Barrick Gold

Seite 1 von 992
neuester Beitrag: 02.04.20 19:58
eröffnet am: 27.05.11 10:53 von: depesche Anzahl Beiträge: 24784
neuester Beitrag: 02.04.20 19:58 von: Bezahlter Sc. Leser gesamt: 5185169
davon Heute: 1738
bewertet mit 49 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
990 | 991 | 992 | 992   

27.05.11 10:53
49

668 Postings, 3355 Tage depescheBarrick Gold

der primus und profiteur von heute und in zukunft !!!

mioinvestor depesche hat heut erste position von 1000 stück gekauft zu 33,35€ !!!

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
990 | 991 | 992 | 992   
24758 Postings ausgeblendet.

01.04.20 10:00

252 Postings, 1362 Tage Spider2210BezahlterSchreiber

Na endlich. Der erste wahre Satz aus deiner Feder. Ich habe es schon immer gewusst. Jaaaaa
Gruß Spider  

01.04.20 23:00

6196 Postings, 4118 Tage bernd238Schauen wir mal wie es weitergeht

Hinterher ist man immer schlauer :-)
Letztes Jahr genau um diese Zeit Wirecard bei 115 gekauft, bei 139 verkauft und die möglichen 160 liegen lassen.
Heute stehen sie bei knapp 100
Die Kunst an der Börse ist es rechtzeitig abzuspringen und die Gier im Kopf durch das Bauchgefühl zu ersetzen.
Bestes Beispiel ist Lufthansa, die sind auf 30 gestiegen und wer da nicht auf den 20 Jahreschart geschaut hat und ausgestiegen ist, der bekommt heute die Rechnung für seinen Fehler mit dem aktuellen Kurs bei 8  :-(
 

01.04.20 23:32

6196 Postings, 4118 Tage bernd238Griechenbanken

Ja, ich war in den letzten Jahren schon zwei mal ganz fett in Piraeus Bank investiert.
Leider habe ich den Vervierfacher letztes Jahr nicht mitgemacht, weil ich echt angst hatte da nochmal mein Geld reinzustecken.
Du wirst es  nicht glauben, ich bin die vergangenen beide Male wo ich dort investiert war am Ende immer mit einem kleinen Plus rausgekommen.
Aber zwischendrin war ich beide Mal ordentlich im Minus und die großen Abstürze habe ich zum Glück nicht mitgemacht, was aber mehr Zufall war als  Können.
Bei Vestas  habe ich (zum Glück mit einer kleineren Summe) richtig in die Schei...e gegriffen.
Bei 12 gekauft  bei 4 verkauft, Wendepunkt war bei 3 und dann auf 60 hochgezogen ohne mich :-(
Seit der Zeit habe ich gelernt auch mal Verluste über 50 % auszusitzen, wenn es eine große Firma ist, die nicht kurz vor der Insolvenz steht (da kann man auch von Buffet noch was lernen).  

02.04.20 00:09

2656 Postings, 2843 Tage cesarhat einer eine Liste

mit den ganzen Goldminenaktien und ihre Entwicklung irgendwie denke ich da muss es etwas besseres als Barrick geben die aktie ist mir langsam zu lahm  

02.04.20 00:55

39 Postings, 2633 Tage TurbobabaDer Crash ist wohl noch nicht vorbei

im Aktien Gesamtmarkt. Sehr bedrohliche Nachrichtenlage derzeit weltweit, auch USA.

Trotz rückläufigem Papiergoldpreis hat sich Barrick sehr gut gehalten.

Ich denke, der Gesamtmarkt wird nochmal die Tiefs testen oder auch noch tiefere Tiefs sehen. Da droht noch ein richtiger Ausverkauf und echte Panik.
Auch Barrick wird da mit dem GHesamtmarkt fallen. Man kann nur hoffen, wenn der Gesamtmarkt nochmal 30 % fällt von heute aus, dass Barrick dann vielleicht nur -10 % macht. Nun ja, hoffen hilft nichts aber wissen tut es auch niemand, wie es wirklich weiter geht. Jeder muss  für sich selber eine Einschätzung der Entwicklung machen und dann danach handeln.

Möglichkeit 1: Barrick jetzt verkaufen und tiefer wieder einsteigen, weil es mittel- und langfristig ein potentieller Vervielfacher ist. Mit etwas Glück holt man so noch mehr Performance raus, wenn man den Tiefpunkt zum Einstieg annähernd erwischt. Ist mir zu schwierig, weil man den Wiedereinstieg zu oft verpasst. Schon mehrfach bei anderen Aktien erlebt. Es fällt fällt fällt, keiner kauft, dann schießt es in einem schnellen V hoch wie verrückt, man hat nur 1 oder 2 Tage Zeit zu kaufen, man verpasst den Einstieg wegen Zögerlichkeit, plötzlich rennen die Kurse davon und man ist nicht mehr dabei.

Möglichkeit 2: Barrick halten auch wenn es jetzt nochmal deutlich runter gehen sollte. Wenn man damit rechnet, dass es danach aber stark wieder aufwärts geht, man zwischendurch nicht auf das Geld angewiesen ist und man Zeit hat, ist das meines Erachtens der bessere Weg Gewinn zu machen. Das ist derzeit mein Plan.

Ich habe jetzt nochmal 2% meines Depotwertes an Cash zusammengespart. (Als Depot habe ich derzeit Aktien + Wertpapiere + Edelmetalle) Zusammen mit dem Erlös aus dem letzten Zock (Teilverkauf) sinds ca. 3 %. Wenn der Markt in den nächsten Tagen und Wochen nochmal deutlich fällt, werde ich nochmal irgendwas günstig einkaufen.

Aber bestimmt kaufe ich nichts aus dem DAX. Deutschland ist fertig. Wenn es nicht gerade zu riskant und zu volatil wäre, müsste man jetzt eigentlich den DAX richtig shorten. Ist mir aber zu heiß, da lasse ich momentan die Finger von.  

02.04.20 07:20

3 Postings, 5 Tage q24tommyGold Spread Future / Spot

Ich beobachte mit Interesse den Kampf am Goldmarkt. Die enorme Diskrepanz zwischen Papiergold und physischem Gold ist ein Vorbote für das was da noch kommen wird. 84 x mehr Papiergold als physisches Gold. Das ist vielleicht nicht die größte Blase, die es derzeit am Markt gibt, aber auch diese wird irgendwann platzen - wenn die Papiergoldbesitzer so wenig Vertrauen in die übrigen Vermögenswerte haben und das Gold ausgeliefert bekommen wollen. Wer hat ne Ahnung was dann mit den Minenwerten passiert??? Der Markt wird sich konsolidieren und physisches Gold wird enorm steigen. Aber die Minen werden dann nicht mehr direkt am Goldpreis hängen (wie wir das jetzt kennen) sondern am Produkt aus Volumen und Preis.

In Europa wird es mit dem Vertrauensverlust in den Euro weiter schnell bergab gehen. Die Italiener und Spanier gieren nach CORONA Bonds, um den Kopf nochmal aus der Schlinge zu ziehen. Dafür dürfen wir Deutschen dann eine Vermögensabgabe nach § 106 Grundgesetz Abs. 5 errichten, die der Staat für besondere, ungewöhnliche und unvorhersehbare Ereignisse kassieren kann. Der Reichsnotgroschen hat auch schon mal Ähnliches bewirkt. In einem Aufsatz der Juristen habe ich gelesen, sogar für die Energiewende würde die Vermögensabgabe möglich sein. Nun versteht man besser, warum der anonyme Goldkauf von 14999 auf 10000 und nun auf < 2000 ? begrenzt wurde. Das würde das Finanzamt ja im Vermögensspiegel nicht sehen...
Macht Euch keine Hoffnungen, wir alle werden für die Unfähigkeit der Politiker haften müssen.
Ich bin mal gespannt was dann mittelfristig mit den Goldminen-Investments passieren wird. Ich könnte mir ein Horrorszenario vorstellen, dass die Staaten beim Zusammenbruch der Währungssysteme die Minen verstaatlichen und die Anleger dann raus kicken. Das dauert noch ne Weile, aber solche Gedanken
sollte man im Hinterkopf haben. Trotzdem will ich in dem kommenden Jahr - spätestens 2022, wenn Gold zum Hort aller Verunsicherter wird, den Gewinn noch mitnehmen. Dann muss man clever sein und einen
Weg finden, den Gewinn zugriffssicher vor Banditen aller Coleur zu verwahren ...
 

02.04.20 07:51
"Die Kunst an der Börse ist es rechtzeitig abzuspringen und die Gier im Kopf durch das Bauchgefühl zu ersetzen."


Wie heißt es, Gewinne mitnehmen hat noch niemanden arm gemacht.
Ein Großteil der "Kunst an der Börse" besteht aber meiner Meinung nach darin, Glück zu haben.

Da ist nämlich viel mehr Zufall drin als eingestanden wird. Läuft es gut, schreiben es die Leute ihrem super Bauchgefühl oder ihrer tollen Chartanalyse oder was auch immer zu, läuft es schlecht sind es die bösen Leerverküfer oder Marktmanipulationen. Besonders witzig sind dann die Rufe nach der BaFin.  

02.04.20 10:56

202 Postings, 1434 Tage heldheiko@tommy

Der Kauf in Österreich geht noch anonym bis 10k. Da die Grenzen alle offen sind, schnapp die deine Freunde/Nachbar/Familie und geh nach Linz, Wien oder Innsbruck zum shoppen.  

02.04.20 11:53

393 Postings, 1387 Tage schnurrbertBeiträge die nicht weiterhelfen wie

anonymer Goldkauf in Austria.Da fragt man sich schon eher, ob es etwas zu verschleiern gib?.Der spätere Verkauf muss allerdings personalisiert werden.Und ja nicht mit 10001 Euro Cash über die Grenze,denn dies muss,theoretisch zumindest,beim Zoll angemeldet werden.Übrigens kenne ich niemanden der 10000 Moppen hat,um diese anonym in Gold zu verwandeln.
Ebenso wenig hilfreich sind Kommentare zur evtl. Vermögensabgabe.Erstens wird diese mit ziemlicher Sicherheit keinen Forumsteilnehmer treffen,zweitens was spricht wirklich dagegen,die "Grosskopferten" einmalig zur Kasse zu beten.Ist ja keine Anhebung der Vermögenssteuer,welche man durchaus kontrovers diskutieren könnte.  

02.04.20 13:01
1

3697 Postings, 2277 Tage Bezahlter Schreiber.Vermögensabgabe

Dagegen spricht, dass wir kollektiv die Dummen sind wenn wir hier in Schland Steuern eintreiben damit wir die Kohle dann im Namen der "Solidarität" nach Italien, Spanien und Frankreich hinschenken können. Wohlgemerkt in Länder, die durch wesentlich höheren Eigenheimbesitz über deutlich höhere durchschnittliche Privatvermögen als in DE verfügen.


Wir haben mit dem Euro nun mal eine gemeinsame Kreditkarte mit denen aufgemacht. Wer jetzt vernünftig haushaltet ist der Dumme. Besser Geld borgen und an die Bürger verschenken. In einer hochverschuldeten Welt sind Gläubiger zum Schluss die Deppen.  

02.04.20 13:46

393 Postings, 1387 Tage schnurrbertAuch der sonst aufmerksame Leser

versteht scheinbar nicht den Begriff einer einmaligen Vermögensabgabe.Nein,es wird gleich wieder pauschalisiert,als ob Deutschland nun alles bezahlen muss.Das ist nichts anderes als Argumentation a la Trump oder Brexiteers.
Den Vergleich mit den Privatvermögen in südlichen Ländern möchte ich,zumindest für Griechenland relativieren.Es stimmt,dass dort viele ein Eigenheim besitzen,aber meistens nicht mehr als 70-80 qm Wohnfläche.Kein Keller,kein Dachgeschoss.Dort stimmt allerdings noch der familiäre Zusammenhalt.Und dieser hat Griechenland während der Krise getragen.Diese Menschen haben eine Art von Bescheidenheit,die man in Schland erst noch lernen muss.  

02.04.20 13:53

3697 Postings, 2277 Tage Bezahlter Schreiber.Schnurrbert

Ja, das Thema Vermögensvergleich ist sehr komplex. Rentenansprüche usw.

Ich meine nur, statt über "Lastenausgleich" sprich Steuern (egal ob einmalig oder laufend) nachdenken sollten wir das machen, was alle machen: Geld drucken und verschenken. Letzendlich ist das auch die einzige Möglichkeit.  

02.04.20 14:11

393 Postings, 1387 Tage schnurrbertSchreiber

darauf läuft es wohl hinaus.Geld drucken.Wohin das führt,werden wir am Goldpreis bald sehen.Vielleicht schon heute.  

02.04.20 14:25

202 Postings, 1434 Tage heldheikonaja, 10k in gold umwandeln....

ich hab schon öfter dran gedacht einen mittleren betrag umzuwandeln. jetzt gerade natürlich nicht, da sind die zahlen im MOment zu rot dafür. aber wenns in ca 6 monaten wieder grü ist, mal so 30% in gold umwandeln in österrecih...doch, ich denk schon. anonym, beweglich, sicher. und wenn niemand mehr gold will, dann haben wir sowieso ganz andere sorgen.

zum vermnögensvergleich: ich hab steuerliche abgaben von so 65-70%. muss arbeiten bis ich vermutlich 69 bin. hab risiken aufgenommen, die keine risiken mehr sind sondern sicher oder glaubt wer dass griechenland jemals seine schulden zurückzahlt? meine zukunft wird aufs spiel gesetzt durch merckels goldstücke. nein, ich finde da läuft was nicht gerade und es wird bald in deutschland und europa wackeln. gld drucken und verschenken? tja, doof wenn der handwerker 45 jahre sich kaputt gearbeitet hat und dann plötzlich nichts mehr hat. der ist dann unzufrieden....  

02.04.20 14:46
1

3697 Postings, 2277 Tage Bezahlter Schreiber.Heldheiko

Die Leute werden sauer werden bei deflationären Wirtschaftskollaps mit 20% Arbeitslosigkeit, und sie werden stinkig werden bei Geldentwertung.
Die Fehler hat man vorher gemacht als man bei jeder Krise eine neue, noch größere Blase aufgepumpt hat. Jetzt liegt das Kind im Brunnen.  

02.04.20 15:17
1

393 Postings, 1387 Tage schnurrbertHey Heldheiko

steuerliche Abgaben von 65-70 % ??.Entweder bist du Grossverdiener,oder hast einen schlechten Steuerberater,oder rechnest selbst die  Mehrwertsteuer in deine monatlichen "Verluste".Kann deinen Argumenten überhaupt nicht folgen.Nur scheinst du dem allgemeinen populistischen Gedanken zu folgen,dass viele andere Schuld an deiner finanziellen Misere sind.Haste keine Rücklagen?Diese gehören eigentlich zum 1x1 für Börseninvestierte.  

02.04.20 16:10
"Ich kann dir schon mal sagen, dass ich bei knapp 17 ausgestiegen bin!"


Sorry, ich hatte doch glatt vergessen, dir zum Timing zu gratulieren. Das hole ich dann jetzt mal nach.
Vielleicht überlegst du es dir ja noch und steigst irgendwann bei 22 Euro wieder ein.  

02.04.20 17:58

393 Postings, 1387 Tage schnurrbertGold und andere Assets

waren heute ganz klar im Sog des steigenden Ölpreis.Dabei ist dies nur ein kurzer Reflex auf die Ankündigung Chinas,mehr Öl zu kaufen und vor allem einzulagern.Diese Kapazitäten muss man erst mal haben.Aber in China scheint alles möglich.  

02.04.20 18:03

202 Postings, 1434 Tage heldheikona klar geht die MwSt in die rechnung rein

auf mein gehalt gehen direkt ca 55%, arbeitgeberatneil mitgerechnet. ansonsten hätte ich das direkt bekommen. ALLES was ich kaufe hat 19 % MwSt. Auf Energie ca 80% (Benzin, Elektrizität, Gas...), Alkohol Zigaretten nochmal mehr. Ein Haus hat direkt 5% Grunderwerbssteuer.  
Ich bin noch relativ am Anfang meines Arbeitslebens aber bekomme jetzt schon gesagt, das ich Riestern muss oder Firmenenrente machen, auf jeden Fall privat vorsorgen. Und dann muss ich arbeiten bis ich 69 bin. Jemand anderes hat Schuld, dass ich soviel Steuern zahlen muss und so spät in Rente gehen kann? Ich mach die Steuergesetze nicht, also ja. Steuern sind wichtig, aber ich hab knapp 10 Jahre im öffentlichen Dienst gearbeitet, PM an einer Uni und danach bei einem Projektträger, Gelder für Unis, Firmen und Gemeinden verteilen für Forschungsprojekte. Da sitzt das Geld seeeeehhhrrrr locker. Aber ich kann sehe meine Steuerschuld nicht mal, wird direkt abgezogen. Und dann passiert sowas wie CumEx, Finanzkrise, zig Skandale...ich bin Mitgleid beim Bund der Steuerzahler....ich hasse Steuergeldverschwendung. Und ich versuch was aktiv dagegen zu machen. Ja, ich bin überzeugt dass andere an der relativ schlechten Lage der EU und des ? Schuld haben, und damit direkt an meiner. Ich werde mir nie mit normaler Arbeit eine Wohnung/Haus kaufen können. Google mal, was eine 120m² Wohgung gerade kostet. Da gehste schnell auf über 1 Mio. Als nächstes kommt das Nato Ziel mit 2 % BIP, was eine knappe verdopplung ist. 2 % BIP sind so knapp 20% vom Bundeshauhalt.  

02.04.20 18:21

393 Postings, 1387 Tage schnurrbertHeldheiko

mir kommen gerade die Tränen.Leider sind momentan sämtliche Zelluloseprodukte ziemlich knapp.Darum wein ich mir einen in die Tasche.  

02.04.20 18:28

202 Postings, 1434 Tage heldheikosind die Argumente nicht schlüssig?

Ich denk schon. Und ich finde das nicht gut. Wenn du das nicht verstehen/akzeptieren kannst, seis drum. Gibt solche und solche.  

02.04.20 18:50

252 Postings, 1362 Tage Spider2210Heldh

Da gibt es einige hier, die mit Wahrheit nicht klarkommen. Bernd238 du hättest Teilverkäufe tätigen sollen, ich glaube jetzt rennst du den Kurz hinterher. Aber du kannst dir ja noch den Schein Vs32xv kaufen. Zur Zeit noch zu einem passablen Kurs. Ehrlich 👏🙏
Gruß Spider  

02.04.20 19:04

393 Postings, 1387 Tage schnurrbertHeldheiko

Leider sind deine Argumente für mich nicht schlüssig.Trotzdem hast du nicht getriggert reagiert und das finde ich gut.Ich denke man sollte auf beiden Seiten noch einmal in sich gehen und überdenken,was eigentlich gerade über uns alle kommt.Vielleicht sind wir alle momentan etwas überladen und sollten etliches sacken lassen.
In diesem Sinne
Auf ein goldenes Comeback
 

02.04.20 19:55

3697 Postings, 2277 Tage Bezahlter Schreiber.Schnurrbert: Öl

Öl steigt nicht wegen den Chinesen, sondern weil der Donald erzählt hat, er hätte Saudis und Russen zu einer Einigung überredet.
Was aber schamlos gelogen ist.  

02.04.20 19:58

3697 Postings, 2277 Tage Bezahlter Schreiber.Und Berndi sind...

wir los, der kommt höchstens noch mal zum "Bätschi" sagen vorbei falls es tatsächlich nochmal auf 16,90 fällt.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
990 | 991 | 992 | 992   
   Antwort einfügen - nach oben