Aktuelles von der Senator AG -Homepage

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.11.09 14:18
eröffnet am: 08.09.05 10:22 von: The Brain Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 17.11.09 14:18 von: schneiderdr Leser gesamt: 6109
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

08.09.05 10:22
1

424 Postings, 6135 Tage The BrainAktuelles von der Senator AG -Homepage

Til Schweiger dreht neue Komödie
                
§

SPECIAL lautet der Arbeitstitel der neuen Komödie mit Til Schweiger , die ab 3. September in Berlin gedreht wird.

Schweiger spielt den Vorarbeiter Fred, der seiner allein erziehenden Freundin Mara ( Anja Kling ) seine Liebe beweisen muss, und dafür den größten Wunsch ihres nervtötenden Sohns Linus erfüllen soll: Einen echten Ball der Basketballmannschaft Alba-Berlin, der nach jedem gewonnenen Spiel in die Behinderten-Tribüne geworfen wird. Schnell haben Fred und sein Kumpel Alex ( Jürgen Vogel ) einen todsicheren Plan: Fred gibt sich als stummer Rollstuhlfahrer aus und fängt unter halsbrecherischen Umständen den Ball. Was er nicht ahnt: Regisseurin Denise ( Alexandra Maria Lara ) dreht für Alba einen Imagefilm über den behindertenfreundlichen Verein und will Fred zum Zentrum ihres Films machen.

Damit die Tarnung nicht auffliegt, muss Fred wohl oder übel auf die Geschichte eingehen, bis ihm der Ball, von allen Spielern unterschrieben, nach einer Woche überreicht werden soll. Chaotische sieben Tage lang führt er für die eifersüchtige Mara, die Kollegen auf dem Bau und Denise ein Doppelleben, das jeden Moment aufzufliegen droht. Und dann kommen sich Fred und Denise auch noch näher. Denn Denise ist das genaue Gegenteil der selbstsüchtigen Mara. Doch wie soll er ihr erklären, dass er gar nicht wirklich im Rollstuhl sitzt? Und dann ist da auch noch der penetrante Rollstuhlfahrer Ronnie ( Christoph Maria Herbst ): Der selbsternannte größte Alba-Fan fühlt sich um den Ball betrogen und droht ständig damit, Fred zu verpfeifen ...

SPECIAL wird inszeniert von Anno Saul (KEBAB CONNECTION), Philip Voges & Mischa Hofmann (FUSSBALL IST UNSER LEBEN, ERKAN & STEFAN) und Eberhard Junkersdorf & Dietmar Güntsche (TILL EULENSPIEGEL) produzieren zusammen mit Benjamin Herrmann (DAS WUNDER VON BERN) und Stefan Gärtner (NVA). Neben Til Schweiger, dessen Millionen-Erfolg BARFUSS noch immer in den Kinos läuft, spielen in der turbulenten Komödie Jürgen Vogel (NACKT), Alexandra Maria Lara (DER UNTERGANG), Christoph Maria Herbst (DER WIXXER) und Anja Kling ((T)RAUMSCHIFF SURPRISE) in weiteren Hauptrollen.

SPECIAL ist eine Produktion der Hofmann & Voges Entertainment und Neue Bioskop Germany in Koproduktion mit der Senator Film Produktion und SevenPictures in Zusammenarbeit mit ProSieben. Gefördert mit Mitteln des Medienboards Berlin-Brandenburg, des FilmFernsehFonds Bayern und der Filmförderungsanstalt FFA. Kinostart: Herbst 2006 im Senator Film Verleih.

Gruß
The Brain  

13.10.05 13:38

424 Postings, 6135 Tage The BrainIst hier endlich was aus dem Busch gekommen?

        13.10.05   1,37   1,63   1,37   1,62   206.850
  12.10.05 1,43   1,50   1,37   1,42   24.702
  11.10.05 1,45   1,52   1,43   1,43   10.817
  10.10.05 1,60   1,66   1,45   1,45   57.301
  07.10.05 1,32   1,60   1,32   1,51   61.966
  06.10.05 1,35   1,35   1,32   1,32   5.800
  05.10.05 1,42   1,42   1,35   1,40   7.988
  04.10.05 1,33   1,49   1,24   1,49   35.350
  03.10.05 1,32   1,32   1,27   1,28   9.133
  30.09.05 1,32   1,40   1,32   1,37   8.635
  29.09.05 1,32   1,36   1,32   1,32   913
  28.09.05 1,35   1,35   1,35   1,35   3.000
  27.09.05 1,31   1,39   1,31   1,34   2.143
  26.09.05 1,40   1,43   1,32   1,32   5.844
  23.09.05 1,40   1,46   1,36   1,40   28.043
  22.09.05 1,29   1,46   1,29   1,46   32.336
  21.09.05 1,24   1,25   1,22   1,25   6.845
  20.09.05 1,22   1,28   1,20   1,24   8.686
  19.09.05 1,24   1,28   1,20   1,28   4.745
  16.09.05 1,24   1,24   1,20   1,24   1.744
  15.09.05 1,23   1,28   1,23   1,28   4.106
Gruß
The Brain  

13.10.05 14:23

11799 Postings, 6972 Tage TigerÜbernahme

Köln (ots) - Eine deutsch-amerikanische Investorengruppe unter Federführung von Helge Sasse und Marco Weber hat sich heute mit der Deutschen Bank und einer Gruppe von Finanzinvestoren über den Verkauf von 50,1% des Aktienkapitals der Senator Entertainment AG an die Investorengruppe geeinigt. Helge Sasse ist Kölner Medienanwalt, der als einer der Gründer von VIVA TV im letzten Jahr maßgeblich am Verkauf des Unternehmens an den US-Konzern Viacom beteiligt war. Marco Weber ist deutschstämmiger, in Los Angeles lebender Filmproduzent, der Filme wie " The 13th floor" , " IGBY!" oder jüngst " Butterfly - A Grimm Love Story" produziert hat. Der Independent Produzent war bereits für den Golden Globe nominiert.

" Wir sind der festen Überzeugung" , so Weber und Sasse, " dass SENATOR als einem der führenden, unabhängigen deutschen Filmproduktionshäuser und Filmverleiher eine neue, große Zukunft bevorsteht; die vorhandene Substanz des Unternehmens gibt zu dieser Überzeugung jeden Anlass."

Die Investoren beabsichtigen ihre Zukunftspläne für das Unternehmen unmittelbar nach dessen Entlassung aus der Insolvenz bekannt zu geben.

Die Deutsche Bank und die Finanzinvestoren bleiben zunächst Minderheitsaktionäre der Senator Entertainment AG. Sie halten noch Anteile von rund 30 Prozent.

Die Erwerbergruppe kündigte heute gleichzeitig die Abgabe eines freiwilligen, öffentlichen Kaufangebotes gegenüber den Aktionären der Senator Entertainment AG an. SENATOR AG soll auch weiterhin börsennotiert bleiben.


Originaltext: HSW GmbH Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=59831 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_59831.rss2

 

14.03.06 14:03

424 Postings, 6135 Tage The BrainHalbjahreszahlen 2005

Vermutlich versucht die Senator Ag gerade die Halbjahreszahlen 2005 über die Hompage www.senator.de bekannt zu geben. Link funktioniert momentan noch nicht. Beobachten!!

Gruß
The Brain  

14.03.06 14:43

424 Postings, 6135 Tage The BrainJetzt isser da!!

Halbfahresberichtz unter http://www.senator.de/Senator-AG/News/Aktuelles/...esbericht-2005.php



Gruß
The Brain  

20.10.06 08:57

424 Postings, 6135 Tage The BrainRoland Berger wird Großaktionär bei Senator AG

aber auch nicht ganz uninteressant:

Beteiligungen
Roland Berger wird Großaktionär bei Senator AG
Die Deutsche Bank gibt ein großes Aktienpaket ab der Filmfirma ab. Auch Karstadt-Chef Middelhoff stockt seinen Anteil auf.
Wird "Senator": Unternehmens-Berater Roland Berger
Wird "Senator": Unternehmens-Berater Roland Berger

Berlin - Der Münchner Unternehmensberater Roland Berger ist jetzt Aktionär der Berliner Filmproduktions- und -verleihfirma Senator Entertainment AG. Berger übernahm von den Hauptaktionären Helge Sasse und Marco Weber zehn Prozent der Anteile, teilte das Unternehmen mit.

Der Medienanwalt Sasse und der Filmproduzent Weber hatten ein von der Deutschen Bank und anderen Finanzhäusern übernommenes Aktienpaket von 30 Prozent an befreundete Investoren weitergereicht. So erhöhte Karstadt-Chef Thomas Middelhoff seinen Anteil auf 4,75 Prozent. Weitere Anteile kauften der Medienunternehmer Wolf Dieter Gramatke und Ex-Bertelsmann-Vorstand Arnold Bahlmann. Berger ist mit 10,02 Prozent nun nach Sasses und Webers Beteiligungsfirma HSW (36,85 Prozent) zweitgrößter Aktionär. Weitere Investoren halten 34,28 Prozent. Der Streubesitz kommt auf 18,85 Prozent.

Die Deutsche Bank hatte mit einem Konsortium mit der Übernahme von Kreditforderungen die Sanierung eingeleitet und zeitweise 80 Prozent der Anteile gehalten. Senator ("Das Wunder von Bern", "Good Bye Lenin") war im April 2004 wegen massiver Abschreibungen auf den Filmstock und die Beteiligung an der Kinokette Cinemaxx vorübergehend in die Insolvenz geraten. 2005 erreichte der Umsatz 15,4 Mio. Euro, der Verlust (Ebit) 6,7 Mio. Euro.
n.s.

Artikel erschienen am 20.10.2006

Gruß
The Brain  

20.12.06 10:47

17100 Postings, 5615 Tage Peddy78Senator stärkt Kapitalbasis

News - 20.12.06 10:35
DGAP-Adhoc: SENATOR Entertainment AG (deutsch)

Senator Entertainment AG: Senator stärkt Kapitalbasis

SENATOR Entertainment AG / Vertrag/Sonstiges

20.12.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Senator Entertainment AG: Senator stärkt Kapitalbasis

Die Senator Entertainment AG (Berlin) hat sowohl die Eigenkapitalbasis als auch die Liquidität durch eine mehrjährige Vereinbarung mit US-Finanzinvestoren gestärkt. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen als Instrument eine so genannte Securitization gewählt, d.h. für die Zukunft prognostizierte Erlöse aus der Verwertung von ausgewählten Filmen - risikofrei für die Senator - an einen Investmentfonds verkauft. Eine erste Tranche über 10 Millionen Dollar von insgesamt geplanten bis zu 50 Mio. Dollar wurde am Dienstagabend vertraglich vereinbart und abgewickelt.

Berlin, den 20.12.2006





DGAP 20.12.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: SENATOR Entertainment AG Rankestr. 3 10789 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 88-091-662 Fax: +49 (0)30 88-091-665 E-mail: investor@senator.de WWW: www.senator.de ISIN: DE000A0BVUC6 WKN: A0BVUC Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
SENATOR Entertainment AG Inhaber-Aktien o.N. 3,06 -2,55% XETRA
 

17.05.07 12:40

424 Postings, 6135 Tage The BrainWenn ich hier richtig lese...

kommen morgen (18.05.2007) die Quartalszahlen. Haben ja so einiges in der Pipeline.

SENATOR Entertainment AG / Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Rechnungslegungsberichten

16.05.2007

Bekanntmachung nach § 37v, 37w, 37x ff. WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
=-------------------------------------------------


Hiermit gibt die Senator Entertainment AG bekannt, dass für das
Geschäftsjahr 2007 folgende Finanzberichte veröffentlicht werden.


Bericht: Konzern-Zwischenmitteilung innerhalb des 1. Halbjahres
Veröffentlichungsdatum: Deutsch: 18.05.2007
Ort: Deutsch:
http://www.senator.de/obj/Berichte/Zwischenmitteilung-1.-HB-2007

DGAP 16.05.2007
=-------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Emittent:     SENATOR Entertainment AG
             Rankestr. 3
             10789 Berlin Deutschland
www:          www.senator.de

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

Gruß
The Brain  

06.07.07 09:48

424 Postings, 6135 Tage The BrainZwischenbericht II/07 und Geschaftsbericht 2006

http://www.senator.de/Senator-AG/Investor-Relations/Berichte.php


Gruß
The Brain  

19.07.07 09:42

424 Postings, 6135 Tage The BrainMal nicht von der Homepage

diesmal vom Bürgersteig:

Quelle: Berliner Kurier, 18.07.2007

Filmfirma zahlt eine fürstliche Prämie, damit unsere Stadt verschandelt wird

[Bild vergrößern] Harald (27) legte eine Schablone vor einen U-Bahn-Eingang am Alex und sprühte weiße Farbe darauf. So verschandelte er insgesamt 40 Stellen in ganz Berlin.
Harald (27) legte eine Schablone vor einen U-Bahn-Eingang am Alex und sprühte weiße Farbe darauf. So verschandelte er insgesamt 40 Stellen in ganz Berlin. Hoffmann

Mitte - Ein junger Mann spaziert am späten Abend über den Alex. Hastig zieht er eine Schablone und eine Spraydose mit weißer Farbe hervor und sprüht mehrere Logos auf den auf den Platz.

Unser Reporter beobachtete die Szene und stellte ihn zur Rede: "Das ist Werbung für einen neuen Film" sagt Harald (27, Name geändert). Er ist Student in Potsdam. Ein Kumpel begleitet ihn und schiebt Wache: "Nee, so richtig erlaubt ist das bestimmt nicht. Aber die Filmfirma zahlt ja gut. Und da stellt man nicht so viele Fragen", lacht er.

Rund 1000 Euro bietet ihm die Filmfirma Senator dafür, dass er das Logo des Films an 40 Stellen in ganz Berlin schmiert. "Hauptsächlich in den Straßen der Amüsierviertel. Auf die Eberswalder in Prenzlauer Berg oder die Simon-Dach in Friedrichshain", sagt Harald. Drei Tage bauchte er dafür.

"Das ist Sachbeschädigung. Wenn man den auf frischer Tat erwischt, muss er mit einer Strafanzeige rechnen und die Kosten der Reinigung tragen. Für solche Werbung würde es nie eine Genehmigung geben", sagt Detlef Berlitz (62), Abteilungsleiter der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.

Dass eine Anzeige droht, scheint Filmfirma Senator Entertainment AG egal zu sein. Eine Mitarbeiterin bestätigte, die Aktion in Auftrag gegeben zu haben. Mehr aber auch nicht.

KEVIN P. HOFFMANN
Berliner Kurier, 18.07.2007



Gruß
The Brain  

17.11.09 14:18

31 Postings, 4032 Tage schneiderdrDie neue Homepage

Sehr geehrter Damen und Herren,

Die neue Homepage ist uebersichtlicher. Paranormal Activity und der kleine Nick , die Riesenknueller sind aber von Central Film!!!



der Vorleser hat jetzt wieder drei europaische Filmpreise gewonnen und das laesst die DVD bis Weihnachten wahrscheinlich im Handel einen Knueller werde. Diese Woche stieg der Vorleser wieder um 12 Plaetze!! Das ist aber nicht so sehr der Rede wert, wie folgendes:

Der wahre Knueller jedoch ist, dass Paranormal Activity (US-Einspiel 103 Mio. Dollar) vom Centralfilm Verleih 9die zur Haelfte der Senator gehoert) am 19. November, angespielt wird. Der Low Budget Thriller kostete nur 15.000 Dollar!!!

Das Bergsteigerdrama Nanga Parbat naechstes Jahr laesst auch eine goldene Leinwand vermuten!! Die Werbungen sind jetzt schon da!

Bei Centralfilm gibt es noch den kleinen Nick,der in Frankreich allein fast in den ersten drei Wochen 36 Mio. Dollar eingespielt hat!

 Celda 211 kommt auch, nachdem er in Spanien die Nr. 1 war!!

Daneben sind die Tuer, der am 26. startet, New in Town (weltweit ca. 27 Mio. $ eingespielt) und Whatever works (weltweit ca. 27 Mio. $ eingespielt), L' herison (in Frankreich auf Platz5 ) Informers der Film nach dem Bestseller  nur kleine Knueller.

Die Aktie muss nach logischen Berechnungen ueber den urspruenglichen Emissionskurs von 75 Euro kommen! Also den einzigen Gott anbeten, fasten und von den Gewinnen spenden!

Dr. Schneider & Co.

 

   Antwort einfügen - nach oben