Aus: Aktienglobal.de: Biotechperle: Jetzt einst...

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 23.12.00 00:00
eröffnet am: 14.12.00 18:21 von: 45tzu789 Anzahl Beiträge: 39
neuester Beitrag: 23.12.00 00:00 von: Timchen Leser gesamt: 1969
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

14.12.00 18:21

9 Postings, 7226 Tage 45tzu789Aus: Aktienglobal.de: Biotechperle: Jetzt einst...

Medarex (WKN 883040) stellt Antikörper her, die so aufgebaut sind, dass sie das Immunsystem des Patienten im Kampf gegen die Krankheit stärken. Medarex-Produkte sind gegen so gut wie alle Krankheiten gerichtet, darunter Krebs, Rheuma und Augenleiden. In der Abwehrkräfterevolution hat Medarex eine Technologie entwickelt, die die Produktion von menschlichen Abwehrkörpern in Mäusen ermöglicht.


Wichtige Aspekte:

1997 übernahm Medarex die GenPharm und ihre führende HuMAb Technologie. Auf eine Immunisierung mit Antikörpern reagierten die Mäuse mit einer Produktion von menschlichen Abwehrkörpern. Diese und die TC Maus Technologie von Kirin ermöglichen es Medarex, für sich und ihre Partner schnell menschliche Abwehrkräfte zu produzieren.

Die wichtigsten Unternehmen im Pharmasektor kann Medarex als Kooperationspartner verbuchen sowie Biotechnologieunternehmen wie u.a. Medimmune und Corixa.

Um mit dem Hauptkonkurrenten Abgenix, die eine ähnliche Technologie namens Xenomouse entwickelt haben, die Wahrscheinlichkeit von Patentstreitigkeiten zu reduzieren, haben beide Unternehmen gegenseitige Lizenzvereinbarungen unterszeichnet.


Chartcheck:

Die Aktie legte heute im Negativmarkt leicht auf 47,25 $ zu. Bei 50 $ befindet sich ein Widerstand, der gestern während des Tagesverlaufes fast genommen wurde. Wenn die 50 $ genommen werden, dürfte es wohl schnell weiter in Richtung November-Zwischen-Hoch, das bei gut 70 $ liegt gehen. Seit Jahresanfang kann die Aktie nun eine Performance von über 160 % aufweisen, was die Stärke des Titels nur eindrucksvoll belegt.


Unsere Meinung:

Kurse unter 50 $ werden wohl nicht mehr lange zu haben sein. Drum würden wir uns noch rechtzeitig in dem Titel engagieren, bevor die Party wieder los geht. Die Aktie ist ein Kauf, wenn man mit hohen Kursschwankungen leben kann.
 
Seite: 1 | 2  
13 Postings ausgeblendet.

16.12.00 00:50

12921 Postings, 7512 Tage Timchen@hkz789

Ein kleiner unbekannter Biotechzwerg mit 100 Mio Marktkapitisierung
ist Magaining Pharmaceuticals (MAGN), bisher nichts positives, Null Umsatz,
aber keine Insiderverkäufe, Geld für 2 Jahre Forschung und
charttechnisch recht interessant bei 3$.
Bei der kleinsten positiven Nachricht gehts ab.

Timchen  

16.12.00 04:33

10 Postings, 7225 Tage hkz789Danke, Timchen, was hältst Du von Vertex?

Das Biotechnologieunternehmen Vertex Pharmaceuticals (WKN 882807) arbeitet derzeit an 13 Medikamenten gegen Krankheiten wie Krebs, Aids, Infektionen sowie neurologischen und autoimmunen Erkrankungen. Vier der besagten Medikamente stehen vor dem Sprung in die dritte Phase. Unumstritten hierbei ist die Führungsposition im Bereich der Aidsforschung.  

16.12.00 22:42

12921 Postings, 7512 Tage Timchen@hkz789

Das wichtigste zuerst: Ich habe von Biotech keine Ahnung und kann
somit die Forschungsarbeiten dieser Werte nicht beurteilen.

Vertex ist ein ganz anderes Kaliber als MAGN (4 Mrd US$ wert, bei etwa 100 Mio Umsatz und vielleicht 30-40 Mio Verlust, Cash noch knapp eine Mrd).
Vertex hat sehr viele Kooperationen mit Pharmaunternehmen,
ist im Vergleich zu anderen Biotechs recht günstig bewertet.
charttechnisch könnte es bald einen Ausbruch geben. sieh mal
unter www.clearstation.com Kürzel vrtx den chart an, nähert sich
oversold, und hängt an der ema13 und ema50-Linie bei steigender
MACD.

Hört sich alles positiv an, wenn nur mal die Biotechblase nicht platzt.
Dann würde auch 1 Mrd Börsenkapitaliserung bei weitem reichen.
Auf der anderen Seite sind in der momentanen Phase Marktwerte von
10 - 20 Mrd für so einen Wert recht unrealistisch.
Also nicht zu gierig werden, wenn die nicht den Durchbruch mit einem
Blockbuster schaffen.

Timchen  

18.12.00 10:08

9 Postings, 7222 Tage superguruMein Favorit: Abgenix!!!

18.12.00 13:59

5 Postings, 7226 Tage ParamountMein Favorit: Morphosys!!!

Morphosys wird sie alle mit einer spitzenperformance in den Sack stecken!!!  

18.12.00 23:33

9 Postings, 7222 Tage superguru@paramount:

Hast Du neue Infos zu Morphosys?  

19.12.00 00:56

5 Postings, 7226 Tage Paramount@superguru

Morphosys hat vor kurzem Meilensteinzahlungen von Roche bekommen. Vielleicht ist das ja was neues für dich? Wenn ja, dann schreib ich dir mehr drüber!
 

19.12.00 13:56

9 Postings, 7222 Tage superguru@paramount:

Gerne, da ich persönlich davon überzeugt bin, daß Morphosys und Rhein wiederkommen! Freue mich über weitere Infos!  

19.12.00 14:10

9 Postings, 7222 Tage superguruMein Basisinvestment im Krebssektor jetzt:

Das Biotechnologieunternehmen Idec Pharmaceuticals (WKN 883218) ist im Krebssektor tätig und entwickelt hier Antikörper zur Behandlung von bösartigen Tumoren. Der Hauptumsatzträger Rituxan kommt bei der Behandlung von Lymphzellenkrebs zum Tragen. Mit Zevalin befindet sich ein weiteres wertvolles Produkt gegen entzündliche Autoimmunerkrankungen in der Pipeline von Idec. Des weiteren wird an weiteren Medikamenten gegen Hauttuberkulose, Schuppenflechte und rheumatische Gelenkentzündung geforscht.


Wichtige Aspekte:

Mit Schering hat man einen Pharmariesen als starken Partner an der Seite, der die exklusiven Vertriebsrechte an Zevalin hält. Kräftige Lizenzgebühren werden hier die Folge sein.

Zum Unternehmen sei noch anzumerken, dass es bereits in der Gewinnzone arbeitet. Gewinn und Umsatz dürften in den nächsten Jahren kräftig zulegen, versprechen die Präparate im Krebsbereich noch für erhebliches Potenzial.


Bedeutende Analystenmeinungen:

Morgan Stanley Dean Witter: Outperformer


Chartcheck:

Die Aktie konnte sich seit Jahresanfang mehr als verdoppeln und markierte gestern mit 225,25 $ ein neues Schlusskurs-Allzeitthoch. Sieht man sich alleine einmal die hervorragende Kursentwicklung während der NASDAQ-Talfahrt an, kann man wohl davon ausgehen, dass die Fahrt wohl noch lange kein Ende finden werden dürfte. Stichwort ?Window-Dressing? dürfte skeptischere Anleger vielleicht von weiter steigenden Kursen überzeugen. Kurzfristige Kursrücksetzer dürften dem Wert wohl dauerhaft kaum schaden.

 

19.12.00 17:43

3006 Postings, 7247 Tage patznjeschnikiInfos!!!

Also hier jetzt alles, was ich an Informationen bei mir gefunden habe. Millennium ist leider nicht dabei, aber sonst ganz süße Sachen!

Chiron verliert trotz höheren Gewinnen WKN:869640

Die Biotechnologiefirma Chiron (Nasdaq: CHIR) berichtete bereits gestern nach
Boersenschluss von einem 35-prozentigen Anstieg bei den Quartalsgewinnen und einem
maessigen Wachstum in allen Geschaeftsbereichen. Die Nettoeinkuenfte beliefen sich
auf 43 Mio. Dollar oder 23 Cent je Aktie. Im letztjaehrigen Quartal wurden 33 Mio.
Dollar oder 17 Cent je Aktie verdient. Analysten gingen davon aus, dass Chiron
wieder nur 17 Cent je Aktie als Profit vorweisen koenne. Das Unternehmen hat diese
Schaetzungen damit um 35 Prozent uebertroffen. Bei den Verkaufszahlen scheinen die
Maerkte jedoch enttaeuscht. Die Umsaetze vergroesserten sich von 204 Mio. auf 221
Mio. Dollar- ein Plus von 8 Prozent.Die meisten Produkte ueberzeugten mit ihren
Verkaufszahlen. Lediglich Proleukin enttaeuschte die meisten Analysten. 'Dabei
handelt es sich um ein altes Produkt und es ist schwierig fuer ein kontinuierliches
Wachstum zu sorgen,' sagte ein Analyst der Deutschen Bank. Obwohl die Analysten auch
die guten Zukunftsaussichten im Bereich der Bluttests und neuer Medikamente
unterstrichen, gehoert die Aktie heute zu den starken Verlierern. Der Anstieg in den
letzten Wochen war jedoch schon beachtlich.Die Aktien von Chiron notieren aktuell
bei 43-7/16 Dollar - ein Minus von 14 Prozent.


PDLI auf dem Weg zum All-Time-High WKN:883428

Das Biotechnologieunternehmen Protein Design Labs(Nasdaq: PDLI) profitiert einmal
mehr von einer Analystenaeusserung. Die Investmentbank Lehman Brothers hat PDLI von
'Neutral' auf 'Outperform' hochgestuft. PDLI gehoert heute zu den staerksten
Gewinnern im Biotech-Sektor.Nachdem vor drei Tagen der Widerstand bei 131 Dollar
gebrochen wurde, scheint der Weg zu den alten Hoehen frei. Im Moment notiert die
Aktie bei 134 Dollar - ein Plus von 7 Prozent.
MSDW bringt zwei neue Aktienfonds WKN: Quelle: www.wallstreet-online.de


Myriad Genetics erhält 41 Mio. Dollar WKN:897518

Das Biotechnologieunternehmen Myriad Genetics (Nasdaq: MYGN) verkuendete heute, dass
sich der Acqua Wellington North American Equities Fund durch eine
Privatkapitalinvestition von 41 Mio. Dollar an Myriad beteiligt habe. Myriad
verkaufte 400.000 Aktien an Acqua, wobei diese in 90 Tagen wieder verkauft werden
duerfen. Das Unternehmen wird die Gelder zur Durchfuehrung klinischer Studien bei
deren neuer Darmkrebsarznei Colaris einsetzen. Die bisherigen Ergebnisse liessen das
Unternehmen sehr zuversichtlich erscheinen. Auch andere Entwicklungsprogramme fuer
neue Arzneien sollen durch das zugeflossene Kapital unterstuetzt werden. Acqua
Wellington Asset Management LLC beraet eine Reihe von Fonds, die auf chancenreiche
Investments im Mid-Cap- und Small-Cap- Sektor setzen. Dies stellt mittlerweile das
2. Investment von Acqua Wellington in die Pharmaschmiede dar. Die Analysten von Bear
Stearns sind anscheinend auch von Myriad ueberzeugt. Sie stufen den Wert gleich zu
Beginn der Beobachtung auf 'kaufen'.Der Kurs der Aktie kann heute von diesen zwei
positiven Nachrichten profitieren und notiert aktuell als einer der staerksten
Gewinner im Biotech-Sektor bei 117-1/2 Dollar - ein Plus von 13 Prozent.


Myriad Genetics mit starker Umsatzsteigerung WKN:897518

Das Biotechnologieunternehmen Myriad Genetics (Nasdaq: MYGN) konnte im vergangenen
Quartal den Umsatz um 58 Prozent steigern und die Verluste um 25 Prozent
einschraenken. Die Analystenberechnungen wurden damit geschlagen.Die Umsaetze
vermehrten sich von 6,9 Mio. auf 10,8 Mio. Dollar. Groessere Umsaetze aus dem
Forschungsbetrieb und starke Zuwaechse (+89 Prozent) im Bereich der vorbeugenden
Medizin waren dafuer ausschlaggebend.Der Nettoverlust belief sich auf 2,1 Mio.
Dollar oder 9 Cent je Aktie, nachdem im Vorjahr noch ein Minus von 12 Cent je Aktie
verbucht werden musste. Die Analystenschaetzungen siedelten sich im Bereich von 11
Cent je Aktie an, konnten also deutlich uebertroffen werden.Erst am Dienstag wurde
die Beschaffung neuer Investitionsgelder verkuendet 126429. Ferner wurde Myriad
Genetics vom Analystenhaus Bear Stearns auf 'Buy' und von JP Morgan auf 'Strong Buy'
eingestuft.Auf den Kurs hat die Nachricht heute keinen Einfluss. Aktuell ist ein
leichtes Minus von 0,2 Prozent zu verzeichnen.


Myriad Genetics findet Herzkrankheitsgen WKN:897518

Das Biotechnologieunternehmen Myriad Genetics Inc. (Nasdaq: MYGN) hat 6 Proteine gefunden, die mit einem Herzkrankheiten ausloesenden Gen in Zusammenhang gebracht werden. Diese Proteine wird Myriad als Targets (Ansatzpunkte von Medikamenten) fuer die Entwicklung moeglicher Arzneien verwenden.Das Biotechunternehmen hat die Proteine als Bestandteil des sogenannten CHD1-Gens ausfindig gemacht, ein Gen das mit Herzkranzkrankheiten in Zusammenhang gebracht wird. Die Proteine spielen eine wichtige Rolle bei der Konzentration des sogenannten 'guten Cholesterin' im Koerper und koennten
somit fuer einen 'gesunden' Cholesterinspiegel sorgen. Die Entdeckung dieser Proteine könnte sich demnach als bedeutend fuer die Praevention von Herzkrankheiten erweisen. Die  Forschungen wurden zusammen mit dem Partner Novartis durchgefuehrt. Erst in der letzten Woche konnte Myriad gute Quartalszahlen ausweisen127406.Aktuell notieren die Anteilsscheine bei 127- 11/16Dollar leicht im Minus. Das Tageshoch liegt bei 132 Dollar.


Incyte ändert Kooperationsbedingungen für OGS WKN:896133

Das amerikanische Biotechnologieunternehmen Incyte Genomics (Nasdaq: INCY) und die englische Biotechfirma Oxford GlycoSciences (OGS) aendern die Bedingungen der Zusammenarbeit bei der Gen- und Proteindatenbank 'LifeExpress'.Die Datenbank ist gekennzeichnet durch Proteomics-Daten (Protein-Daten) von OGS, die durch Gendaten von Incyte ergaenzt werden. Durch diese Zusammenarbeit will man Forscher mit hochqualitativen und umfassenden Genominformationen versorgen. Durch die Kombination der Proteindaten mit den Gendaten ist eine schnellere und effizientere Gewinnung von Arzneitargets moeglich.Die neuen Bestimmungen sehen vor, dass bei der 'LifeExpress'-Datenbank von
einer exklusiven Gewinnbeteiligung zu einer nicht exklusiven Vertragszahlung uebergegangen wird. Incyte wird weiterhin das alleinige Recht behalten, LifeExpress zu vermarkten und OGS wird Incyte und andere Kunden mit Daten versorgen.Aktuell gehoeren unter anderem Astra Zeneca und Bristol Myers (Nyse: BMY) zu den Kunden der Datenbank.Die Aktien von Incyte liegen aktuell mit 4 Prozent im gruenen Bereich.


IDEC gibt 2 Mio. Aktien aus WKN:883218

Das Biotechnologieunternehmen IDEC Pharmaceuticals (Nasdaq: IDPH) hat bei der
amerikanischen Security and Exchange Commission einen Antrag zur Ausgabe von 2 Mio.
neuen Aktien gestellt. Dies wuerde bei einem Schlusskurs von 213-3/4 US-Dollar vom
Freitag einem Gegenwert von 427,5 Mio. Dollar entsprechen.IDEC moechte das
neugewonnene Kapital zur Erweiterung der Produktionskapazitaeten, zur Vermarktung
des Medikamentes Zevalin, fuer finanzielle Akquistionen und zur Staerkung der
Kapitaldecke nutzen.Merrill Lynch, Salomon Smith Barney und die Banc of America
Securities garantieren fuer das Verkaufsangebot. Diese Banken besitzen zudem ein
Zuteilungsrecht von 300.000 Aktien, das bei Bedarf ausgeuebt werden kann.Nach dieser
Kapitalmassnahme befinden sich 47,2 Mio. Aktien im Umlauf.Den Anlegern gefaellt
diese Gewinnverwaesserung nicht. Aktuell liegt ein Minus von 4 Prozent bei 205
Dollar vor.


Hornblower Trading Idea

Human Genome Sciences <HGSI> (889323): Die 1992 gegruendete Human Genome
Sciences gehoert - beguenstigt durch das oeffentliche Interesse am gleichnamigen Human Genome Projekt - zu den bekanntesten Biotechnologieun-ternehmen.Gestartet als Anbieter von Forschungsdaten und Patentlizenzen rund um den Aufbau des menschlichen Erbguts ist das Unternehmen derzeit im Wandel begriffen. Das Ziel von Human Genome Sciences ist kuenftig in erster Linie die Entwicklung eigener Medikamente. Mit derzeit 153 von der zustaendigen US-Behoerde bestaetigten Patenten mit Bezug zu menschlichen Genen besitzt man hierfuer aussichtsreiche Forschungsansaetze. Der Fokus in der Medikamentnentwicklung gilt den Proteomics, der Erforschung und kontrollierten Ausnutzung der Funktionsweise von Proteinen. Aus diesem Bereich befinden sich mit Repifermin zur Behandlung von Schaeden an Haut und Gewebe (in der klinischen Phase II), Mirostipen gegen schaedliche Auswirkungen von Chemotherapien auf das Knochenmark (ebenfalls in Phase II) und schliesslich BLyS zur Stimulation des Immunsystems (Phase I geplant) bereits einige vielversprechende Produkte in der Pipeline. Ergaenzt werden wird diese durch Produkte aus den Bereichen Antikoerper- und Gentherapie. Gestern veroeffentlichte Human Genome Sciences die Geschaeftszahlen seines dritten Quartals. Erreicht wurde ein Umsatz in Hoehe von 8,1 Millionen USD nach 7,4 Millionen USD im dritten Quartal 1999. Auf der Ergebnisseite steht - ohne Beruecksichtigung ausserordentlicher Belastungen - ein Verlust von 13 Millionen USD oder 12 Cents pro Aktie zu Buche. Dem steht ein Bestand an Cash und
kurzfristigen Anlagen in Hoehe von 849,5 Millionen USD gegenueber. Die Fortfuehrung der kostenintensiven Forschungsarbeit ist damit auf mittlere Sicht gesichert. Hervorzuheben fuer das abgeschlossene Quartal sind vielversprechende Forschungsdaten fuer Repifermin aus der klinischen Phase IIa, sowie positive Auswirkungen eines in 1997 abgeschlossenen Kontraktes mit MedImmune. Human Genom Sciences erhielt aus der Lizenzierung eines Bakterien-Impfstoffes an SmithKlineBeecham eine Einmalzahlung und kann fortan mit Umsatzbeteiligungen rechnen. Wir halten Human Genome Sciences trotz seiner optisch hohen Bewertung weiterhin fuer eines der aussichtsreichsten Unternehmen der Branche und raten zum Kauf. Hornblower Fischer AG Boersenstrasse 2-4 60313 Frankfurt


Genzyme kauft Geltex WKN:871137 Quelle

Das Biotechnologieunternehmen Genzyme (Nasdaq: GENZ) wird Geltex Pharmaceuticals
(Nasdaq: GELX) fuer circa eine 1 Mrd. Dollar uebernehmen. Der Uebernahmevereinbarung
zufolge wird Genzyme den Geltex-Aktionaeren 500 Mio. Dollar in bar und 7,8 Mio.
Anteile an Genzyme geben. Der Hauptgrund fuer die Uebernahme von Geltex duerfte wohl
Renagel, ein Nierenmedikament, sein.Renagel wird bei Nierenpatienten, die sich einer
Dialyse unterziehen, eingesetzt. Es wird erwartet, dass es bis zum Ende des Jahrzehnts
einen jaehrlichen Umsatz von 1 Mrd. Dollar erzielt. Im letzten Jahr, dem ersten vollen
Produktjahr von Renagel, erreichte es einen Umsatz von 19,5 Mio. Dollar. Diese Zahl
wird sich nach Meinung von Genzyme in den naechsten Jahren jaehrlich verdoppeln. Das
Genzyme-Papier wird von der Boerse abgestraft und verliert aktuell 9,3 Prozent auf
59-1/4 US-Dollar.Die Geltex-Aktie explodiert foermlich und steigt 16,9 Prozent auf
43-11/16 US-Dollar.


Biogen: MS-Medikament schlägt an WKN:866822

Der Biotechnologiegigant Biogen (Nasdaq: BGEN) ist nach eigenen Angaben mit Avonex im
Besitz eines potenziellen Medikaments zur Behandlung einer aeusserst aggressiven Art
von Multiple-Sklerose. Avonex, das weltweit fuehrende Medikament bei MS, wurde eine
Woche bei MS-Patienten, die an PPMS, eine sehr aggressiven Form von MS, erkrankt sind
gestestet. Dabei wurde eine deutliche Linderung beobachtet. Damit erschliesst sich
Biogen einen Kundenkreis von weiteren 100.000 Patienten weltweit, die an PPMS erkrankt
sein sollen.Das Biogen-Papier profitiert von der Nachricht und legt aktuell 2,4
Prozent auf 65 US-Dollar zu.


Transkaryotic Therapies "Strong Buy"Morgan

Die Analysten des Investmenthauses Morgan Stanley Dean Witter betrachten die Aktie des Biotechnologie-Unternehmens Transcaryotic Therapies (WKN 903363)als starken Kauf. Das Kursziel auf Sicht der naechsten drei Jahre liege bei136 USD. Transkaryotic Therapies sei auf die Entwicklung und Produktion von Proteinenzur Behandlung von einer grossen Anzahl von Krankheiten fokussiert. Sehr aussichtsreich seien die Bemuehungen, Nischenmaerkte, wie zum Beispiel die Therapie von angeborenen Stoffwechselstörungen zu erschließen. Die Analystenrechnen durch die Zulassung des Medikamentes Replagal zur Behandlung der Fabry Krankheit im ersten Halbjahr 2001 mit steigenden Einnahmen und Gewinnen, was sich im Aktienkurs widerspiegeln werde. Das Unternehmen habe eine Gentherapie fuer Patienten mit Haemophilie Aentwickelt, welche zum ersten Mal an Menschen erprobt werde.
Erste Ergebnisse von Phase I der klinischen Studien wuerden auf dem Kongress der American Society of Hematology im Dezember 2000 bekannt gegeben. Die neueBehandlungsmethode sei deswegen interessant, weil sie auf einer nichtviralen Grundlage basiere und man dadurch eine konstante Konzentration von Faktor VIII erreichen koenne.
 

20.12.00 14:34

9 Postings, 7222 Tage superguruHabe die Nase voll von Bios: Ganz andere Idee:

Zur Lage:

Die US- Konjunktur kühlt sich merklich ab. Die FED kündigte gestern einen weniger restriktiven Kurs in der Geldpolitik an, der Euro beginnt zu steigen und konnte einen Doppelbodenformation ausbilden. Ausserdem erwartet Wim Duisenberg für die nächsten 3 Jahre ein Wachstum von jährlich 3% für Euroland. Dies alles spricht für einen saftigen Bewertungsaufschlag beim Euro gegenüber dem US- Dollar in nächster Zukunft.


Optionsschein:

Der Call mit der WKN: 665298 wurde von der Deutschen Bank emittiert und ist ausserbörslich handelbar. Dieser Call setzt auf einen steigenden Euro im Vergleich zum US- Dollar. Der Basispreis liegt bei 92 Cent. Er steht somit kurz vor dem Sprung ins Geld.


Rechenbeispiel:

Sollte der Euro- Kurs binnen eines Monats auf 95,5 Cent steigen, so würde der OS- Kurs bei Konstanz aller übrigen Marktparameter bereits um 77% zulegen!
 

20.12.00 18:41

9 Postings, 7222 Tage superguruWas denkst Du, Timchen?

Ich gebe nicht auf:

Biotechs : langfristige Revolution!
Meine Wette:  300% von jetzigem Niveau in 2 Jahren mit Millennium und Vertex!!  

20.12.00 22:41

12921 Postings, 7512 Tage Timchen@Superguru

Nach oder in dem Wahnsinncrash der Hightechwerte, lass ich mein
Geld unter der Matraze (war dies ja eine der bestperformenden
Anlagen dieses Jahr - Ich habs nur zu spät bemerkt).
Die Gefahr ist zu groß, daß sich die
Biotechwerte und vielleicht auch noch der Gesamtmarkt (falls der Dow
unter die 10000 fällt) anschliesst.
Aber deine zwei Werte gehören zumindest zur Spitzengruppe der Biotechs,
auch wenn sie sehr teuer sind.

Timchen  

21.12.00 02:44

9 Postings, 7226 Tage 45tzu789Timchen hat recht! Der Langfristanleger fähr ....

aber sicher gut, da wir es mit einem neuen Megatrend zu tun haben!  

21.12.00 09:02

116 Postings, 7220 Tage RapskausZu Medigene

Zwar ist Medigene noch am Anfang ihrer Medikamentenentdeckung, doch was Medigene in letzter Zeit alles für sich getan hat mit Kooperationsverträgen aus denen Medigene immer gut abschneidet gefällt mir persönlich sehr gut. Die Sache mit Neuro Vir ist ein cleverer Schachzug denn dadurch wird der Name auch in Amerika ein wenig breit getreten.
Zwar kommt das erste selbst vermarktete Produkt erst 2002-2003 raus, aber wieviele Biotechunternehmen vermarkten schon ihre eigene Produkte??? Die meisten verkaufen das Produkt doch an andere Unternehmen!!!!

So bis denn Rapskaus!!!!  

21.12.00 11:42

10 Postings, 7225 Tage hkz789Danke, patznjeschniki! Meine neuen Infos:

Das Biotechunternehmen OSI Pharmaceuticals (WKN 873205) arbeitet mit eigenen Technologien an der Entdeckung und Entwicklung von kleinen, neuartigen Molekülen, die als mögliche Medikamente gegen häufig auftretende Krankheiten eingesetzt werden sollen. Spezialisiert hat man sich u.a. auf die Bereiche Krebs und Diabetes. Die neu entstehenden Medikamente werden dann von großen Pharmafirmen vermarktet. OSI ist nichtsdestotrotz ein unabhängiges Unternehmen.


Wichtige Aspekte:

Derzeit entwickelt man gemeinsam mit Pfizer ein äußerst vielversprechendes Krebsmedikament. Kommt dieses auf den Markt, so wird der Umsatz von OSI exorbitant in die Höhe schiessen. Man rechnet in etwa mit einer Verdreissigfachung des Umsatzes.


Chartcheck:

Die Aktie von OSI legt seit längerer Zeit eine extreme Stärke an den Markt.

Hast Du weitere Tips?  

21.12.00 12:01

10 Postings, 7225 Tage hkz789Timchen? Schon aufgegeben?

Bleibe jetzt erst recht am Ball! Habe in Versicherungs- und- Pharmasektor umgeschichtet! Zusätzlich: Nur noch Luxuskonsum (z.B. Hugo Boss) und Spitzenbios!!!!!  

21.12.00 17:58

9 Postings, 7226 Tage 45tzu789Wo sind die hartgesottenen Biofreaks?

Keinen Mut mehr? Suche neue Ideen.  

21.12.00 19:17

10 Postings, 7225 Tage hkz789Auf mich kannst Du zählen: Meine Einkaufsliste:




Qualitäts-Biotechnologie-Titel:

Millennium Pharmaceuticals (WKN 900625)
Vertex Pharmaceuticals (WKN 882807)
Medarex (WKN 883040)
OSI Pharmaceuticals (WKN 873205)
Protein Design Labs (WKN 883428)
Human Genome (WKN 889323)
Imclone Systems (WKN 883074)
Icos Corp (WKN 882008)
Celera (WKN 920954)
Abgenix (WKN 915298)
Alexion (WKN 899527)
Idec Pharmaceuticals (WKN 883218)
CV Therapeutics (WKN 912268)

 

21.12.00 20:27

5 Postings, 7226 Tage ParamountCool, endlich Namen!

Merci dir für die Namen. Hab so was dringend gesucht. Werd mir die Werte mal unter die Lupe nehmen. Hat jemand noch mehr Werte?  

21.12.00 23:39

12921 Postings, 7512 Tage Timchen@hkz

Aufgeben, wieso denn ?
Ich bin gerade aus den Pharma- und Gesundheitswerten ausgestiegen und will
peu a peu in Hightechtitel anlegen. Die Bios sind mir zu teuer.
Wenn es halt ein Hardlanding der Konjunktur gibt, hab ich Pech gehabt.
Und Cash hat noch nie geschadet.
Der Einstieg jetzt in Pharma, Bio und Luxuswerte finde ich reichlich
spät.
timchen  

22.12.00 14:37

10 Postings, 7225 Tage hkz789@Timchen: Aber Versicherungsbranche boomt in 2001!

Vor allem aufgrund der Rentenreformen in Europa und dem zunehmendem Zwang zur privaten Vorsorge!
Luxuskonsum: Nie zu spät, da konjunkturunabhängig!
Pharmas: Profitieren auch weiterhin vom Biotechboom und Bewertungen günstig, gebe allerdings Deiner Kritik insoweit recht, als Branchenrotation fällig!

Naturlich: Hightechperlen jetzt! Wer Hightechs nicht liebt und ein Investment wagt, ist kein richtiger Börsianer!  

22.12.00 17:20

9 Postings, 7226 Tage 45tzu789@Timchen: In welche High Techs gehst Du denn?

22.12.00 18:39

337 Postings, 7359 Tage KrisrenaFinanz-und Technologiewerte sollten

nach der nächsten Zinssenkung sehr gut zulegen.
Bereits im Dezember haben Hypothekenbanken beim Abschluß neuer Verträge um 35% zulegen können.
Die Renaissance der Technologiewerte sollte sich auf Netzwerke und Speicher, Mobilfunk und Glasfaser konzentrieren.
Nach Aussage des (von mir geschätzten)Markus Koch dürfte EMC , der Marktführer der Speichertechnik , die Erwartungen des Marktes allemal erreichen.
Auch dem Dienstleistungskonzern Celestica traut man ein überdurchschnittliches Börsenjahr zu.
Jetzt ist es an der Zeit , sich ausgiebiger mit den verschieden Unternehmen zu beschäftigen .  

23.12.00 00:00

12921 Postings, 7512 Tage Timchen@45tzu789

Je weiter es runter geht umso mehr reichen mir die langweiligen
1A-Qualitätswerte:

Nortel
Lucent
Dell
Yahoo
Worldcom
Ericsson
ADCT
SAP

und ich bete, daß die Checkpoint Software noch eins auf die Mütze
bekommt, damit ich sie wieder in mein Depot kriege

zum zocken nehm ich Tidel Technologies, Foundry und Avert
Aber nicht alle auf einmal. Eine Kehrtwende des Marktes
ist leider nicht sichtbar (es wird halt nicht zum Einstieg geklingelt)

Timchen  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben