☠ Liebe Unionisten

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.09.05 22:45
eröffnet am: 07.09.05 21:26 von: Egozentriker Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 07.09.05 22:45 von: Herr Greif Leser gesamt: 304
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

07.09.05 21:26
2

6836 Postings, 7538 Tage Egozentriker☠ Liebe Unionisten

Was ist denn heute mit euch los?
So aggressiv und dünnhäutig wart ihr ja schon lange nicht mehr.
Da wird gefeuert aus allen Rohren und das etwa nur, weil die SPD in den Umfragen ein wenig zugelegt hat?
Ich bitte euch, wer wird denn so schnell nervös werden?!  

07.09.05 21:29

2927 Postings, 6293 Tage VerdampferA N G I E - A N G I E - A NG I E ... gewinnt eh :) o. T.

07.09.05 21:30

2927 Postings, 6293 Tage VerdampferDu,als Agie sprach schoss der DAX über 5000. :) o. T.

07.09.05 21:32

2927 Postings, 6293 Tage VerdampferOhhh mit n nicht ohne n. Die Ärmste ... :) o. T.

07.09.05 21:33

6836 Postings, 7538 Tage Egozentriker☠ Ist nicht schlimm

Das fehlende "n" kann sie auch nicht mehr entstellen.  

07.09.05 21:34

29852 Postings, 5706 Tage ScontovalutaWieso schoss der DAX über 5000,

hat ihr keiner zugehört?  

07.09.05 21:36

2927 Postings, 6293 Tage VerdampferDas Innere ist entscheidend nicht das ...

Ich hab gleich Faiaabänt. :)
Ob Angie schon im Bett ist?
Träume süß Du Süße Maus. :D

Mit Gruß vom Dampfer

 

   

07.09.05 21:36

2927 Postings, 6293 Tage VerdampferIt´s her Magic. o. T.

07.09.05 21:37

2927 Postings, 6293 Tage VerdampferBeim Kanzler fiehl er wieder. Ja so war´s. :) o. T.

07.09.05 21:45

12169 Postings, 6271 Tage .JuergenErstmals seit Wochen sind Union+FDP nichtmehr vorn

SPD holt laut Forsa-Umfrage deutlich auf

Erstmals seit Wochen sind Union und FDP nicht mehr vorn.

Artikeltext: Bundeskanzler Gerhard Schröders Erfolg beim Fernsehduell mit Angela Merkel droht die schon sicher geglaubte Mehrheit für Union und FDP bei den kommenden deutschen Bundestagswahlen wieder in Gefahr zu bringen.

Nach einer am Mittwoch veröffentlichen Forsa-Umfrage für "Stern" und RTL hat die SPD mächtig aufgeholt, so dass es erstmals seit Wochen nicht mehr für eine schwarz-gelbe Regierung reichen würde.

Stattdessen hätten SPD, Grüne und Linkspartei eine Mehrheit. Da diese nicht zusammen regieren wollen, wäre somit eine Große Koalition aus CDU/CSU und SPD die wahrscheinlichste Lösung.

Die Befragung von insgesamt 1.030 Bundesbürgern erfolgte am Montag und Dienstag, also unmittelbar nach dem Fernsehduell vom Sonntagabend, das Schröder den Blitzumfragen zufolge klar gewonnen hat.

Danach legte die SPD laut Forsa um drei Prozentpunkte von 31 auf 34 Prozent zu. CDU/CSU verloren dagegen einen Punkt und liegen jetzt bei 42 Prozent.

Auch die FDP sank von sieben auf sechs Prozent, so dass Union und Liberale zusammen nur noch auf 48 Prozent kommen. Die Grünen blieben unverändert bei sieben Prozent, die Linkspartei Gregor Gysis und Oskar Lafontaines sank um einen Punkt auf acht Prozent.

Damit liegen SPD, Grüne und Linkspartei zusammen bei 49 Prozent und damit erstmals seit Wochen wieder einen Punkt vor der Wunschkoalition von Merkel und FDP-Chef Guido Westerwelle.

Bei den Kanzlerpräferenzen konnte sich nach dem TV-Duell allerdings auch Merkel um einen Punkt verbessern, Schröder jedoch um vier Prozentpunkte. Mit insgesamt 48 Prozent liegt der Bundeskanzler damit jetzt 17 Prozentpunkte (Vorwoche: 14 Punkte) vor seiner Herausforderin.

Forsa-Chef Manfred Güllner kommentierte: "Es ist der SPD offensichtlich gelungen, auf Grund des guten Eindrucks von Gerhard Schröder beim TV-Duell einen Teil der bislang unentschlossenen SPD-Wähler wieder zurückzuholen." Wenn sich diese Entwicklung stabilisiere, werde es knapp für Schwarz-Gelb.

Eine Umfrage des Emnid-Instituts für die "Berliner Morgenpost" ergab ebenfalls einen deutlichen Aufwärtstrend für die SPD, danach würde es aber dennoch weiter ganz knapp für Union und FDP reichen.

Allerdings wurde diese Befragung von 4.058 Wahlberechtigten vom 29. August bis 5. September vorgenommen, so dass nur der letzte Tag in die Zeit nach dem Fernsehduell fiel.

Danach verbesserte sich die SPD von 30 auf 32 Prozent, während CDU/CSU unverändert bei 42 Prozent blieben. Auch FDP und Grüne kamen in der Umfrage wie in der Vorwoche wieder auf sieben Prozent, während die Linkspartei einen Punkt verlor und bei neun Prozent landete. Damit ergäbe sich ein Vorsprung von 49 zu 48 Prozent für Union und FDP. <
Quelle: APA
 
(c) Tirol Online 2005   www.tirol.com
< script language=JavaScript>");// -->< /script>  

07.09.05 21:57

12169 Postings, 6271 Tage .Juergennach diesem triefend

arroganten auftritt von frau merkel heute im bundestag

wünsch ich der union von ganzen herzen

das sie die nächsten 4 jahre in der opposition bleiben

denn sie haben es wirklich nicht verdient unser land zu regieren

und wie sagt man so schön "hochmut kommt vor dem fall"...!

 

07.09.05 22:14

6836 Postings, 7538 Tage Egozentriker☠ Bitteschön Verdampfer

Damit du vorm Schlafen gehen noch was zum Knuddeln und Liebhaben hast. ;)  
Angehängte Grafik:
merkel.jpg
merkel.jpg

07.09.05 22:18

10041 Postings, 6740 Tage BeMiSchwaches, ungeeignetes Wahlprogramm und

schwache Selbstdarsteller!
ok.
Aber was hat der Showman in den vergangenen
7 Jahren an großartiger Leistung gebracht?
Irak, Schwulenehe, Staatsangehörigkeit für viele
ausl. Chaoten und einiges Kleines mehr.
Reicht das?
Oder kommt jetzt auf einmal plötzlich der große Durchbruch?  

07.09.05 22:29

12169 Postings, 6271 Tage .Juergen@verdampfer "zum knuddeln + liebhaben"

 

 
Angehängte Grafik:
angela.bmp
angela.bmp

07.09.05 22:38

2683 Postings, 6279 Tage Müder JoeAlso, wer nach dem Wahlprogramm wählt,

der hat ja schon vorab einiges nicht begriffen.

Was intellektuell grds. nicht verarbeitet ist, aber bauchmäßig in jedem, ich wieder hole: IN JEDEM, Wähler vorhanden ist, ist die symbolische Schrotthalde von Ankündigungen, Versprechungen und nicht eingehaltenen Versprechungen, für die explizit die CDU steht.

Schröder steht dem Großmeister Kohl m. E. in nichts nach, was dies angeht.

Aber seine Sandburgensammlung ist immer noch kleiner als die des Merkeluniversums, die nach gemeinhiner Meinung eh nur ein Wurmfortsatz von H.K. ist.  

07.09.05 22:45

804 Postings, 6113 Tage Herr GreifSie wird's schon richten..... o. T.

 
Angehängte Grafik:
Kopftuch2.jpg
Kopftuch2.jpg

   Antwort einfügen - nach oben