Anti-Terror-Kampf 2009: Es gibt ein umdenken

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.03.09 10:24
eröffnet am: 25.03.09 10:07 von: BRAD P007 Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 25.03.09 10:24 von: BRAD P007 Leser gesamt: 121
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

25.03.09 10:07
1

17924 Postings, 4639 Tage BRAD P007Anti-Terror-Kampf 2009: Es gibt ein umdenken

NEUE ANTI-TERROR-STRATEGIE

Großbritannien umwirbt Muslime

In ihrer erstmals veröffentlichten nationalen Anti-Terror-Strategie verrät die britische Regierung, welche Lektionen sie seit 2001 gelernt hat - und gibt eine gemischte Prognose für die nächsten drei Jahre ab: Die Qaida-Führung um Bin Laden wird zerfallen, aber die Terroristen werden gefährlicher.....

London - In den USA korrigiert Präsident Barack Obama im Eiltempo die Fehler seines Vorgängers George W. Bush, in Großbritannien will Premierminister Gordon Brown es dem Demokraten nachtun. Zum Beweis einer neuen Dialogbereitschaft hat das britische Innenministerium zum ersten Mal seine Strategie der Terrorismusbekämpfung veröffentlicht.

174 Seiten stark, lila Einband und - das ist das Entscheidende - für jedermann einsehbar. "Wir wollen eine Debatte anstoßen", begründete ein hoher Beamter des Innenministeriums den Schritt. Nicht alle Erkenntnisse der Geheimdienste sind in den Bericht eingeflossen, vieles bleibt geheim. Doch er bietet gute Einblicke in das Denken der britischen Regierung.

 

Die zentrale Botschaft lautet: Terrorismusbekämpfung beginnt mit der Prävention. .......

 

 

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,615306,00.html

-----------

25.03.09 10:24
1

17924 Postings, 4639 Tage BRAD P007Interessant auch folgender Auszug

"....Was ihre Werte angeht, steckt die britische Regierung seit Wochen in der Defensive. Seit der kürzlich freigelassene Guantanamo-Häftling Binyam Mohamed dem britischen Geheimdienst MI6 vorgeworfen hat, seine Folter in einem geheimen CIA-Gefängnis in Marokko geduldet zu haben, läuft in Großbritannien eine Folterdebatte. Premier Brown sah sich gezwungen, eine Untersuchung durch den Generalstaatsanwalt zu veranlassen und eine Richtlinie über den korrekten Umgang mit Gefangenen an alle britischen Sicherheitskräfte auszugeben.

"Gegen Folter in jeder Form"

Vor diesem Hintergrund ist es als Reaktion zu lesen, dass in der Anti-Terror-Strategie nun ausführliche Verweise auf die Menschenrechte zu finden sind. "Das Vereinigte Königreich ist gegen Folter in jeder Form", ist zu lesen....."

-----------

   Antwort einfügen - nach oben