Araber wollen ein Nahost ohne Massenvern.-Waffen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.04.03 09:09
eröffnet am: 16.04.03 09:09 von: Sahne Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 16.04.03 09:09 von: Sahne Leser gesamt: 260
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

16.04.03 09:09

8215 Postings, 6961 Tage SahneAraber wollen ein Nahost ohne Massenvern.-Waffen

URL: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,244987,00.html

Antrag an Uno
 
Araber wollen ein Nahost ohne Massenvernichtungs-Waffen

Die arabischen Staaten gehen gegen die US-Vorwürfe in die Offensive. Sie wollen einen Resolutionsentwurf im Uno-Sicherheitsrat einbringen, der die Nahost-Region zur Massenvernichtungswaffen-freien Zone erklärt.

DDP
Angst vor Massenvernichtungswaffen: Ein US-Soldat in Kuweit
New York - Die Staaten der Arabischen Liga wollten am Mittwoch eine entsprechende Vorlage einbringen, kündigte der syrische Uno-Botschafter Faissal Mekdad nach einer nicht-öffentlichen Sitzung in New York an. Israel sei das einzige Land in der Region, das Massenvernichtungswaffen besitze. Deshalb verstehe man die Vorwürfe der USA an die Regierung in Damaskus nicht. Die USA verdächtigen Syrien, Chemiewaffen getestet zu haben.

Der Botschafter der Arabischen Liga bei den Vereinten Nationen, Jahja Mahmassani, nannte die US-Vorwürfe an die Adresse Syriens unannehmbar und haltlos. US-Außenminister Colin Powell hatte Syrien unter anderem mit wirtschaftlichen Sanktionen gedroht und von der dortigen Regierung ein Umdenken angemahnt.

Israels Ministerpräsident Ariel Scharon hat die USA aufgefordert, Syrien massiv unter Druck zu setzen, damit die Lager der antiisraelischen Hisbollah-Milizen in dem Land aufgelöst würden. Die Hisbollah ist verantwortlich für zahlreiche Anschläge gegen israelische Bürger. Scharon rief jedoch nicht zu einem Militärschlag gegen Syrien auf. Der Druck sollte diplomatisch oder über die Wirtschaft ausgeübt werden.

Die USA verfügen im Uno-Sicherheitsrat ebenso wie die übrigen ständigen Mitglieder Frankreich, Großbritannien, Russland und China über ein Vetorecht. Sie haben in der Vergangenheit mehrfach Resolutionen zu Fall gebracht, die sich gegen Israel richteten.


 

   Antwort einfügen - nach oben