780? für 26.000? ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 23.02.17 21:12
eröffnet am: 23.02.17 20:44 von: vinternet Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 23.02.17 21:12 von: no ID Leser gesamt: 620
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

23.02.17 20:44
3

4066 Postings, 2052 Tage vinternet780? für 26.000? ?

In Strumpfschachtel gefunden: Ehrliche Finderin: Sozialhilfeempfängerin gibt 26.000 Euro ab - Umland - Abendzeitung München
Mit einem dicken Bündel Geldscheinen in einer Strumpfschachtel ist eine ehrliche Finderin zur Polizei gegangen. Die 39-Jährige erschien auf der Wache in Freising und legte die Schachtel auf den Tisch.
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...91-4601-bdb6-ff11e8c41cbb.html
 

23.02.17 20:53
2

5237 Postings, 2012 Tage bozkurt7der Finderlohn wird doch bei einer Sozialhilfe-

empfängerin angerechnet. Die Erben müssen es also heimlich ihr zukommen lassen.
Euer Schulz redet zwar gerade von "Veränderungen" bei Hartz IV, aber das ist doch sicher nur dem Wahlkampf geschuldet.
 

23.02.17 21:12
1

7434 Postings, 3898 Tage no IDEin ehrlicher Flüchtling

wie wir ja auch schon in den Medien hatten, dürfte der den Finderlohn behalten?

Jetzt mal so informativ gemeint, nicht diffamierend oder diskriminierend!

Weil Hartz IV Bezieher müssen sich ja auch nackig machen, während Asylsuchende (um mal die abwertenden oder negativ angesehenen Formulierungen "Flüchtling" oder "Asylant" zu vermeiden) ja in keinster Weise in ihrer Privatsphäre verletzt werden dürfen.

no ID wie das gehandhabt wird.  

   Antwort einfügen - nach oben