8'098'179 kg schwere Schweizer Neutralität

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 30.01.08 15:50
eröffnet am: 30.01.08 10:21 von: Jon Game Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 30.01.08 15:50 von: Cragganmore Leser gesamt: 410
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

30.01.08 10:21
4

4566 Postings, 4881 Tage Jon Game8'098'179 kg schwere Schweizer Neutralität

http://www.nachrichten.ch/detail/299549.htm

Die Schweiz hat letztes Jahr 8 Millionen kg Kriegsmaterial exportiert für über 464 Mio SFR

Die Neutralität wird in der Schweiz vorallem von Mitte-Rechts als unantastbar hochgehalten.

Der Beitritt zur Uno Beispielsweise wurde mit dem Argument der Neutralität bekämpft. (2002)

Wenn es sich um Krigesmaterialexporte handelt, verstummen die selben Stimmen und sehen überhaupt kein Problem mit der Neutralität.... perfide, perverse Denkweise in meinen Augen.


Sie haben auch kein Problem an Länder zu liefern welche seit Jahrzenten verfeindet sind (Pakistan und Indien).


He wir sind neutral, alle dürfen bei uns Kriegsmaterial kaufen, wir grenzen da niemanden aus... nur bei der Kohle muss es stimmen, da verstehen wir kein Pardon.


Hiezu noch das Titelbild der Seite:  http://www.kriegsmaterial.ch/
-----------
Eigentlich ein über dreissig jähriger Macallan Cask Strength.
Angehängte Grafik:
stopp_kriegsmaterial.jpg
stopp_kriegsmaterial.jpg

30.01.08 10:25
2

12976 Postings, 5713 Tage WoodstoreLord of War

für die, die lieber gucken statt lesen!
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

30.01.08 10:34

3673 Postings, 4719 Tage cicco..sind bestimmt Präzisions Waffen..

30.01.08 11:02
2

4566 Postings, 4881 Tage Jon Game@ cicco

Es werden verschiedesnts Kriegsspielzeuge in der Schweiz hergestellt.

zB die Firma Ruag welche im Besitz des Bundes ist und die grösste Herstellerin für Kleinwaffen-Munition in Europa ist.
Aber auch die brutalen "Cluster-Bomben" (Streumunition) werden von diesem staatlichen Betrieb produziert.

Wiki hierzu: http://de.wikipedia.org/wiki/Streubombe

Produziert von zahlreichen Nationen, unter anderem auch von Frankreich, Deutschland, Großbritannien, der Schweiz und Israel. Beligien als erstes Europäische Land Verbot der produktion, Österreich folgte im Dez 07.

hier noch ein Video eines Streubomben Einsatzes (man sieht KEINE Menschen) das mit Wiki verlinkt war:
http://www.nato.int/video/990519a.mpg

Dann gibt es noch die Pilatus-Werke (militärische Leichtflugzeuge), Mowag (Schützenpanzer), Oerlikon Contraves (Flugabwehrkanonen).
-----------
Eigentlich ein über dreissig jähriger Macallan Cask Strength.

30.01.08 11:08

2801 Postings, 7629 Tage NoTaxDie Schweizer exportieren noch ganz andere Sachen,

guggst Du;  http://www.armycalendar.com/  

30.01.08 11:15
1

129861 Postings, 6183 Tage kiiwii.sie importieren aber auch schon mal zum Ausgleich

...und ausserdem sollte man dazusagen, wer die Hauptabnehmer sind


http://www.nachrichten.ch/detail/299549.htm


""
(....................................)gekürzt

Die grössten Abnehmer von Schweizer Kriegsmaterial waren laut EZV-Statistik europäische Länder. Am lukrativsten waren die Geschäfte mit Deutschland, wohin Kriegsmaterial für 61,7 Mio. Franken ausgeführt wurde. Es folgen Länder wie Irland (50,7 Mio.), Dänemark (42 Mio.), die Niederlande (27,2 Mio.), Frankreich (18,5 Mio.) und Italien (17,2 Mio.). Nach Grossbritannien ging Kriegsmaterial für 39,5 Mio. Franken.

Exporte nach Pakistan

Grossbritannien gehört wie die USA zu jenen Ländern, für die laut Gesetz keine Einzelbewilligungen für Waffenausfuhren notwendig sind. In die Vereinigten Staaten wurde 2007 laut EZV Kriegsmaterial für rund 41,9 Mio. Franken ausgeführt. Beträchtlich waren mit 37,5 Mio. Franken auch die Kriegsmaterialausfuhren nach Pakistan. Ins Nachbarland Indien, mit dem Pakistan seit Jahrzehnten verfeindet ist, wurde Kriegsmaterial für rund 2,1 Mio. Franken geliefert.""


...insgesamt sind die Exporte nach Pakistan oder gar Indien eher marginal...

-----------
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

30.01.08 11:27

4566 Postings, 4881 Tage Jon Game@No Tax

das ist für mich ein NoGO

@ kiwi

Wieso sollte man das ausserdem?
Es geht darum dass die Schweiz als ein neutrales Land kein Problem damit hat Waffen zu exportieren. Punk.

Ich habe Pakistan und Indien extra erwähnt weil diese Lieferungen wirklich auch bürgerlichen Politikern zu heiss sind. Die Lieferungen an Pakistan wurden am 14.November 07 vorübergehend eingestellt. (wegen Ausnahmezustand)

und 37,5 Mio Franken als Marginal zu bezeichnen muss man es sich aber heftig schön reden nicht wahr kiwi... immerhin über 60% des Anteils an den Hauptabnehmer Deutschland.

Da genügt schönreden erst gar nich, das muss man sich zuersteinmal schönrechnen.

Marginal = Nebensächlich = kiwi?
-----------
Eigentlich ein über dreissig jähriger Macallan Cask Strength.

30.01.08 11:33
1

5256 Postings, 5372 Tage CragganmoreIch halte die Schweiz da aber auch für einen eher

untergeordneten Player. Und die Moral hört beim Geld immer auf.

Woher waren gleich nochmal die Waffen, mit denen der Irak versuchte, sich zu verteidigen?
-----------

30.01.08 11:52

4566 Postings, 4881 Tage Jon Game@craggenmore

Sicher spielt sie eine Untergeordnete Rolle, ist ja auch ein sehr kleines Land, und wie gesagt gilt die Schweiz als neutral.

Habe auf die Schnelle nur hier: http://www.focus.de/panorama/boulevard/...table&id=193891&ao_id=83810

eine Liste der Top Ten Waffeneporteure gefunden.....

in Milliarden US$

Schweiz ist mit 0,5 Mia dabei auf Platz ??

1 USA 37,7
2 Russland 20,7
3 Frankreich 8,3
4 Deutschland 5,0
5 Großbritannien 4,8
6 Ukraine 2,7
7 Italien 1,8
8 China 1,6
9 Niederlande 1,5
10 Weißrussland 1,1
-----------
Eigentlich ein über dreissig jähriger Macallan Cask Strength.

30.01.08 11:57

5256 Postings, 5372 Tage CragganmoreUnd mehr gibt´s ja dann auch fast nicht, Jon.

Wenn Du Benelux, Spanien und ein bißchen Skandinavien noch in die Liste stellst, hast Du ja schon alle Industrienationen. Dabei in die Top 20 zu gelangen, ist nicht mehr schwer...
-----------

30.01.08 11:58

4566 Postings, 4881 Tage Jon Game@craggenmore

gerade weil die Schweiz ein kleiner Fisch in diesem blutroten Teich sind, wären das doch ideale Bedingungen um aus diesem Geschäft auszusteigen.

2006 werden die Exporte der Schwiz mit 167.300 Milliarden US$ angegeben
wir bewegen uns also im Promillebereich des Gesamtexportes.

Soll heissen die Schweiz hat vieles besseres zu exportieren :-)
-----------
Eigentlich ein über dreissig jähriger Macallan Cask Strength.

30.01.08 12:04
1

5256 Postings, 5372 Tage CragganmoreUhren und Käse, ja.

Werde mir das in allerkürzester Zeit mal aus der Nähe betrachten - ich siedel ja dahin um, wenigstens temporär und teilweise. Werde auch exportieren, aber aus Deutschland raus und rein in die Schweiz, hehehe.
-----------

30.01.08 12:10

4566 Postings, 4881 Tage Jon Game@craggenmore

In welche Gegend zieht es Dich denn?

Bist Du Kursunabhängig mit Deinem Geschäft (Euro - SFR)
höre von Kollegen, dass die Zeiten sich geändert haben und es sich bei sehr vielen Waaren nicht mehr lohnt.

Habe im Zusammenhang mit Waffen noch etwas anderes gefunden

http://www2.amnesty.de/internet/aiallgem.nsf/...C12568FE0037BEB1?Open

153 Regierungen stimmten im Dezember in der UN-Generalversammlung zu, die Arbeiten für ein völkerrechtlich verbindliches Abkommen zur Kontrolle des internationalen Handels mit konventionellen Rüstungsgütern aufzunehmen.

24 Staaten enthielten sich.

1 Staat ? die USA ? stimmte dagegen.



-----------
Eigentlich ein über dreissig jähriger Macallan Cask Strength.

30.01.08 12:14

5256 Postings, 5372 Tage CragganmoreAppenzell, dort war vor noch gar

nicht langer Zeit die Welt noch wirklich in Ordnung  :-)))

Aber ziehen tut´s mich gar ned. Ist eher ein Schieben meiner Gesellschafterfamilie...

Ist auch gar nicht von "lohnen" abhängig. An unserer "Produktion" ändert sich überhaupt nix, auch nicht an den Verkaufsrichtungen. Alles wie bisher, nur ich Döspaddel darf mit einigen wenigen Leutchen umziehen, weil der Sitz sich ändert.
-----------

30.01.08 14:34

4566 Postings, 4881 Tage Jon GameCraggenmore

ins Appenzell verschlägt es dich?? Da bist Du sozusagen am Ars*ch der Schweiz... :-))

Welt noch in Ordnung? Meinst Du weil dort das Frauestimmrecht auf Katonaler Ebene erst ende 1990 per Bundesgerichtsbeschluss gegen den Willen der Bevölkerung eingeführt weren musste?

Es ist eine schöne Gegend dort, aber wohnen wollen da die wenigsten.....

Weiss ja nicht wie es um Deine und familiären Verhältnisse steht (und der anderen Mitarbeiter)... aber zieht ihr mit Familie um?

PS: Welcome  
-----------
Eigentlich ein über dreissig jähriger Macallan Cask Strength.

30.01.08 15:50

5256 Postings, 5372 Tage CragganmoreWürde ich, wenn ich eine hätte.

Und von umziehen kann eigentlich - bei mir - auch keine Rede sein. Ich habe ja fast nichts, was sich umzuziehen lohnt - ich wohne im Hotel. Hat gewisse Vorteile, aber auch Nachteile.

Ist ein bißchen verlassen dort, aber in der Umgebung liegt ja St. Gallen - ist gar nicht mal schlecht - und das Bodenseeufer. das Gute an d e m ist dann das Übersetzen nach Deutschland :-))
-----------

   Antwort einfügen - nach oben