Aus für denSmart Roadster

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.04.05 09:26
eröffnet am: 01.04.05 09:23 von: Boersiator Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 01.04.05 09:26 von: Depothalbiere. Leser gesamt: 261
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

01.04.05 09:23

9095 Postings, 7158 Tage BoersiatorAus für denSmart Roadster

Freitag, 1. April 2005
Smart-Restrukturierung
Aus für den Roadster

Der Autobauer DaimlerChrysler will seine defizitäre Kleinstwagen-Marke Smart restrukturieren und erwartet sich daraus eine Belastung seiner Ergebnisprognose 2005.

Die im laufenden Jahr anfallenden Restrukturierungsaufwendungen von voraussichtlich bis zu 1,2 Milliarden Euro würden das Konzernergebnis beeinflussen, teilte der Konzern am Freitag mit. Ohne die Sonderbelastungen erwarte DaimlerChrysler nach einem schwächeren ersten und zweiten Quartal für das Gesamtjahr 2005 weiterhin einen leichten Anstieg des Operating Profit über den Vorjahreswert von 5,8 Milliarden Euro. Mit dem neuen Geschäftsmodell, das einen deutlichen Personalabbau vorsieht, werde Smart auf eine "betriebswirtschaftlich solide Basis" gestellt. Durch ein Restrukturierungsprogramm solle das Ergebnis im Jahr 2007 um rund 600 Millionen Euro gesteigert werden. Ziel sei es nach wie vor, im Jahr 2007 den Break-Even zu erreichen. Die Fixkosten sollen innerhalb der nächsten zwei Jahre um rund 30 Prozent gesenkt und die Produktivität deutlich erhöht werden. Daneben sei eine grundlegende Veränderung der Organisation vorgesehen.

Die Kooperation mit Mitsubishi Motors beim Viersitzermodell Smart Forfour werde fortgesetzt. Durch ergebnisverbessernde Maßnahmen solle bei diesem Modell ein ausgeglichenes Ergebnis erzielt werden. Die Produktion des Smart Roadsters werde zum Ende dieses Jahres eingestellt, der geplante Geländewagen der Marke soll nicht gebaut werden.

Angaben zur Höhe des geplanten Personalabbaus machte DaimlerChrysler nicht. In den nächsten Wochen seien Gespräche mit dem Betriebsrat geplant, mit der Geschäftsführung der Smart GmbH werde eine "sozialverträgliche Lösung" angestrebt, hieß es lediglich.

Smart hat 2004 maßgeblich zu dem Gewinneinbruch der Mercedes Car Group beigetragen. Die gewöhnlich ertragsstärkste Sparte des Konzerns hatte einen Gewinneinbruch um fast die Hälfte auf 1,67 Milliarden Euro erlitten. Seit der Markteinführung vor sechs Jahren hatte die Marke DaimlerChrysler Milliardenverluste eingebracht, die Planung für die Gewinnschwelle war mehrmals verschoben worden.

Adresse:
http://www.n-tv.de/353754.html

 

01.04.05 09:26

25551 Postings, 7029 Tage Depothalbiererein glück !!!

dadurch sind die leute gezwungen, sich richtige roadster zu kaufen und das straßenbild ändert sich zum positiven.  

   Antwort einfügen - nach oben