96 Stunden

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 23.03.09 12:34
eröffnet am: 23.03.09 12:27 von: kleinlieschen Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 23.03.09 12:34 von: scholle19 Leser gesamt: 414
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

23.03.09 12:27
3

8541 Postings, 5506 Tage kleinlieschen96 Stunden

Originaltitel: Taken
Herkunftsland: Frankreich
Laufzeit: 93 Minuten
Altersfreigabe: 16
Regie: Pierre Morel
Cast: Liam Neeson; Maggie Grace; Famke Janssen; Oliver Rabourdi; Katie Cassidy; Nabil Massad u.v.m.

Homepage: www.taken-derfilm.de

Bryan Mills (Liam Neeson), ehemaliger Regierungsbeamter für ?besondere? Aufträge ist im Ruhestand, um seiner Tochter Kim (Maggie Grace), welche bei seiner Exfrau lebt, nahe sein zu können. Da er durch seine Arbeit keine Zeit für seine Familie hatte, will er nun wieder eine Beziehung zu Kim aufbauen.
Kim will mit ihrer Freundin Amanda (Katie Cassidy) nach Paris reisen, nur widerwillig stimmt Bryan zu. Doch das Schlimmste, was sich Bryan vorstellen kann passiert, seine Tochter und Amanda werden entführt. Mehr als eine Stimme hat er nicht. Mit Hilfe seiner alten Freunde und Kontakte nimmt Bryan die Spur eines Mädchenhändlerringes auf. Er reist nach Paris um die Hintermänner und somit seine Tochter zu finden. Ohne Skrupel geht Bryan bei seiner Suche vor und hinterlässt eine Spur von Leichen ?



96 Stunden ist ein geradliniger Actionfilm, der ähnlich seinem Hauptdarsteller keine Kompromisse macht. Gemacht wurde der Film von Pierre Morel, der seine Händchen für Actionfilme bereits bei ?Ghetto Gangz ? Die Hölle von Paris? unter Beweis stellen konnte. Wie schon bei seinem Erstlingswerk, wurde bei 96 Stunden das Hauptaugenmerk auf die Action im Film gelegt und der flache Plot, aus der Feder von Luc Besson und Robert Mark Kamen, nur ein bisschen bedient. Es braucht bei dem Grundthema auch keine umständliche, tiefgründige Story: ?Tochter wird entführt, Vater jagt die Entführer und bringt alle um!? - Fertig.
Wenn man die ersten 10 ? 20 Minuten BlaBla-Einführung hinter sich gebracht hat, nimmt der Film, wie der Charakter Bryan Mills ordentlich Fahrt auf und bremst nur noch für die End-Credits ab. Die Kampf-Choreografie im Film ist brachial, roh und fernab irgendwelchem ästhetischen Martial Arts gekicke. Der Hauptcharakter, sehr gut mit Liam Neeson besetzt, ist auch schnell beschrieben: geradlinig, kompromisslos, immer auf die Fresse, ohne viele Worte zu verlieren.
Machen wir es kurz: Gelungene Actionunterhaltung, welche bis auf die Einleitung von der ersten bis zur letzten Minuten unterhält und überzeugt. In diesem Sinne ?

?Ich glaube dir ? aber das wird dich trotzdem nicht retten!?

Unwillkürlich steigt in mir der Wunsch auf, daß es alle Mädchenhändlern so ergehen möge.  

23.03.09 12:32
1

23076 Postings, 5278 Tage scholle19Sehr geiler Film!

Vor allem die Szene in dem Keller ist nicht schlecht!
-----------

23.03.09 12:32
1

31025 Postings, 6814 Tage sportsstarGuter Film

in dem Neeson aber auch mal absolut gar keine Kompromisse eingeht...er will die Jungs auch erst gar nicht nur verletzen.
-----------
The true man wants two things: danger and play. For that reason he wants woman, as the most dangerous plaything.
(Friedrich Nietzsche)

23.03.09 12:33

14274 Postings, 5029 Tage NurmalsoLäuft der auch in Wenningen?

23.03.09 12:33
1

31025 Postings, 6814 Tage sportsstargrins scholle

"bist du konzentriert? *klack,klack*..."
-----------
The true man wants two things: danger and play. For that reason he wants woman, as the most dangerous plaything.
(Friedrich Nietzsche)

23.03.09 12:33
2

5917 Postings, 4441 Tage Der DonaldistHallo! Du bist hier bei Ariva!

Altersfreigabe: 16 - wer soll sich das hier angucken?
-----------
www.ariva.de/Entenhausener_Boersen_KLUB_g459

23.03.09 12:34
1

23076 Postings, 5278 Tage scholle19sporti,

"ich mag die Stromnetze in diesen westlichen Ländern!"
-----------

   Antwort einfügen - nach oben