Barrick Gold

Seite 1 von 920
neuester Beitrag: 06.12.19 17:34
eröffnet am: 27.05.11 10:53 von: depesche Anzahl Beiträge: 22985
neuester Beitrag: 06.12.19 17:34 von: boersenclown Leser gesamt: 4973518
davon Heute: 153
bewertet mit 49 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
918 | 919 | 920 | 920   

27.05.11 10:53
49

668 Postings, 3238 Tage depescheBarrick Gold

der primus und profiteur von heute und in zukunft !!!

mioinvestor depesche hat heut erste position von 1000 stück gekauft zu 33,35€ !!!

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
918 | 919 | 920 | 920   
22959 Postings ausgeblendet.

05.12.19 13:54

360 Postings, 1054 Tage Fr777Schwierig ist

Einzig das timing in diesem Sektor...ein-und ausstieg... Da sollte man sich vielleicht drüber austauschen
 

05.12.19 14:11
2

2261 Postings, 955 Tage pajero3.2did@Fr777 Auftragseingänge EU Oktober brechen stark

ein..In 25 min kommen Zahlen aus den USA...

Wir brauchen Geduld, aber sind stark dabei...

Wenn alle Liesschen Müller verstehen, dass es keine Zinsen mehr gibt, wird Gold steigen...

Das aller einfachste ist, es einfach den Notenbanken nach machen, die Gold in Massen kaufen..

Die Zeit wird kommen, wo alle Lemminge in Gold strömen, aber das wird noch ein paar Jahre dauern.

Risiken Weltweit, riesig aufgeblähte Geldmenge weltweit und vor allem das Sitzen in der Zinsfalle der Notenbanken, wird den Goldpreis in exorbitante Höhen steigen lassen..

Wir sind in einem Gold Bullenmarkt  für die nächsten 5-10 Jahre und da wird sich auch nichts daran ändern..**gg**

In diesem Sinne Geduld ist gefragt!!!!
 

05.12.19 14:40

360 Postings, 1054 Tage Fr777Pajero

Ja absolut alles spricht dafür... Was jeden zum nachdenken bringen sollte - alle osteuropäischen Staaten als auch Deutschland haben ihr Gold entweder von der Bank of England oder aus den USA zurück geholt parallel kaufen die Notenbanken weiter Gold.

Das machen die nicht zum spass.... Keiner Weiss wann es kippt, aber ich glaube nicht, dass es noch 10 Jahre sind  

05.12.19 14:40
1

5955 Postings, 4001 Tage bernd238Die richtigen Werte zu finden zur richtigen Zeit.

Ich bin schon 20 Jahre an der Börse und habe auch schon ordentlich Lehrgeld bezahlt.
Seit einigen Jahren läuft es immer besser mit der nachfolgenden Vorgehensweise:
1. Alles was gerade gut läuft und überall empfohlen wird meiden
2. Nur eine  oder zwei Firmen im Depot (ja, dass ist genau das Gegenteil von dem was empfohlen wird, aber man kann sich so viel intensiver mit einer Firma beschäftigen)
3. Nur in Firmen investieren mit mindestens 1 Milliarde MK und min. 10 Jahren Börsennotierung
4. Vor dem Einsteigen immer den Chart der letzten 10-20 Jahre anschauen und dazu die verfügbaren Börsenmeldungen (News) vergleichen.
5. Was die Firma macht ist im Prinzip egal, weil man mit der Aktie Gewinn machen will und nicht die Welt retten.
Beispiele:
Teva, bei 14 rein, runter auf 10, bei 16 bin ich ausgestiegen, 20 verpasst, heute auf unter 10 (Buffet war bei 15 eingestiegen und steht noch fett im Minus)
Wirecard, bei 115 rein, runter auf 100, bei 140 bin ich ausgestiegen, 160 verpasst, heute steht Sie bei 118
Barrick, bei 13 rein, hoch auf 18 und dann zurück auf 15 aber ich bin noch drin, weil ich das nur als kurzfristige Konsolidierung sehe (ist die auch die erste Aktie seit langem wo ich nach dem Einstieg nicht im Minus war).
Leider habe ich durch Barrick den Anstieg bei Teva von 6 auf 9 übersehen.

















 

05.12.19 14:52
1

1176 Postings, 2761 Tage klaus_2233Bernd...

2 Aktien sind schwierig um ein diversifiziertes depot auf die Beine zu stellen. Selbst wenn du mehrere Jahre zurückschaust wird es die keine Sicherheit geben ob es keinen Betrug oder ähnliches gab und das kann in den aktellenb Umfeld immer der Fall sein. Würde höher mit Aktien (Firmen) und schauen das ich verschiedene Märkte / Währungen / Geschäftsfelder abecke.
- habe realistische Wachstumserwartungen
- Neue Märkte, Divi Zahler, Metall im portfolio
- 1 Zockerpapier habe ich auch immer mit dabei :-) Ob das gut ist? naja, aber zumindest nicht langweilig.
-nicht nach den Medien springen, Verluste begrenzen und einen langen Atem haben.

Arg viel mehr must nicht beachten oder?  

05.12.19 15:18

5955 Postings, 4001 Tage bernd238Verluste begrenzen

Auch so eine Sache, wenn ich von einer Firma überzeugt bin, dann sitze ich auch 20 und 30 % Verlust aus.
Gewinne laufen lassen, auch so ein sinnloser Spruch:
1. Verkaufe ich schon beim kleinsten Rücksetzer mit Gewinn, werde ich meistens noch höhere Gewinne verpassen!
2. Setzt der Gewinn von + 50% mal um 10 oder 20% zurück, soll ich dann verkaufen?
3. Hinterher sind alle schlauer, aber mittendrinn bist du mit deinem Geld und deinen Aktien immer allein mit deiner Entscheidung.
Letztens habe ich ein Bericht gelesen, über die Gewinnverteilung , wenn eine Aktie mal richtig hochkommt (um mal mit den Worten vom BC zu sprechen)
Wenn man also früh bei einem Anstieg dabei ist, dann kommen 80% des Gewinns von den letzten
20 bis 30% Kursanstieg, was bedeutet, dass man möglichst noch den letzten steilen Anstieg mitnehmen muss um richtig Gewinn mitzunehmen.
Aber wie immer trifft man das richtige Timing in den meisten Fällen nicht.  

05.12.19 15:28

360 Postings, 1054 Tage Fr777Die oberste

Regel ist immer ein einstiegs- und ausstiegsszenario zu haben (buy und hold mal außen vor gelassen)

Positions-und risikomanagement ebenso. Dann kann man erfolgreich sein und den Markt schlagen wenn man sich noch ein wenig mit fundamentalanalyse und chart Technik beschäftigt sowie strategien und saisonalitäten kennt.

Allerdings ist der größte Gegner die eigene Psyche an der Börse....Die gilt es permanent zu optimieren...dieser Punkt ist eigentlich der wichtigste und erst recht wenn man nicht nur mit Taschengeld handelt  

05.12.19 15:52

360 Postings, 1054 Tage Fr777Pajero

Obwohl die Edelmetalle seitwärts tendieren laufen verschiedene Minen weiter hoch. Ist schon wieder ähnlich wie Ende Mai ....Die Aktien deuten bereits jetzt an , dass es die kommenden Tage/Wochen zum Ausbruch kommen wird. Ab jetzt heisst es im Boot sitzen und vor allen Dingen sitzen bleiben :-)))  

05.12.19 16:13

1681 Postings, 1126 Tage boersenclownvor

ein paar jahren wurde mir hypoport  ans herz gelegt.....da stand se noch bei 10 euro....ich überlegte ob ich mir 1000stk ins depot legen sollte......kurz danach fing sie an zu rennen und ich hatte keine traute mehr...wenn ich es getan hätte und sie heute noch hätte....tja so ist börse....
auf der anderen seite hatte ich nicht unerheblich viel geld in aktien wie praktiker, asian bamboo die es gar nicht mehr gibt.....glück gehabt weil vorher raus
börse ist halt ein spiel....mal gewinnt man....mal verliert man  

05.12.19 16:31

2261 Postings, 955 Tage pajero3.2didBundesregierung will den Diesel um

70 Cent erhöhen, Tempolimit auf120KMH...

Bald zeig ich Deutschland die kalte Schulter...

Ich bin nicht Rechts oder AFD, aber Deutschland geht den Bach runter....

Die schönsten Zeiten haben wir gehabt..

Klimasteuern ohne Ende, gläserne Menschen, Bargeld und Goldverbot, schleichende Enteignungen der Immobilien etc...Dagegen exorbitante Steuereinnahmen für den Staat..Der Staat gewinnt immer...

Es wird Zeit für eine Planung in den nächsten 10 Jahre um Deutschland den Rücken zuzeigen..  

05.12.19 16:39

360 Postings, 1054 Tage Fr777Clown

Diese Geschichten kenne ich ebenso. Die frage ist immer nur, ob man dann auch so lange gehalten hätte... Wahrscheinlich nicht sage ich mir dann immer...  

05.12.19 16:46

2261 Postings, 955 Tage pajero3.2did@Fr777 Long bleiben

..Coeur 25%, First 11%, Silvercorp 10%, Harmony 10%, Endeavour 1,5% im Plus...

Da kann man doch bisschen beruhigter sein..

Müsste einiges passieren, dass die Gewinne in dieser Zeit jetzt, wo bald die Q4 Zahlen im Februar kommen einbrechen..

Viel Glück weiterhin!!  

05.12.19 18:06

360 Postings, 1054 Tage Fr777Sieht gut aus

Ist bei mir ähnlich 10 % silvercorp, Coeur 8 Prozent  :) first 12 %, fortuna und Barrick im minus noch, dafür teranga 8 Prozent plus

Ich denke vom Restgeld werde ich first majestic ausbauen.... Die steht kurz vorm Ausbruch, wenn der erfolgt ist geht's dort auch wieder etwas schneller aufwärts vermute ich.... Wenn Silber die 22 macht steht first bestimmt bei 15 bis 17  

05.12.19 18:14

17242 Postings, 2196 Tage GalearisPajero

hast völlig recht, nur wohin ? Wohin auswandern ?  

05.12.19 18:25

360 Postings, 1054 Tage Fr777Galearis

Da wo du dann zum gegebenen Zeitpunkt für den Euro mehr bekommst als hier und die lebensbedingungen passen... Und die visa Bestimmungen nicht zu hoch sind.

Für mich kommt eigentlich nur mittel- und Südamerika in Frage... Spreche spanisch und kann mich da auch wohl fühlen...aber die sind schon weiter als wir.... Dort gibt es in vielen Ländern bereits aufstände...

Na ja im schlimmsten Fall wenn es hier hart kommt, hole ich mir die kubanische Staatsbürgerschaft über meine Frau :)))





 

05.12.19 18:30

17242 Postings, 2196 Tage Galearisja Kuba

dat wärs.....
traurig, dass man sich überhaupt Fragen stellen muss wohin man soll, um das shithole zu verlassen.
Österreich ist mein Favorit.  

05.12.19 18:34

360 Postings, 1054 Tage Fr777Kuba ist

Glaube ich eins von 2 Ländern was keine Rothschild Zentralbank hat neben Iran. Und da die ammis eh an Einfluss verlieren  könnte Kuba durch die chinesischen Freunde und russischen Freunde wieder etwas besser dastehen in Zukunft.... Na ja mal abwarten....

Und du Galle? Echt Österreich? Hast du nicht mal Russland angesprochen?  

05.12.19 19:03
3

2261 Postings, 955 Tage pajero3.2didSo und nun ist es so weit eine neue Rohstoff

Hausse über die nächsten 10 Jahre ist eingeleitet...**gg**

Da gibt es nichts daran zurütteln...

Alle Minen brechen im laufenden Band zum zweiten mal aus...

Sie signalisieren ganz klar weiter steigende Preise,,

Siehe Couer, First Majestic um nun einige zunennen...

Die jenigen, darunter sind auch defensive Fonds, müssen nun Farbe bekennen und auf den

abfahrenden Zug aufspringen, sonst haben sie für immer das nachsehen..

Wer das nicht selber sieht, ist in meinen Augen blind!!

 

06.12.19 08:50

17242 Postings, 2196 Tage GalearisFrr

Ru und Austria sind nicht weit weg. in A gibt es massig Russen.  

06.12.19 09:33

360 Postings, 1054 Tage Fr777Anonymer goldkauf 1000 Euro???


https://www.goldreporter.de/...verlangt-1-000-euro-grenze/gold/89421/

Scheint so, als wenn nicht mehr ewig Zeit bleibt für einen anonymen goldkauf...  

06.12.19 13:24

2261 Postings, 955 Tage pajero3.2did@Fr777 ab nächstes Jahr kann man nur noch

bis 2000 Euro anonym kaufen....

Vielleicht werde ich dann monatlich 2000 Gold kaufen...

auch net schlecht..**gg**

Unsere Aktien Laufen..**gg**Kommt noch viel viel mehr die nächsten Jahre..

Lohnt sich doch zuhalten..**gg**

Schönes Nikolaus an Alle Goldies...;)  

06.12.19 14:35

1681 Postings, 1126 Tage boersenclownwie

war das? Freitag kommt die Wende.....Freitags ist EM und minenabgrütztag.... Da ham die ammis wieder einen rausgehauen.... Die 28k muss her......konso beendet auf zu neuen ath.... Und Gold kriegt wieder auf fresse.... Alles nix neues  

06.12.19 15:09

360 Postings, 1054 Tage Fr777Tja

Was soll man sagen.... Die haben kaum arbeitslose und schaffen ohne Ende stellen.... Finde den Fehler .... :)  

06.12.19 15:22

1681 Postings, 1126 Tage boersenclownder

Xte fehlausbruch bei Gold und Minen.... Jeder spike wird abverkauft..... Hier ist wieder mal keine Trendwende zu sehen.... Und nach unten geht's am schnellsten....  

06.12.19 17:34

1681 Postings, 1126 Tage boersenclownWahnsinn

wie die schweine ammis ihren Dow wieder auf 28k hieven..... Vorwärts immer, rückwärts nimmer  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
918 | 919 | 920 | 920   
   Antwort einfügen - nach oben