Bausparvertrag abkaufen/übertragen

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 02.01.12 11:02
eröffnet am: 30.12.11 19:17 von: krauty77 Anzahl Beiträge: 31
neuester Beitrag: 02.01.12 11:02 von: pandatierpan. Leser gesamt: 2771
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

30.12.11 19:17

4876 Postings, 5603 Tage krauty77Bausparvertrag abkaufen/übertragen

Hi,
mein Bruder hat irgendwann einen sehr hohen Bausparvertrag (hohe Bausparsumme, >180.000 Euro) abgeschlossen. Alttarif. 2,5 % Guthabenzins + 1,5 % Bonus = 4 %.
Die Gebühren sind bezahlt.
Denke darüber nach diesen gegen einen kleinen Eurobetrag auf mich übertragen zu lassen.
Was meint Ihr?
Macht das Sinn?  
Seite: 1 | 2  
5 Postings ausgeblendet.

31.12.11 09:00

4876 Postings, 5603 Tage krauty77Vielleicht habe ich es schlecht beschrieben

Ich zahle ja keine 1.800 Euro Gebühren f. den Vertrag. Bekomme diesen für 500 Euro oder so.
Darlehen möchte ich nicht in Anspruch nehmen - es kommt mir auf die Verzinsung i.H.v. 4 % an.
Was bekommt man heute auf dem Tagesgeldkonto?
Die Frage ist, ob ich einen Denkfehler mache. Im jetzigen Zinsumfeld scheint dieser "Sparvertrag" perfekt. Was aber, wenn die Zinsen anziehen.
Also würdet Ihr den Vertrag bei den günstigen Konditionen bei meinen Verwendungsvorstellungen übertragen?
Vielen Dank im Voraus.  

31.12.11 11:38
1

12850 Postings, 6833 Tage Immobilienhaidie bausparkasse/bank muss der übertragung

zustimmen......und bei dem zinsniveau werden die sich mit händen und füssen wehren......bisher müssen sie ja keinen einzigen cent an zinsen für den bsv abdrücken.....
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

31.12.11 11:47
2

10793 Postings, 4369 Tage Mr-Beankrauty

wenn ich es richtig lese ist der Vertrag also mit 0 ? angespart, nur die Gebühren sind bezahlt.
Wenn Du nun also 500,-? für den Vertrag bezahlen willst muß Du diese durch die derzeit hohe Rendite erstmal wieder rein bekommen.....
Das heißt ja Du zahlst 500,-? und hast trotzdem noch 0 ? auf dem Konto......
Oder?
-----------
?Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.?

Curt Goetz

31.12.11 11:50
2

10793 Postings, 4369 Tage Mr-BeanNachtrag

Wenn Du natürlich jetzt gleich auf einmal 50000,-? einzahlen könntest würde es sich sicher lohnen, man müßte es sich mal ausrechnen.
-----------
?Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.?

Curt Goetz

31.12.11 11:53

44542 Postings, 7243 Tage Slatergemuesefrau und NASSAUER

sind doch Bausparfuzzis  

31.12.11 12:28

4876 Postings, 5603 Tage krauty77Regelsparbeitrag ist 550 Euro...

Zuzahlungen p.a. max. 2500 Euro.
Also ich würde das Teil mit 550 E. besparen und einmal p.a. 2.500 Euro draufhauen.  

31.12.11 12:30
1

10793 Postings, 4369 Tage Mr-Beanund wie lange willst Du das Ding besparen?

d.h. 550,-? monatlich oder sicher jährlich?
-----------
?Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.?

Curt Goetz

31.12.11 12:32

4876 Postings, 5603 Tage krauty77monatlich..

550 + einmal zusätzlich 2500 Euro.
Meine anderen BSV  mit 3 % (ebenfalls Altvertrag) habe ich fast zugespart.
Das werde ich bei diesem "MonsterBausparvertrag" nicht schaffen, aber ist ja egal. Wenn ich nach z.B. 20.000 Euro den Vertrag kündige, bekomme ich 3 M. später den Betrag (+1,5 % Bonus neben der Grundverzinsung von 2,5 %).  

31.12.11 12:36
2

10793 Postings, 4369 Tage Mr-Beanalso 9100?

jährlich.
Bei 10000,-? und einer Zinsdifferenz von 1,3% (bei der Bank of Scotland gibt es 2,7%, hier wären es ja 4%) wären das 130,-? im Jahr mehr an Zinsen.
Bei 500,-? "Abkaufgebühr" müßtest Du also schon wenigstens 3 Jahre ansparen....
-----------
?Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.?

Curt Goetz

31.12.11 19:23
2

12850 Postings, 6833 Tage Immobilienhaigibt es die 1,5% wirklich wenn du vorher kündigst?

die gibt es normalerweise erst wenn das ding voll bespart ist bzw. zuteilungsreife für das bauspardarlehen erreicht ist.....da solltest du das kleingedruckte mal genau lesen....
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

31.12.11 22:56
1

4876 Postings, 5603 Tage krauty77Immobilienhai.. doch gibt es ..

habe ich schon abgeklärt. Kündigungsfrist 3 Monate.
Mr.Bean: guter Ansatz. 500 Euro ist mE zu viel. Vllt. 250 Euro. *Schotisches Grinsen im Gesicht*  

01.01.12 09:35
1

12850 Postings, 6833 Tage Immobilienhaidas wäre der ungewöhnlichste bsv aller zeiten

wenn es den bonus bei eigener kündigung gibt, kann ich mir nicht vorstellen.....

mit wem haste das denn geklärt?
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

01.01.12 09:40

4876 Postings, 5603 Tage krauty77mit der Bausparkasse direkt...

ich werde mir das nochmal schriftlich einholen.
Ich habe explizit am Telefon nachgefragt:

1. Gibt es den Bonus nur bei Erreichung der Bewertungszahl/Zuteilung und anschließendem Verzicht des Darlehens?

oder

2. Erhalte ich diesen auch, wenn ich z.B. bei 20.000 Guthaben die Reißleine ziehe und kündige?

2 wurde mehrmals bejaht.
Hat mich auch gewundert.  

01.01.12 09:46
1

30642 Postings, 4980 Tage Kronioskraut: vagisses...

erstmal kostet ne Übertragung bei ner guten Bspk nix.. zweitens stimmen die Aussagen zu den Boni nich...  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

01.01.12 09:47

4876 Postings, 5603 Tage krauty77LBS

01.01.12 09:48

4876 Postings, 5603 Tage krauty77Aussage auf LBS Homepage

Kann ich den Vertrag vorzeitig kündigen?

Ja, Sie können Ihren Bausparvertrag jederzeit kündigen und sich das Guthaben einschließlich Zinsen plus evtl. Zinsbonus nach Ablauf der dreimonatigen Kündigungsfrist auszahlen lassen.

Der Darlehensanspruch entfällt jedoch bei Kündigung. Halten Sie die Kündigungsfrist nicht ein, fallen Vorschusszinsen (Zinsausgleich) aus dem Guthaben an und zwar 1,00% pro Monat.

Bei einer Kündigung innerhalb der gesetzlichen Bindungsfrist verlieren Sie die staatlichen Vergünstigungen, die auf den gekündigten Bausparvertrag gewährt wurden. Das gilt auch, wenn das Guthaben für wohnwirtschaftliche Maßnahmen verwendet wird.

http://www.lbs.de/bayern/service/fragen/bausparen  

01.01.12 09:48
1

30642 Postings, 4980 Tage KroniosLBS kenn ich noch besser..

welche?
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

01.01.12 09:49
1

30642 Postings, 4980 Tage Kronios(grummel) jo.. passt doch

wo ist da das Prob??? habbich was überlesen???
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

01.01.12 09:50
1

30642 Postings, 4980 Tage Kroniossteht doch da...

plus evtl. Zinsbonus.. das hängt doch von den Bounsbedingungen in den ABB ab.. LBS BAyern isses.. kenn ich auch..  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

01.01.12 09:55
1

12850 Postings, 6833 Tage Immobilienhaidu hast was überlesen, das es den bonusanspruch

nämlich erst unter bestimmten bedingungen gibt....steht im kleingedruckten...für gewöhnlich erst dann wenn der bsv voll bespart ist.....
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

01.01.12 09:58
1

200 Postings, 3280 Tage dachsbaugute Alternative zu risikorechen Anlagen

das Zinsniveau auf dem Bausparbertrag ist attraktiv und risikolos.

Du kannst jederzeit nach Kündigung über den gesparten Betrag verfügen und hast alternativ noch ein Bauspardarlehen. Gebühren brauchst du ebenfalls keine mehr zu bezahlen.

Also als sichere Anlage würde ich den Bausparvertrag auf jeden Fall in Erwägung ziehen. 4 Prozent Zinsen sind in der heutigen Zeit ein Schnäppchen und deine Sparbeträge sind auch sicher.

Vielleicht kannst du den Bausparvertrag in 2 Summen aufteilen. Dann könntest du den ersten bis zur schnelleren Zuteilung ansparen und den 2 danach besparen. Wer weiß was die Zukunft bringt, vielleicht baust oder kaufst du ja noch eine Wohnung.

 

 

01.01.12 10:01
2

30642 Postings, 4980 Tage Kronioshai: es steht in den ABB

gewöhnlich bei den LBS'en gibt es eine Bindungsfrist und eine Erfüllungsklausel... das wäre Deine z.B.
Ist hier aber nicht so, ganz einfach erklären geht auch ned.. bei den neuen LBS-Tarifen (das von Krauty is keiner) muss man die Bindefrist abwarten, dann gibt es Zins+Bonus. Die ist dann typischerweise der Zeitraum bis zur Vollansparung bei Regelbeiträgen.
Das ganze Zeug hängt mit dem SKLV zusammen
http://www.fuks.org/fileadmin/download/transfer/kt25/kt25_42_bm.pdf
wems Spass macht..  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

01.01.12 14:30
1

12850 Postings, 6833 Tage Immobilienhaidachsbau....sicher?

und was ist wenn die bausparkasse pleite geht? das system der bausparkassen ist ein schneeballsystem, das nur funktioniert so lange permanent neue finanzierungen zugeführt werden, die nicht ausfallen....der markt ist aber abgegrast, weil die universalbanken deutlich günstiger refinanzieren können als die bausparkassen (die haben keinen zugriff auf ezb-geld).....und dementsprechend knocken die universalbanken die bausparkassen im immobilienmarkt immer mehr aus....

alles was noch über die bausparkassen läuft ist subprime was die universalbanken nicht mehr in den büchern haben wollen...
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

02.01.12 10:55

200 Postings, 3280 Tage dachsbauimmobilienhai

deine Argumentationen basieren auch nur auf falsche Annahmen und Unterstellungen. Natürlich haben Bausparkassen Zugang auf Gelder des Geldmarktes bzw. Gelder von der EZB. Außerdem ist es eine Unterstellung, dass Bausparkassen nur noch den Rest der Häuslebauer, den keiner mehr haben will, finanzieren. Mit deiner Untergangsstimmung versuchst du ein System, dass über Jahrzehnte funktioniert hat, nur schlecht zu reden.  

02.01.12 11:02

473 Postings, 5294 Tage pandatierpandaHabe noch in Erinnerung, das es

den Bonus nur auf die Zinsen gab, nicht jedoch auf die eigenen eingezahlten Beträge. Schau das doch bitte einmal nach.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben