AT&S heute...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.12.00 00:42
eröffnet am: 12.12.00 23:58 von: Makelo Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 13.12.00 00:42 von: Guru Brauni Leser gesamt: 279
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

12.12.00 23:58

878 Postings, 7252 Tage MakeloAT&S heute...

wieder outperformer und schaut euch mal die bid und ask an.
Da hier im Gegensatz zu anderen Werten noch keine zu großen Kurssprünge vollzogen wurden, ist ein Einstieg immer noch ohne Risiko möglich.
Schaut euch mal die neue strategische Ausrichtung an. (drittes Standbein... Automobilzulieferer)

Ein sehr wichtiger Schritt um sich auch neben dem Wachstumsmarkt Telekommunikation weitere Märkte zu sichern und sich weniger abhängig zu stellen.

Daneben ein Unternehmen mit sehr guten Management und Partnerschaften zu Old- und New economy Unternehmen das seine prognosen immer übererfüllte.

Was will man eigentlich mehr.

Dies soll kein push sein, sondern euch vielmehr helfen die liquiden Mittel an ein vielversprechendes Unternehmen am NM zu bringen.

MPM  

13.12.00 00:25

9 Postings, 7264 Tage snowball_at@Makelo

kann mich Deinem posting nur anschliessen

bin bei at&s im anfang nov. zu 32,2 eingestiegen - at&s wurde nach dem überdurchschnittlichen ergebnis zu unrecht bis auf 24? gedrückt.

nachdem in den letzten wochen viele institutionelle bei at&s eingestiegen sind dürfte sich derartiges nicht wiederholen.

at&s ist für mich DAS unternehmen an neuen markt - umsatzprognosen sind nicht frei erfunden (was ja momentan aktuell ist *g*) - im gegenteil - die umsätze der nächsten 2 jahre sind durch fix vergeben aufträge bereits gesichert.

ich halte ein kursziel von 60? im ersten Halbjahr 2001 für realistisch.
und das obwohl at&s zu den (noch) unentdeckten aktien im nemax zählt.

at&s wird den anlegern noch große freude bereiten.

seht Euch einfach das ergebnis vom 09.11.00 auf der hp von at&s an und überzeugt Euch selbst.
 

13.12.00 00:42

1285 Postings, 7638 Tage Guru BrauniHier ein aktueller Artikel zu AT&S

12.12.2000

AT&S baut Kapazität weiter aus - Aktie sollte profitieren

Internationale Empfehlungen und der konsequente Kapazitätsausbau brachten dem steirischen Leiterplattenhersteller AT&S gestern wieder kräftige Kursgewinne.

Die Anlageprofis des französischen Investmenthauses Cheuvreux sind vom Potenzial des steirischen Leiterplattenherstellers AT&S überzeugt. In einer aktuellen Analyse geben sie der Aktie eine Outperform-Einstufung und ein Kursziel von 55 Euro. Gestern stieg das Papier um mehr als zwei Prozent und übersprang die 35-Euro-Marke.
Begründet wird diese Einschätzung mit kräftigen Umsatz- und Ergebniszuwächsen.
So erwarten die Franzosen für 2001/02 einen Gewinn je AT&S-Aktie von zwei und für 2002/03 von 2,09 Euro. Für 2003/04 wird mit einer weiteren Steigerung um mehr als 40 Prozent gerechnet. Heuer steht ein Gewinn je Aktie von 1,3 Euro am Plan.
Das WirtschaftsBlatt hat AT&S-Chef Willi Dörflinger zu Gewinn-Prognose und den weiteren Ausbau befragt.
WirtschaftsBlatt: AT&S kann auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurückblicken.
Wie sieht das Gesamtjahr aus?
Willi Dörflinger: AT&S hat überaus erfolgreiche Monate hinter sich.
Der Umsatz steig um 52 Prozent, der Jahresüberschuss um 84 Prozent. Dieses offensive Wachstum geht weiter. Basierend auf den aktuellen Vorschaurechnungen gehe ich davon aus, dass wir unseren Umsatz im Gesamtjahr um mehr als vierzig Prozent steigern werden. Gleichzeitig erwarten wir einen Gewinn pro Aktie von 1,30 Euro.
WB: AT&S konnte in letzter Zeit zahlreiche Auszeichnungen - z.
Bsp. Anlegerpreis des Wirtschaftsblattes, zweitbestes IPO am Neuen Markt sowie den zweiten Platz beim Austrian Award für wirtschaftliche Höchstleistungen - einheimsen. Wie wichtig sind diese Dinge?
Dörflinger: Wichtigkeit ist das falsche Wort dafür.
Ich verstehe diese Auszeichnungen als nach aussen sichtbare Anerkennung für unsere Leistungen. Im wirtschaftlichen Bereich, bei der Kursentwicklung unserer Aktie, aber vor allem auch in Richtung unserer technologischen Innovationen. Und: Das Management der AT&S nimmt all diese Preise stellvertretend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entgegen, die ja die Grundlage unseres Erfolges darstellen.
WB: Gleichzeitig erfolgte wieder die Absage zur Aufnahme in den Nemax 50.
Enttäuscht?
Dörflinger: Nein, von einer Enttäuschung will ich nicht sprechen.
Für den Nemax 50 gibt es zwei Kriterien - Marktkapitalisierung und Handelsvolumen. An zweiterem sind wir diesmal knapp gescheitert. Die Überprüfung findet alle drei Monate statt, ich gehe aber davon aus, dass AT&S mittelfristig die Aufnahme in den Nemax 50 schafft.
WB: Anfang November wurde die Umstrukturierung der Standorte Fohnsdorf und Augsburg auf die HDI-Microvia-Technologie angekündigt.
Wie weit ist diese Umstellung?
Dörflinger: Voll in der Umsetzung.
In der Kleinserie werden bereits die ersten HDI-Microvia-Leiterplatten ausgeliefert. In den nächsten Monaten geht es vor allem darum, die Kapazität deutlich zu erhöhen, damit auch Grossserien produziert werden können. Dafür investieren wir alleine in diesem Geschäftsjahr rund 15 Millionen Euro.
WB: Wie sehen die Baufortschritte für das neue Werk in China aus?
Können die geplanten Investitionen von 100 - 130 Millionen Euro gehalten werden?
Dörflinger: Unser Projekt in China liegt voll im Zeit- und Finanzplan.
Wir werden im Frühjahr nächsten Jahres mit dem Bau des neuen Werkes in der Shanghai-area beginnen, ein Jahr später soll die Produktion starten. Es wird das technologisch modernste HDI-Microvia-Leiterplattenwerk in der Region sein. Das Potenzial ist entsprechend gross: Derzeit wächst in China der Handymarkt um 2,8 Millionen Benutzer pro Monat.

Quelle: www.wirtschaftsblatt.at

AT&S ist zweifelsohne ein seriöser und solider Wachstumswert. Meiner Meinung nach kann man da auf längere Sicht nicht viel falsch machen.

Viele Grüße
Guru Brauni  

   Antwort einfügen - nach oben