Absatz Rekord bei Toyota

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 27.03.09 23:31
eröffnet am: 27.03.09 12:20 von: squalid Anzahl Beiträge: 20
neuester Beitrag: 27.03.09 23:31 von: coppara Leser gesamt: 1809
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

27.03.09 12:20

300 Postings, 4782 Tage squalidAbsatz Rekord bei Toyota

13 650 Autos in Deutschland ...bester Februar in der Geschichte.....schön wie deutsche Steuerzahler der japanischen Wirtschaft helfen!  

27.03.09 12:20
4

176446 Postings, 6812 Tage GrinchHeul halt!

-----------
Ich bin ein grölendes Rudel tätowierter Flokatiteppiche!

27.03.09 12:22
1

4515 Postings, 6980 Tage Realersqualid

wie engstirnig bist Du denn?
Was ist denn z.B. mit den deutschen Toyotahändlern?

Und wer hat ein Werk in Köln??? Ach ja, stimmt Dacia!!!
-----------

27.03.09 12:23

300 Postings, 4782 Tage squalidheul

27.03.09 12:23

5256 Postings, 5224 Tage CragganmoreUnd der "deutsche Steuerzahler"

ist schon gar nicht verantwortlich. Der nützt eben konsequent die Schwachsinnsregelungen der Regierung.
-----------

27.03.09 12:26

3030 Postings, 5627 Tage ORAetLaboraWar schon nicht sinnlos diese Abwrackprämie,

hauptsache den kleinen Werkstätten und Gebrauchtwagenhändler soll es mieser gehen....

Damit die Alo-Zahlen steigen...  

27.03.09 12:26
1

34 Postings, 4167 Tage Emibekhmmmm.....

Die Abwrackprämie sollte eine Freizeichnungsklausel beinhalten.
Abwrackprämie nur für Autos mit Deutscher Herkunft!!!!


Finde es wirklich traurig  

27.03.09 12:28

300 Postings, 4782 Tage squalidder deutsche steuerzahler

nutzt konsequent die schwachsinns-regelung und spendiert 2,5 Milliarden Euro? Musst du mir erklären!  

27.03.09 12:30
2

5256 Postings, 5224 Tage CragganmoreWelchen Steuerzahler hat man

denn gefragt, ob er sein Geld d a f ü r ausgeben will?
-----------

27.03.09 12:30
2

3030 Postings, 5627 Tage ORAetLaboraEs gibt schon einen Grund, wieso

es diese Klausel nicht gibt, stell dir mal vor Franzosen und Amis würden keine Deutschen Autos mehr kaufen, das wäre noch schlimmer...

@squalid: Immer wenn sich der Staat in die Wirtschaft einmischt...  

27.03.09 12:30
2

15130 Postings, 6818 Tage Pate100Protektionismus ist das letzte was wir

jetzt gebrauchen können. Und das gilt insbesondere für uns als Exportweltmeister!!  

27.03.09 12:31
1

3030 Postings, 5627 Tage ORAetLaboraCraggmore,

Das hat die Autolobby so entschieden, für dich; die du ja gewählt hast, oder durch nicht wählen unterstützt hast...  

27.03.09 12:32
1

5256 Postings, 5224 Tage CragganmoreWeder nicht gewählt,

noch Auto-Lobby gewählt...
-----------

27.03.09 12:48
1

11942 Postings, 4863 Tage rightwingis ja gut

... soviel zum engstirnigen kleinklein der linksnationalen. wen interessiert schon, dass auch im toyota deutsche bauteile stecken oder die belegschaft des toyota-autohauses in der vorstadt? dass der cash-flow auch im globalen massstab zu mehr kaufkraft führt?

mir persönlich wäre es natürlich lieber, wenn man bei einem derartigen industrieeinbruch pauschal und auf alle produkte zeitl. befristet die mehrwertsteuer senkt - idealerweise simultan in mehreren ländern ... da das aber so einfach nicht geht hat man eben die wahl nichts zu machen oder es mit einer abwrackprämie zu probieren.  

27.03.09 12:58
2

68854 Postings, 6048 Tage BarCode...

"Nach Ansicht von VW-Markenchef Klinger hat die Abwrackprämie einen positiven Effekt auf die Arbeitsplatzsicherung und die Umwelt. VW selbst könnte dank des Förderungsprogramms seinen Marktanteil in Deutschland erstmals seit Jahren auf mehr als 20 Prozent steigern."
-----------

27.03.09 13:10
1

63284 Postings, 6211 Tage Don Rumataist doch voll Schnurz...

...ob ich einen in England gebauten Toyota kaufe oder lieber einen in Polen gebauten VW-Caddy oder in Spanien zusammengesetzten VW Polo (übrigens beide gerade die Renner bei VW)!
-----------
Never argue with an idiot -- they drag you down to their level, then beat you with experience.

27.03.09 13:37

19522 Postings, 7062 Tage gurkenfredich würde lieber einen in

korea gebauten LCD-TV kaufen...wieso gibs da keine staatsknete für????
-----------
mfg
GF

Eimer her!

27.03.09 13:42
2

1840 Postings, 5943 Tage Wärnazu #14

wieso ist eine MwSt-Senkung nicht so einfach?
Das ist mindestens genau so einfach, wie die MwSt-Erhöhung nach der letzten Wahl!
Zumindest in Deutschland.  

27.03.09 23:23
1

63284 Postings, 6211 Tage Don RumataMwSt - Senkung ist kontraproduktiv!

die Lohnnebenkosten müssen runter!!! Das ist das was allen hilft, mehr Geld für die Arbeitnehmer -> mehr Konsum, und mehr Gewinn bzw. Finanzspielraum für die Unternehmer. Und es macht deutsche Produkte international konkurrenzfähiger da billiger. MWSt. wird auf alle Produkte gezahlt, Lohnnebenkosten nur für im Inland produzierte. Da sollte die Wahl nicht schwer fallen was gesenkt wird.
-----------
Never argue with an idiot -- they drag you down to their level, then beat you with experience.

27.03.09 23:31
1

2505 Postings, 7244 Tage copparaDon Rumata

die jetztigen deutschen politiker sind vielleicht nicht die hellsten, aber auch nicht so dumm. wenn das so einfach wäre wie dus meinst, hätten sies längst gemacht.  

   Antwort einfügen - nach oben