Amazon.com - Es ist Zeit zum (Ein)kaufen

Seite 1 von 43
neuester Beitrag: 01.04.20 09:09
eröffnet am: 06.01.15 21:27 von: 2141andreas Anzahl Beiträge: 1064
neuester Beitrag: 01.04.20 09:09 von: sosix Leser gesamt: 400648
davon Heute: 318
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43   

06.01.15 21:27
12

3884 Postings, 3510 Tage 2141andreasAmazon.com - Es ist Zeit zum (Ein)kaufen

Amazon hat ein schwieriges Jahr hinter sich.
Allerdings nur Kurstechnisch.

Das Umsatzwachstum ist bärenstark. Die Produktpalette wird ausgeweitet. Die Strategie stimmt.
Die Kundenbindung ist enorm. Auch ich selbst bin "gefangen" fürs Leben? in der Cloud.

Andere Unternehmen wären froh wenn sie diese zweistelligen! Umsatzzuwächse liefern könnten.

Ja ich weiß der Gewinn. Aber Amazon kann Geld verdienen wenn es die Investitionen zurück fährt. Aber noch ist nicht die Zeit zum Ernten.

Nachdem jetzt "mal wieder" das beste Weihnachtsgeschäft aller Zeiten rum ist. Begleite ich mit diesem Thread mein Investment in der Amazon.com Aktie.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43   
1038 Postings ausgeblendet.

11.03.20 17:26

42 Postings, 1011 Tage SkumbagBobAmazon

Für mich ist und bleibt Amazon trotz des zurzeit turbulenten Marktes eines der bestes Unternehmen der Welt. Gibt kaum eine Firma mit besseren Zukunftsaussichten. Ein Invest welches mich auch in Crash Phasen mehr als ruhig schlafen lässt. Ich habe vor kurzem eine super Analyse über Amazon gesehen, sie ist sehr ausführlich und gut recherchiert. Ich kann die Analyse nur wärmstens empfehlen für Amazon Aktionäre und interessierte, hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=4e8wbwmAqCQ&t=434s  

11.03.20 22:05
3

2570 Postings, 766 Tage TheLeo1987Ja, @SkumbagBob

War und ist ein Selbstläufer ?Amazon

Nun Korrekturen.

CEO ?Jeff? Preston Bezos hat letztes Jahr mal etwas gesagt, worüber viel diskutiert wurde.

Sarkastisch, ironisch?

Ne, der weiß genau, irgendwann ist die Verarsche Amazons vorbei.

Bescheißen nicht nur die EU um Milliarden an Steuergeldern, sondern nutzen auch ihre Marktmacht, um tausende kleiner Unternehmen in den Ruin zu schicken!

Ein Verbrecherunternehmen, FAKT

Quittung kommt irgendwann, da hat der CEO eine treffende Vorahnung

 
Angehängte Grafik:
amazon_amazon_amazon_amazon_amazon.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
amazon_amazon_amazon_amazon_amazon.jpg

17.03.20 00:45
2

Clubmitglied, 411802 Postings, 2101 Tage youmake222In der Krise auf der Suche

Amazon in Not: In der Krise auf der Suche - DER AKTIONÄR
Erste Unternehmen rafft die Corona-Krise dahin. 16.03.2020
https://www.deraktionaer.de/artikel/...se-auf-der-suche-20198317.html
 

17.03.20 14:02

1446 Postings, 611 Tage VicTimAnalyse - LYNX

...
"Eine Überraschung ist das nicht gerade, aber seit einigen Stunden ist es ?offiziell? bestätigt. Während sich andernorts die Probleme türmen, sucht Amazon weltweit 100.000 neue Mitarbeiter. So etwas gab es wohl noch nie. Wir leben wirklich in einer Zeit der Extreme.

Man darf also damit rechnen, dass die bisherigen Erwartungen übertroffen werden. Es gibt nicht gerade viele Unternehmen mit positivem Newsflow, umso interessanter ist die Aktie von Amazon jetzt.
Ich glaube auch nicht, dass es sich um einen Einmal-Effekt handelt. Menschen sind Gewohnheitstiere. Haben sich die Menschen erst an die Lieferung von XYZ bis an die Haustüre gewöhnt, werden es einige auch beibehalten."
...

https://www.lynxbroker.de/analysen/...-sucht-100-000-neue-mitarbeiter  

17.03.20 14:13

7286 Postings, 5433 Tage pacorubioMoin

bei amazon läuft es aber  wie lange noch.......  

18.03.20 11:59
1

1992 Postings, 737 Tage neymarWarum nicht alle Onlinehändler ...

Warum nicht alle Onlinehändler in der Corona-Krise boomen

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...-krise-boomen/25654038.html  

18.03.20 18:51

1446 Postings, 611 Tage VicTimAmazon gehört heute ...

... eindeutig zu den Gewinnern!  

18.03.20 18:56

358 Postings, 1242 Tage Nudossi73Verstehe ich nicht

Amazon ist für mich völlig überbewertet. Wenn die Leute kein Geld mehr haben...werden Sie auch nichts mehr bestellen. Der Laden ist aber mittlerweile so groß das hier schnell die Kontrolle über die Finanzen verloren wird...  

19.03.20 08:24

241 Postings, 795 Tage m_rkAmazon

ist im Sonderangebot. Das Unternehmen wird ganz klar als einer der großen Gewinner aus der Krise hervorgehen. Während der Einzelhandel richtig leidet und womöglich einer nach dem anderen dicht macht, weil schlichtweg die ohnehin schon rar gewordenen Kunden nun vollends ausbleiben, blüht der ohnehin schon florierende online Handel noch weiter auf. Amazon hat zudem genug cash, weiter zu investieren und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Sie haben folgende Sparten, die von der Krise profitieren
- online Shopping (keiner geht mehr raus, kaufen online)
- Streaming (gleicher Effekt wie bei Disney und Netflix)
- Cloud-Computing (kann u U von vermehrtem Home Office profiteren)

Folgerichtig auch nur 15 % unter ATH im Moment, das ist mE sehr stark in der aktuellen Marktlage und zeigt, wie gut Amazon aufgestellt ist. Links und rechts kackt alles ab und amazon korrigiert höchstens ein wenig, nicht mehr als Ende 2018.

(Keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung)  

19.03.20 08:35

1446 Postings, 611 Tage VicTimIch denke, Amazon ...

... nutzt die derzeitigen Investitionen (100.000 neue Mitarbeiter, Erhöhen der Stundenlöhne), um die Lieferfähigkeit aufrecht zu halten. Viele Kunden, die in dieser Zeit gewonnen werden, bleiben sicher dem Unternehmen treu. Solange Pakete ausgeliefert werden und die Produktion nicht stoppt, läuft der (Kern)Laden. Sicher wird auch die Logistik verbessert.

Amazon sieht hier DIE Chance!  

19.03.20 08:37

1446 Postings, 611 Tage VicTimAktuelle Analyse

...
"Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der Online-Versandhändler konnte dieser Tage mit positiven Nachrichten aufwarten und zeigt zur Wochenmitte deutliche Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt. Obwohl die Nasdaq gestern ein deutliches Minus hinnehmen musste, konnte der Kurs der Aktie im positiven Terrain schließen. Doch woher kommt der positive Rückenwind? Amazon ist eines der Unternehmen, das aktuell am besten positioniert ist, um die Kunden, welche zu Hause isoliert sind, mit Produkten zu versorgen. Der Konzern hat mittlerweile sein Angebot insbesondere in Richtung Lieferservice für Lebensmittel und Grundnahrungsmittel erweitert. Die Nachfrage in vielen Sparten explodiert derzeit geradezu und der Konzern hat angekündigt, über 100.000 neue Mitarbeiter in den USA einzustellen. Dies zeigt deutlich, dass das Geschäft aktuell boomt und das Vertrauen der Anleger ist nach dem Kursverfall der letzten Wochen wieder zurückgekehrt."
...

https://www.lynxbroker.de/analysen/...-klarer-kauf-im-aktuellen-chaos  

19.03.20 17:49

1446 Postings, 611 Tage VicTimJefferies belässt Amazon auf 'Buy'

...
"NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Amazon (Amazon Aktie) auf "Buy" mit einem Kursziel von 2300 US-Dollar belassen. Zum zweiten Mal binnen eines Monats kürze er seine Umsatzschätzungen für US-Internetkonzerne wegen des neuartigen Coronavirus, schrieb Analyst Brent Thill in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Online-Handelsgigant gehöre in seinem Ranking zu den Unternehmen mit nur kleinen Risiken durch die Viruskrise. Die Aktie bleibt einer seiner "Top Picks"./tih/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 19.03.2020 / 05:17 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 19.03.2020 / 05:17 / ET Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. "
...

https://www.ariva.de/news/...-amazon-auf-buy-ziel-2300-dollar-8270600
 

20.03.20 20:00

178 Postings, 1246 Tage A26ndywas

ist los? keiner kommentiert den Verlust dieses Tages? Frage mich, was der Grund ist, bloss weil die Übertragungsraten reduziert werden? oder liegts am Verfallstag?  

20.03.20 20:03

860 Postings, 4544 Tage sosix@A26

was ist der verfallstag ?  

20.03.20 20:22

178 Postings, 1246 Tage A26ndymeinte

den hexensabbat  

21.03.20 07:03

860 Postings, 4544 Tage sosixah ok !

damit kann ich was anfangen !
ich selbst bin auch von einem anstieg ausgegangen.
aber die gelder der ezb und fed scheinen weiterhin zu verpuffen.
die angeblichen coronazahlen der usa snd meiner meinung nach noch zu moderat und viele wollen über das we(nach wie vor, weil einfach zu schnell zu viele infos kommen) ihr geld nicht "blind" investieren.

keiner weiß wieviel neue infos bis montag auf uns zukommen.
wird die ausgangssperre auf ganz deutschland ausgeweitet?
kommen noch mehr länder dazu?
werden die zahlen der infektionen in den usa explosionsartig steigen?

da sind so viele unbekannte und niemand hat geld zum verpulvern !
der dax ist bei minus 35%.
experten gehen von 50-90% minus aus.also wird sich das so oder so noch eine ganze weile hinziehen. da wird auch eine amazon schwanken.
doch auch ich stehe an der seitenlinie um mir ein paar teile zu sichern.
allerdings habe ich nicht mit einer solchen stärke amazons gerechnet.
sicher bin ich nur , dass amazon als gewinner aus der ganzen sache gehen wird.
also ,will sagen ,dass eine amazon nicht pleite gehen wird. und das sehen wohl mehrere leute so. also zumindest kann ich so einen teil meines geldes relativ "sicher" in aktien unterbringen.
wir werden sehen............  

21.03.20 14:05
1

13 Postings, 13 Tage Chartfreak11Im Moment über das Wochenende

Tradingpositionen zu halten,ist schon riskant. AMAZON  profitiert durch ihren Onlinehandel, wird sich den fallenden Kursen im Moment kaum entziehen können,aber nachher doppelt steigen.  

21.03.20 21:50

1446 Postings, 611 Tage VicTimLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 23.03.20 07:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

21.03.20 21:52

1446 Postings, 611 Tage VicTimZusammenfassung und Analyse!

"Die Aktionärin"

https://www.youtube.com/watch?v=xiDUoDsWb60
 

21.03.20 22:21

10 Postings, 346 Tage Doris1977go for gold

Das sehe ich auch so "Es ist zeit einzukaufen". Wahrscheinlich einer der wenigen die durch die Krise stark profitiert.  

23.03.20 20:00

2656 Postings, 2843 Tage cesarschauen wir mal die

chartformation sieht aus wie ein umgekehrtes W und das auch beim Dax zu 60 % steigen die kurse dabei
aber das sind keine normalen zeiten  

23.03.20 20:46
1

860 Postings, 4544 Tage sosixamazon ist

sicherlich ein kauf. die große frage ist nur wie weit amazon noch fallen wird !
wird der kurs reagieren wenn in den usa die coronazahlen steigen ?
bei uns in deutschland war ein einbruch usehen, als uns pötzlich bewußte wurde dass es auch bei uns angekommen ist. was machen die amis ?das ist für mich die spannende frage !

1450 ? war bis jetzt die tiefst marke für amazon.
gehts weiter runter ?
lohnt der einsieg bei 1700 oder 1600 ?
das ist alles spannend. denn sobald die nachricht erscheint dass der virus rückläufig od er "angeblich " gestoppt ist wird der kurs explodieren !

nun die frage.
wo steigen wir ein ? :-))
egal
werde diese woche meine erste position aufbauen, nach den "barometern" morgen.
uns allen ein glückliches händchen !  

24.03.20 18:25
2

2607 Postings, 4705 Tage xoxosAmazon ist nicht immun

Mit der News 100.000 Mitarbeiter - zeitweise - einzustellen - hat Amazon suggeriert, dass die Gesellschaft von der Krise profitiert. Man sollte da vorsichtig sein. Seit gestern nimmt Amazon keine Ware mehr von Lieferanten an. Lieferung durch Amazon  bedeutet nunmehr dass nur noch Bestände geliefert werden , wenn überhaupt. Die Lieferanten sind angehalten worden jetzt wieder selbst zu liefern. Das wird Amazon-Prime-Kunden nicht erfreuen und Amazon muss mit Umsatzrückgängen rechnen. Wir als Lieferant haben damals bei der Umstellung auf "Versand durch Amazon" massive Umsatzanstiege gesehen. Das gilt natürlich auch andersherum. In den letzten Wochen gab es zudem massive Umsatzrückgänge im hochpreisigen Segment. Logisch. Viele müssen mit geringerem Einkommen rechnen durch Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit. In den USA ist dieser Effekt noch größer.
Dass Online Marktanteile gewinnt verstehe ich. Aber man muss auch liefern können. Da spielen dann auch noch die gebrochenen Lieferketten eine Rolle.
Ich gehe also davon aus, dass Amazon-Zahlen durchaus enttäuschen können.  

27.03.20 10:48

1446 Postings, 611 Tage VicTimAmazon Analyse - Buy!

...
"Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Lloyd Walmsley, Analyst der Deutschen Bank, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse seine Kaufempfehlung für die Aktie des Versandriesen Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN), senkt aber das Kursziel.

Der Analyst habe die Schätzungen für Web Services nach unten angepasst, jedoch die Einzelhandelsschätzungen von Amazon.com aufgrund eines Expertengesprächs mit dem CEO von Jungle Scout erhöht, das darauf hingewiesen habe, dass das März-Quartal im Online-Einzelhandelssegment um 10 bis 20% über dem Plan gelegen habe. Die positivere Einschätzung des Einzelhandels werde durch eine konservativere Einschätzung bei AWS etwas ausgeglichen, wo der Analyst sehe, dass die Vertriebsanstrengungen durch das Fehlen von Konferenzen und die allgemeine Lockdown-Umgebung behindert würden, die einige Cloud-Migrationen in diesem Jahr verzögern könnten.

Der Analyst der Deutschen Bank, Lloyd Walmsley, senkt in einer aktuellen Aktienanalyse das Kursziel für die Amazon.com-Aktie von 2.400 auf 2.300 USD, hält aber an seinem "buy-Rating fest. (Analyse vom 26.03.2020)"
...

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...h_kaufen_Aktienanalyse-11116033  

01.04.20 09:09

860 Postings, 4544 Tage sosixich will ja nicht unken

aber immo geb ich keinen pfifferling auf irgendwelche analysten  oder prognosen!!!!!!!!!!
die können doch unmöglich hellsehen !  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43   
   Antwort einfügen - nach oben