Ad hoc-Service: WEDECO AG

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.02.02 22:46
eröffnet am: 20.12.01 09:19 von: Luki2 Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 14.02.02 22:46 von: terz Leser gesamt: 3122
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

20.12.01 09:19

7538 Postings, 7144 Tage Luki2Ad hoc-Service: WEDECO AG

Ad hoc-Service: WEDECO AG  
20.12.2001 08:06:00


   
WEDECO gründet Joint Venture in China
Ad-hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP.

WEDECO AG Water Technology:

WEDECO gründet Joint Venture in China

Düsseldorf, 20. Dezember 2001 - Gestern haben die WEDECO AG Water Technology und das Projektierungsunternehmen Chongqing Kangda Environmental Protection Inc. einen Joint Venture-Vertrag für ein Gemeinschaftsunternehmen unterzeichnet, die Chongqing WEDECO-Kangda Water Technology Co. Ltd. Das Joint Venture mit Sitz in Chongqing, im mittleren Westen Chinas, an dem die WEDECO AG Water Technology 51% und Kangda 49% hält, wird im Januar 2002 die Arbeit aufnehmen. Zu den ersten Aufgaben gehört die Installation und die spätere Betreuung des UV-Projekts Beipei in Chongqing, das besondere Bedeutung als Referenzanlage für die gesamte Region hat Die UV-Anlage für Chongqing hat am 17. Dezember das Werk der WEDECO AG in Herford verlassen und wird Ende Januar 2002 an ihrem Bestimmungsort erwartet.

Der Joint Venture-Partner Kangda hat bereits fünf von insgesamt 15 Abwasserkläranlagen entlang dem Yangtze Fluß gewinnen können, die zusammen eine Kapazität von 170.000 Kubikmetern pro Tag haben. Mit ihrem Bau ist am 15. Dezember begonnen worden. Weitere drei Anlagen mit zusammen nochmals 170.000 Kubikmetern pro Tag wird Kangda in Wenjiang (Chengdu), Qianjiang und Hunan errichten. Diese drei Anlagen sowie die fünf Anlagen entlang dem Yangtze werden von dem Joint Venture WEDECO-Kangda mit einer UV-Desinfektionsstufe ausgerüstet.

Nach dem Bau des gigantischen Drei-Schluchten-Staudamms wird in China im nächsten Jahr mit dem Bau von drei verschiedenen Kanalsystemen begonnen, durch die 38 bis 48 Milliarden Kubikmeter Wasser des Yangtze und seiner Nebenflüsse in den Norden zu den Industriemetropolen und zur Hauptstadt Peking geleitet werden. Entlang der Kanäle, die durch Chinas dichtbesiedeltes und industrialisiertes Kernland führen, ist die Verschmutzung des Wassers durch Haushalte, Industrie und Landwirtschaft besonders alarmierend. Deshalb hat die Zentralregierung beschlossen, in allen Zuflüssen zum Drei-Schluchten-Staudamm und in der Umgebung der Kanäle mehr als 100 Abwasserkläranlagen zu bauen. Allein für den Bau dieser Kläranlagen werden über 4 Milliarden EURO bereitgestellt.

Die WEDECO AG Water Technology erwartet mit ihrer führenden UV- Desinfektionstechnologie in China außerordentliche Entwicklungsmöglichkeiten. Die Zusammenarbeit mit Kangda und die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens WEDECO-Kangda Water Technology wertet die WEDECO AG als erfolgreiche Fortsetzung ihrer Tätigkeit im weltgrößten Markt für Wasseraufbereitungssysteme.

Der Vorstand

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 20.12.2001 WKN: 514 180; ISIN: DE0005141808; Index: MDAX Notiert: Amtlicher Handel in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart


200759 Dez 01


Guten Morgen !

Starker Schneefall juhu :-)  

13.02.02 13:44

7538 Postings, 7144 Tage Luki2weiterer Großauftrag in Belgien

Düsseldorf 13.02.2002. WEDECOs Tochtergesellschaft in den Niederlanden, die WEDECO BV in Helmond, gibt einen weiteren Großauftrag in Belgien bekannt. Nach Angaben des Geschäftsführers der WEDECO BV, Michael Baas, hat der Weltmarktführer für UV-Desinfektionstechnik von dem Wasserversorger PIDPA in Antwerpen, den dritten großen Auftrag für den Bau einer UV-Trinkwasserdesinfektionsanlage erhalten. Das Wasserwerk Westerlo, östlich von Antwerpen gelegen, wird zukünftig die Trinkwasserentkeimung über die neue Mitteldruck UV-Technik durchführen. Westerlo ist nach Grobbendonk und Herentals bereits das dritte Wasserwerk, welches eine größere Trinkwasserdesinfektionsanlage der WEDECO einsetzen wird. Dies belegt einmal mehr das große Vertrauen der belgischen Behörden gegenüber der UV-Desinfektionstechnik und WEDECO.

PIDPA gehört zu den drei größten Wasserversorgern in Belgien. Mit einer Jahreskapazität von 63 Mio. m3 Trinkwasser werden in der Provinz Antwerpen mehr als 434.000 Haushalte versorgt. PIDPA bestellte für die drei Versorgungslinien des Trinkwasserwerks Westerlo zwei Mitteldruck Reaktoren des Typs KM 2500 sowie einen KM 1200 Reaktor. Die dynamische Durchflusskapazität beträgt in der Summe 4700 m3/Stunde.
ie bei Grundwässern üblich wird dort das Rohwasser nach der Begasung mit Luftsauerstoff und dem Dekantier-schritt auch einer Sandfiltration unterzogen. Anschließend wird das Wasser mit UV-Licht desinfiziert und zum Schutz vor einer Wiederverkeimung innerhalb des  Rohrleitungssystems mit einer geringen Menge Chlor (Depot) versetzt. Westerlo ist ein älteres Wasserwerk mit einem begrenzten Platzangebot. Die neu zu installierende UV-Anlage musste daher leistungsstark im Betrieb, aber besonders klein in den Abmessungen sein. Aus diesem Grunde wurde der Mitteldrucktechnik gegenüber der sonst verwendeten Niederdrucktechnik der Vorzug gegeben. Die Auslieferung, Installation und Inbetriebnahme wird in der zweiten Jahreshälfte 2002 erfolgen.

Michael Baas sieht in der Entscheidung der belgischen Trinkwasser-Witschaft zugunsten der UV-Technik den bereits seit langer Zeit zu beobachtenden Paradigmenwechsel in der Gesellschaft erneut bestätigt. Die Abkehr von der konventionellen starken Chlorung hin zu alternativen Methoden wie der UV-Desinfektion ist unumkehrbar.

Für Rückfragen:

Michael Baas
Geschäftsführer
WEDECO B.V. Water Technology
Steenovenweg 5
NL-5708 HN Helmond
+31 492 472464
+31 492 472635 (fax)
michiel.baas@wedeco.net

Ralf König
Leiter Public Relations
WEDECO AG Water Technology
+49 (0)211 9519618
+49 (0)211 9519630 (fax)
ralf.koenig@wedeco.net
www.wedecoag.com


Weitere Pressefotos finden Sie unter: http://www.wedeco.de/news/pressefoto.html  

14.02.02 22:05

187 Postings, 6979 Tage PietroWas haltet Ihr von Wedeco ?

Ich würde die Aktie um die 30 - 32 Euro rum kaufen . Das Unternehmen ist in einer Zukunftsbranche tätig , in der es hohe Wachstumsraten geben wird . Die Aktie ist zwar nicht ganz billig , aber die Wachstumsaussichten rechtfertigen den Bewertungsaufschlag . Bei 30 Euro hat die Aktie ein solide Unterstützung . Ich denke das sich Wedeco gut entwickeln wird und sehe vor allem langfristig eine gute Chance .

MfG     pietro  

14.02.02 22:18

2385 Postings, 7503 Tage BroncoEs wird noch lange bei einigen wenigen Highlights

bleiben. Bis die UV-Desinfektion aus ihrem Nischendasein raus sein wird und tatsächlich im großen Maßstab das Chlor ablösen wird, wird noch viel Wasser (gechlort) durch die Leitungen fließen. WEDECO halte ich für einen Anbieter guter Produkte, aber die Träume vom Superwachstum rate ich erst mal noch ne Weile zurückzustellen.  

14.02.02 22:46

2928 Postings, 7167 Tage terzWasserkopf zu groß ...

finanztreff.de





                 Abwärtstrend noch intakt  

   Antwort einfügen - nach oben