BET-AT-HOME-COM - Ausbruch erfolgt - Kursziel 30

Seite 71 von 81
neuester Beitrag: 11.02.20 12:51
eröffnet am: 23.04.10 17:14 von: Triade Anzahl Beiträge: 2019
neuester Beitrag: 11.02.20 12:51 von: Der Banker Leser gesamt: 571606
davon Heute: 304
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | ... | 68 | 69 | 70 |
| 72 | 73 | 74 | ... | 81   

03.06.19 22:52

1776 Postings, 936 Tage Lupin2017 noch über 140

In 2017 war die bet at home Aktie noch über 140 Wert und jetzt soll sie auf 25 fallen? Hat sich so viel verschlechtert? Ich denke ein zweistelliges KGV kann man doch durchaus rechtfertigen auch wenn die Wachstumsraten jetzt vlt. nicht mehr in den Himmel schießen.  

04.06.19 08:26

531 Postings, 852 Tage Midas13@Lupin

Du weißt ja, letztes Jahr um die Zeit wurde auch schon von einigen die baldige Pleite vorausgesagt :-)
Wer noch Pulver hat, darf sich freuen, über die aktuell politische Börse, und stufenweise nachkaufen - meine Meinung.
Richtig erwischen wird man es eh nie, mag der Chart auch noch so schlecht oder gut aussehen.  

04.06.19 08:33
1

16 Postings, 279 Tage BobSaccamanoTrendwende

Ich geh schon fest von aus, dass jetzt die Trendwende kommt. 25 ist einfach ne lächerliche Aussage. Keine Ahnung was du dir bei solch einen Text denkst. Taugt dir wohl andere zu verängstigen um die Aktie für deinen Einstieg zu manipulieren.
Die Daten für dieses Jahr werden deutlich besser ausfallen als 2018, da dort im Q2 die WM Werbeausgaben sehr hoch waren. Gewettet wird trotzdem. Die meisten Einnahmen kommen auch nicht aus dem Fussballwettgeschäft, sondern aus dem Casinobereich. Ab den Q2 Daten wird die Aktie wieder deutlich steigen. Das zieht sich dann durch alle weitereren Quartalszahlen. Q1 war ja echt schon gut. Evtl zur nächsten Divizahlung wieder dreistellig. Jetzt ist vielleicht schon der Tiefpunkt erreicht. Ein Einstieg jetzt kann aber evtl. noch zu früh sein. Am Anfang vom Juli werde ich Long rein bis zur nächsten Divi.  

04.06.19 11:26

185 Postings, 406 Tage Helius3000Kursrückgang

Das hier ist der Grund:

https://www.bet-at-home.com/de/virtual/dogs


haha was für ein Quatsch-Unternehmen !  

04.06.19 13:35
1

4506 Postings, 4613 Tage Obelisk@Helius

was laberst du? B@H ist ein niedrig bewertetes cashflowstarkes konjunkturunabhängiges Unternehmen, welches hohe Dividenden ausbezahlt.
Nächstes Jahr dürfte es nach meiner Schätzung ca. ? 5,50 geben. Wir liegen also fast wieder bei 10% beim jetzigen Kurs. Die Zahlen zum Q 1 waren tadellos. Wenn die Rechtsunsicherheiten nicht wären, wäre der Kurs nicht so weit abgestürzt.  

04.06.19 14:19

16 Postings, 279 Tage BobSaccamanoTop

Wahnsinnig gut nachgeforscht und klasse dargelegt. Jetzt hast du mich natürlich überzeugt. Helius. :-)
 

05.06.19 13:19

229 Postings, 750 Tage m_rkRechtsunsicherheiten

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...gen-sich-a-1259055.html

Artikel ist knapp drei Monate alt, sollte aber aus meiner Sicht (vorerst) Entwarnung.

Ich stufe die rechtlichen Risiken eines Verbots als relativ gering ein. Wir haben momentan eine kaum handlungsfähige Bundesregierung, es drohen Neuwahlen. Europa hat gerade ein neues Parlament gewählt, das sich erst mal finden muss. Wir haben mit dem Brexit, der Schuldenkrise Italiens und dem Handelskrieg genug um die Ohren. Wer glaubt da schon daran, dass sich die Herren und Damen Politiker um Sportwetten kümmern? Es gibt genug andere Themen um die es sich zu kümmern gilt.

Ich war am Samstag inner Kneipe das CL-Finale gucken. Allein im Vorspann kam Werbung von bwin, tipico, interwetten, unibet und noch einem Anbieter. B@h ist Premiumpartner von Schalke, bis letztes Jahr Trikotsponsor von Hertha. Als ob das jetzt demnächst alles verboten wird. Das kann ich mir kaum vorstellen. Der Staat verdient doch genug Geld damit udn ist gierig wie eh und je, noch mehr zu verdienen.

Also aus meiner Sicht alles easy.  

05.06.19 18:02

3201 Postings, 834 Tage KörnigNaja die Grünen gewinnen immer mehr

an Zustimmung und das sind nicht unbedingt Freunde von Wetten allgemein!
Außerdem gibt es ganz viele Fronten an den Regierungen arbeiten. Nur weil es viele Baustellen gibt, heißt das gar nichts!  

06.06.19 11:05

18 Postings, 256 Tage alex3r4Verbote sind kein Problem, im Gegenteil!

Wo steht denn im Wahlprogramm der Grünen, dass sie Sportwetten verbieten wollen?
Glücksspiel ist außerdem Ländersache und der neue Glücksspielstaatsvertrag ist so gut wie durch.

Das was du allerdings heraufbeschwörst, nämlich ein neuerliches Verbot von Sportwetten, wäre eine Wohltat für bet at home. Man schaue sich mal den Online-Casino-Bereich an, der profitiert vom deutschen Verbot, das gegen EU-Recht verstößt, massiv. Die Anbieter können völlig abgabenfrei auf dem deutschen Markt operieren während Wettanbieter schon heute 5 % Wettsteuer bezahlen. Würde Deutschland Sportwetten genau wie Online-Casinospiele behandeln, ergäbe sich daraus eine großartige Situation für die in anderen EU-Ländern wie Malta und Gibraltar lizenzierten Anbieter, also auch für bet at home.

Ich sehe eher die Entwicklung zum regulierten Sportwettenmarkt in Deutschland als Problem für die Aktie, denn unter den im neuen Glücksspielstaatsvertrag festgelegten Bedingungen lässt sich mit Sportwetten eher schwer Geld verdienen: LIve-Wetten werden verboten, relativ niedrige Einsatzlimits gesetzt und die Cash Cow der meisten Wettanbieter - das Casino - fällt weg. Das alles bei vergleichsweise hohen Abgaben. Hier sehe ich in der Zukunft das Problem und nicht bei einem etwaigen Verbot.  

13.06.19 22:32

703 Postings, 2886 Tage EvolaHeute mal wieder 5%

herunter ohne Meldung; obwohl der Gesamtmarkt steigt. Das Schlimme an der Aktie ist, man weiss nie wann und warum es steigt oder fällt. Völlige Instransparenz. Vielleicht morgen wieder 7%  runter. Wie soll eine solche Aktei traden? Nebenwerte sind doch Scheisse!  

14.06.19 12:10

18 Postings, 256 Tage alex3r4Und nochmal 4 % runter

Und heute bisher nochmal knapp 4 % runter.
Was ist denn los, weiss jemand was?  

14.06.19 18:09
1

703 Postings, 2886 Tage EvolaDie Aktie fällt keiner mehr auf

ich bin mal gespannt ob der Bereich um die 43 Euro halten.....Da wissen einige Insider schon seit Tagen einiges mehr.....  

17.06.19 10:37

363 Postings, 1897 Tage garklnaha. und woraus schließt du das @evola?

17.06.19 21:03
1

703 Postings, 2886 Tage Evola@garkin

die Aktie hat innerhalb eines Monats ohne Meldung fast 28% verloren, dass da nicht offizielle Gründe vorliegen; dürfte klar sein. Die letzte Unterstützung lag bei ca. 55 Euro, dann nach gibt es fast keine mehr bis 43 Euro.  

17.06.19 22:45
1

1776 Postings, 936 Tage LupinDas waren die Illuminaten

Ein guter Grund weshalb es fällt könnte sein dass die letzte Dividende aus Rücklagen finanziert wurde, die zukünftigen aber nicht mehr, die Dividende entsprechend sinken wird.

Ist auch ein recht volatiler Wert, bewegt sich gerne ohne Meldung mal um 5% an einem Tag.  

18.06.19 09:37

363 Postings, 1897 Tage garkln@evola inhaltlich sind deine ausführungen nichts

18.06.19 18:48

703 Postings, 2886 Tage Evola@garkin; die Aktie hat

bis 43 Euro - wie ich schrieb - keine Unterstützungen mehr. Wird heute wieder bestätigt: DAX 2,0 % hoch; Bet-at-home 1,5% herunter. Ich weiss nicht wo du da Unterstützungen siehst??? Du hast wahrscheinlich vor 2 Jahren die Aktie aufgrund deiner vertieften Kenntnisse für 150 Euro gekauft; dann wäre ich natürlich auch sauer!  

19.06.19 11:09

18 Postings, 256 Tage alex3r4Und weiter geht die wilde Fahrt

Auch heute schon wieder deutlich im Minus, aktuell -26 % binnen eines Monats.
Wo geht die Reise hin?  

20.06.19 16:55

80 Postings, 2145 Tage Trader0886Richtung Jahrestief

Denke es wird jetzt schnell in den Bereich 43/45 gehen. Hier werde ich mit einer ersten Position einsteigen. Denke die Dividende wird auch gekürzt auf 4-5 Euro. Das wären dann aber weiterhin 10 % Rendite. Von daher denke ich, dass der Kurs vor weiteren Rücksätzern enigermaßen geschützt sein sollte.  

20.06.19 17:55

30 Postings, 3678 Tage Mersel10Dividende

wird über kurz oder Lang gekürzt. Bei einem Gewinn je Aktie von 4,64? könnten aber immerhin immer noch um die 4,5-5? ausgezahlt werde. Stimme dir voll zu. Dennoch ist das Kursniveau eig zu niedrig wenn ich gvc Holdings vergleiche sind hier die Abschläge deutlicher.  

21.06.19 00:48
1

164 Postings, 371 Tage PhotonXTErklärt

Die Dividende von 6,5 setzte sich bekanntermaßen aus 3,5 € + 3 € Sonderdividende zusammen (oder waren es 3 + 3,5).
Der CEO hatte doch erklärt, er baut die Cashreserve ab. Der er keine Aktienrückkaufen möchte, sagte er, dass er den Cashüberschuss ausschützet als Sonderdividende.
Nach seinen Angaben wird es 2020 noch einmal die Sonderdividende geben und dann ist die Reserve auf dem Niveau, wie es möchte, spricht 2021 wird keine Sonderd. zu erwarten sein.

Nächstes Jahr ist wieder ein Fußballevent (gerade Jahre werden immer treurer...), sprich der Werbeaufwand wird für bet-at-home höher sein, ggf. auch die Einnahmen.
Für 2019 wird mit einem niedrigeren Ergebnis als 2018 gerechnet, das hört die Börse nie gern, deshalb ging nach der Dividende der Kurs wieder runter auf vor Div.niveau.

Zumindest nach dem 1.Q. wird der Ansatz übertroffen werden, so dass man derzeit damit rechnen kann, dass April bis Mail 2020 der Kurs wieder anzieht.
Nach der Div. ging es nur nach unten, weil impulse fehlen. Die Zocker sind in anderen Werten und so steht B.a.h. im Schatten.

Ich würde tippen, dass sich der Kurs bei 45 € einpendelt, dafür spricht, dass die Aktie trotz "halbwegs" positiven Marktumfeld nachgibt.

Personlich bin ich im Feb. rein (60,1) und hab im Mrz. nachgekauft (60,2), die Div.rally hat dann leider gespot wegen Trump bei ca. 70 €.  
Der Div.abschlag war wie erwartet. Einige haben die Nervenverloren und sogar unter Div.abschlag verkauft bis 61,xx.
Hab an dem Tag abends als es sich berüchtig hat für 64,5 € verkauft + Div., waren dass nach Steuern (kam Freibetrag) dann 9,14 % p.a. für knapp 2,5 Monate.

Wenn ich mir das anschaue, muss ich sagen, ich habe es richtig gemacht. Im Feb. 2020 schaue ich mir das ganze wieder an und geh dann wohl wieder rein, abhänig davon, was der neue Glücksspielstaatsvertrag macht.

Letzteres liegt halt auch auf dem Kurs, auch wenn das laut CEO bah nicht belasten würde, da sie schon reguliert sind und es sich positiv auswirken würde.

Das ist zumindest meine Einschätzung.

Die Aktie verläuft zyklisch, man kann das verrückt finden ("gezockt wird immer"), aber sie tut dies.  

21.06.19 11:16

18 Postings, 256 Tage alex3r4Hm...

Dass sich der Glücksspielstaatsvertrag nicht negativ auf BAH auswirken soll, finde ich eine interessante Aussage. Interessant insofern, da ich ihr keinen Glauben schenken kann. Sollte BAH mit deutscher Lizenz bzw. unter dem Glücksspielstaatsvertrag operieren, müssen sie ihr Geschäft massiv umbauen. Kein Casino, keine Live-Wetten, niedrige Einsatzlimits. Das funktioniert nur, wenn man auf der anderen Seite die Kundenzahl massiv erhöht. Schwierig!

Ich hatte auf eine Rallye gehofft, um spätestens Ende 2019 auszusteigen. Jetzt warte ich mal ab, was passiert.
Sehe das ganze aktuell aufgrund der o. g. Situation eher kritisch. Es bleibt abzuwarten, was sich an der Front noch tut, die Erfahrung zeigt dass es durchaus nochmal zu einem Kurswechsel kommen kann. Wir werden sehen.  

21.06.19 15:53
3
ich hab immer das gefühl das die leute sich nur für die dividinde interessieren  
Angehängte Grafik:
divi.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
divi.png

23.06.19 09:37
1

16 Postings, 279 Tage BobSaccamanoIst leider doch ganz schön runter

Ab dem 2 ten Quartalsbericht wird die Aktie wieder ein wenig raufgehen. Das erste Quartal war schon eine Ansage in welche Richtung das Unternehmen geht. Wie schon vorhin erwähnt, gerade Jahre sind nicht soo toll. Die Werbekosten sind da bei einer EM/WM sehr hoch. Man kann davon ausgehen, dass es das beste Jahresergebnis überhaupt geben wird.

Mit einem neuen Gesetz für Glücksspiel braucht man bei der aktuellen Regierung nicht ausgehen. Die haben zu tun um die AFD aus n Geschäft zu treiben und danach die Grünen zu denuzieren. :-) Vor 2020 tut sich da garantiert gar nix.

Meine Einschätzung in etwa einen Monat geht's ab. Aktuell werde ich noch einen eventuellen Absacker abwarten. Aber diese Aktie auf lange Sicht, (bis nächste Divi) hat gehöriges Potenzial und sollte nicht außer Acht gelassen werden! Evtl  wirds sogar wieder dreistellig bis nächsten Mai.  

23.06.19 09:42

16 Postings, 279 Tage BobSaccamanoUS Wahlen

Auch die Amis werden in ein paar Monaten mal Ruhe geben. Bei denen steht auch Wahlkampf an. Denk so in einen halben Jahr sollte da mal in der Welt Ruhe einkehren. :-)
Dann beginnt in Amerika das Pro kontra Trump Spiel.  

Seite: 1 | ... | 68 | 69 | 70 |
| 72 | 73 | 74 | ... | 81   
   Antwort einfügen - nach oben