Aktien auf Pump - ich mach es einfach!

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 10.04.20 01:14
eröffnet am: 23.07.15 09:19 von: dzecko Anzahl Beiträge: 77
neuester Beitrag: 10.04.20 01:14 von: 229257197k Leser gesamt: 11325
davon Heute: 7
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

23.07.15 09:19
13

187 Postings, 3740 Tage dzeckoAktien auf Pump - ich mach es einfach!

Ich mach es einfach, besser gesagt ich hab es gemacht!

Ich habe einen Teil meiner Aktien auf Pump gekauft.

Viele werden mich für verrückt halten und laut aufschreien: du brichst die oberste Regel, du sollst keine Aktien auf Pump kaufen. Das stimmt grundsätzlich, aber außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Noch nie waren Kreditkosten so günstig wie jetzt. Wieso das nicht ausnutzen? Deswegen habe ich zu meinem bestehenden Portfolie (kein Fremdkapital) zusätzlich Aktien auf Pump gekauft (Leverage-Effekt).


Hier die Zahlen nur für den Zusatzkauf:

Kredit: 30.000 €; Laufzeit 5 Jahre; 3,7% effekt. Zinssatz; Gesamtkosten: 32.906,61 €; Zinsen: 2.906,61€. Abtrag der Rate vom lfd. Gehalt.

Aktien: Anlagehorizont: > 5 Jahre, Kaufwert: 30.013,67€; voraussichtliche Dividende. 4,10% (ohne Steuer+ Soli) bzw. 3,02% (mit Steuer + Soli); erwartete Dividende nach fünf Jahren bei 3,02 % (incl. Zinseszinseffekt): 4.812,-€.

Unter den o.g. Annahmen ergibt das ein Plus von 1905,39 €. Nicht mit berücksichtigt werden Wertentwicklungen der Aktien, Dividendenanpassungen und Währungsschwankungen.

Die Aktien sind eher für die Altersvorsorge gedacht.

Aktienstruktur:

Aktie
KaufpreisErwartete Jahresdividendein % (ohne Steuer + Solz)
GENL MILLS             1.523,74 €48,303,17%
GLADSTONE COMMERCIAL CORP        1.474,63 €130,348,84%
LTC PROPERTIES INC        1.468,21 €70,914,83%
VERIZON COMMUNICATIONS         1.499,68 €70,434,70%
CATERPILLAR INC.        1.450,46 €53,533,69%
MERIDIAN BIOSCIENCE INC        1.496,77 €65,864,40%
BAXTER INTERNATIONAL INC        1.510,90 €85,615,67%
INTERNATIONAL BUS MACHINE CORP        1.502,28 €47,563,17%
PFIZER INC        1.535,45 €51,223,34%
BHP BILLITON LIMITED        1.501,85 €94,146,27%
EXXON MOBIL CORPORATION        1.495,07 €53,423,57%
DIGITAL REALTY TRUST INC        1.496,12 €74,644,99%
 PEPSICO INC        1.475,04 €43,692,96%
 KIMBERLY-CLARK CORP        1.481,93 €48,303,26%
 MCDONALD'S CORPORATION         1.516,08 €52,873,49%
 UNILEVER N.V        1.524,71 €43,322,84%
CISCO SYSTEMS INC        1.524,75 €46,103,02%
BOEING CO        1.488,81 €36,622,46%
MÜNCHENER RÜCKVERS.-GES. AG         1.580,44 €69,754,41%
NESTLE SA        1.466,75 €44,293,02%
Summe:    30.013,67 €                      1.230,89 €4,10%


Was meint ihr dazu?

P.S. Ich werde nach Möglichkeit monatlich ein Update über die "GuV" geben (erhaltene Dividenden; Depotwert; Schuldenstand).


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
51 Postings ausgeblendet.

25.07.15 22:41

2268 Postings, 3716 Tage tobiraveAlso keine stop los?

habe ich bisher eigentlich auch nie gemacht............meine aber wenn ich das konsequent eingehalten hätte, hätte ich viel Geld gespart und es waren selten mal, dass ich wenn ich nachkaufte, echt mal viel Gewinn nachher machte.

Das muss jeder für sich entscheiden, kann nur Stop Los... so 10 % unter Kaufkurs empfehlen.  

26.07.15 00:26
2

1505 Postings, 2664 Tage Mr.LooongMuskeln auf pump en - ich mach's einfach! :-)

27.07.15 07:09
2

187 Postings, 3740 Tage dzeckoein paar res:

@Mr.Looong : das mach ich auch ;-)



@tobirave: ich persönlich arbeite grundsätzlich ohne Stop-Loss und halte auch nicht viel davon. Das Stop-loss ist für mich eine Art Momentaufnahme. Es reicht eine kurze Notierung (wie auch immer diese manchmal zustande kommt) unter dieser Marke und schon ist das Papier mit Verlust verkauft worden.

Das Stop-Loss berücksichtigt keine bis dato angefallene Dividende.
Beispiel: ich habe Glaxosmithklein im Depot. Die waren zwischenzeitlich mal bei über 10 % im Minus. Demnach hätte ich diesen Wert verkaufen müssen und hätte Verluste realisiert. Das habe ich aber nicht getan und den Wert weiter im Depot belassen. Der Aktuelle Wert der Aktie liegt zwar immer noch bei -4,02% ohne Dividende, aber  bei +1,37% mit Dividende.


Ich behaupte mal, dass ich genug Erfahrung habe, um Gewisse Dinge auszusetzen und nicht gleich in Panik zu geraten. Mich schocken Kurschwankungen nicht. Die gehören dazu.  Ich habe schon viele Strategien ausprobiert (natürlich immer mit eigenem Geld):

- Erstzeichnung Lycos mit 24 EUR mit dabei gewesen - mit Verlust verkauft (ich glaub der Kurs war bei 13 EUR). Learning: keine Aktien ohne Substanz und besser informieren.

- "normale Aktien" z.B. Siemens- die halte ich immer noch. Learning: Substanz zahlt sich aus

- "hochspekulative" Aktien - worse case: Conergy mit Totalverlust. Learning: bin bewusst dieses Risiko eingegangen. Geld stammt aus Gewinnen von vorherigen Aktienverkäufen. Fazit: zocken bringt nichts!!

- "klassische Optionsscheine" - mal lief es gut - mal schlecht. ich würde sagen am Ende eher Verluste eingefahren. Learning: zu anstrengend. Das hält die Pumpe auf Dauer nicht aus

- "Faktorzertifikate, Endloszertifikate, sonstige Hebelzertifikate - bestes Ergebnis über +700 % (!) , ansonsten Learning wie Optionsscheine: anstregend und verdammt viel Dusel gehabt. Langfristig ist das nichts.

- "Dividendenstrategie" - bisher langfristig gesehen bestes Ergebnis und stetiges "Einkommen": Learning: entspannt auf Kursschwankung reagieren, monatlich auf Dividende warten und den nächsten Kauf avisieren.

- "Dividendentitel auf Pump" - kann ich noch nicht sagen. Ziel: Leverage-Effekt ausnutzen. Learning: wird die Zukunft zeigen


 

27.07.15 19:08
1

385 Postings, 2055 Tage holdthelevelWir fallen

27.07.15 19:27

2268 Postings, 3716 Tage tobiraveStop Los......

naja, mir hat auch mal einer erzählt, dass er , wenn der Kurs sinkt, dann die doppelte Menge nachkauft......
meine frage, was er dann machen würde, wenn dieser Wert noch weiter fallen würde...beantwortete man mit ."dann kaufe ich die vierfache Menge nach"....

Natürlich kann man das machen und auf Sicht von 20 Jahren habe schon viele Aktien, die mal ganz tief waren, auch mal wieder höhere Kurs gesehen.

Aber das ist ja dann sicher nicht die beste Spekulation und sicher auch nicht Anlage.

Also ich mache es ja auch eigentlich nie..meine aber, dass es doch falsch ist, hätte aber schon immer viel an Verlust vermieden, wenn ich bei so 10 % niedriger dann verkauft hätte.

Denn diesee Stop Los greift einfach so...und eben auch dann besonders, wenn es für diesen Rückgang keinen Grund gibt.....also auch wenn alles gut aussieht und viele meinen, niedrigere Kurse wären Kaufkurse.
Denn oft, fallen ja Aktien noch weiter und in noch grösserer Dynamik, wenn sie schon mal um 10 % nach gegeben haben.

Das was auch hier viele machen.die ja praktsich Laien sind.......die Aktien mit guten Gewinne mal verkauften und die, wo man im Verlust ist, zu halten und zu warten bis die mal im Gewinn enden - ist dumm!
wie gesgt ich mache auch das genauso damit aber tortzdem falsch!

Es müsste sogar ehr umgekehrt sein.wo man im Verlust ist, sollte man verkaufen und die Gewinneraktien noch halten....denn es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass eine Aktie die in letzten Zeit 20 %, oder 50 % oder auch 400 % Kursplus hatte, noch weiter steigt, als eine die in letzten zeit 20 % oder 99 % Kursrückgang hatte!    

27.07.15 19:36

385 Postings, 2055 Tage holdthelevelViele (Klein-)Anleger machen katastrophale Fehler

28.07.15 08:12
1

187 Postings, 3740 Tage dzeckohier ein wenig Lektüre für zwischendurch...

http://www.dividendgrowthcenter.com/  

31.07.15 13:01
1

187 Postings, 3740 Tage dzeckoStand Juli 2015 - die Reise kann beginnen...

Stand 31.07.2015:

Darlehen*: -32.914,41 EUR  (Tilgung beginnt ab August)

Depotwert**:        29.923,34 EUR

Differenz:   - 2.991,07 EUR


Dividenden Juli (netto):

Plan: 12,18 EUR

Ist:      4,33 EUR

Ergebnis: -7,85 EUR; Auszahlung Gladstone für Juli verschiebt sich auf Anfang August (04.08.)


Abgänge:

Baxter: +120,48 EUR nach Abzug aller Kosten (Verkauf 1.631,38 EUR - Kauf 1.510,90 EUR). Grund: Dividenden wurden nicht entsprechend dem Aktiensplit angepasst. Dividende würde bei unter 2 % liegen.

Zugänge:

3M: 11 Stück für 1530,83 € mit Dividendenrendite von 2,70 %.

Folge: die erwartete Netto-Dividendenrendite von 3,02 % sinkt auf 2,91%. In absoluten Zahlen von 4.814,21 EUR auf 4.628,67EUR (-185,54 EUR) 


* Hab mir nochmal den Kreditvertrag genau angeschaut: Kreditsumme incl. Zinsen bei 32.914,41 EUR. Tilgungsbeginn ab August 2015 mit einer Laufzeit von 61 Monaten und einem Effektizins von 3,70 %

** Ausschliesslich nur der fremdfinanzierte Anteil vom Gesamtdepot incl. aller Werte ( auch der Anteilige Cashbestand)


P.s.

Bei Fragen einfach fragen


 

31.07.15 13:11

2877 Postings, 6351 Tage HiGhLiFEwieso rühmst du dich damit

ein Narr zu sein? Oder willst du nur austesten, ob es hier noch den moralischen Zeigefinger gibt?  

31.07.15 13:16
1

12984 Postings, 5798 Tage WoodstoreDas nennt sich Selbstkasteiung

Dummheiten die man(n) macht, erkennt und vor denen man andere
Warnen möchte, sie nicht zu tun!

Ein Exempel statuieren, sich opfern. Wie Jesus damals!

Vielleicht!?
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

31.07.15 13:23
1

10189 Postings, 4518 Tage musicus1na ja , so ein stuss.... zusperren diesen thrad

entweder  du hast die kohle  und  kannst  die kaufen  oder  aber lassen, .... ansonsten droht der ....  na  ihr wisst  schon.....  

31.07.15 13:29

9149 Postings, 5329 Tage Triloner#63 Totalverlust

-----------
"Wer auf Wolken geht, wird bald aus allen fallen! "

31.07.15 13:31

23302 Postings, 7388 Tage modKann doch ne

Warnung für viele hier sein.
Vielleicht hat der User ja grosse Reserven, und für ihn sind die
39.000 Euro nur Spielgeld.
Welche Sicherheiten für den Kredit musste er denn geben?
-----------
Freies Land !    
... noch

31.07.15 13:39
3

19522 Postings, 7295 Tage gurkenfrednur luschen und feiglinge hier......

totalverlust ist bei den werten, die er sich da reinlegt, mit annähernd 100% iger wahrscheinlichkeit ausgeschlossen.

ich find es ist ein interessantes experiment.....wen die 32 mille schon aus der fassung bringen, der sollte natürlich die finger von sowas lassen. weitere entwicklung abwarten und tee trinken.

inzwischen gibts ja auch endlich nen link..... :-)   in#59  

31.07.15 13:40
3

195 Postings, 3826 Tage tb-79och Leute

Wenn Ihr keine Ahnung habt dann einfach mal *pssst*....
und lest euch den Anfang des threads durch!
so ein Kindergarten hier...  

31.07.15 13:48
2

187 Postings, 3740 Tage dzeckowieso, weshalb, warum, etc...

wie bereits in der Überschrift erwähnt - "ich mach es einfach!" 

Hier ein paar Kommentare meinerseits:

- Bin ich ein Narr? Vielleicht! Die Zeit wird es zeigen!

- Selbstkasteiung? eher nicht. Andere warnen? Jein! je nachdem wie man es sieht.

- Thread zusperren? Ocha! werde ich jetzt wegen Hochverrat angeklagt und darf meine Erfahrungen bzw. Meinung nicht schreiben? Was wäre der Grund?

- Totalverlust: mag sein, aber eher unwahrscheinlich.

- Warnung? Jein! Für die Einen Inspiration für die Anderen eine Warnung.



 

31.07.15 15:28
1

19522 Postings, 7295 Tage gurkenfred#67 stimmt leider.......fragen nach sicherheiten

usw. wurden bereits weiter vorne geklärt. heute 30.000 euronen auf pump zu bekommen is nu wirklich nich schwer, wenn man ein geregeltes einkommen hat. da brauch man jetzt nicht nochmal mit sicherheiten kommen.....

@dzecko: unter dem gesichtspunkt dividendenrendite soltest du dir mal GBK und DBAG anschauen. sind zwar kleinere läden, aber die dividende ist beachtenswert........  

03.08.15 13:27

187 Postings, 3740 Tage dzeckoMach ich!

GBK sieht sehr interessant aus. Die Deutsche Beteiligungs AG ist bereits auf meiner Beobachtungsliste  

03.08.15 16:38

100 Postings, 2166 Tage JohannRichterwhy not?

Wenn die Dividenden > als Zinsen. Allerdings wenn es dir ein paar Unternehm zerreisst kannst Du nicht zurückzahlen und wirst insolvent.  

04.08.15 09:06

187 Postings, 3740 Tage dzecko...

@JohannRichter: "Allerdings wenn es dir ein paar Unternehm zerreisst kannst Du nicht zurückzahlen und wirst insolvent."  

Nicht ganz! Denn ich habe das Depot nicht beliehen und muss dementsprechend auch keine Positionen glatstellen. Ich kann also die Positionen bis zum Sankt Nimmerleinstag halten. Den Kredit zahle ich ganz normal ab: ich bekomme ja jeden Monat Gehalt und davon zahle ich die Kreditrate. Sollten z.B. drei Unternehmen Pleite gehen, dann reduziert sich zwar mein Depotwert, aber das bringt mich nicht in Bedrägnis, Positionen glattzustellen. Ich zahle ganz normal meinen Kredit weiter.


 

05.08.15 08:45

187 Postings, 3740 Tage dzeckoNeuer Thread

Ich habe einen neuen Thread eröffnet

http://forum.finanzen.net/forum/thread?thread_id=526336

 

15.10.15 17:05
1

2268 Postings, 3716 Tage tobiraveMuss es nochmals sagen, dass es echt toll ist!

Freue mich sehr darüber , dass wir hier ein reales beispiel mit erleben!

Diese echt dummen Zwischenrufer sind einfach nur peinlich  für den Rufer selber und entlarven ihn als Nichtleser. Also seine kritikpunkte sind immer schon vorher erklärt worden.

Jetzt wo es schon läuft, kann man einfach sagen, man hätte ein paar Wochen später erst anfangen sollen.......  

15.10.15 19:32

5256 Postings, 5457 Tage CragganmoreGurke mal ergänzen:

HAEMATO
VBH Holding
RCM Beteiligungen

Es gibt schöne verborgene Schätze.  

17.10.15 23:02

2268 Postings, 3716 Tage tobiraveOb VBH Holding ein Schatz ist,

weiss ich nicht.
Aber bei RCM und Haemato habe ich meine begründeten Zweifel!

Obwohl RCM könnte doch evtl wieder interessant sein, muss ich mir mal aktuelle anschauen, da war ja mal die Luft raus, nachdem die erst einen grossen Erfolg hatten.  

10.04.20 01:14

1 Posting, 280 Tage 229257197kdeine learnings für leverage-neulinge :)

hallo DZECKO,

auf grund deines erfahrungsberichts habe ich mich hier angemeldet - bin begeistert, danke!

als langjähriger ETF Käufer; 70%world und 30%emerging markets (als sparplan) habe ich ähnliches vor. das du dich gegen einen effektenkredit entschieden hast finde ich eine coole sache - das war vor dem lesen deines beitrages meine kreditstrategie.

mich würde jetzt interessieren, würdest du dieses vorgehen wiederholen?
was waren deine learnings daraus? hast du tipps für die kreditverhandlung? was würdest du deinem früherem "ich" heute raten?

freue mich auf deine antwort!
besten Dank!
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben