AN ALLE-DRINGEND!

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 28.01.00 12:36
eröffnet am: 24.01.00 15:45 von: kul1 Anzahl Beiträge: 32
neuester Beitrag: 28.01.00 12:36 von: Börsenfuchs Leser gesamt: 3124
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

24.01.00 15:45

9 Postings, 7235 Tage kul1AN ALLE-DRINGEND!

www.graff-d-sein.de
nicht ärgern,das ist auch das letzte posting dieser art,aber schaut euch bitte mal die seite an.  
Seite: 1 | 2  
6 Postings ausgeblendet.

25.01.00 16:59

1337 Postings, 7445 Tage BrainRe: AN ALLE-DRINGEND! o.T.

25.01.00 17:10

394 Postings, 7272 Tage megalomaniacBerlin - grade wegen Graffitis potthässlich!

Ich liebe Berlin, aber die Leute haben längst aufgegeben gegen die millionen von tags in der ganzen Stadt vorzugehen.....Graffitis sind ja ok, solange sie legal aufgetragen werden bzw. niemanden stören, aber hässliche Kindergartenkritzeltherapie für picklige Hip-Hop scheisser ist was anderes.....ich habe gehört, Berlin ist die meistverschandelte Stadt auf der ganzen Welt (Merke: Vor LA, vor London, vor NY....) und man muss in Berlin ja nur in die U-Bahn steigen...und siehe da welch Überraschung. überall "scratchings" = mustwilliges eingravieren diverser Buchstabenfolgen in öffentliche Fensterscheiben.
Für mich haben alle illegalen Sprayer einfach einen Komplex!!! Zu wenig Anerkennung, also suchen siee sich diese in der Szene: Auf den Punkt gebracht, Sprayer sind looser (NUR DIE TAGGER!!!....ich bewundere manch legales Kunstwerk).
Wer nachts wie ein räudiger Hund um die Ecken schleicht und überalls wo es passt seine "Duftmarke" hinterlässt hat echt ne Schraube locker:...
so das wars dann mal....wie gesagt, dies ging vornehmlich gegen die Tagger und Illegalen, also fühle dich bitte nicht diskriminiert!

Cu
Chris




******
geld fürs surfen - jetzt software downloaden!
http://home.t-online.de/home/Christopher.Friese/alladv.htm  

25.01.00 18:33

232 Postings, 7507 Tage Me262Graffiti-Sprayer

Hallo Kul!

Hat zwar nichts mit Börse zu tun, aber ich möchte hier trotzdem meine Meinung sagen.
Ich weiß nicht wieviel Millionen, und die sind es bestimmt, der Öffentliche Nahverkehr in dt. Großstädten jährlich ausgibt um neue Scheiben, Sitzpolster, Bänke usw. anzuschaffen, weil irgendwelche schwachsinnigen Psychophaten sie mit ihren Schmierereien verunstalten oder sogar durch einritzen zerstören. Wenn ich in der Bahn sitze und nicht mehr rausschauen kann, weil alles zerkratzt und zugeschmiert ist, kann doch irgend etwas nicht stimmen. Was mich aber am meisten stört ist, daß die BVG den Schaden auf ihre Kunden, also die Fahrgäste abwelzt, die dann mehr für ihre Fahrkarte bezahlen müssen. Diese Leute sind dann aber nicht die Leute die gesprayed und geritzt haben, denn die fahren ja doch mehr "schwarz".
Wenn ich solche Leute erwische, was bisher 2x passiert ist, dann habe ich keine Hemmungen sie anzuzeigen bzw. sie beim Bahnpersonal abzuliefern, denn das ist für mich klare Sachbeschädigung und die ist nach §303 StGB noch immer strafbar.

Also laß dich nicht erwischen! Es gibt genug Sprayer, die schon mit 100.000 DM Schulden ins Berufsleben gestartet.

MFG Me262.  

25.01.00 20:06

2048 Postings, 7407 Tage checkitHallo Kampfbomber. Du hast 100% RECHT! Sprayer/Tagger u.ä. illegale Konsorten

sind in unserer Gesellschaft zwar vorhanden, aber völlig überflüssig, schädlich und zu 100% kontraproduktiv !
Als vor einiger Zeit selbst betroffener mit völlig verschandelter Hausfassade kann ich diese Leute eigentlich nur hassen. Einem verfuckten (sorry) Sprayer ist es völlig egal, daß der Betroffene möglicherweise tausen de von Mark für die Wiederherstellung seiner Flächen aus EIGENER Tasche bezahlen muß. Ich denke sogar, diese subversiven Elemente freuen sich bei diesen Gedanken sogar darüber ! Wenn man mal "schnell" das Geld für den nächsten Urlaub für solchen Mist aus dem Fenster rausschmeisst, dann kommt so richtig Freude auf. Man sollte jeden Sprayer
1. verhaften
2. hart bestrafen
3. den Schaden selber beseitigen lassen
4. dessen Haus (haben die ja nicht) oder Auto genauso beschmieren.
Naja, genug des Hasses, lasst uns lieber über freudigere Ereignisse reden...
EUER CHECKIT  

25.01.00 20:32

21799 Postings, 7289 Tage Karlchen_IAn Checkit: Was hältst Du eigentlich von der Todesstrafe? Im übrigen: Wenn hier über

ein m. E. nebensächliches politisches Thema diskutiert wird: Wie soll man Jugendlichen erklären, daß es eine nicht zu  akzeptierende Handlung ist, Graffities anzubringen, wenn Politiker auf die Verfassung schwören, sie aber hinsichtlich Pateispenden brechen, wenn sie illegale Konten führen, wenn sie sich ( hier in Berlin) von privaten Unternehmen Reisen per Flugzeug ausgeben lassen ( angeblich nur dienstlich), wenn sie sich von landeseigenen Banken den Mitflug ihrer Freundin bezahlen lassen? All das kann man Jugendlichen nicht erklären.

Warum ich mich so aufrege: Die Maßstäbe sind völlig durcheinander.

Um mich nicht mißzuverstehen: Ich lehne es auch und strikt ab, wenn Jugendliche Graffiti ohne Erlaubnis auf privates und öffentliches Eigentum sprayen. Aber ich verstehe nicht, warum das Graffiti-Sprayen schärfer geahndet wird als etwa Untreue oder Amtsmißbrauch ( etc. etc.) von Politikern - und daß das der nachwachsenden Generation erst recht nicht zu erklären ist.

Um es konkret zu machen: Vor einhalb Wochen klngelte bei mir nachts um drei die Polizei wegen einer Hausdurchsuchung - weil angeblich mein Sohn eine S-Bahn besprüht hätte. Zur Hausdurchsuchung, die sich etwa zwei Stunden hinzog, kamen 7 Personen. Gefunden haben sie fast nichts. Der Schaden belief sich lt. Schreiben der Berliner S-Bahn auf etwas mehr als 700 DM, einschließlich Belohnung für einen Zeugen, Verwaltungsgebühren usw.

Also meine Frage: In welchem Staat leben wir eigentlich?
Nochmals - ich bin gegen Graffiti, und mein Sohn muß den Schaden, wenn er ihn den verursacht hat, durch Arbeitin den Ferien selbst bezahlen.

All das gehört nicht hier ins Board, aber wenn jemand damit anfäng, sei's drum.
Meine  

25.01.00 21:20

394 Postings, 7272 Tage megalomaniacSprayer verursache aber mehr Schaden als eine CDU-Afffäre..da sind 2 Mill nix! o.T.

25.01.00 21:38

21799 Postings, 7289 Tage Karlchen_IMegal... Wie mißtDu denn eigentlich einen Schaden. Also ich messe ihn nicht ....

... nur in Märkern. Bisher war es für mich so, daß ich ein gewisses Vertrauen in die Politik hatte - nun, das "gewisse" ist dahin.

Zweitens meine ich, daß ich nun auch im Ausland krumm angesehen werde - als Bürger - wenn man so will - einer Bananenpolitik. Vielleicht denke ich ja ein bißchen altmodisch, aber zur Lebensqualität gehört nicht nur Geld, sondern dazu gehört auch die Einhaltung gewisser moralischer und ethischer Standards. Und für mich ist es ein Schaden, wenn diese Standards nicht mehr gelten.  

25.01.00 21:50

2048 Postings, 7407 Tage checkitHi KARLCHEN: Auch Du hast Recht. Aber bei Deinen Kritikpunkten handelt es sich

eindeutig um eine Verzerrung des Rechtsverständnisses.
Nur, die Verzerrung ist leider so extrem, dass die Grafiti schwerer bestraft wird als ein Millionen-Betrug von Kohl und anderen Compagnions.
So, ich muß mal kurz weg zu einem Termin. Melde mich nacher aber mit einer ausführlichen Stellungnahme noch einmal.
(Was macht eigentlich TURBODYNE, ist in USA alles Lotrecht ?)
EUER CHECKIT  

25.01.00 23:08

1045 Postings, 7365 Tage GarionAlso da muß ich jetzt auch mal was sagen!

1.) Wenn unsere Politiker NACHWEISLICH und ABSICHTLICH gegen unsere Verfassung verstoßen haben, auf die sie bei Amtsantritt schworen:
Prügelstrafe!

ich schlage vor: ein Jahr lang täglich zehn Peitschenhiebe.

Das hört sich jetzt sehr unzivilisiert an, ich meine es aber ernst.

Grund: Angenommen, man würde ein Verbrechen mit der Todesstrafe ahnden. Weiter angenommen, ich hätte ein solches Verbrechen, aus welchen Gründen auch immer, begangen. Ich weiß, wenn mir irgendjemand was beweisen kann, ist's aus mit mir.
Weil ich mit einem Bein ja sowieso schon im Sarg stehe, kann ich aber auch munter weiter drauflos morden oder was auch immer. Zu verlieren habe ich ja nichts mehr.
Diese menschliche Handlungsweise wurde von Psychiologen in den USA, wo die Todesstrafe existiert, bei den betreffenden Verbrechern nachgewiesen. Die harte Bestrafung züchtet also weitere Verbrechen.
Wenn man aber eine harte, wiederholte und öffentliche(!) Prügelstrafe einführen würde, sähe das vielleicht ganz anders aus. Zu den erlittenen Schmerzen käme dann noch die Blossstellung. Die Erfahrungen in einigen asiatischen Ländern sollen nicht schlecht sein.
Was haltet ihr davon?

2.) zu den illegalen Schmierfinken: Hier wirkt zwangsweise Teilliquidierung bestimmter Körperpartien Wunder.
Wer das erste mal erwischt wird: Schadenersatz, Schadenbeseitigung, Verwarnung.
Wer das zweite mal erwischt wird: linke Hand ab!
Wer das dritte mal erwischt wird: rechte Hand ab!

Das sollte helfen!

Außerdem würde es die Umsätze von AAP-Implantate beflügeln! :)

Garion  

25.01.00 23:33

66 Postings, 7261 Tage 10000% ChanceGarion: Der beste Kommentar hierzu! Karlchen: bitte Äpfel und Birnen

Auseinanderhalten!

Kul: bist echt voll korrekte man, was?  

25.01.00 23:40

66 Postings, 7261 Tage 10000% ChanceAchtung, linker taz-kommentar und L... mit falschen Bildern !!! o.T.

25.01.00 23:50

21799 Postings, 7289 Tage Karlchen_IOh Mann Garion!! Willst Du wieder ins Mittelalter oder willst Du Rechtsverhältnisse .

wie in Saudi-Arabien. Man sollte doch wohl die Kirche im Dorf lassen. Autoritäre Erziehung bring doch wohl nichts bzw. nichts Positives - das müßte doch wohl aus der deutschen Geschichte bekannt sein. Darüber braucht man ernstlich wohl auch kaum zu diskutieren - ich nehmen an, Du meinst es auch nicht so.
Allerdings: Konsequente Erziehung ist nötig.

10000% Chance: Mir geht es gerade darum, daß nicht irgendetwas verwechselt wird, sondern darum, daß die Maßstäbe wieder zurechtgerückt werden. Mich stinkt es ziemlich an, daß die Kleinen rangenommen werden, und dir Großen mit einer fetten staatlichen Pension ( die im übrigen wir Steuerzahler aufbringen müssen) laufen gelassen werden.

 

26.01.00 01:37

1045 Postings, 7365 Tage GarionKarlchen.

Nein, nicht zurück ins Mittelalter.
Ich wollte nur mal einen kleinen Denkanstoss geben.
Meine Sprache der Bestrafung versteht schließlich jeder, oder? :)

Außerdem will ich in AAP investieren. Da käme mir eine starke NAchfrage nach Prothesen gerade recht.

Aber jetzt mal im Ernst:

Unsere Rechtsprechung und Strafmaßregelung ist in manchen Dingen zu lasch. Hier müßte etwas getan werden. Allerdings besteht dann die GEfahr, daß der GEsetzgeber übers Ziel hinausschießt. Ich halte zum Beispiel nichts von einer Todesstrafe, würde aber härtere Strafen (z.B. für die Schmierfinken) begrüßen.

Garion  

26.01.00 09:31

9 Postings, 7235 Tage kul1Guten Morgen und SORRY,das ich

eine so kontroverse Diskussion losgetreten habe,die mit der Börse nichts zu tun hat.
Ich möchte aber abschließend noch ein paar Worte loswerden.
1.illegales Sprühen gehört bestraft,wobei ich Sprüher kenne,die mehrjährige Freiheitsstrafen nur fürs malen erhalten haben.Das halte ich nicht für richtig,da in diesem Land das Geld vor allem anderen steht.Vergleicht dazu die Strafen für irgendwelche Kinderschänder.
2.die Grundsatzfrage lautet doch eigentlich:Wieso machen die Jugendlichen in diesem Land soetwas?
Ich denke da sollte man mal drüber nachdenken.
3.meiner Meinung nach ist Graffiti(das legale)mit Sicherheit KUNST,ohne jetzt den Begriff Kunst definieren zu wollen.Das liegt sowieso im Auge des Betrachters.
Schaut euch unsere Städte an und gebt mir Recht,das ein bißchen Farbe,sofern es gut gemacht wird,nicht schaden kann.

Das wars von meiner Seite,jetzt wird wieder spekuliert und Geld verdient.
Und nochmals Danke für diese anregende Diskussion.
mfg
kul  

26.01.00 11:30

33 Postings, 7361 Tage Börsenfuchshallo kul,

auch dir danke für deinen denkanstoss.ich melde mich bei dir bezüglich eines auftrages.bis dahin noch viel spass beim geld-verdienen.
an alle anderen:was haltet ihr davon,das em.tv jetzt doch ihre wandelanleihe rausbringt?ist doch eigentlich schlecht für den kurs(verwässerung und so),oder?  

26.01.00 11:45

102 Postings, 7457 Tage alk99Diese Schmierereien erfüllen den Straftatbestand der ...

Sachbeschädigung und das zu recht. Allerdings bezweifle ich, daß ein Sprüher deswegen mehrjährige Haftstrafen erhält. Normalerweise gibt es nur Geldstrafen oder Auflagen. In den Knast geht es erst wenn andere Delikte dazukommen (Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Verstoß gegen das Waffengesetz oder möglicherweise nach extremen Serienstraftaten mit hoher Schadensintensität).
Wir sind ein sehr liberaler Staat, wenn es um das Bestrafen von Straftätern geht.

laßt den Scheiß                             alk  

26.01.00 12:01

527 Postings, 7316 Tage tobbyMein Senf...

Mein Senf dazu:

1. Ein gutes Graffiti kann auch gut aussehen.
2. Ich finde es aber schlimm, daß so gut wie keine Mauer verschont wird, sogar historische Gebäude werden beschmiert.
3. Die Strafen sind zum Teil wirklich übertrieben. Es gibt zum Beispiel eine SOKO für Sprayer/Tagger!!! Als in meine Wohnung eingebrochen wurde, hat sich die Polizei gerade mal 10 Minuten blicken lassen, so etwas wie Fingerabdrücke hatten sie nicht nötig zu nehmen. Wenn ich bedenke, daß die lieber pubertierenden Kindern nachjagen, die ein paar Wände bemalen, muß ich mich etwas wundern...
4. Das entscheidende ist doch, daß die Sprayer sich wie Outlaws fühlen und deshalb stolz auf sich sind, wenn es genug Alternativen für sie gäbe, würden sie vielleicht lieber Musik machen, oder was lesen oder sogar lernen (igittigitt!!)
5. Vielleicht sollte man einen Führerschein für Sprayer einführen, nur wer malen kann sollte den kriegen ;-))

tobby  

26.01.00 14:34

33 Postings, 7361 Tage Börsenfuchsan tobby

musik machen,lesen,lernen?
was ist dagegen zu sagen sich künstlerich kreativ zu betätigen.willst du entscheiden wer einen "graffiti-führerschein" bekommen soll.du gehörst doch bestimmt auch zu den leuten die van gogh,miro etc.ganz toll finden und eigentlich gar nichts über die künstler wissen.
gerade bei graffiti gibt es völlig unterschiedliche meinungen unter den sogenannten kunstexperten.
entweder es gefällt einem oder halt nicht.dieses herabsetzen einer kunstform halte ich für völlig intolerant.  

26.01.00 15:05

199 Postings, 7294 Tage merlin8Könnt ihr euch alle sparen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Nur mal zur info. Die "Graffities" sind ja wohl mal voll billig. Da is in nem Mick Comic mehr Graffiti.

Ignorant ist, wer nicht zur Kenntnis nehmen will, dass Graffiti und Plakate ebenso in die Stadt gehören wie die Alster und die S-Bahn-Schienen."

Kommentar zur Verurteilung des Sprayers "OZ" von Elke Spanner in der taz Hamburg
(Nr. 6018 vom 16.12.1999

DER UNTERSCHIED IST; DAS DIE ALSTER UND DIE S-BAHN-SCHIENEN NICHT ÜBER    
!MEINE! HAUSFASSADE FLIESSEN UND FAHREN !!!!!!
Aber die DUMMIES begreifen das einfach nicht.
 

26.01.00 17:32

33 Postings, 7361 Tage Börsenfuchsund wieder einer..

der den unterschied zwischen legalen und illegalen graffiti nicht verstanden hat.
mal abgesehen davon halte ich die jungs für fähig,aber vielleicht sollte sich jeder selber ein bild davon machen.
 

27.01.00 08:57

527 Postings, 7316 Tage tobbyAn Börsenfuchs

Hallo, ich hatte dir gestern schon gepostet, aber da war der Server gestorben:((

Also: Das mit dem Führerschein war natürlich ein Witz.
Ich möchte ja nicht abstreiten, daß eine verwarzte Lagerhalle oder ein Brückenpfeiler mit Graffiti besser aussehen kann. Entscheidend ist doch, daß derjenige, der rumsprayt auch sein "Handwerk" können muß.
Bei "normalen" Künstlern gibt es ein Regulativ der Konsumenten, ob sie die Kunst kaufen/konsumieren/ansehen, bei Graffiti wird man gezwungen, das zu tun. Jeder Kind mit Edding kann uns seine "Kunst" präsentieren, da kann ich gerne drauf verzichten.
Ob man ein Museum besucht oder nicht, ist schließlich jedem frei gestellt.
Stell Dir mal vor, jeder der wollte bekäme einen Plattenvertrag und würde uns im Supermarkt mit seinem schaurigen Gesang erfreuen !!!
Nein, ich bin kein Kunstfreak, der jeden Tag ins Museum rennt und sich nur an Dürer erfreut :)
Ich mache und konsumiere eher Musik, das meinte ich auch mit Kreativität. Ich hatte auch nichts gegen legale Graffiti gesagt, obwohl bei legaler Graffiti di Qualität trotzdem stimmen muß. So jetzt genug davon...

tobby

PS Ich halte mich eigentlich nicht für intolerant, aber auch ein Sprayer muß so tolerant sein, zu erkennen, daß nicht jeder sein Kunstwerk auf seiner neuen Hauswand haben will.
Im übrigen ist ein Freund von mir auch Sprayer, den zeige ich ja auch nicht an ;-))

Wenn die Sprayer wenigstens den Unterschied zwischen einem wertvollen Bauwerk und einem häßlichen erkennen würden, wär doch schon viel geholfen.  

27.01.00 12:40

33 Postings, 7361 Tage Börsenfuchshallo tobby,

du hast mit dem was du sagst völlig recht,nur habe ich das gefühl,wenn ich mir die charts so anhöre,das heutzutage tatsächlich jeder einen plattenvertrag bekommt.
apropos überall graffiti,ob ich es sehen möchte oder nicht.
was sagst du denn zu werbung.
es ist doch so,das wirklich überall werbeplakate oder ähnliches zu sehen ist.da regt sich keiner drüber auf.das meistgehörte argument lautet doch "wenn es dich stört,dann schau doch einfach nicht hin."
bei graffiti(den bunten bildern)seh ich es genauso.
diese ganzen anderen schmierereien gehören allerdings tatsächlich nicht ins stadtbild.  

28.01.00 09:49

9 Postings, 7235 Tage kul1hi börsenfuchs,

warte schon ganz gespannt auf deine anfrage bezüglich einer leinwand.eine idee wäre es,einen bullen oder bären vor der new yorker skyline zu malen.oder etwas in der art.was hälst du davon?
für die,die nicht wissen worum es geht,schaut auf der seite
www.graff-d-sein.de
nach.  

28.01.00 09:56

34 Postings, 7442 Tage nandi65Sachbeschädigung bleibt Sachbeschädigung.....alle Sprayer in den Knast o.T.

28.01.00 12:36

33 Postings, 7361 Tage Börsenfuchsaber sicher doch.

und du bist der zellenwächter!  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben