Aufklärung am Donnerstach

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.08.05 13:56
eröffnet am: 25.08.05 12:52 von: Hartz5 Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 25.08.05 13:56 von: utscheck Leser gesamt: 536
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

25.08.05 12:52

1720 Postings, 5909 Tage Hartz5Aufklärung am Donnerstach

Heute: Die Uniform

Nimm mich, mein starker Held

Die Uniform ist ein Fetisch. Und in Gedanken verbinden wir damit, dass darin echt harte Kerle stecken. Wenn die Uniform gut sitzt und körperliche Vorzüge besser zur Geltung kommen, wird jeder Typ noch reizvoller. Uniformen stehen seit jeher für Disziplin und Gehorsam sowie Dominanz und Unterwerfung Das ist die Grundlage für alle Rollenspiele bei denen jeder die Gelegenheit erhält, seine Phantasien auszuleben. Es geht hierbei nicht nur um militärische Uniformen, sondern auch um bestimmte Berufsbekleidungen, wie Dachdecker in in Zimmermannshosen, Maurer in weißen Latzhosen,
Müllmänner in orangefarbenen Anzügen, Piloten in grauen Overalls oder Ärzte in weißen Kitteln. Männer fühlen sich darin überlegener und selbstsicherer. Sie stahlen mit Hilfe der Kleidung bestimmte erotische Signale aus: der Maurer, der richtig zupacken kann, der Arzt der den Körper abtastet, der Pilot, der waghalsige Situationen in der Luft übersteht und mit dem Steuerknüppel das Flugzeug rettet. Frauen spüren neben der anziehenden Männlichkeit und Stärke, auch die Geborgenheit, das Vertrauen und die Sicherheit die Uniformierte ausstrahlen. Interessant wird es, wenn sich die Frau ebenfalls in diese Fetisch-Klamotten wirft und die Partner die Rollen tauschen...

Besonders Schwule fahren auf militärischen Spiele in Uniformen ab. Es gibt organisierte Treffen und Ausflüge, um gemeinsam dieser Vorliebe zu frönen. Unter den Uniformtragenden entsteht leicht ein "Wir-Gefühl". Bei Befehl-und-Gehorsam-Spielen oder geilen Sex-Manövern im Gelände wird nicht alles bierernst genommen. Mit Spielereien, Humor, Hautkontakt und Sex werden absichtlich militärische Hierarchien unterbrochen. Diejenigen, die dort mitmachen, sehen darin keine Verherrlichung des Militarismus, sondern ein Mittel, um Ihre Fetisch-Liebe in Rollenspielen auszuleben. Anmachend wirkt auf viele auch das raue und rohe Klima in einer "Gay-Kompanie". In freier Wildbahn geht alles derber, ungepflegter und zügelloser zur Sache als im heimischen Schlafzimmer. Das gemeinsame Robben durch Schlammlöcher ist in einer Uniform einfacher als in einem Designer-Fummel. Doch eigentlich trägt man sie nur, um sie Stück für Stück wieder ausziehen zu können!

Vorsicht! Nicht alle Männer und Frauen in Uniformen wirken unwiderstehlich, verführerisch und sexy. Da hilft nur Ehrlichkeit zu sich selbst. Und nicht jeder der gern modische Tarnhosen trägt, ist automatisch Uniformliebhaber.  

25.08.05 13:12

58960 Postings, 6434 Tage Kalli2003apropopopo Aufklärung am Donnerstag

ich warte ...

So long (oder doch besser short?)  

Kalli  

 

25.08.05 13:17

31030 Postings, 6944 Tage sportsstarauf Aufklärung?

Wo sollen wir anfangen?  

25.08.05 13:20

50458 Postings, 6157 Tage SAKUAlllllso, Kalli:

Talisker & SW ... gippt nix!
Blume und Vase ... gippt Sperrung!

Frag am besten bei Sahne - der ist da der experte ;o)  

25.08.05 13:24

31030 Postings, 6944 Tage sportsstarSmutjes ohne Uniform


..
Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 26.04.12 15:20
Aktion: Löschung des Anhangs
Kommentar: Regelverstoß

 

 

25.08.05 13:29

31030 Postings, 6944 Tage sportsstarTagesmenu


..
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 25.04.12 12:29
Aktion: Löschung des Anhangs
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

25.08.05 13:56

21880 Postings, 6783 Tage utscheckBesondere Gefahr geht von Tulpen aus ;-) o. T.

   Antwort einfügen - nach oben