Ach Gottchen, Herr Kirchhoff

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 09.09.05 00:48
eröffnet am: 08.09.05 22:16 von: Karlchen_I Anzahl Beiträge: 27
neuester Beitrag: 09.09.05 00:48 von: kiiwii Leser gesamt: 670
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2  

08.09.05 22:16
1

21799 Postings, 7670 Tage Karlchen_IAch Gottchen, Herr Kirchhoff

Kirchhof enttäuscht über «rauen Wahlkampf»

Berlin (dpa) - Unionsfinanzexperte Paul Kirchhof hat sich darüber beklagt, wie er im Wahlkampf behandelt wird. Er sei von dem «rauen Wahlkampf» enttäuscht, sagte Kirchhof dem Sender n-tv. Vor allem seine Vorstellungen im Steuerrecht würden völlig verzerrt. Die SPD sorge bewusst für heillose Verwirrung. Kirchhof forderte auch, seine Familie aus der politischen Auseinandersetzung herauszuhalten. Beim Fernsehduell zwischen Bundeskanzler und UnionsKanzlerkandidatin war auch die Familie und das Familienbild Kirchhofs ein Thema.

erschienen am 08.09.2005 um 20:57 Uhr
© WELT.de


________________________________________


Erst nen dämliches Konzept entwerfen, mit dem man medienwirksam durch die Lande ziehen kann. Sich dann als Finanzminister anbiedern - und sich nen Maulkorb verpassen lassen. Und nun rummaulen, wenn das Konzept ihm um die Ohren gehauen wird.

Und sowas will politische Verantwortung übernehmen - soll sich mal lieber in seine kuschelige Heidelberger Profefforenherrlichkeit verkriechen und sich bei Muttern ausweinen.  
Seite: 1 | 2  
1 Postings ausgeblendet.

08.09.05 22:22
1

129861 Postings, 6222 Tage kiiwiina ja, da haben ja einige "Wirtschaftsforscher"

auf der Suche nach dem nächsten Landgasthof heftig mitgewirkt am Schräg- und Kaputtrechnen; (dieselben übrigens, die sich auch ein Urteil bilden konnten über das Schadens-Ausmaß von 600 Mrd $ des Hurrikans Katrina). Und der FAZ ham'se noch "falsche" Zahlen geliefert.

Das sind mir schöne "Experten".  


MfG
kiiwii  

08.09.05 22:23
2

129861 Postings, 6222 Tage kiiwiiDas Kirchhof-Konzept ist das einzige, das sozial

und leistungsgerecht ist.

MfG
kiiwii  

08.09.05 22:25

2505 Postings, 7431 Tage copparaja kiwi, weil alle die selben %te zahlen, nicht???

 

 

Jeder Tag ohne Merkel ist ein guter Tag für Deutschland.

 

08.09.05 22:29

21799 Postings, 7670 Tage Karlchen_IAber mal ehrlich.

Deutschland braucht nen anständigen Finanzminister - keinen Jammerlappen.  

08.09.05 22:32

2505 Postings, 7431 Tage copparaja waldy, wo du recht

hast.....

der märz z.b. wäre schon gut - nur, der sitzt im verfremdeten lager:-)



 

 

Jeder Tag ohne Merkel ist ein guter Tag für Deutschland.

 

08.09.05 22:32

129861 Postings, 6222 Tage kiiwiibesser Prof.aus Heidelberg als'n Lehrer aus Kassel

der einem nur die Ohren volljammert, was er alles wollte und nicht konnte, weil der böse Bundesrat alles blockiert hat... bettnässerisch nenn ich das


MfG
kiiwii  

08.09.05 22:34

16573 Postings, 6714 Tage MadChart#1: Ich fände vollständige Zitate

aussagefähiger als solche aus zwei Wörtern, die dann im restlichen Satz-Zusatzgefüge zu nahezu jeder Interpretation verfremdet werden können.  

08.09.05 22:36

21799 Postings, 7670 Tage Karlchen_INa - so wie der Kirchhoff hat der Hans

aber nie rumgeflennt. Wenn sich Eichel über die Blockade der Union im Bundestag beklagt hat, war das doch okay.

Der Kirchhoff flennt aber nicht über die oplitschen Institutionen, sondern darüber, dass er als Person in der Kritik steht.  

08.09.05 22:38

2505 Postings, 7431 Tage copparader professor ist nix wert, wenn ihm

merkel verbieten wird seine ilusionen durchzuführen - da ist schon der lehrer besser;-)

 

 

Jeder Tag ohne Merkel ist ein guter Tag für Deutschland.

 

08.09.05 22:45

95440 Postings, 7267 Tage Happy EndKirchhof soll an Verlusten schuld sein

http://www.ariva.de/board/230197#jump2098946  

08.09.05 22:49

21799 Postings, 7670 Tage Karlchen_INicht Kirchhof ist an den Verlusten schuld,

sondern Merkel, denn die hat den ins Rampenlicht geschoben.  

08.09.05 22:51

59073 Postings, 7307 Tage zombi17Ist doch alle Quatsch!

Das einzige was Schuld ist, ist die Tatsache, dass die Wähler nicht halb so blöd sind wie die Parteien annehmen.  

08.09.05 22:53

16573 Postings, 6714 Tage MadChartDa bin ich anderer Meinung:

Das einzige was Schuld ist, ist die Tatsache, dass die Wähler genauso blöd sind wie die Parteien annehmen.  

08.09.05 22:55

59073 Postings, 7307 Tage zombi17Und woran misst du das?

Ob die einen oder anderen gewinnen?  

08.09.05 23:01

16573 Postings, 6714 Tage MadChartDas messe ich anhand

meiner persönlichen -zugebenermaßen subjektiven- Wahrnehmung. War auch gar nicht auf eine bestimmte Prtei gemünzt.

Stimmvieh ist das beste Vieh.  

08.09.05 23:13

42128 Postings, 7800 Tage satyrDemokratie ist also-wir wählen das was Mad

uns sagt ,sonst sind wir blöde?
Mad woher wissen wir ,dass du schlauer bist als wir?  

08.09.05 23:55

7114 Postings, 7057 Tage KritikerEichel's fan-Gemeinde hier

könnte ja mal erklären, was an Eichels Steuersystem gut sein soll ? ? ? - und wozu seine 280 Steuerausnahmen und Zusatzgesetze dienen sollen? - außer zum Volk-bescheißen!
Ich warte: - - - Kritiker.  

09.09.05 00:02

95440 Postings, 7267 Tage Happy EndSeit wann ist das "Eichels Steuersystem"?

Gibt´s die Einkommensteuer erst seit 1998?  

09.09.05 00:09

129861 Postings, 6222 Tage kiiwiiEichels System ist gut, weil es dieses Jahr 1.000

und nächstes Jahr bestimmt 2.000 "ganz legale Steuertricks" geben wird, die es erlauben werden, das zu versteuernde Einkommen auch weiterhin deutlich zu reduzieren;-))

(Also im Ernst, ich persönlich brauche keine Kirchhof'sche Steuerreform;-))

Und es wird weiter gute Gründe geben, die Betriebe in die Länder des "Neuen Europa" zu verlagern. Samt Steuerlast. Diese wird dann aber eine vergleichsweise "süße Last" sein, etwa in der Slowakei. So gesehen brauchen wir eigentlich überhaupt nicht zu wählen.

Allerdings würd ich es karlchen gleichtun und morgen schon mal den Dax shorten...

In diesem Sinne: Happy Communism...


MfG
kiiwii  

09.09.05 00:11

69017 Postings, 6235 Tage BarCodeEichel hat alles das abgeschafft

an Ausnahmeregeln, was die CDU zugelassen hat. Was die jetzt noch raushauen wollen, hätten sie schon früher raushauen können. Wollten aber dem Eichel den Triumpf nicht gönnen. Also haben sie lieber für ein paar Schulden mehr gesorgt. Dass einzige Argument, dass sie dagegen ins Feld geführt haben, war ein zu hoher Steuersatz - obwohl der ja ziemlich drastisch gesenkt worden ist. Sie werden mit denselben Haushaltslöchern zu kämpfen haben, wie Eichel. Deshalb wird ja schonmal die Mehrwertsteuer erhöht. Ob das Geld dann wirklich in die AL-Kasse fließt, wird sich zeigen. Auch die Schwarzen werden nicht einfach Geld drucken können. Und selbst wenn sie alle ihre Schwarzgeldkonten mit einbringen, wird das kaum reichen als Gegenfinanzierung für den angepeilten Steuersatz, da ja auch ihre Reform noch einiges an Steuervergünstigungen übrig lässt. (Kirchhof ist ja eh out.) Und dann kommen ja auch noch die geplanten Steuerumlagen für ihre Gesundheitsreform dazu.
Wahrscheinlich werden sie sich dann von Waigel beraten lassen, wie man am besten Schattenhaushalte anlegt, damit es nicht so auffällt, dass sie nicht mit Geld umgehen können.

Gruß BarCode  

09.09.05 00:13

129861 Postings, 6222 Tage kiiwiiBarCode, welche Schwarzgeldkonten ??

Die gibt es nicht, und wenn die SPD weiterregiert, schon mal überhaupt nicht;-)


MfG
kiiwii  

09.09.05 00:20

129861 Postings, 6222 Tage kiiwiiNa, wo seid Ihr ?

Der Punkt ist doch: Die Roten können nicht mit Geld umgehen (außer Oscar de Luxe, nur hat der leider keine "Nerven").
Womit ich das beweisen kann ? Ziemlich simpel:
Wenn sie es könnten, wären sie alle längst Kapitalisten.

Schlaft gut, Ihr "Wirtschaftsforscher"!

Und Vorsicht:
Vor dem Landgasthof gibt's nur 'ne sehr funzelige Gaslaterne; will sagen, da isses ziemlich duster.  Also, stolpert nicht!



MfG
kiiwii
 

09.09.05 00:25

7114 Postings, 7057 Tage KritikerBarCode, Du irrst!

Welche Ausnahme hat Eichel abgeschafft??
Rot/grün's Eichel hat über 100 Zusätze erlassen, z.t. ohne Bundestag!
2.) Welche Schulden hat die CDU veranlaßt?
3.) Kirchhof wird kommen, zu richten . . .
4.) Wie die Grünen mit Geld umgehen? - siehe Vollmer, einen Mini-Erlaß für seine eigene Tasche!
5.) Warum kann die CDU nicht mit Geld umgehen? - die hatten sogar welches in Liechtenstein!

6.) Und - warum gibt es jetzt kein Geld für Hartz4 ??
Weil Dld wg Eichel und Clement & Co. am A... ist! - Kritiker.  

09.09.05 00:41

69017 Postings, 6235 Tage BarCodeTja

zu 1: Nur ein Beispiel: Verlustzuweisungen bei den berühmten Schiffs- und Filmfonds (reine Renditemodelle über Steuerersparnisse von Leuten mit hohen Steuersätzen) wurde drastisch eingeschränkt. Es gab eine lange Streichliste, die die CDU runtergekürzt hat im Vermittlungsverfahren. Reine Klientelpolitik.

2. Das Reformmodell von Eichel war eben durch diese Streichliste gegenfinanziert. Durch das Zusammenkürzen des Subventionsabbaus hat die CDU (m.E. aus rein Parteitaktischen Gründen) die Regierung in die Schuldenfalle manövriert. Heute kündigt sie diese Streichungen mit großem Bohai als Neuerfindung der Steuerwelt an.

3. Vergiss Kirchhof. Der will viel zu viel streichen für die finanzierung seiner 25% (und selbst das würde offenbar nicht reichen, wie er neulich selbst zugegeben hat). Die CDU ist bei weitem nicht mutig genug, das durchzuziehen. Davon hat sie mich die letzten Tage vollkommen überzeugt. Die wollen ja nicht mal mehr die Merz-Reform durchziehen (die ich als bislang bestes Modell ansehe, da realistischer und trotzdem ziemlich radikal.)

4. Die Grünen standen wesentlich eindeutiger als die SPD hinter Eichels Konsolidierungskurs. An denen ist er jedenfalls nicht gescheitert.  Und dein Spruch über den Vollmererlass ist indiskutabel.

5. Die CDU kann schon mit Geld umgehen, aber nicht verantwortungsvoll mit dem von anderen, sondern nur auf eher unredliche Art mit eigenem.

6. Hä?

Gruß BarCode  

09.09.05 00:48

129861 Postings, 6222 Tage kiiwiisry, barcode, aber wer will "radikale" Reformen -

Du etwa ?

("Die wollen ja nicht mal mehr die Merz-Reform durchziehen (die ich als bislang bestes Modell ansehe, da realistischer und trotzdem ziemlich radikal.")


Das Wahlwolk will es auch nicht, also geht das völlig ins Leere.


Wenn der Merz statt Kirchhof die Steuerreform "verkauft" hätte, wäre man genauso über ihn hergefallen.

Nein. Wir lassen es bei den 1.000 - 2.000 "ganz legalen Steuertricks"; das kommt den Gutverdienern am ehesten entgegen. Die können sich nämlich auch nen Steuerberater leisten. Steuern zahlen nur die Dummen ;-)



MfG
kiiwii  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben