AC Research: Mania weiter kaufen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.12.99 13:41
eröffnet am: 08.12.99 13:41 von: Buckmaster Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 08.12.99 13:41 von: Buckmaster Leser gesamt: 403
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

08.12.99 13:41

1278 Postings, 7341 Tage BuckmasterAC Research: Mania weiter kaufen

08.12.99
Mania weiter kaufen
AC Research  



Die Analysten von AC Research haben ihre Kaufempfehlung für die Aktien der Mania Technologie AG (WKN 662070) bekräftigt.

Das Unternehmen setze derzeit sein starkes externes Wachstum fort. Neben einer 30prozentigen Beteiligung an der taiwanesischen OLITEC Enterprise Corp. übernehme Mania noch das niederländische Unternehmen KKE-Klingelnberg-Klauss-Electronics B.V. sowie die ebenfalls in Taiwan ansässige ACTI-Advanced Circuit Technology Inc.

Bei OLITEC handle es sich um den taiwanesischen Marktführer für das elektrische Testen von Interconnect Carriern, womit sich das Unternehmen hervorragend in die Geschäftsfelder von Mania einfüge. Durch die Zusammenarbeit mit OLITEC gelinge es dem Unternehmen, die eigene Position im Outsourcing des elektrischen Testens in Taiwan stark auszubauen. Mit einem Anteil am Gesamtumsatz von 25% sei Taiwan ein wichtiger Schlüsselmarkt für MANIA.

Positiv beurteilen die Experten auch die Option zur Übernahme der übrigen Anteile an OLITEC. Deren Ausübung werde nämlich nur im Falle ausreichender Synergien stattfinden, was das Risiko dieses Engagements erheblich mindere.
Zweite Verstärkung in Taiwan sei die ACT Inc., mit der MANIA eine wichtige Verkaufsorganisation für die Produkte der D-Line übernehme.

Bei der D-Line handle es sich um das Geschäftsfeld Tiefenstrukturierung, in dem sog. Bohrsysteme für Carrier hergestellt würden. MANIA könne Systeme sowohl für Volumenproduktionen bei höchstmöglicher Genauigkeit als auch für Kleinserienproduktionen herstellen. MANIA sei es gelungen, sich in diesem wettbewerbsintensiven Umfeld im oberen Preissegment festzusetzen. Ab 2000 werde man mit dem dann in Großserie gehenden innovativen Laser Bohr System Maßstäbe setzen. Dieses System werde erstmals das Bohren von Strukturen in der Größe eines menschlichen Haares in mehreren Materialien ermöglichen. Ein großer Vorteil sei, dass die mechanischen MANIA-Systeme genutzt werden können, lediglich die Laserbauköpfe sowie die Steuerelektronik müßten angepaßt werden.

Das dritte Unternehmen Klingelnberg-Klauss-Electronics B.V. betreibe in den Benelux Staaten Outsourcing Center und Inhouse Outsourcing für die Interconnect Carrier Industrie. Damit gelinge es MANIA, seine Diensteistungen den Kunden nunmehr flächendeckend in Europa anzubieten.
Zusammen erwarten die drei Unternehmen 1999 einen Umsatz von über 10 Mio. Euro, bei einem EBIT von über 10%.

Angesichts des starken Wachstums im Bereich Outsourcing sehen die Anlageexperten die MANIA-Aktie mit einem 2001er KGV von rund 19 immer noch als attraktiv bewertet an. Aufgrund des starken Kursanstiegs der letzten Tage sei aber eine technische Korrektur nicht auszuschließen.


 

   Antwort einfügen - nach oben