Aus dem Imbiss in den Tank - BIOdiesel

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 31.01.08 11:10
eröffnet am: 31.01.08 11:10 von: cheche Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 31.01.08 11:10 von: cheche Leser gesamt: 130
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

31.01.08 11:10
3

4218 Postings, 4689 Tage checheAus dem Imbiss in den Tank - BIOdiesel

Biokraftstoffe aus Nahrungspflanzen verlieren ihren guten Ruf. Dagegen könnte sich altes Speiseöl als eine alternative Energiequelle etablieren.

Dass Biokraftstoffe gar nicht immer so bio sind, hat inzwischen auch die EU-Kommission anerkannt. Laut ihrem letzte Woche verabschiedeten Klimaschutzpaket soll der Marktanteil pflanzlicher Kraftstoffe zwar steigen, für seine Erzeugung soll aber kein Raubbau an der Natur mehr betrieben werden dürfen. Gänzlich unverdächtig ist da der Kraftstoff, mit dem die österreichische Gemeinde Fritzens ihr Blockheizkraftwerk betreibt: gebrauchtes Pflanzenfett aus der Gastronomie und Privathaushalten. Das anrüchige Material wird in großen Plastikbehältern gesammelt, die auf den Recyclinghöfen angenommen werden. Dort kommt genug Öl zusammen, um einen Sechs-Zylinder-Schiffsdiesel anzutreiben.

Quelle / mehr: http://www.ftd.de/forschung_bildung/forschung/...s%20Tank/308923.html
-----------
Che hat Euch lieb!

   Antwort einfügen - nach oben