► TTT-Team / Donnerstag, 15.09.2005

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 16.09.05 07:38
eröffnet am: 15.09.05 07:38 von: Happy End Anzahl Beiträge: 229
neuester Beitrag: 16.09.05 07:38 von: data2005 Leser gesamt: 11102
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10   

15.09.05 07:38
3

95440 Postings, 7265 Tage Happy End► TTT-Team / Donnerstag, 15.09.2005

 

moin moin

 

 

 

 

Der deutsche Aktienmarkt geht mit nachteiligen Vorgaben in den vorletzten Handelstag dieser Woche. Belastet von unerwartet niedrigen Rohöllagerbeständen, deshalb wieder steigenden Ölpreisen und einer schwachen Industrieproduktion hat die Wall Street mit Abgaben geschlossen. Angesichts dessen dürften die Kursgewinne an der Tokioter Börse verblassen. Der Dax, der am Mittwoch nach einem zunächst enttäuschenden Verlauf mit leichten Aufschlägen geschlossen hat, dürfte im Minus eröffnen.

Rentenmarkt dürfte wenig verändert eröffnen

Der deutsche Rentenmarkt geht mit schwachen Vorgaben aus Amerika in den Donnerstag. Dort sind die Kurse lang laufender Anleihen sowie der Terminkontrakt T-Bond-Future aufgrund robuster Einzelhandelsumsätze und einer im Kern ordentlichen Industrieproduktion gefallen. Dies könnte den für den deutschen Anleihemarkt wegweisenden Terminkontrakt Bund-Future belasten, der am Mittwoch mit einem leichten Plus von vier Basispunkten auf 123,16 Prozent aus dem Handel ging. Helfen könnte dem ?Bund? dagegen eine fallende Tendenz am Aktienmarkt, sodaß er wenig verändert eröffnen dürfte.

Dollar hält die leichten Kursgewinne

Der Dollar legt am Donnerstag etwas zu. Die Kursentwicklung schien allerdings gebremst; die Anleger waren vor den anstehenden Konjunkturdaten in den Vereinigten Staaten zurückhaltend. Hinzu kam Ungewißheit, ob die amerikanische Zentralbank an ihrer Politik der schrittweisen Zinsanhebung festhält oder eine Pause einlegt, wenn sie am Dienstag zu ihrer geldmarktpolitischen Tagung zusammenkommt. ?Trotz zahlreicher makroökonomischer Daten hat sich der Dollar gestern in einer engen Spanne bewegt, was das Fehlen einer klaren Richtung in Markt zeigt?, sagte Kikuko Takeda von der Bank of Tokyo-Mitsubishi. Die Marktteilnehmer warteten die Zinsentscheidung und die Fed-Bewertung der Wirtschaftslage ab. Der Euro wird mit 1,2226 Dollar gehandelt, nach 1,2285 Dollar im späten New Yorker Handel. In japanischer Währung werden für den Dollar etwa 110,48 Yen gezahlt, nach 110,40 Yen in New York. Die Schweizer Währung liegt bei rund 1,2639 Franken je Dollar und 1,5454 Franken je Euro.

Börse Tokio schön im Plus

Fester tendieren die Aktienkurse am Donnerstag im späten Tokioter Handel. Bis 6.15 Uhr MESZ gewinnt der Nikkei-225-Index 0,9 Prozent oder 119 Punkte auf 12.954. Der marktbreite Topix-Index steigt um 0,8 Prozent oder zehn Punkte auf 1.323. Stahlwerte führen die Liste der Kursgewinner an. Ausländische Investoren hätten am Berichtstag umfangreiche Orders plaziert und damit Hoffnungen auf ein größeres Engagement geweckt, berichten Händler. Das große Interesse aus dem Ausland zeige, daß der japanische Markt dort noch als unterbewertet gelte und man ihm Potenzial zutraue, sagt ein Beobachter.

Aktien in Hongkong zeigen sich mittags wieder etwas leichter

Knapp behauptet tendiert der Aktienmarkt in Hongkong am Donnerstagmittag (Ortszeit). Der Hang-Seng-Index (HSI) hat die erste Sitzungshälfte mit einem Verlust von 0,1 Prozent oder 19 Punkten auf 15.067 beendet. Dem Markt fehlten die Impulse, sagen Händler. Das werde sich frühestens im Oktober wieder ändern, weshalb der HSI sich vorerst in der Spanne zwischen 14.800 und 15.300 Punkten bewegen dürfte. Die Mehrzahl der Blue Chips zeigt sich etwas leichter. Der Anstieg des Ölpreises verhilft indessen CNOOC zu einem Plus von 1,9 Prozent auf 5,45 Hongkong-Dollar.

Neuigkeiten und Meldungen nach Börsenschluß

Nachbörslich zeigten sich die Aktien an der Wall Street am Mittwoch leicht höher. Der Nasdaq 100 After Hours Indicator stieg um 2,24 Punkte auf 1.591,87 Punkte.

Ölpreis steigt wieder: Wall Street schließt leichter

Die Aktienkurse an Wall Street haben am Mittwoch zumeist etwas leichter geschlossen. Die Technologietitel an der Nasdaq standen dabei noch etwas stärker unter Druck. Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) sank um 0,5 Prozent oder 53 Punkte auf 10.545. Der S&P-500-Index fiel um 0,3 Prozent oder vier Punkte auf 1.227. Der Nasdaq-Composite-Index verlor ein Prozent oder 22 auf 2.149 Punkte.

Ein wichtiger Belastungsfaktor war der wieder deutlich gestiegene Ölpreis, der an der Nymex um fast zwei Dollar auf über 65 Dollar je Barrel anzog. ?Öl war der entscheidende Faktor, hier gab es eine massive Rally?, sagte Michael Panzner, Händler bei Rabo Securities USA. Auch die übergeordneten Zahlen zur Industrieproduktion und zu den Einzelhandelsumsätzen hätten Anzeichen für Probleme mit der Konjunktur geliefert, fügte er hinzu. Hier gab es aber auch andere Stimmen, die in den Daten durchaus positive Ansätze sahen.

Im Dow belasteten vor allem die Abschläge bei Walt Disney und Boeing. Disney waren Tagesverlierer mit einem Abschlag von 2,8 Prozent auf 24,11 Dollar. Der Unterhaltungskonzern hatte gewarnt, daß seine Film-Tochter im vierten Quartal wohl einen Verlust von 250 Millionen bis 300 Millionen Dollar ausweisen werde. Boeing verbilligten sich um 1,9 Prozent auf 64,18 Dollar. Der Flugzeughersteller hatte mitgeteilt, daß die Differenz zwischen den Tarifforderungen der Gewerkschaft und dem eigenen Angebot mit einer Milliarden Dollar sehr groß sei.

Lehman Brothers kletterten nach der Vorlage von Drittquartalszahlen um 0,1 auf 112,41 Dollar, nachdem sie im Verlauf zeitweise ein Plus von 2,4 Prozent verbuchten. Das Ergebnis je Aktie hatte mit 2,94 Dollar die Prognose von 2,34 Dollar deutlich überschritten. Der Gewinn war um 74 Prozent auf 879 Millionen Dollar gesprungen, einem Rekordergebnis für Lehman. In den Sommermonaten hätte das M&A-Geschäft gebrummt, erklärte ein Händler die Zahlen. Zudem wären die Broker bei einigen Börsengängen gut vertreten gewesen. Procter & Gamble (P&G) gaben 0,9 Prozent auf 55,02 Dollar ab. Mit Blick auf die Übernahme von Gilette wird sich P&G einem Bericht des ?Wall Street Journal? zufolge von seinem Bereich elektrische Zahnbürsten trennen. Für 100 Millionen Dollar soll diese Einheit an Church & Dwight verkauft werden, nachdem sie 2001 für 475 Millionen Dollar eingekauft wurde.

An der Nasdaq wurde der Höhenflug von Baidu.com, die oft als chinesisches Google bezeichnet werden, mit einen Abschlag von gut einem Viertel ihrer Marktkapitalisierung abrupt gestoppt. Ihre ADRs fielen um 28,4 Prozent auf 81,32 Dollar. Auslöser waren ?bearische? Analystenkommentare von zwei Brokern, die als Hauptkonsortialführer beim Börsengang des Unternehmens fungiert hatten. Anfang August war die Aktie mit 27 Dollar an den Markt gekommen. Goldman Sachs und Piper Jaffray starteten nun ihr Einschätzung mit ?Underperform? und verwiesen auf eine völlig überzogenen Kurs. Google fielen daraufhin um 2,8 Prozent auf 303 Dollar.

Amerikanische Anleihen schließen etwas fester

Zum zweiten Male innerhalb von zwei Tagen sind amerikanische Anleihen aus dem Handel gegangen. Der Grund: Nach einem Regierungsbericht sind Einzelhandelsverkäufe im August stärker gefallen als erwartet. Daraus schlossen Marktteilnehmer aber nicht, daß die Verbraucher sich die Kauflaune von den katastrophalen Folgen des Hurrikans ?Katrina? und gestiegenen Öl- und Treibstoffpreisen nicht haben vermiesen lassen.

Die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe stieg um vier Basispunkte auf 4,16 Prozent. Der mit 5,375 Prozent verzinste 30jährige Treasury fiel um 17/32 auf 114-1/32. Hier ergab sich eine Rendite von 4,45 Prozent nach 4,42 Prozent.

Die im frühen Geschäft veröffentlichten Daten zur Industrieproduktion im August zeigten, daß sich die Konjunktur zumindest vor dem Sturm weiter in guter Verfassung befunden hatte. ?Die Leute versuchen herauszukriegen, was nach dem Hurrikan los ist?, sagte Raymond Remy, Händler bei Daiwa Securities America, und dafür gebe es in den kommenden Tagen einige wichtige konjunkturelle Indikatoren. Er verwies unter anderem auf die am Donnerstag anstehenden wöchentlichen Arbeitsmarktdaten, die eine deutliche Steigerung aufweisen sollten, sowie die Umfrage zum Verbrauchervertrauen der Uni Michigan für Mitte September, deren Ergebnis am Freitag ansteht.


Quellen: FAZ.NET, vwd, dpa, AP, AFP, Bloomberg, Reuters.

 

Der Dax

2 Tageschart, Candlestick-5-Minuten

5 Tageschart

 

3 Monatschart, Candlestick

Pivots für den 15.09.2005

Pivot-Punkte
   Resist 34.981,09   
   Resist 24.957,85   
   Resist 14.934,51   
   Pivot 4.911,27   
   Support 14.887,93   
   Support 24.864,69   
   Support 34.841,35   
Pivots, grafisch
R34.981,09
R24.957,85
R14.934,51
Pivot4.911,27
S14.887,93
S24.864,69
S34.841,35
Diff.
23,24
23,34
23,24
23,34
23,24
23,34
               -->
Berechnungsgrundlagen
   Openv. 14.09.20054.906,91
   Highv. 14.09.20054.934,61
   Lowv. 14.09.20054.888,03
   Closev. 14.09.20054.911,17
   Openv. 15.09.20050,00

Alle Angaben ohne Gewähr

 

Termine:

Donnerstag,  15.09.2005 Woche 37 
 
?  -  AU RBA Monatsbericht
? 00:45 -  NZ Lebensmittelpreise August
? 00:45 -  NZ Statistikkennzahlen September
? 07:00 -  JP ESRI Frühindikator Juli
? 08:00 - ! DE Beschäftigte u. Umsatz verarb. Gewerbe Juli
? 08:00 -  DE Kinderkrankheiten 2003
? 08:00 -  JP Verbrauchervertrauen August
? 09:00 -  EU EZB Ratssitzung
? 10:30 -  GB Einzelhandelsumsatz August
? 14:30  US Verbraucherpreise August
? 14:30 - ! US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
? 14:30 - ! US Lagerbestände Juli
? 14:30 - ! US NY Empire State Index September
? 14:30 -  CA Neuwagenverkäufe Juli
? 14:30 -  US Realeinkommen August
? 15:45 -  SE Rede Riksbank Vizepräsident Nyberg
? 17:00 -  US Ankündigung 3- u. 6-monatiger Bills
? 17:20 -  DE Verfall SMI-Optionen (Eurex)
? 17:30 -  DE Verfall SMI-Future (Eurex)
? 18:00 - ! US Philadelphia Fed Index September
? 22:30 -  US Wochenausweis Geldmenge

 

Indikatoren und Erklärungen dazu:  www.your-investor.com/indikatoren.html

ttt-einzelwerte thread feat. marx http://www.ariva.de/board/201099/

n-tv-TEXT

 -Videotext


bluejack gibt's hier: http://www.go.to/bluejack

realtimekurse: http://www.forexpf.ru/_quote_show_/java/

daxchart realtime 1: http://daxwatch.boerse-go.de/

daxchart realtime 2: (links auf rechteck klicken, dann auf intraday) http://isht.comdirect.de/de/finanztools/matrix/templates/main_tradermatrix_teaser.html

daxwerte realtime: http://213.239.234.71/tradegate/tg-dax.php

dax vor-/nachbörse: http://213.239.234.74/charts/dynamic/dax-chart.php

eur/dollar realtimechart: http://www.netdania.com/ChartApplet.asp?symbol=EURUSD

rohstoffe (öl etc): http://213.239.234.81/commodities-watcher/index.html

vdax: http://de.finance.yahoo.com/q/ta?t=1d&s=%5EVDAX&l=on&z=m&q=l&c=&c=%5EGDAXI

p/c: http://www.pcratio.de/cgi-bin/pcratio/ratio.pl

ko-zertis: http://www.ariva.de/hebelprodukte/search/search.m?zertart_id=7&page=0&go=1&sort_d=asc&typ=long&underlying=290&sort=diff_knock_out_rel

ariva.de ko-map: http://www.ariva.de/hebelprodukte/komap/index.m

euwax-trends: http://www.boerse-stuttgart.de/pp_frameset.php?pp_param=euwax/marktbericht/marktbericht.htm

fdax contracts: http://www.eurexchange.com/quotes/delayed/DAX/ODAX.html#table

news & termine: http://www.futures-trader.de/htm/tua.shtml

sowie: http://www.marketwatch.com/news/newsfinder/default.asp?siteid=mktw

earnings: http://www.fulldisclosure.com/highlight.asp?client=cb

dowanalyse: http://www.signalwatch.com/markets/markets-dow.asp?Date=05/10/05

fed: http://www.ny.frb.org/markets/omo/dmm/temp.cfm?SHOWMORE=TRUE

konjunkturcharts: http://www.markt-daten.de/Kalender/konjunktur-charts.htm

die 20 goldenen trading-regeln  http://f-uesbeck.homepage.t-online.de/Regeln.GIF

Viel Erfolg @all

Greetz  Happy

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10   
203 Postings ausgeblendet.

15.09.05 21:25

3427 Postings, 6204 Tage AntoineMensch data2005, auch noch da

Ich dachte schon, die Bits und Bytes hätten Dich in beschlag genommen... *gg*


   Salut!

Börsenliteratur

 

15.09.05 21:32

1818 Postings, 5659 Tage data2005*lol* nönö, gerade ne Marktanalyse

gemacht..Hammerharte Aufstellung beider Teams vor dem Schlußtag ;-)  

15.09.05 21:36

3427 Postings, 6204 Tage AntoineHab' gerade ein Short-Signal im Dow,

bleibe aber flat. (Zeithorizont beachten) Muß ja nicht den Gewinn von heute verspekulieren... Die sind sich heute so uneinig... *g*

   Salut!

Börsenliteratur

 

15.09.05 21:38

3427 Postings, 6204 Tage AntoineDas ist auch ein Punkt

Man sollte auch mal den Ball flach halten und nicht jede Bewegung mitnehmen wollen.

   Salut!

Börsenliteratur

 

15.09.05 21:38

1818 Postings, 5659 Tage data2005Shortsignal hab ich auch und das M aber

bin auch Flat und der meinung lieber raushalten aus dem Emmigedöns ;-) Haben zumindest im Dow nun viele offene Longsignale...und morgen wirds lustig..Dax 4800 Dow 10800 oder andersrum..ich bleibe Flat!  

15.09.05 21:39

1818 Postings, 5659 Tage data2005OK 1:0 für dich ;-) o. T.

15.09.05 21:45

3427 Postings, 6204 Tage Antoine*gg*

Das beinhaltet zwei Gedanken:

1. Es gibt Zeitphasen, wo man in den Markt gehen kann, und wo besser nicht!!
2. Bei gutem Gewinn mal den PC abschalten und am nächsten Tag wieder traden. Nicht übermütig werden (hochmütig), denn dann kommt oft der tiefe Fall.
3. Bei einem bestimmten Verlust auch den PC ausmachen und nicht um alles in der Welt den Verlust wieder reinholen. Erst recht nicht mit höheren Positionen (höheres Risiko), hier ist die Martingale-Strategie falsch...

Dat is nisch auf meinem Mist gewachsen, kann man alles nachlesen... ;-)))


   Salut!

Börsenliteratur

 

15.09.05 21:47

3427 Postings, 6204 Tage AntoineÄhh, wurden drei...

   Salut!

Börsenliteratur

 

15.09.05 21:49

1818 Postings, 5659 Tage data2005*ggg* kann dem auch aus eigenen

Erfahrungen nur zustimmen Antoine ;-)

So, mach mich ab, will ja zum Highnoon fit sein und einen eventuellen Einstieg nicht verpassen...werde auf jeden Fall nicht Daxtraden!

N8 zusammen und auarevoirere oder wie das heißt ;-)  

15.09.05 21:52

4572 Postings, 6081 Tage pinkie12345morgen dürfte es zu Auschlägen

kommen, aber im Endeffekt sollte der Schlusskurs vom heutigen nicht zu weit entfernt liegen,
...  

15.09.05 21:56

3427 Postings, 6204 Tage AntoineN8 data2005

Schlaf gut!

Morgen ist 3facher Hexensabbat, da bleibt fast jeder gute Trader aus dem Markt (Dax-Trading; kommt natürlich auch auf das Handelssystem an).

Mach' mich auch auf in die Koje. Gute N8 @all!


   Salut!

Börsenliteratur

 

15.09.05 21:57

7984 Postings, 6297 Tage hotte39Danke Antoine, für deine ausführliche Darlegung!

Du hast dir dabei viel Mühe gegeben, dieses Thema zu vertiefen. Ich werde mich nur noch Einzelwerten widmen, und dann fast auch nur noch mit Calls. Wobei ich je nach Lage der Dinge mit OS, die im Geld sind oder die ins Geld laufen könnten, bzw. mit KO-Zertis arbeiten. Nicht als Daytrader, sondern eher mittelfristiger Natur. Soviel Zeit kann und will ich auch nicht mehr am PC verbringen. Ich bin ja schon seit 1982 an der Börse aktiv. Auch ohne Computer ging das ganz gut.

Mein Online-Konto aber, das seit April 2004 besteht und das nur einen Teil meines Kapitals beinhaltet, ist verdammt im Minus. Nun will ich das Daytrading mit Indizes beenden.
Mit Shorts, das zeigen meine Auswertungen, habe ich die größten Verluste eingefahren. Wenn ich mit meinen Ausführungen mithelfen kann, junge, unerfahrene Trader, vor Verlusten zu bewahren, dann bin ich zufrieden.
Dein Postings, Antoine, werden sicher dazu beitragen, einigen Lesern die Augen zu öffnen. Den Emmis so wenig wie möglich in den Rachen werfen.
Was die Einzelwerte angeht, sehe ich bis auf die DTE kaum Einstiegsmöglichkeiten. Aber nach der Wahl und im Oktober, könnte es leichter sein als zum gegenwärtigen Zeitpunkt. Der DAX übertreibt gewaltig, meiner Meinung nach. Eine Korrektur ist überfällig.

Grüß dich, Data! Was ich von dir mitbekommen habe, war schon sehr gut. Dich habe ich vergessen, oben in der 5%-Kategorie zu erwähnen.

Gruß Hotte  

15.09.05 22:04

12639 Postings, 6378 Tage backwashhallo, guten abend.

15.09.05 22:17

3427 Postings, 6204 Tage AntoineNochmal kurz, da ich Dir antworten möchte @hotte39

Ich kann auch nur meinen geringen Erfahrungsschatz vermitteln, bzw. das Angelesene.

Es gibt sicherlich viele, die mit Zertifikaten/Optionsscheinen Gewinn machen. Allerdings sollte man bedenken, daß es etwas anderes ist ein Konto mit 50.000,-/20.000,-/5.000.- oder nur mit 1.000,- EUR zu haben. Denn nur 100,- EUR am Tag zu machen, bedeutet 0,2%/0,5%/2% oder 10% zu erwirtschaften... Und da spielen der Spread und die Gebühren bei kleinen Konten eine große Rolle... Das MUß man meiner Meinung nach vorher durchgerechnet haben, wieviel man vom Gesamtkapital als Verlust verkraften kann... Siehe dazu Posting #204.

Ich kann das nur anregen, sich seeehr genau mit seinem Konto und seiner Strategie durchzurechnen.

Und ob der Dax übertreibt? Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Der Markt wird uns die Richtung zeigen.
Denn wenn es so einfach wäre, wo sind den dann die Yachten und Villen der Analysten??? (Meine Meinung natürlich)


   Salut!

Börsenliteratur

 

15.09.05 22:59

5144 Postings, 6101 Tage wavezockern8 @ all o. T.

15.09.05 23:03

1998 Postings, 6385 Tage cashflash25uiui, und ich dacht vorhin ich sei

alleinunterhalter :-)

@hotte und antoine

Wenn ich Öl Trade, dann den Future an der Globex (Kürzel für den Oktober Future QMV5) ein Tick (0.025 USD) entspricht 12.5 Dollar.

Währungen trade ich an der Forex, mit Spreads zwischen 4-6 Bips (bei den nicht exotischen Währungspaaren). Bei den Hauptwährungen kann man bis zum 50 fachen des Kapitals investieren, hat natürlich dem entsprechend einen grösseren Hebel.

PS:

Verkauf CHF/ZAR long (SL wurde ausgelöst) zu 5.0194 KK war 5.0741  

15.09.05 23:03

1998 Postings, 6385 Tage cashflash25noch jemand da von den angespr.

15.09.05 23:07

12639 Postings, 6378 Tage backwashnur ich, von den nicht angesprochenen.

15.09.05 23:20

12639 Postings, 6378 Tage backwashals persona non grata verabschiede

ich mich. gute nacht

   

15.09.05 23:55

7984 Postings, 6297 Tage hotte39Grüß dich, Backwash! Geh nicht so schnell weg!

Wir sind doch in mehreren Threads unterwegs. Und, wenn dir nicht sofort geantwortet wird, so ist das mit Sicherheit kein böser Wille. Ganz sicher!

Ebenfalls, eine gute N8!

Gruß Hotte  

16.09.05 00:04

7984 Postings, 6297 Tage hotte39Vielen Dank, Cash! Grüße in die schöne Schweiz!

Antoine, nochmals, Merci bien!

Allen eine gute N8! Mach mich, endlich, vom Acker.

Hotte  

16.09.05 07:17

6164 Postings, 6395 Tage albertomoin langschläfer o. T.

16.09.05 07:30

1818 Postings, 5659 Tage data2005Auch moin! o. T.

16.09.05 07:36

1818 Postings, 5659 Tage data2005? beachten..war ne gute Nacht für Ihn.. o. T.

16.09.05 07:38

1818 Postings, 5659 Tage data2005Jetzt gehts schon los..Vorvorbörslich

Futs und Dax leicht hoch ;-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10   
   Antwort einfügen - nach oben