Berenberg Bank: SER akkumulieren SER -> arvia

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.12.00 16:25
eröffnet am: 11.12.00 16:25 von: Bandit Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 11.12.00 16:25 von: Bandit Leser gesamt: 295
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

11.12.00 16:25

573 Postings, 7894 Tage BanditBerenberg Bank: SER akkumulieren SER -> arvia



 
   

 
   



 


               

               


                  11.12.2000
                  SER Systems Kursziel 25 Euro
                  Berenberg Bank


                  Die Analysten der Berenberg Bank stufen die Aktie von SER Systems (WKN
                  724190) weiterhin auf ?Akkumulieren? ein.

                  Ihre Einschätzung begründen die Wertpapierexperten unter anderem mit der
                  internationalen Expansionsstrategie und dem wieder anziehenden Kerngeschäft
                  des Unternehmens. Die Gesellschaft sei in die überdurchschnittlich
                  wachstumsträchtigen Geschäftsbereiche Wissensverwaltung und
                  Kundenverwaltung eingestiegen. Zudem verfüge das Stammgeschäft Daten- und
                  Dokumentenmanagement über ein anhaltend hohes Wachstum. Zuletzt hätte
                  diese Sparte um 25 Prozent zugelegt. Das Unternehmen könne ein
                  ganzheitliches, unternehmensweites Informationsmanagement anbieten.

                  Nachdem man zum zweiten Mal die eigenen Schätzungen verfehlt habe, seien
                  die Planungen nun konservativer ausgefallen. Demnach verfüge die Firma über
                  genügend Spielraum für das laufende und das kommende Geschäftsjahr. Mit den
                  akquirierten Unternehmen Macrosoft, Doxsys und Portal Connect sei der
                  Markteintritt in den USA allerdings enorm beschleunigt worden. Der Umsatzanteil
                  des US-Marktes habe zuletzt bei über 50 Prozent gelegen.

                  Unter anderem auf der Grundlage dieser Aussichten rechnen die Analysten für
                  die Unternehmensgruppe im laufenden Geschäftsjahr einen etwa 80-prozentigen
                  Umsatzzuwachs auf 185 Mio. Euro. Bis zum Jahr 2003 würde der Umsatz auf
                  332 Mio. Euro ansteigen. Der Anteil der neuen Produkte läge dann bei ungefähr
                  30 Prozent.

                  Das Papier des Software-Herstellers halten die Experten für unterbewertet und
                  veranschlagen das Kursziel auf 25 Euro.  

   Antwort einfügen - nach oben