1und1 DSL-Telefonie

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.04.05 20:28
eröffnet am: 02.04.05 15:55 von: doki Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 02.04.05 20:28 von: volvic Leser gesamt: 1973
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

02.04.05 15:55

224 Postings, 5891 Tage doki1und1 DSL-Telefonie

Moin zusammen,
hat jemand von Euch Erfahrung mit der DSL-Telefonie von 1und1?
Ich möchte in Zukunft auf meinen T-ISDN-Anschluss verzichten und nur per DSL in Verbindung mit einer Internet-DSL-Flatrate telefonieren(kein Vieltelefonierer).

Für Eure Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar.

Gruss       doki  

02.04.05 16:50

1380 Postings, 7591 Tage volvicinteressieren würde mich das auch

IP-telefonie erreicht bis aus Skype nicht die Qualität von ISDN, aber inzwischen ist sie zumindest ok. Soweit ich informiert bin gibts aber bis auf Außnahmen (QSC, etc.), bei T-Com, 1&1 (nur T-COM Reseller), Arcor, etc. kein DSL ohne ISDN oder Analog Telefonanschluß.
Und genau deswegen macht VoIP im Moment auch nur wenig Sinn, wenn man monatlich relativ wenig Minuten telefoniert. Sowie man DSL zu identischen Konditionen auch ohne Zwangs-Telefonanschluß bekommt wird VoIP in Deutschland ein Renner!

volvic  

02.04.05 17:35

224 Postings, 5891 Tage dokiim Moment

gibt's ein Angebot von 1&1, wo man(mindestns ich) nicht nein sagen kann: http://dsl.1und1.de/index.php?&srcArea=ln&page=home.

DSL-Flatrate ab 6,99 inkl. DSL-Telefonie und die schreiben noch, man braucht kein ISDN ariva.de. Da kann ich persönlich fast 60% Prozent von monatlichen Gebühren sparen!!!! und das abgesehen von Telefonaten(DSL-Telefonie 1 Cent deutschlandweit). Das zahle ich an Grundgebühren im Moment: 58 ?

und das würde ich 27 ? je  inkl. DSL Flatrate

Ist es nicht reiner Wahnsinn? wie kann man da nein sagen? Nur bevor überstürtzt das Angebot greife, würde gerne wissen, ob DSL-Telefonie wirklich problemlos ist und ohne Einschränkungen zu empfehlen...

 

 

02.04.05 17:56

1555 Postings, 6107 Tage BruchbudeGute Frage

Ich nutze DSL, Flatrate, ISDN und Festnetz (ebenfalls Wenig-Telephonierer, meist über Call-by-Call), alles bei der Telekom. Inwiefern ich splitten oder ummelden kann, ist mir ein Rätsel. Wer kann mir da raten?  

02.04.05 18:16

7336 Postings, 6430 Tage 54reab@doki: 1&1 ist ein reseller und hat

keine eigene infrastruktur. in wirklichkeit vermietet er nur telekom-infrastruktur zu anderen tarifen. du brauchst auf jeden fall einen telefonanschluss und einen dsl-anschluss von der telekom (telefon: analog/isdn - unterschiede sind im gesamten nicht groß). unternehmen mit eigener infrastruktur sind z.b. arcor, alice (hansenet/telekom italia) und andere regionale anbieter.

solange der bezahlbare dsl-anschluss an einen telefonanschluss gebunden ist, rentiert sich voip nur für vieltelefonierer. die regulierungsbehörde will demnächst über die trennung der dienste auf der tal entscheiden und entsprechende mietentgelte gegenüber der telekom festlegen. da der staat noch große interessen an der telekom hat, ist nicht mit einer verbraucherfreundlichen entscheidung zu rechnen.


 
 

02.04.05 18:21

224 Postings, 5891 Tage dokialso doch nicht so viel Sparpotenzial,

1und1 schreiben:  "auf Wunsch - als Erweiterung Ihres Telefonanschlusses der Deutschen Telekom - die supergünstige 1&1 DSL-Telefonie nutzen!"

dann muss man mindestens 15,95 ? für den Telefinanschluss bezahlen, dazu kommen DSL- und Flatrategebühren, es sind ca. 45 ? für mich, warum muss man die Grundgebühren für den Anschuss bezahlen??? Für etwas bezahlen, was man nicht braucht. Überall wo man guckt nur Räuber und Verbrecher mir rechter Hand wird gegeben, mit linker wieder weggenommen...

 

02.04.05 18:36

7336 Postings, 6430 Tage 54reab@doki: wenn du in einer großstadt

wohnst, schau dir Alice

und wenn du in Bayern lebst auch noch Maxi-DSL an.

da gibt es wesenlich günstigere angebote. Auch ARCOR ist interessant. Solange die telekom ihre finger mit im spiel hat, wird es nicht wirklich preiswert.


 
 

02.04.05 18:39

69004 Postings, 6128 Tage BarCodeDen DSL-Anschluss von der Telekom

braucht man wohl nicht extra bei 1&1. Den bieten sie ja für 16,99/monatl. mit an. Allerdings braucht man - so verstehe ich das - zumindest einen normalen analogen Telefonanchluss der Telekom dazu. Der billigste zu ca. 16 Euro monatl. Damit kommt man dann monatlich auch auf 6,99 (Flat) + 16,99 DSL + 16 analog = 40 Euro. Letztlich spart man "nur" mit der billigeren Flatrate und mit der Voip-Telefonie. Aber auch das könnte sich lohnen. Läge dann ungefähr im Bereich dessen, was Arcor anbietet - allerdings bei denen noch incl. Telefonier-Flatrate: bei Arcor alles in allem ca. 50 Euro (also mit Festnetz-Telefon-Flatrate Inland und DSL-Flatrate). Bei Arcor kommen dann extra nur noch die Auslandstelefonate und Telefonate mit Handys dazu. Das ist schon ein gutes Angebot. Haken: Ich wollte es, aber es ist bei mir derzeit noch nicht verfügbar, obwohl T-Kom DSL läuft. Überlege auch, auf das 1&1-Angebot umzusteigen.

Gruß BarCode  

02.04.05 19:07

224 Postings, 5891 Tage dokidanke @54read, sehr informativ.


Ich komme aus der Provinz und Arcor ist bei uns auch nicht verfügbar. Bei mir wären dann 9,99 (Flat) + 16,99 DSL + 15,95 analog = ca. 43 Euro von 1und1, Ersparnis von ca. 15 ? sowie hardwaretechnisch klingt's sehr interessant, achso als Umsteiger 3 Monate keine Flatgebühren, werde wohl auch zugreifen und dann nach einem Jahr(Laufzeit des 1und1-Vertrages) noch mal gucken vieleicht gibts DSL ohne Telefon-Anschluss...  

02.04.05 19:11

224 Postings, 5891 Tage dokiach ja,

Bayern ist von uns genauso weit entfernt wie der Mond ariva.de

und typisch d. Telekom Kündigungfrist für ISDN 3 Monate ariva.de  

02.04.05 20:02

16755 Postings, 6935 Tage ThomastradamusFrag mal Realer, der ist von 1&1 begeistert

und telefoniert wohl auch per VoIP.

Übrigens: 1&1 baut seit Ende letzten Jahres sehr wohl ein eigenes Netz auf - genau aus dem Grund, unabhängig von der Dödelcom zu sein.

Gruß,
T.  

02.04.05 20:28

1380 Postings, 7591 Tage volvickurzer korrketuren

1.) 1&1 baut kein eigenes netz auf, die absicht haben sie revidiert. siehe cebit meldungen dazu. die teurcom hat 1&1 besseren service und konditionen eingeräumt, daher verzichtet 1&1 auf den aufbau eines eigenes netzes.

2.) bin mir 95% sicher, ohne T-com Telefonanschluß geht nix bei 1&1 (und Lycos, Web.de, etc. - alles Reseller von T-Com Backbone Leistung).

3.) Es lohnt sich auf jeden Fall ein Angebot der Reseller anzunehmen. Bei der Telekom direkt inkl. T-Online liegt man Flat schnell bei 70 Euro im Monat. Bei 1&1 kommt man im günstigsten Fall schon mit 40 Euro weg (wenn man in einer der 22 Großstädte wohnt), aber 50 Euro reichen auf alle Fälle.

4.) Reginalanbieter wie NetCologne (Köln), NefKOM (große Teile Bayerns), HanseNet/Alice (Großraum Hamburg) sind SEHR interessant. Billiger als 40 Euro kommt man da zwar meistens auch nicht weg, aber oft sind die Leistungen noch etwas besser. Sprich bei gleichem Preis hat man schnelleres DSL, etc.

5.) Arcor sollte man als Option immer prüfen. Da bekommt man ISDN+DSL-flat schon ab 40 Euro. Und FAST-Path bei DSL (gut für Online-Spiele) ist ohne Aufpreis immer mit dabei. Auch wird man dort nicht wieder gekündigt, wenn man die Flatrate auch ausnutzt. Port-Drosselung gibt es nicht - alles sehr gut.

6.) Stichwort "Call-by-Call": Geht nur, wenn man primär einen T-Com Anschluß hat. In Sachen DSL also 1&1 und Co. - Wer bei einem Stadtnetzprovider ist (siehe 4) oder bei Arcor (siehe 5), kann kein Call-by-Call mehr nutzen. Da muss man dann vorher mal deren Preise checken, und sein eigenes Telefonverhalten. Ich telefoniere im Monat für weniger als 10 Euro - da isses dann egal ob man noch 10% spart. Wer viel telefoniert muss schauen ob er dann per VoIP zurande kommt (preislich). Ansonsten einen T-Reseller wie 1&1 nehmen, dann geht ja call-by-call noch.

FINAL.) Wer kein T-DSL bekommen kann kriegt in 99% der Fälle auch von keinem anderen Anbieter DSL (maximal Ausnahme QSC in wenigen Gebieten). Ich kenne keine Fälle, wo T-DSL nicht ging, aber dann ein anderer Provider. Bei Arcor gibts das quasi gar nicht. Die nutzen ja die letzte Meile der T-Com, schalten dahinter aber komplett ihr eigenes Backbone. Und das haben die nunmal nur in den Vermittlungsstellen angedockt, wo es sich lohnt, das heißt nicht auf´m Land oder in der Pampa.

volvic (seit Nov/2002 sehr happy mit Arcor)
 

   Antwort einfügen - nach oben