Allianz

Seite 53 von 54
neuester Beitrag: 11.10.19 14:02
eröffnet am: 24.12.05 11:58 von: nuessa Anzahl Beiträge: 1346
neuester Beitrag: 11.10.19 14:02 von: Lupin Leser gesamt: 566137
davon Heute: 166
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | ... | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 |
| 54  

23.08.19 21:37

818 Postings, 2521 Tage katzenbeissserFür ALLIANZ 125 EURO....

würde ich sogar meine Steinhoffs verkaufen...  

24.08.19 03:46

299 Postings, 1092 Tage Magnus1993Katzenbeisser

Bei 125? Verkauf ich mein Haus... und investiere... der Kurs isn Witz momentan...  

24.08.19 05:21

818 Postings, 2521 Tage katzenbeissserMomentan....

eben NICHT...kann mich noch erinnern,bei 77 EURO eine Kauforder in einer Telefonzelle(!) aufgenommen zu haben...meinte Sie am Telefon,"hoffentlich gehts nicht noch weiter runter"

Ob jemand sein Haus,seine Kamerasammlung oder Briefmarkensammlung verscheuern will...naja...  

24.08.19 08:24

78 Postings, 111 Tage Michael-Um was geht es? ..

Bei der Finanzkrise waren natürlich Finanzwerte besonders stark betroffen. Bei einer Rezession aufgrund eines Handelsstreits eher Industriewerte, statt Finanzwerte. Diese erzielen konjunkturell nachgelagert die höchsten Erträge.

Warum solch niedrige Kurse ohne Grundlage in den Raum geworfen werden kann ich nicht nachvollziehen.  

24.08.19 09:49

1349 Postings, 2055 Tage Mister86abwarten

Der Spätsommer ist immer ein wenig Saure-Gurken-Zeit am Aktienmarkt, das ist dieses Jahr nicht anders.

Die Allianz steht fundamental tiptop da, und diese Erkenntnis wird sich in ein paar Wochen auch wieder durchsetzen. Bis dahin ist ganz einfach Ruhe bewahren angesagt.

125 Euro als Einstiegskurs wäre natürlich klasse für diejenigen, die neu einsteigen wollen. Aber sehr wahrscheinlich ist es nicht.  

24.08.19 09:56

3414 Postings, 225 Tage GonzodererstePolitische Börsen

Höchstkurse sehen wir überall erst wieder wenn der Ami weg ist und der Brexit vom Tisch, trotzdem denke ich bis Dezember wieder 220.230, sollte Trump  endlich weg sein 270  

24.08.19 15:50

1349 Postings, 2055 Tage Mister86Der Aktionär

Bei der HypoVereinsbank spekuliert man offenbar auf dauerhafte Kurse unter 195 Euro, zumindest jedoch unter 205 Euro:


https://www.deraktionaer.de/artikel/derivate/...90304.html?feed=ariva

Bis Jahresende sind aber höhere Kurse locker drin und damit der Discount-Call der HypoVereinsbank (WKN HX6G8K, Kurs: 5,44 Euro) eine Wette wert. Der macht rund 85 Prozent, wenn die Aktie bis Dezember um etwa 2,9 Prozent auf mindestens 205 Euro steigt.


Niemand macht einem Geschenke an der Börse, und schon garnicht wird eine Bank einem Anleger sein Geld bis Dezember mit 85 Prozent verzinsen, wenn sie es irgendwie verhindern kann.

Solche Papiere sind nicht eine Wette eines Anlegers auf einen steigenden oder fallenden Markt, sondern eine Wette der emittierenden Bank gegen den Anleger, dass sie es schafft, ihm weniger zurückzuzahlen als er der Bank gegeben hat.

Und über die Motive des "Aktionärs" sollte auch niemand im Irrtum sein. Immerhin beschäftigen sie auch immer noch den verurteilten Kursmanipulateur und Wirtschaftsstraftäter Alfred Maydorn, der mithilfe des "Aktionärs" seinerzeit jede Menge Anleger geprellt hat.

 

24.08.19 16:06

1349 Postings, 2055 Tage Mister86bzw.

bzw. Steuerstraftäter, nicht Wirtschaftsstraftäter meinte ich. Er hat zwei Jahre auf Bewährung bekommen wg. Kursmanipulation und Steuerhinterziehug.


Quelle:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Der_Aktionär  

24.08.19 16:10

3414 Postings, 225 Tage GonzoderersteKomische Ansicht

es dürfte auch dem letzten mittlerweile klar sein, dass Balkenwerke umprofitabel und nicht zukunftsfähig sind.

Das klassische Banknemodell ist veraltet, die Zinsen im Keller, sogar noch ein wenig tiefer, und daran word sich auch in absehbarer Zukunft nichts ändern. Gerade die Hypo bzw. Unicredit um genau zu bleiben hat ein immenses Imageproblem, die Skandale der Vergangenheit, erinnert sich niemand mehr dran? Denkste, und die allgemeine Bankenkrise, der Rettungsschirm der Regierung, auch nicht gell, jaja die Deutsche und die COBA haben es schon nicht begriffen und stellen dieselbe dumme Frage wie hier auch, wie konnte es nur soweit kommen :-)) ich war Hypo, Cola und Deutsche Bank Kunde, also darf ich behaupten das ich weiss wovon ich rede.... Finger weg von diesen 3 Schrottpapieren, Dividenden gibt es bei anderen Unternehmen, mehr, Sicherheit auch, also warum Bankaktien kaufen?+


Aber wir sind bei der Allianz, stark unterbewertet, so urteilen die meisten Analysten und wenn ich mir die Unternehmenswerte und die Historie bis hin zu 98 und 99 anschaue, warum nicht, was soll hier schief gehen, glänzende Zahlen, gute Dividende, Kurs unterbewertet, ein gutes KGV, Angst regiert die Welt und mit Angst konnte man schon immer gute Geschäfte machen........für mich eine klare Kaufentscheidung  

24.08.19 16:56
2

1349 Postings, 2055 Tage Mister86@Gonzo

Aber wir sind bei der Allianz, stark unterbewertet, so urteilen die meisten Analysten und wenn ich mir die Unternehmenswerte und die Historie bis hin zu 98 und 99 anschaue, warum nicht, was soll hier schief gehen, glänzende Zahlen, gute Dividende, Kurs unterbewertet, ein gutes KGV, Angst regiert die Welt und mit Angst konnte man schon immer gute Geschäfte machen........für mich eine klare Kaufentscheidung


Prinzipiell ja, aber wenn die Märkte in den nächsten Wochen abtauchen, dann wird das auch an der Allianz nicht spurlos vorübergehen. Gute Fundamentals sind egal, wenn große Adressen den DAX leerverkaufen und die Allianz deshalb mit eins auf die Nase bekommt.

In der etwas längeren Perspektive aber setzt sich Qualität auch an der Börse immer durch. Die Allianz ist was das angeht eines der wenigen Unternehmen, die in den letzten 15 Jahren auch in Krisenzeiten fast immer für Wertstabilität garantieren konnte.

Ich werd selber auch nicht verkaufen, aber die nächsten ein zwei Wochen könnten nochmal schmerzhaft werden.

 

24.08.19 17:20

3414 Postings, 225 Tage GonzoderersteNicht verkaufen

Nachkaufen, da ist der Gewinn  

25.08.19 20:14
1

78 Postings, 111 Tage Michael-Kurs bald 280 Euro?

Allianz hat m.E. derzeit nach Beiersdorf den höchsten Levermann-Score im Dax.

In Bezug auf die Analystenschätzungen ist sehr interessant in welcher relativ engen Spanne sich alle Kursziele bewegen. Nach den kürzlichen, negativen Quartalszahlenpräsentationen anderer Dax-Werte war wieder die zurückhaltende Einschätzung der Analysten zu erkennen, um schließlich die eigene Analysen in enger Spanne an die Kollegen anzupassen (Behavioral Finance) - das schlimme ist, dass der Markt ihnen regelmäßig Recht gibt und einen Wissensvorsprung unterstellt.

Nun sind wir bei Allianz allerdings nicht in der Situation eines starken Kursrückgangs und der erforderlichen, scheibchenweisen Reduzierung von Kurszielen im Vergleich zu vielen Dax-Werten (was für Analysten m.E. leicht ist), sondern am Mehrjahreshoch aufgrund sehr guter Zahlen und der noch vorsichtigen Erhöhung (!) der Kursziele durch Analysten. Bei einer allgemeinen Erholung des DAX sind die Widerstände aufgrund des geringen Abstands zum Allzeithoch schnell überwunden - und dann ist dem Kurs ohne Widerstände erstmal kein Limit gesetzt- siehe Adidas (allerdings mit zusätzlicher fundamentaler Rechtfertigung).
 

25.08.19 20:29

3210 Postings, 6387 Tage diplom-oekonomVermögensteuer !?

auf Tagesgeld u  Aktiendepot, aber nicht auf Altersvorsorge.
Das ergibt zusätzliches Geschäft für Allianz !  

25.08.19 20:45
1

1349 Postings, 2055 Tage Mister86@Michael

Die Allianz geht runter, weil der Dax runtergeht. Wer den Dax leerverkauft, der hat in seinem Aktienkorb halt auch Allianz-Aktien.

Nicht ganz ohne ist das Problem mit der Zinspolitik. Sinkende Leitzinsen machen es auch für die Allianz schwerer, das Geld ihrer Kunden profitabel anzulegen. Andererseits wiederum bedeuten niedrige bzw nicht existente Zinsen auch, dass andere Anlageformen attraktiver werden, wie eben Lebensversicherungen und Fonds-Sparpläne etc, an denen die Allianz als Unternehmen wiederum mit verdient. Und man konnte ja auch gerade erst das Lebensversicherungsgeschäft um 25 Prozent steigern.

Mittelfristig kann man als Allianz-Aktionär seelenruhig tief und fest  schlafen. Nur eben kurzfristig kann es aufgrund der allgemeinen Marktvolatilität noch ein bisschen drunter und drüber gehen. Obwohl auch da so langsam das untere Ende erreicht sein könnte. Die wirtschaftliche Situation ist nicht halb so schlimm, wie sie von einigen Markt-Panikern dargestellt wird.  

26.08.19 08:03
1

78 Postings, 111 Tage Michael-Zinsen gibts schon seit 2014 ...

nicht mehr und die positive Entwicklung der Allianz passt eigentlich nicht dazu, ..oder?

Allianz kann sich bei niedrigen Zinsen auf der einen Seite günstiger refinanzieren und entwickelt sich auf der anderen Seite immer mehr in Richtung Vermögensverwaltung mit zinsunabhängigen Erträgen. Das veröffentlichte, starke Lebensversicherungsgeschäft beinhaltet Policen mit eigenen Investmentfonds - der Bedarf daran wird bei dieser Zinssituation und den bekannten Steuervorteilen steigen, statt zurückgehen. Die klassischen Tarife weisen aufgrund der krisenfesten Erträge immer noch ca. 3% Gesamtrendite auf - hier ist ordentlich Speck zum Garantiezins, welche Verträge seit der Finanzkrise schon 10 Jahre älter sind und sukzessive auslaufen.

Klar ist auch Allianz bei short-Angriffen auf den DAX betroffen, aber bei einer Erholung müssen sich viele Werte erstmal von ihren Mehrjahrestiefs mit Gegenwind aus dem Handelsstreit erholen. Allianz hingegen hat relativ schnell keine charttechnischen Widerstände mehr und ihre Zahlen stimmen bekanntlich - dann werden wir schnell neue Höchststände sehen, die Kursziele werden sukzessive erhöht etc.  

26.08.19 12:21
1

1349 Postings, 2055 Tage Mister86@Michael

Da bin ich mit dir einer Meinung, die Allianz hat gezeigt, dass sie auch bei historisch niedrigen Leitzinsen noch höchst profitabel wirtschaften kann. An der Robustheit der Allianz als Unternehmen sollte also kein Zweifel bestehen, wenn es jetzt doch wieder konjunkturell bedingte Zinssenkungen gibt.

Inzwischen haben sich größere Mengen an sehr positiven News über die Allianz "angestaut", die noch überhaupt nicht im Kurs berücksichtigt sind. Wenn sich das mal ändert, dann stimme ich dir zu, dass wir ruckzuck wieder deutlich höhere Kurse sehen werden.

Sofern nicht doch noch der Karren völlig in den Dreck gefahren wird vom Trumpeltier und anderen, dürfte jetzt ganz allgemein wieder Luft nach oben sein an den Märkten. Der August ist traditionell kein leichter Börsenmonat, aber nachdem wir seit Mitte Juli schon gut 1000 Punkte niedriger stehen im Dax, dürfte im September nicht mehr viel Schlimmes passieren.

Meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung.  

28.08.19 14:01

3414 Postings, 225 Tage Gonzodererstedie Allianz taucht ab

nächster Stop 193 nicht aussteigen, die Reise geht weiter, günstig zukaufen, Kursgewinn heniessen und aufgrund niedriger Einkaufswerte eine überdurchschnittliche Dividendenrendite  auch zum Reinvestieren nutzen. Diese momentanen politischen Börsen bitten unerhörte Möglichkeiten, manchmal glaube ich das der Ami das extra macht........ ob die besorgten aussagen eures CEO s allerdings so gut plaziert waren im momentanen Umfeld mag ich zu bezweifln, manchmal ist es besser negative Nachrichten oder Sorgen besser für sich zu behalten, jeder weisss das es im Moment einige grosse Unsicherheitsmacher an den Märkten gibt, das war nicht gut heute für den Kurs.......bei 193 oder 94 werde ich jedenfalls nochmal nachlegen, die Schranke sollte halten.....  

28.08.19 14:06
1

1349 Postings, 2055 Tage Mister86denke auch...

denke auch, bei der Allianz braucht man sich keine Sorgen zu machen.

Das ist hier nur ein letztes Austesten alter Tiefs. Danach geht's wieder aufwärts.  

28.08.19 18:05

1349 Postings, 2055 Tage Mister86Chart

Der Chart gibt Anlass zur Hoffnung, dass hier vielleicht erst einmal Entspannung eintritt.  Das Tief von neulich, als es bis auf ? 193.XX runter ging, ist heute möglicherweise getestet und verteidigt worden, und MACD und RSI liefern auch mögliche Anzeichen einer Trendumkehr.

Insbesondere wenn der heutige Xetra-Close unter der 200-Tage-Linie in den nächsten Tagen wieder zurück genommen wird, sind die Chancen auf einen erneuten nachhaltigen Anstieg gut.

Meine Meinung, keine Handlungsempfehlung.  
Angehängte Grafik:
chart_year_allianz.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_year_allianz.png

29.08.19 15:30

914 Postings, 1617 Tage phre22Allianz

Wird vorgestellt von MVI

Sie stellen es vor: https://youtu.be/hRoQ21cdw8w

Dazu gibt es Updates: https://youtu.be/lKaVsTmqCkQ

Und ein Artikel: https://modernvalueinvesting.de/...t-post-beiersdorf-mtu-aero-update/


Ich bin und bleibe Investiert!

 

29.08.19 15:57

1349 Postings, 2055 Tage Mister86Doppelboden bestätigt

Scheint so, als wäre der Doppelboden in der Allianz-Aktie jetzt bestätigt worden.

Wenn der Kurs in etwa bis heute abend hält und nicht noch ein ganz fieses Foul von den Trading-Algorithmen kommt oder irgendein neuer blöder Tweet von der Trumpete, dann sollte die Korrektur jetzt vorbei sein und die Aktie könnte jetzt auf der Oberseite wieder in diejenigen Kursniveaus vorstoßen, die ihr fundamental betrachtet zustehen.  

30.08.19 08:37

708 Postings, 4458 Tage Regina LüAllianz

Das mit dem doppelten Boden sieht gut aus.
Es gibt aber auch nach unten einen starken Widerstand,
Dieser sollte nicht gebrochen werden. Hoffen wir mal,
dass aus dem Börsenumfeld im September keine weiteren Einschläge
hinzukommen.
 

30.08.19 12:33

1349 Postings, 2055 Tage Mister86Aktie startet durch

Die Korektur dürfte jetzt wirklich so langsam vorbei sein.

Jetzt darf halt nur nicht sowas passieren wie neue Trump-Tweets oder sonst irgendwelche Hiobsbotschaften.  

05.09.19 16:30

3414 Postings, 225 Tage Gonzodererstenaja durchstarten sieht anders

aus, aber sie bewegt sich gemächlich in die richtige Richtung, 225 wird noch etwas dauern in dem Tempo, 2 % vor, 1,5 zurück, na wer kann gut Kopfrechnen? Klappt ds dieses Jahr noch?  

06.09.19 08:19

1492 Postings, 813 Tage LupinCS hebt von 235 auf 245

Eine freche Beleidigung ist das, wo doch klar ist das Allianz mindestens 300 Euro wert ist!  

Seite: 1 | ... | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 |
| 54  
   Antwort einfügen - nach oben