur Hälfte zur DvH Medien GmbH und Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH.



 

19.04.18 11:05

43548 Postings, 4549 Tage RubensrembrandtWarum sind offene Grenzen Merkels

und ihre Masseneinwanderung im Sinne Bertelmanns? Sie führen zu Lohndumping und
auf längere Sicht zum Sozialabbau. Denn Sozialstaat und unbegrenzte Zuwanderung
funktioniert nicht zusammen.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...oniert-nicht-zusammen.html

?Sozialstaat und unbegrenzte Zuwanderung funktioniert nicht zusammen"
?Der Eindruck, die Grundsicherung wäre zu gering, resultiert auch daraus, dass eine Großmutter, die fünf Kinder großgezogen hat und bei zehn Enkeln mithalf, im Alter teils genauso viel erhält wie ein junger Mann, der erst drei Wochen im Land oder gar ausreisepflichtig ist. Sozialstaat und unbegrenzte Zuwanderung, das funktioniert nicht zusammen?, sagte Spahn.  

19.04.18 12:00

43548 Postings, 4549 Tage RubensrembrandtWeitere Flüchtlinge aus Nordafrika u. NO

http://www.dw.com/de/...d-nimmt-10000-fl%C3%BCchtlinge-auf/a-43447237

Nach Angaben von EU-Flüchtlingskommissar Dimitris Avramopoulos nimmt Deutschland mehr als 10.000 Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten auf. Eine entsprechende Zusage der Bundesregierung sei in dieser Woche eingegangen, sagte Avramopoulos den Zeitungen der Funke Mediengruppe.  

19.04.18 12:48
1

6512 Postings, 1229 Tage USBDriverWas ist ein Farid Bang? Ein arabischer Staubsauger

hab noch nie von dem Ding gehört.  

19.04.18 13:06
1

7427 Postings, 3493 Tage D2ChrisEtwas durcheinander alles

Bertelsmann macht Profit mit mit Rapper Kollegah und Farid Bang. Die Familie Mohr ist mit der Kanzlerin gut bekannt.
Die Kanzlerin macht die Grenzen auf weil das im Sinne Bertelsmanns ist weil die wiederum Sozialabbau und Lohndumping für gut heißen.
Also unter dem Strick ist Bertelsmann dran schuld das diese schwache Kanzlerin noch an der Macht ist.
Zwischendrin kommen noch weitere 10.000 Flüchtlinge aus Nordafrika.
Das alles in 7 Postings von Rubens aufgearbeitet und lückenlos dargelegt. Respekt Rubens!
 

19.04.18 13:55

2437 Postings, 6137 Tage Versäger@USBDriver

"Was ist ein Farid Bang?"

Nein, der ist nur zum Erzeugen von Kopfschmerzen gut.  

19.04.18 20:37

43548 Postings, 4549 Tage RubensrembrandtNicht nur einige Poster begreifen langsam

(oder überhaupt nicht). Scheinbar auch Bertelsmann. ntv (Tochter von Bertelsmann)
spricht von vermeintlichem Antisemitismus-Skandal.  

19.04.18 20:39

43548 Postings, 4549 Tage RubensrembrandtEcho-Preisträger, die ihre Echo-Trophäen

zurückgeben, sehen das anders.  

19.04.18 21:00

43548 Postings, 4549 Tage RubensrembrandtAuch bei CDU-Politikern scheint der

Antisemitismus-Skandal nicht so richtig angekommen zu sein. So wird im Hamburger Abend-
blatt (vom 18. 4. 18) der Sprecher des Beirats zitiert  (der in strittigen Fällen angerufen wird),
der CDU-Politiker Wolfgang Börnsen: Die künstlerische Freiheit sei in dem Text "nicht so
wesentlich übertreten",  dass ein Ausschluss gerechtfertigt wäre. Das Ganze unter der
Artikel-Überschrift des Hamburger Abendblatts "Ein unfassbarer Fehltritt der Echo-Jury"


 

19.04.18 21:20

43548 Postings, 4549 Tage RubensrembrandtNach dem Vorfall in Berlin (Geschlagen, weil er

eine Kippa trug) stellt Goldberg zum zunehmenden Antisemitismus in Deutschland fest:

https://www.abendblatt.de/politik/...r-in-Berlin-eine-Kippa-trug.html

"Es wird einfach nur immer schlimmer", sagt Leonid Goldberg, Vorsitzender der jüdischen Kultusgemeinde Wuppertal. "Kaum jemand traut sich in unserer Gegend überhaupt noch, eine Kippa zu tragen." ...Er glaubt, "die Politik hat alles verpennt, was möglich war in diesem Lande."  

19.04.18 21:46

43548 Postings, 4549 Tage RubensrembrandtMerkel wusste vermutlich schon seit 2013/2014

von der bevorstehenden muslimischen Masseneinwanderung nach Deutschland. Tatsächlich
besteht bis zum heutigen Tag kein Konzept der Bundeskanzlerin für die Integration dieser
Masseneinwanderer. Der zunehmende Antisemitismus scheint auch bei der Bundeskanzlerin
nicht richtig angekommen zu sein. Ihre Reaktion ist eher Relativierung und damit Verharm-
losung. Damit zeigt sie einmal mehr, dass sie für dieses Amt nicht geeignet ist.

https://www.cicero.de/innenpolitik/...tion-islamische-werte-frei-haus

Auch österreichische und deutsche Auslandsgeheimdienste wussten selbstverständlich im Detail, dass der Exodus bevorsteht. Sie verfügen in der Region seit den 1970er Jahren über exzellente Kontakte. Auch Frank-Walter Steinmeier, unser neuer Bundespräsident, muss damals als Bundesaußenminister von den Entwicklungen gewusst haben; gleiches gilt für Bundesinnenministerium und Bundeskanzleramt.  

19.04.18 21:57

43548 Postings, 4549 Tage RubensrembrandtEchocaust?

www.welt.de/kultur/pop/article175435796/...-und-Kollegah.html

Echocaust ? die Endlösung der Moralfrage, und ihr schaut zu

Menschen wie Kollegah sind der Grund dafür, dass jüdische Jugendliche auf Schulhöfen gejagt und krankenhausreif geschlagen werden. Dafür, dass sie in Angst leben müssen. Und ihr schaut stillschweigend zu, auch beim Echo, beim Begräbnis der Moral. Echocaust.    

   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, qiwwi, SzeneAlternativ