Bei TELES muss irgend etwas wirklich nicht stimmen

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 04.06.03 22:52
eröffnet am: 05.08.99 09:20 von: chf1 Anzahl Beiträge: 36
neuester Beitrag: 04.06.03 22:52 von: big lebowsky Leser gesamt: 13471
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

05.08.99 09:20

871 Postings, 7465 Tage chf1Bei TELES muss irgend etwas wirklich nicht stimmen

Wie kann sich sonst eine Aktie in wenigen Tagen halbieren, nachdem sie schon vom Höchstkurs ein Drittel eingebüsst hat.
Aber was ist es?  
Seite: 1 | 2  
10 Postings ausgeblendet.

05.08.99 14:02

828 Postings, 7421 Tage News=???

Da ich selber Informatiker-Fachrichtung Telecommucaions (name des Unternehmens sag ich jetzt nicht), kann ich nicht beurteilen ob bei uns jetzt gutes oder schlechtes Klima herrscht, da wir uns auf unsere Arbeit oder Ebtwicklung konzentrieren.
Bevorich hier engstellt wurde, wurden bei mir Tests und Prüfungen angetan,und ich werde nach Leistung bezahlt !
ich glaub nicht daß die Mitarbeiter länger da bleiben, wenn es so schlecht wäre, die hätten dann schon lange gekündigt.
Nochmals: Was hat das Klima in einem Unternehemen mit seiner Fachlichen Kompetents zu Tun?
Teles hat sich im Kurswert mehr alt halbiert! aber doch nicht der wirkliche Wert des Unternehmens...und erst gar nicht, wegen dem Betriebskilma ! Warum soll Teles überbewertet sein, wenn die Firma jährlich ihre 130 % wchstum hat bei KGV2001: 30!
PS: Woher wisst ihr eigentlich das es so schlecht da wäre ?!
 

05.08.99 14:05

376 Postings, 7468 Tage roninSepp

wo siehst du keine Basis, beim Kurs, oder beim Unternehmen an und für sich (wenn zweiteres, warum ?)

Gruß RONIN  

05.08.99 14:07

270 Postings, 7484 Tage diaboloSepp, Ronin

Ronin:

Die Blase bei Teles ist eben geplatzt. Die Anleger durchschauen langsam die Sache und bewerten auch Teles wieder unter rationalen Gesichtspunkten. Klar ist Cisco auch ein Hardwarehersteller, aber eben die Nr 1 weltweit im klaren Wachstumsmarkt Router (jeder Internet-Service-Provider etc. muss Cisco einsetzen, wenn er ein stabiles und technologisch herausragendes Produkt sucht). Wer kennt eigentlich ausserhalb Deutschlands eine Firma Teles? Wo sind bei Teles die technologisch einmaligen Spitzenprodukte? Ich sehe die nicht und habe sie auch noch nie gesehen.

Ronin, bitte nimm meine Aussagen nicht persönlich. Ist einfach nur meine Meinung.

Sepp,

klar macht jeder in der IT-Branche Überstunden. Aber gegen gute Bezahlung. Die stimmt bei Teles nicht immer (soviel ich weiss). Auch bei SAP ist das Betriebsklima nicht erste Klasse (kenne genug Leute dort). ABER der Name ist weltweit bekannt und es gibt zumindest derzeit keine wirklichen Alternativen. Wie man sieht, wird das Internet auch hier einiges ändern (und SAP hat diesen Trend verschlafen, wofür der Aktienkurs jetzt nach unten geht)


Für mich ist natürlich nicht nur das Betriebsklima interessant, sondern auch und gerade:

* TRANSPARENZ in der Öffentlichkeitsarbeit
* INTERNATIONALE AUSRICHTUNG
* SEHR GUTES MANAGEMENT
* HERAUSRAGENDE PRODUKTE ODER DIENSTLEISTUNGEN
* VISIONEN
* UNTERNEHMENSBEWERTUNG BEIM EINSTIEG IN DIE AKTIE
* CHART-TECHNIK

Der NM macht es einem in dieser Hinsicht nicht einfach.

Gruss diabolo

P.S. Sepp, wo bist du denn derzeit investiert? Ich halte derzeit nur noch TDS. Ansonsten cash.

 

05.08.99 14:07
1

2 Postings, 7405 Tage Helmut_BaumWie geht es weiter ?

Wie geht es weiter mit Softbank ? Ist z.Z. auf 199 !! Fällt er noch weiter ?

Euer
Helmut  

05.08.99 14:30

376 Postings, 7468 Tage ronindiabolo

keine Angst, es besteht kein Grund, deine Argumente persönlich zu nehmen, sind eben deine Ansichten und nicht allen kann ich nicht folgen.
Was heißt aber rationale Gesichtspunkte ?
Teles - ein Wachstumswert am NM - hat eine aktuelles KGV von 22
BMW hat ein KGV von 22, Preussag hat ein KGV von 25 - beides Standartwerte im DAX.
M.E. ist das nicht mehr rational. Und genau besehen gibt es wohl einige Werte am NM mit weit höherem KGV, die außerhalb von Deutschland auch kam wer kennt.
Die Blase, die gelatzt sein soll sehe ich nicht, und mir fehlen wenigstens einige ja auch nur eie warnende Stimme seitens der Analsyten vor diesem Kursvefall. Das sowas keine von denen auffällt glaube ich einfach nicht.
Selbt A.Mühlhaus, der wahrlich kein Freund von TELES ist sah maximal eine Rückgang auf 180, jtzt stehen wir bei umgerechnet 111.

Gruß RONIN
     

05.08.99 14:37

270 Postings, 7484 Tage diaboloRonin

Früher oder später kommen alle Werte auf den Boden der Tatsache zurück.

Natürlich spielt an der Börse auch viel Psychologie mit. Kommt dann eine Ernüchterung bei einem Wert (Phantasie fehlt), dann spielen eben nur noch Kennzahlen eine Rolle. Bei Teles scheint momentan einfach die Zukunftsphantasie zu fehlen. (wie auch bei AC-Service und anderen Werten). Bei vielen anderen Werten (Endemann, buecher.de, etc.) ist noch genug Phantasie in den Kursen, wehe wenn die Realität nicht das einhält, was versprochen wurde.

Gruss diabolo  

05.08.99 14:43

871 Postings, 7465 Tage chf1Damit die Beiträge aus der anderen Teles-Diskussion nicht verloren gehen ...

Top News? Das ist wohl ein Witz! - CHF 10:31 05.08.99  

Da handelt es sich grösstenteils nur um Absichten, Schätzungen und Wunschdenken. Sehr wenige von diesen Nachrichten haben wirklich Substanz.

z.B.
"Zukäufe konkretisieren sich" -  doch geschehen ist nichts!
"Preissenkungen sollen hohe Aufträge bringen" - SOLLEN sagt da alles!
Weiter fantasiert der Vorstand von seinen Umsatzzahlen in x Jahren.
Soweit alles heisse Luft. Teles soll endlich mal zu Taten schreiten - dieses Blabla kann ich nicht mehr hören!

Ich ärgere mich gewaltig, dass ich diesen Sprüchen auf den Leim gegangen bin. Mit Teles bin ich unterdessen mehr als 50% im Minus!

--------------------------------------------------

Auf den Leim gegangen... - Schtonk 10:45 05.08.99  

...das dürfte hier genau die richtige Charakterisierung sein.
Teles-Schind(l)er hat schon immer seinen öffentlichen Auftritt genau darauf angelegt. Ein bisschen missionarische Heilsbotschaft, ein bisschen Halbwahrheiten. Ich habe einigen Einblick in Firmen des NM, auch in Teles, und hatte hier mehrfach negativ über Teles gesprochen: viel zu rasches Wachstum, neu eingekaufte Managementebene ist zweite Garnitur, Schindler ist Patriarch und Halbgott, hohe Fluktuation bei den Leistungsträgern (int. Jargon: "Ausbeuter"). All das kann nicht gutgehen und sichert der Firma auch kein langfristiges Standing in einem hochgradig nervösen Markt.
Ständige Reaktion und Gegenreaktion blockiert auf Sicht echte Innovationen. Diese müssen langfristig mit den Big-Playern der TK-Industrie gemeinsam konzipiert und entwickelt werden, aber eine Teles weiss immer und überall alles besser. Das stösst auch potentielle Kunden auf Dauer ab.

  Gruss,
  Schtonk  

05.08.99 14:50

871 Postings, 7465 Tage chf1News "Teles 130% Wachstum"

Wenn Teles wirklich in diesem Tempo weiterwächst, sehe ich kein Problem für den Aktienkurs. Qualität setzt sich immer durch! Doch wer sagt, dass das Unternehmen 130% p.a. wächst? Das meine ich mit meinem anderen Beitrag. Der Schindler erzählt doch alles, damit der Aktienkurs steigt!

In den USA müsste der jetzt sehr vorsichtig sein. Es hatten schon andere Firmenvorsitzenden Sammelklagen von Investoren (und Spekulanten) am Halse, weil Sie ihr Mundwerk zu voll nahmen.  

05.08.99 14:55

376 Postings, 7468 Tage ronintut mir leid, ich blick´s nicht

Man könnte meinen Teles hätte dan Konkurs angemeldet. Mittlerweile hat Beta-systems - der man schon lange nachsagt sie sei Schrott - ein doppelt so hohes KGV wie Teles.
Und wenn wir diesen "Aussagen von Teles auf den Leim gegangen sind" so sind die Profis das auch UND ZWAR ALLE
Zugegeben ein schwacher Trost.
Ich wiederhole meine Aussage das "man" versucht Teles zu drücken, wobei ich mir noch nicht völig klar bin, ob die von mir bereits geposteten Ansichten warum das so ist, die alleinigen Gründe sind.

Gruß RONIN

 

05.08.99 15:04

871 Postings, 7465 Tage chf1ronin

Wie ich schon sagte: Qualität setzt sich immer durch! Teles soll jetzt den Beweis liefern, dass sie ihre gesteckten Ziele erreichen. Den vielen Worten sollen endlich Taten folgen!  

05.08.99 15:07

86 Postings, 7444 Tage Mr. RealtimeGeduldige leben länger!

Hallo Leute,
warum seht ihr für Hardwareunternehmen wie Teles das Ende der Fahnenstange erreicht?
Ich kann ronin nur zustimmen, für mich ist Teles momentan unterbewertet.
Die Vermutung über ein schlechtes Betriebsklima halte ich für eine reine Spekulation. Nach meinem Erachten stellt eine Investition in ein Hardwareunternehmen im Vergleich zu einem Softwareunternehmen eine deutlich risikoneutralere und konservativere Anlage dar. Um Hardware herzustellen benötigt man viel Kapital und know-how. Software hingegen kann viel schneller und einfacher produziert werden. Teles hat nach meinem Ermessen eine gute Marktstellung inne die muß ihnen erst mal einer streitig machen. Cisco ist zwar deutlich größer aber der Markt ist so umfangreich, da bieten sich mehrere verschiedene Nieschen an. Ich glaube an diesen Wert und werde demnächst auch nachkaufen. Warte jedoch die demnächst erscheinenden Halbjahreszahlen noch ab.
Da man momentan keine warnenden Analystenmeinungen zu dem Unternehmen hört, kannn es um die Zukunft des Unternehmens nicht so düster stehen.
Ich glaube Teles wird momentan nur künstlich unter verschiedene stop-loss-kurse gedrückt, was der Kursverlauf nach meiner Meinung deutlich wiederspiegelt.
Enttäuschend finde ich jedoch die momentan stattfindende Informationspolitik von Teles. Früher wurde wegen jedem Pfurz eine ad-hoc herausgegeben und heute hört man gar nichts mehr.
ronin laß Dir nicht Bange machen. Diejenigen die heute auf der Aktie herumtrampeln, werden sie in spätestens 8 Wochen in den größten Himmel hochjubeln. Wollen alle nur noch und noch niedriger einsteigen.
ronin you are not alone!
MfG Mr. Realtime  

05.08.99 15:16

5 Postings, 7459 Tage sallyannronin, news, diabolo - leider macht teles z.zt. zu wenig fürs share holder value

ich habe ebenfalls vor einiger zeit das walldorfer competence center und teles (ging um isdn info) telefonisch kennengelernt, bevor ich mich selbst am nm mit aktienkäufen engagiert habe.

ich muß leider auch bestätigen, daß die motivation der mitarbeiter manchmal sicherlich aufgrund des wenig guten betriebsklimas zu wünschen übrig liessen. sicherlich auch, weil der prof. als übergrosse figur die einzelnen leute nicht hat wachsen lassen. er hat nun mal ne menge mehr erfahrung und vielleicht nicht die entsprechende soziale kompetenz. leider wird dieses thema bei vielen der relativ kleinen unternehmen am nm eine rolle spielen beim mittel- oder langfristigen erfolg, wovon wir noch nichts mitbekommen können. (leider meist erst dann wenns zu spät ist).

meine entscheidung die teles aktie dann trotzdem zu kaufen, war wirklich die phantasie - denn die entwicklungen gehen ja weiter. adsl war (oder ist?? ) ja auch noch im gespräch. ferner glaube ich,dass strato (tochter von teles ) ein überaus guter kauf war, und ich bin überzeugt, die richtung stimmt und sie werden sich rasant und gut weiterentwickeln.     ich hoffe, dass strato am ball bleibt und  die nase vorn behält. !!!

nicht wie SAP, die mit zunehmender grösse auch überheblich wurden. R/3 ist bestimmt eine sehr gute integrierte Systemsoftware für die meisten unternehmensbereiche, aber je mehr module hinzukommen um so unübersichtlicher wird das ganze ja auch.

also gibt es inzwischen genügend nichen rundherum. diese anbieter sind für sap genauso wichtig wie sap für die nichen-anbieter. es ist eine m.E. nicht mehr zu entwirrenden gemeinsamen abhängigkeit gekommen. es war ursprünglich sicherlich nicht so geplant. das komplexe wieder zu entflechten, einfacher und transparenter zu gestalten machen sich neue anbieter zu nutze.

wenn man nur immer wüsste, wer denn am ehesten überlebt und sich zu den branchen/ nichen leadern entwickelt, dann wüsste ich jetzt, ob ich teles verkaufen oder behalten soll und ob TDS, oder mobilcom oder doch mannesmann oder infor jetzt kaufkurse haben.

also happy trading und ich hoffe für teles gehts wieder bergauf.

mfg sallyann

 

05.08.99 15:29

376 Postings, 7468 Tage ronin!! VWD -Meldung zu TELES

â;  
vwd exklusiv/Teles-Kursverfall nicht fundamental bedingt                        

vwd exklusiv/Teles-Kursverfall nicht fundamental bedingt                        

"Die Kursentwicklung der Teles-Aktie liegt definitiv nicht beim                
Unternehmen", so Stefan Jiranek, Vorstandsmitglied der Teles AG, am            
Donnerstag gegenüber vwd*. An den Aussichten für das Unternehmen habe sich      
nichts geändert. Die Prognosen stünden sogar auf einem sichereren Fundament    
als zu Beginn des Jahres, da inzwischen wichtige Kunden, darunter auch          
verschiedene Aufträge aus dem europäischen Ausland, gewonnen worden seien.      
Grund für den anhaltenden Kursverfall von Teles sei offensichtlich der hohe    
Wettbewerbsdruck bei den Telekomunikationsanbietern, vermutet Jiranek.          

In diesem Zusammenhang seien sogar Gerüchte über eine bevorstehende            
Gewinnwarnung aufgekommen, die aber jeglicher Grundlage entbehrten. Gerade      
Privatanleger gingen offensichtlich davon aus, dass die Gebühren-Preiskämpfe    
negative Auswirkungen auf die Systemlieferanten hätten. Das Gegenteil sei      
jedoch der Fall. Teles profitiere von dem Preisverfall, da viele private        
Anbieter nun eher auf die günstigeren und universelleren Produkte des          
Berliner Unternehmens zurückgriffen.    

Besonders aussichtsreich seien die "iSWITCHES"-Vermittlungsanlagen, mit        
denen die privaten Gesellschaften nun auch im Ortsbereich aktiv werden          
können. Derzeit würden Verhandlungen mit allen größeren privaten                
Telekommunikationsanbietern, darunter die Viag Interkom GmbH & Co, München,    
über die Ausstattung mit Teles-Technologie geführt.                            

Auch der Internetbereich entwickelt sich nach Angaben von Jiranek              
"hervorragend". Für skyDSL, einen Internetzugang über Satellit, seien          
bereits über 1.000 Kunden gewonnen worden, die sich überaus zufrieden mit      
der neuen Technologie gezeigt hätten. Auch die Deutsche Telekom AG, Bonn,      
mit der derzeit Gespräche geführt würden, habe Interesse an skyDSL. Die        
Internet-Tochter Strato liege bei der Entwicklung von Umsatz und Gewinn        
"weit über Plan". Im Rahmen der laufenden Domain-Kampagne seien allein im      
Juli über 30.000 Teilnehmer gewonnen worden. Zudem verlaufe die                
Marketing-Kooperation mit America Online Deutschland "exzellent".              
(*Das Gespräch führte vwd Korrespondent Michael Fuchs)                        
vwd/5.8.99/fm/mig                      

05.08.99 15:39

270 Postings, 7484 Tage diaboloronin

Interessante Meldung. Danke!

Mich stimmt darin ein Satz sehr nachdenklich: "Die Prognosen stünden sogar auf einem sichereren Fundament als zu Beginn des Jahres"...

Soll das etwas heißen, sie standen zu Jahresbeginn auf einem sehr unsicheren Fundament?

"sicherem"....also doch nicht so sicher?

Gruss diabolo  

05.08.99 15:44

86 Postings, 7444 Tage Mr. RealtimeSo eine Nachricht war länst überfällig!

ronin
Danke für Dein posting!
hat meine Vermutung total bestätigt.
Bin gespannt wie der Kurs darauf reagiert.
Ich warte für Zukäufe jedoch trotzdem noch die Halbjahreszahlen ab.
Kaufe lieber erst wieder bei 40E. Warte die Bodenbildung ab!
Gruß Mr. Realtime


 

05.08.99 15:45

871 Postings, 7465 Tage chf1Wann sind in Deutschland die Schulferien zu Ende?

Erst dann kann man damit rechnen, dass all die in Abwesenheit ausgelösten Stop-Losses endlich aufhören. In der Schweiz kehrt in den ersten Kantonen am nächsten Montag (9. August) der Alltag wieder ein!

Wenn mal dieser Verkaufsdruck zu Schleuderpreisen weg ist, kann es dann endlich wieder rauf gehen und es können sich wieder realistische KGVs bilden. Ich verkaufe NICHT!!! (Schon gar nicht zu 60% Verlust!)  

05.08.99 15:45

376 Postings, 7468 Tage ronindiabolo

Prognosen sind eben nur Prognosen, sie basieren auf mehr oder werder fundierten Annahmen. Wennsich Annahmen als zuterffend erweisen, so gewinnen auch die Prognosen an Plausibilität
Ich weiß, klingt ziemlich belehrend, ist aber nicht so gemeint.
Im übrigen hat der Kurs schon reagiert steht jetz bei 37, was ein bischen IR doch ausmacht

Gruß RONIN  

05.08.99 15:49

86 Postings, 7444 Tage Mr. RealtimeTeles Realtime schon wieder bei 37E

Ronin
Der Teleskurs scheint auf die Nachricht zu reagieren.
Realtime schon wieder bei knapp 37E  

05.08.99 16:11

95 Postings, 7416 Tage SeppDiabolo

Ich bin Zur zeit noch in:

Kabel New Media
Steag Hamatech
CDnow
Thysen Krupp
Deutsche Bank
Western Minerals
Bayerische VB

Ronin:

eigentlich sehe ich bei beiden noch keine Basis, beim kurs bin ich mir sehr sicher das er noch fallen wird.

Zum Unternehmen selbst bin ich der Meinung (wie im übrigen zu nahezu allen Telekomunkationswerten) das es zu einer bereinugung auf diesem Markt kommen wird.
Es werden sich dann nur Die Werte durchsetzen können die diesen Kampf bestehen. Meiner Meinung nach mit Sicherheit die Telekom als Traditionsanbieter und vielleicht noch ein oder zwei andere evt. große aus dem Ausland oder "Newcomer" alias Mobilcom.

(Nur meine Private einschätzung !!)

Drum laß ich da vorerst die Finger weg.

Gruß
Sepp  

05.08.99 16:14

376 Postings, 7468 Tage roninSepp

ich glaube du machst einen Fehler, wenn du Teles als Telekommunikationsunternehmen  siehst. (siehe dazu interview oben). Teles ist ein "Zulieferer" und profitiert daher vom Wetbewerb

Gruß RONIN  

05.08.99 16:25

95 Postings, 7416 Tage SeppSorry ronin...

ich hab mich etwas unklar ausgedrückt- Da sich der Markt "schmällern" wird auf 2 - 4 Anbieter, zu denen ich dann auch Telekom etc. zähle wird auch der Absatz von Teles sich auf diese Anbieter beschränken müßen. Und wie wir wissen hat Siemens schon mit der Telekom einen Ausschließlichkeitsvertrag für Fremdprodukte also bleibt nicht mehr so arg viel. AT&T hat ihre eigenen (falls die rein kommen) etc.

Also so positiv wie in diesem SCHÖNREDER Interview sehe ich das nicht !!  

05.08.99 16:56

69 Postings, 7413 Tage HanselFrage

Könnte es nicht sein, daß ein Anderer die kleine Teles verspeisen möchte?  

05.08.99 16:59

376 Postings, 7468 Tage roninSorry Sepp...

aber einen so schmalen Markt sehe ich nicht. Allein in Amiland sind derzeit nach meiner Recherche 248 Telekom-Unternhemen gelistet, dazu kommen sicher noch einige nicht börsennotierte Unternehmen.
Schon klar, das die Verhältnisse nicht eins zu eins übertragbar sind. Aber dort besteht der offene Markt schon viel länger, eine "mergerdruck" hätte den Markt also schon viel mehr bereinigen müssen, wenn die Unternehmen nicht überlebensfähig wären.
Und gerade hier setzt Teles ja an - es werden Möglichkeiten geboten, die den Kleinen im Wettbewerb bessere Chancen bieten, und damit erhält sich Teles seine Kundschaft.
Und Ausschließlichkeitsveräge o.ä. halten nur bei gleicher Produktqualität - da muß Teles sich eben beweisen.

Gruß RONIN  

06.08.99 07:36

95 Postings, 7416 Tage SeppWir werden sehen....

aber wenn Du die von Dir genannten 248 Anbieter auf Deutsche Größenordnungen abstuffst sind wir wieder bei den 2-4 die ich auch nante

Gruß Sepp  

04.06.03 22:52

10073 Postings, 6159 Tage big lebowskyWer hat Teles?

Ich glaube Ecki---ja,das waren damals Zeiten.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben