Banken- und Brokerempfehlungen v. 15.12.2000

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.12.00 11:54
eröffnet am: 15.12.00 11:54 von: börse1 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 15.12.00 11:54 von: börse1 Leser gesamt: 119
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

15.12.00 11:54

992 Postings, 7810 Tage börse1Banken- und Brokerempfehlungen v. 15.12.2000

Banken- und Brokerempfehlungen:
________________________________________

* Foris AG (577 580): Verkaufen
* LetsBuyIt.com N.V. (938 006): Verkaufen
* Lipro Holding AG (521 260): Outperformer
* Met@box Infonet AG (692 120): Halten
* Qiagen N.V. (901 626): Kaufen
* Salzgitter AG (620 200): Marketperformer
* SinnerSchrader AG (514 190): Hold
* Teleplan International N.V. (916 980): Trading buy/Kaufen
* United Labels AG (548 956): Kaufen
________________________________________

>>> Foris AG (577 580): Verkaufen

Die zuletzt veroeffentlichten Geschaeftszahlen der Foris AG lagen
deutlich unter den Erwartungen der Analysten des Bankhauses HSBC
Trinkaus & Burkhardt. Der Grund fuer die eindeutige Verfehlung der
Ziele liet daran, dass das Unternehmen die Erwartungen an die Erfolge
bei Prozessen zu optimistisch gesehen wurde. Dabei wurde von einer
Erfolgsquote von fuenfzig Prozent ausgegangen. Zudem duerften viele
aktuelle Verfahren im Bestand mit einem hohen Volumen eher mit einem
Vergleich enden. Damit stellt sich das Geschaeftsmodell der Foris AG
in Frage. Die Experten stufen die Aktie daher von zuvor "kaufen" auf
nun "verkaufen" herab.

>>> LetsBuyIt.com N.V. (938 006): Verkaufen

Der Aktienkurs der LetsBuyIt.com N.V. konnte in den vergangen Tagen
von der Streichung des Rabatt- und Zugabegesetzes profitieren. Nach
Meinung der Analysten von Independent Research ist diese Kursrally
fundamental aber nicht unterstuetzt. Die Marketingaufwendungen
scheinen zu verpuffen und bei der derzeitigen Kostenstruktur erscheint
das Erreichen des Break-Even unmoeglich. Spaetestens Mitte naechsten
Jahres duerften sich ernsthafte Liquiditaetsprobleme bei dem
Unternehmen zeigen. Aus diesem Grund stufen die Experten die
LetsBuyIt.com-Aktie mit "verkaufen" ein und erwarten einen Verlust je
Aktie fuer das Jahr 2000 von 1,41 Euro und fuer das Jahr 2001 von 1,21
Euro.

>>> Lipro Holding AG (521 260): Outperformer

Nach Ansicht der Analysten der GZ Bank kam die Anhebung der
Umsatzprognose fuer das Jahr 2001 durch das Unternehmen nicht
ueberraschend, da nach den Uebernahmen der letzten Zeit eine solche
Revision erwartet wurde. Alle Akquisitionen im In- und Ausland sind
ausnahmslos plausibel und passen hervorragend zur strategische
Ausrichtung der Lirpo Holding AG. Zwar werden diese das Ergebnis im
kommenden Jahr belasten, jedoch ist der langfristige Wachstumskurs
damit gesichert. Die Experten stufen die Lipro-Aktie daherweiterhin
unveraendert mit "outperformer" ein.

_____ < Anzeige > ______________________________

+++ Der geldwerte Broker-Vergleich von aspect online +++
http://www.aspect-online.de/vergleiche/brokernetfact.htm
15 Banken & Broker - individuelle Vorgaben - neutral und kostenlos

______________________________ < /Anzeige > _____


>>> Met@box Infonet AG (692 120): Halten

In ihrer neuesten Studie im Anschluss an eine
Unternehmenspraesentation stufen die Analysten des Bankhauses M.M.
Warburg die Aktien des Herstellers von Settop-Boxen weiterhin mit
"halten" ein. Das neue Produkt fuer interaktives Fernsehen bietet fuer
Netzbetreiber und Inhalteanbieter eine interessante Moeglichkeit, das
Geschaeftsmodell zu erweitern und zusaetzliche Umsaetze zu generieren.
Aufgrund der weiterhin bestehenden Risiken bei Produktionsstart und
Serienanlauf wird diese vorsichtige Einstufung beibehalten. Fuer das
Jahr 2000 erwarten sie noch einen Verlust je Aktie von 0,54 Euro und
fuer das Jahr 2001 von 0,03 Euro. Im Jahr 2002 soll dann ein Gewinn
von 0,31 Euro erzielt werden.

>>> Qiagen N.V. (901 626): Kaufen

Nach Ansicht der Analysten des Bankhauses M.M. Warburg ist Qiagen
neben der Markktapitalisierung auch der Branchenfuehrer gemessen am
Umsatzvolumen und zudem eines der wenigen bereits profitabel
arbeitenden Unternehmen in der Biotech-Sparte. Aufgrund der geringer
werdenden Kosten bei der Neukundengewinnung sollte auch die Vertriebs-
und Marketingkostenquote in den kommenden Jahren ruecklaeufig sein.
Die Experten stufen die Qiagen-Aktie daher unveraendert mit einem
Kursziel von 55 Euro mit "kaufen" ein. Der Gewinn je Aktie wird fuer
das Jahr 2000 bei 0,15 Euro, fuer das Jahr 2001 bei 0,26 Euro und fuer
das Jahr 2002 bei 0,40 Euro erwartet.

>>> Salzgitter AG (620 200): Marketperformer

Nach der Vorlage der Bilanz der Salzgitter AG zum Geschaeftsjahr
1999/2000 stufen die Analysten der Deutschen Bank den Stahlwert nach
wie vor mit "marketperformer" ein. Der ausgewiesene Umsatz lag im
Rahmen der allgemeinen Markterwartungen, wobei das Ergebnis leicht
unter den Konsensus-Schaetzungen lag. Auch die Integration der
kuerzlich erworbenen Mannesmann-Roehrenwerke scheint sich gut zu
entwickeln, so dass MRW bereits im kommenden Jahr einen zweistelligen
Millionenbetrag zum Ergebnis der Salzgitter AG beisteuern sollte. Die
Experten erwarten fuer das Jahr 2000/2001 einen Gewinn je Aktie von
1,00 Euro und fuer das Jahr 2001/2002 von 1,20 Euro.

>>> SinnerSchrader AG (514 190): Hold

Nachdem die Aktionaere des E-Commerce-Beraters SinnerSchrader die
Uebernahme der Netmatic GmbH genehmigt haben, stufen die Analysten der
hollaendischen ABN Amro Bank den Wert erneut mit "hold" ein. Die
Experten kritisieren den zu hohen Kaufpreis, welcher selbst bei einer
Boersennotierung der Netmatic nicht gerechtfertigt waere. Die
Firmenwertabschreibungen von SinnerSchrader duerften daher die Gewinne
in den kommenden fuenf Jahren deutlich schmaelern.

>>> Teleplan International N.V. (916 980):

1. Trading buy
2. Kaufen

1. Nach einer erneuten Erhöhung der Umsatz- und Ertragsprognosen durch
das Unternehmen stufen die Analysten des Wertpapierhandelshauses
Hornblower Fischer die Aktien des Computer-Dienstleisters Teleplan mit
"trading buy" ein. Das weltweit operierende Unternehmen kann auf eine
aeusserst positive Geschaeftsentwicklung in den vergangenen Wochen
zurueckblicken und unter anderem Grossauftraege von Compaq, Acer und
Olympus im IT- und Konsumelektronik-Bereich erhalten. Zudem plant
Teleplan in Kuerze mit der Uebernahme eines US-Unternehmens auch in
den USA Fuss zu fassen.

2. Die angekuendigte Uebernahme eines Unternehmens in den USA durch
Teleplan ist fuer die Positionierung des hollaendischen
Computerunternehmens sehr interessant, da dort die Konkurrenz groesser
ist als in Europa. Auch die zuletzt abgeschlossenen Kooperationen mit
Compaq und Acer werden von den Analysten der BHF Bank positiv
bewertet. Zudem ist Teleplan von den derzeitigen Absatzschwaechen bei
Computern und anderen IT-Produkten nicht so stark betroffen, so dass
die Experten den Wert erneut mit "kaufen" einstufen.

>>> United Labels AG (548 956): Kaufen

Mit den beiden kuerzlich erfolgten Akquisitionen Columbine und Jocky
Team in Belgien bzw. Spanien verfuegt die United Labels AG nun ueber
ein nahezu flaechendeckendes Distributionsnetz in ganz Europa. Des
weiteren bewerten die Analysten der WestLB die vielen europaeischen
Lizenzen und die grosse Kundenbasis recht positiv. Zudem lassen sich
dadurch Synergien und Kosteneinsparungen in allen Bereichen erzielen.
Vor diesem Hintergrund stufen die Experten den Wert unveraendert mit
einem Kursziel von 41 Euro mit "kaufen" ein. Der Gewinn je Aktie soll
im Jahr 2000 bei 0,88 DM, im Jahr 2001 bei 1,64 DM und im Jahr 2002
bei 2,40 DM liegen.

http://www.aktienmarkt.NET

 

   Antwort einfügen - nach oben