38 Millionen Euro Bußgeld für E.on !!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 30.01.08 16:27
eröffnet am: 30.01.08 12:28 von: lassmichrein Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 30.01.08 16:27 von: Disagio Leser gesamt: 290
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

30.01.08 12:28
3

61594 Postings, 6216 Tage lassmichrein38 Millionen Euro Bußgeld für E.on !!

EU-BESCHLUSS

Amtliches Siegel gebrochen - 38 Millionen Euro Bußgeld für E.on

Millionenstrafe für den Energiekonzern E.on: Mitarbeiter des Unternehmens sollen vor zwei Jahren ein amtliches Siegel gebrochen und dadurch Kartellermittlungen behindert haben. Nun verhängt die EU-Kommission ein Bußgeld von 38 Millionen Euro.

Brüssel - In dem Verfahren ging es um einen Siegelbruch in den Räumen der E.on-Tochter E.on Energie in München im Mai 2006. Damals hatte die EU-Kommission im Rahmen eines Kartellverfahrens Unterlagen des Unternehmens zusammengetragen und in einem Raum eingeschlossen, der mit einem Plastiketikett versiegelt war. Am nächsten Morgen wies das Siegel Beschädigungen auf, so dass der Verdacht aufkam, dass E.on belastendes Material beseitigen wollte.

Heute verhängte die EU-Kommission nun ein Bußgeld von 38 Millionen Euro. Es ist das erste Mal, dass die Wettbewerbshüter einen Siegelbruch bestrafen. "Ein Siegelbruch stellt einen schweren Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht dar", erklärte die Kommission in Brüssel.

Die EU könne Versuche nicht hinnehmen, Ermittlungen der Wettbewerbsaufsicht zu beeinträchtigen und das Vorgehen gegen Kartelle zu untergraben, sagte Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes. Die Unternehmen könnten wegen der drohenden hohen Strafen gegen Kartelle versucht sein, auf diese Weise einer Bestrafung zu entgehen. "Mit dieser Entscheidung sendet die Kommission die klare Botschaft an alle Unternehmen, dass sich eine solche Behinderung der Ermittlungen nicht auszahlt."

Die Geldbuße fiel verhältnismäßig niedrig aus, weil es der erste Fall eines Siegelbruchs war. E.on hatte den Vorwurf stets zurückgewiesen und hat Rechtsmittel gegen die drohende Geldbuße angekündigt.

 

Weiter unter: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,532024,00.html

-----------
Für den Smiley, der sich hier immer befand habe ich leider keine Einverständniserklärung des Urhebers. Bevor mein Posting gelöscht wird, lass ich den Smiley lieber weg.

30.01.08 12:28

4969 Postings, 7501 Tage chreilFalsches Forum

-----------
Signaturtest 1 2 3 *hust*

30.01.08 12:29

218 Postings, 4751 Tage AttillaHolla!

30.01.08 14:58

61594 Postings, 6216 Tage lassmichreinSchnauze, Pappchreil !!

-----------
Für den Smiley, der sich hier immer befand habe ich leider keine Einverständniserklärung des Urhebers. Bevor mein Posting gelöscht wird, lass ich den Smiley lieber weg.

30.01.08 15:01
3

13523 Postings, 5217 Tage gogolwieder ein Grund die Preise zu erhöhen

nennt sich dann unvorhergesehenne Ereignisse
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

30.01.08 15:13
1

5801 Postings, 5366 Tage hkpbUnglaublich, was sich der Raubritter des

21. Jahrhunderts rausnimmt. Methoden wie im tiefsten Mittelalter. Geld verdirbt den Charakter. Mehr ist dazu wohl nicht zu sagen.  

30.01.08 16:27
1

3005 Postings, 6360 Tage Disagiohkpb Meinst du die EU-Kommission oder E.on ?

Ich frag ja nur ;-)  

   Antwort einfügen - nach oben