B Ghosts TIPPS für alle Lebenslagen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.09.05 14:29
eröffnet am: 09.09.05 19:16 von: B Ghost Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 11.09.05 14:29 von: B Ghost Leser gesamt: 298
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

09.09.05 19:16

3379 Postings, 5731 Tage B GhostB Ghosts TIPPS für alle Lebenslagen

Innerer Frieden...

Ich veröffentliche dies, weil es bei mir tatsächlich gewirkt hat...

Indem ich dem einfachen Rat folgte, den ich in einem Artikel gelesen hatte, fand ich nun endlich meinen Inneren Frieden.

Im Artikel stand:
Um inneren Frieden zu erhalten, brauchst Du nur alle unvollendeten Dinge
zu beenden, die Du begonnen hast.

So suchte ich also seit gestern nach allen Dingen,
die ich begonnen aber nicht beendet habe.

Also, heute habe ich eine halbe Flasche Weisswein, eine fast volle
Flasche Rotwein, eine große, dreiviertel volle Flasche Baileys, den
Rest Wodka, sowie eine große Schachtel Haribo, zwei Tafeln Vollmilch-
Nuss Schokolade, die letzten Weihnachtslebkuchen, 2 alte Joints und eine
halbe Kiste Bier beendet.

Duh hascht kahaine Aahnnnnung, wiii guut ich miech nnnun füühle.
Schhick dasch an allllle, fon deenen Du dasch Gefüühll hascht, Dasch die
Innerren Friedennnn nötich ham.

 

10.09.05 16:11

3379 Postings, 5731 Tage B GhostAb wann ist man zickig?

Ab wann ist man zickig...?

Schwester Agnes tritt in das Kloster des Schweigens ein.

Die Oberin Mutter Theresa erklärt ihr: "Dies ist ein Kloster des Schweigens. Du bist willkommen, so lange du nicht sprichst, bis ich dir sage, daß du etwas sagen darfst."
Schwester Agnes ist einverstanden und nickt stumm. Fünf volle Jahre lebt Schwester Agnes schweigend im Kloster.

An ihrem fünften Jahrestag besucht Mutter Theresa sie und sagt:
"Schwester Agnes, du bist jetzt fünf Jahre hier. Du darfst zwei Worte sagen."
Darauf meint Schwester Agnes: "Bett hart." "Es tut mir leid, das zu hören," sagt Mutter Theresa, "wir werden dir ein weicheres Bett besorgen."

Es vergehen nochmals fünf Jahre bis Mutter Theresa wieder zu Besuch kommt und sagt: "Schwester Agnes, du bist nun zehn Jahre bei uns. Du darfst zwei Worte sagen." Schwester Agnes klagt: "Essen kalt." Mutter Theresa verspricht ihr, daß das Essen in Zukunft besser sein wird.

An ihrem fünfzehnten Jahrestag im Kloster besucht sie wiederum Mutter Theresa und sagt: "Schwester Agnes, du bist nun schon fünfzehn Jahre bei uns. Du darfst zwei Worte sagen." "Ich gehe." sagt Schwester Agnes.
Daraufhin nickt Mutter Theresa und meint: "Das ist wahrscheinlich auch besser so.
Seitdem Du hier bist, zickst du nur rum..."

 

10.09.05 16:14

3379 Postings, 5731 Tage B GhostAppropos Nonnen

Eine Nonne geht zu ihrer Kollegin, hebt ihren Rock hoch und sagt zu ihr: "Sieh mal, ganz naß aber nicht geschwitzt."

Die Kollegin kann ihr nicht helfen und schickt sie zur Vorsteherin.
Bei der Vorsteherin das gleiche Spiel: "Sieh mal, ganz naß aber nicht geschwitzt."
Die Vorsteherin kann ihr auch nicht helfen und schickt sie zum Bischof.

Dort also geht auch der Rock hoch und..."Seht mal, ganz naß aber nicht geschwitzt."

Darauf zieht der Bischof seine Hose runter und sagt:
"Sieh mal, ganz hart aber nicht gefroren!" 

 

10.09.05 16:27

3379 Postings, 5731 Tage B GhostSparmaßnahmen

Sparmaßnahmen

Der amerikanische Verteidigungsminister beschließt, aufgrund einer Sparmaßnahme die 3 Dienstältesten Generäle zu entlassen. Er bestellt die 3 Herren ins Pentagon und macht ihnen folgendes Angebot: Für jeden Zentimeter ihrer Körpergröße erhält jeder 1000 Dollar Abfindung.

Der Verteidigungsminister fragt den Ersten: "Wie wollen sie gemessen werden?" Antwortet der erste General: "Na ist doch logisch, von den Zehenspitzen bis zum Scheitel!" Der Verteidigungsminister: "184 cm, macht 184000 Dollar." Der General ist zufrieden. Der Verteidigungsminister fragt den Zweiten: "Wie wollen sie gemessen werden?" Der 2. General denkt sich, das muss ich toppen und stellt sich auf die Zehenspitzen und hält den linken Arm hoch und sagt: "Von den Zehenspitzen bis zu den Fingerspitzen!"

Der Verteidigungsminister mißt: "234 cm, macht 234000 Dollar" Der General schaut zufrieden.
Wird der Dritte gerufen und gefragt: "Wie wollen sie gemessen werden?" Der 3. General: "Von der Penisspitze bis zu den Eiern!" Der Verteidigungsminister ungläubig: "Sind sie sich sicher?" Der General: "Ja!" Der Verteidigungsminister fängt an zu messen und fragt den General: "Wo zur Hölle sind denn ihre Eier?" Der General:
"In Vietnam".

 

10.09.05 16:42

3379 Postings, 5731 Tage B GhostÜbrigens: Bier betäubt

Bier betäubt...

Beispiel: Oktoberfest in München.

  
 

Kann ja alles mal passieren...

Tipp:

Einfach ein Bier darüberschütten.

 
 

10.09.05 16:55

3379 Postings, 5731 Tage B GhostErlebnisse im Moulin Rouge

Moulin Rouge

Großvater sorgt sich um seinen Enkel, der inzwischen 18 ist,
aber nie das Haus verläßt, weil er ständig vor dem PC rumsitzt.
Eines Tages spricht ihn der Großvater an:
"Weißt du, was ich in deinem Alter getan habe?"
"Ne, was denn?"
"Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben
gefressen,gesoffen, haben den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepißt und sind ohne zu zahlen gegangen."

Dem Enkel scheint diese Vorstellung zu gefallen, nicht nur das,
nein sie läßt ihn nicht mehr los, also entscheidet er sich dasselbe zu tun.

Inzwischen sind 2 Wochen vergangen und der Großvater kommt wieder zu Besuch. Da sieht er seinen Enkel komplett eingegipst und nur noch mit der Hälfte seiner Zähne.
"Mein Gott, was ist denn mit dir passiert?"

"Tja Großvater. Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen, den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepißt und wollten ohne zu zahlen gehen. Da haben sie uns voll vertrimmt."

Fragt der Großvater: "Mit wem wart ihr denn da?"
"Mit der Tui!"

"Hmh, ja", brummt der Großvater, "das war der Fehler!"
"Warum, mit wem warst du denn da?"

"Mit der Wehrmacht"!

 

10.09.05 18:12

3379 Postings, 5731 Tage B GhostBeckenbauer wird 60

Glückwunsch und Hochachtung.

Ein Mann der es immer prima verstanden hat Fußball und Familie unter einen Hut zu bringen.
Nach dem Motto "In letzter Minute noch einen rein machen"

:-)  

10.09.05 23:07

3379 Postings, 5731 Tage B GhostGeburtstagsgeschenk

Geburtstagsgeschenk...

Sitzen 3 Männer an der Bar und sie reden darüber, was sie ihren Frauen zum Geburtstag gekauft haben.

Einer beginnt und sagt: "ich hab meiner Frau etwas gekauft was in 6 Sekunden von 0 auf 100 geht". Die anderen zwei Männer wissen nicht was er meint. Sagt der Mann " Ich habe ihr einen schwarzen Porsche gekauft. Meine Frau ist schwarz und der schwarze Porsche passt gut zu ihrem outfit".

Sagt der zweite Mann: "Nun, ich hab meiner Frau etwas gekauft was von 0 auf 100 in 4 Sekunden geht." " Das muss ein Ferrari sein!" " Richtig" sagt der Mann. " Er ist rot, weil dieser so gut zu ihren roten Lippen passt."

"Aber was hast du gekauft?", fragen die zwei Männer den dritten. "Nun ich will icht angeben aber ich hab meiner Frau etwas gekauft was von 0 auf 100 in 1 Sekunde geht und genau zu ihrem Erscheinungsbild passt."
"Das kann nicht sein" sagen die zwei Männer, "der Ferrari ist doch das schnellste Auto"
Sagt der Mann, "ich hab auch kein Auto gekauft, sondern..."

 

 

Sehen Sie selbst..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geburtstagsgeschenk...

 

11.09.05 13:11
1

3379 Postings, 5731 Tage B GhostWeibsbilder

Hätte Gott das Weibsbild für nützlich befunden,
wäre er verheiratet gewesen?!

Wenn eine Frau zu dir spricht, so lächle,
aber höre ihr nicht zu.
(Chinesisches Sprichwort)

Die Frau ist ein Übel, wenn auch ein notwendiges.

Frauen: austauschbare Werkzeuge zu einem stets gleichen Vergnügen.
(Marcel Proust, franz. Schriftsteller, 1871-1922)

Frauen kann man niemals trauen.

Die Frau ist ein unvollkommener Mann.
(Averroes, arab. Philosoph, 1126-1198 n. Chr.)

Da wir wissen, dass Gott nichts Böses tun kann, lässt sich leicht erraten, woher die Frau kommt.
(franz. Redensart)

Es ist gesund, seine Frau von Zeit zu Zeit zu schlagen. Wenn du nicht weißt, warum du es tust, sie weiss es.
(Arabisches Sprichwort)

Zwischen Adam und Gott im Paradies trat die Frau, die nicht eher ruhte, als bis sie Mittel und Wege gefunden hatte, ihren Mann aus dem Paradies zu vertreiben?
(Jakob von Vitry, franz. Theologe, 1170-1240 n. Chr.)

Schweigen ist der schönste Schmuck der Frauen.
(Solon, athenischer Gesetzgeber, 640-558 v. Chr.)

Die Frau ist eine Feindin des Friedens, eine Quelle der Unruhe, die Ursache von Streitigkeiten, die alle Harmonie zerstören; sie ist eine wahre Teufelin.
(Francesco Petrarca, ital. Dichter, 1304-1374)

Die beiden schönsten Tage im Eheleben eines Mannes sind der Tag, an dem er heiratet, und der, an dem er seine Frau beerdigt.
(Hipponax, griech. Satiriker, 570-520 v. Chr.)

Eine Frau wird immer eine Frau sein, das heisst dumm, obgleich sie so tun kann, als sei sie eine vollwertige Persönlichkeit.
(Erasmus von Rotterdam, holl. Humanist, 1469-1536)

Die Tugenden der Frauen: ein Haufen Laster.
(Pantschatantra, altind. Sammlung, 5. Jahrhundert v. Chr.)

Beide, das gute und das schlechte Pferd, brauchen die Sporen. Beide, die gute wie die schlechte Frau, brauchen die Peitsche.

Eine Frau wählen ist wie seine Hand in einen Korb voll Schlangen stecken. Mit Glück trifft man vielleicht auf eine ungiftige. Aber alle sind Schlangen.
(arab. Sprichwort)

Eine schweigende Frau ist immer besser als eine redende.

Zwei Frauen sind schlimmer als eine.

Wer den Frauen aus dem Wege gehen kann, soll es tun.
(Titus Maccius Plautus, röm. Dichter, 254-184 v. Chr.)

Wisst Ihr nicht, dass ich eine Frau bin? Wenn ich denke, muss ich sprechen.
(William Shakespeare, engl. Dramatiker, 1564-1616)

Nichts ist schlimmer als eine Frau, selbst wenn sie gut ist.
(Menander, griech. Dramatiker, 342-292 v. Chr.)

Jeder Mann sollte mindestens 4 Ehefrauen haben: eine Hindufrau, die ihm Kinder gebiert, eine Perserin zur Unterhaltung, eine Afghanin als Hausfrau und eine Türkin, die den anderen dreien zur Warnung verprügelt wird.
(Akbar der Grosse, ind. Grossmogul, 1542-1605)

Eine Frau, die allein über etwas nachdenkt, sinnt auf Böses.
(Publilius Syrus, röm. Schriftsteller (1. Jahrhundert v. Chr.)

Hier liegt mein Weib, hier lasst es liegen. Nun hat es Frieden ? und ich auch.
(John Donne, engl. Dichter, 1573-1631)

Es gibt nur ein Schwert, dass niemals rostet: die Zunge einer Frau.
(armenisches Sprichwort)

Eine dumme Frau ist ein Segen des Himmels.

Die Frau ist ein Wesen, das sich anzieht, schwatzt und sich auszieht.
(Voltaire, franz. Schriftsteller, 1694-1778)

Selten irrt, wer das Schlechteste von den Frauen denkt.
(John Home, schott. Dramatiker, 1722-1808)

? Frage deine Frau um Rat und tue das Gegenteil.
(arab. Sprichwort)

Ein Hund ist klüger als eine Ehefrau: er bellt nie seinen Herrn an.
(russ. Sprichwort)

Der Teufel lehrt die Frauen, was sie sind, oder vielmehr: sie lehren es den Teufel, falls er es noch nicht wissen sollte.
(Jules Barbey d?Aurevilly, franz. Schriftsteller, 1808-1889)

Es gibt drei Arten von Frauen: die schönen, die intelligenten und die Mehrheit.

Die Bibel sagt, dass die Frau das Letzte war, das Gott geschaffen hat. Offenbar schuf er sie am Samstagabend. Sie verrät seine Müdigkeit.

Das Glück des Mannes heisst: Ich will.
Das Glück des Weibes heisst: Er will.

Du gehst zu Frauen? Vergiss die Peitsche nicht!
(Friedrich Nietzsche, deutsch. Philosoph, 1844-1900)

Alle Frauen enden wie ihre Mütter ? das ist die Tragödie.
(Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900)

Eine Frau ist so schlecht wie die andere.
(Henri de Régnier, franz. Dichter, 1864-1936)

 

11.09.05 14:29

3379 Postings, 5731 Tage B GhostDie Kraft des Regens

Toronto Finch St. (USA)







 

   Antwort einfügen - nach oben