15 Millionen zum Abschied für Ron Sommer?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.07.02 20:59
eröffnet am: 21.07.02 13:44 von: mod Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 21.07.02 20:59 von: vega2000 Leser gesamt: 556
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

21.07.02 13:44

22663 Postings, 7197 Tage mod15 Millionen zum Abschied für Ron Sommer?

21.07.2002

D E U T S C H E   T E L E K O M

15 Millionen zum Abschied
     

Der Abgang von Telekom-Chef Ron Sommer könnte für das Unternehmen teurer werden, als bisher angenommen. Möglicherweise stehen dem Ex-Vorstandsvorsitzenden sechs statt drei Jahresgehälter zu.

Hamburg/Berlin/Bonn ? Der ehemalige Telekom-Chef Ron Sommer bekommt möglicherweise eine deutlich höhere Abfindung, als bisher vermutet. Nach einem Bericht des SPIEGEL enthält der Vertrag des am Dienstag zurückgetretenen Managers neben einer garantierten Laufzeit bis 2005 auch die Option auf eine Verlängerung um weitere drei Jahre.

Damit stünden Sommer nicht nur drei sondern insgesamt sechs Jahresgehälter zu. Bei einer jährlichen Vergütung von geschätzten 2,5 Millionen Euro müsste die Telekom  dann rund 15 Millionen Euro allein aus den garantierten Festbezügen überweisen. Ein Telekomsprecher sprach auf Nachfrage der Nachrichtenagentur dpa von Spekulationen.

Offen sei zudem, ob und in welcher Höhe Sommer zusätzlich einen Gegenwert für die Aktienoptionen erhält, die ihm der Aufsichtsrat einstimmig eingeräumt hat. Experten schätzten deren Wert auf einen zweistelligen Millionenbetrag. Finanzminister Hans Eichel (SPD) hatte in der vergangenen Woche lediglich erklärt, dass es keine gesonderte Abfindung für Sommer gebe, sondern lediglich der Vertrag erfüllt werde.

Der DGB-Vorsitzende Michael Sommer kritisiert unterdessen die Bundesregierung wegen der Personalquerelen bei der Telekom. Nachdem Unions-Kanzlerkandidat Edmund Stoiber das Thema "hochgezogen" habe, seien "einige in der Regierung offenbar nervös geworden", sagte Sommer, der im Aufsichtsrat der Telekom sitzt, gegenüber dem SPIEGEL. "Dass eine so wichtige Personalie in aller Öffentlichkeit debattiert wurde, war fatal." Das habe "dem Unternehmen schwer geschadet".

Zugleich warf der DGB-Chef einigen seiner Aufsichtsratskollegen bei der Telekom vor, mit der Personalie verdeckt Wahlkampf für Unions-Kanzlerkandidat Edmund Stoiber gemacht zu haben. Einige Aufsichtsräte der Kapitalseite hätten in den vergangenen Wochen "die Ablösung von Telekom-Chef Ron Sommer betrieben", sagte der DGB-Chef. Dabei hätten "wohl nicht nur betriebswirtschaftliche Erwägungen eine Rolle gespielt".

Derweil gibt es erste konkrete Aussagen über den bereits angekündigten Sparkurs der neuen Hausherren. Interims-Vorstandschef Helmut Sihler plant einschneidende Maßnahmen, um die Schulden von insgesamt rund 67 Milliarden Euro bis Ende 2003 auf 50 Milliarden Euro zu senken.

Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" sollen unter anderem beim Marketing-Etat 400 Millionen Euro eingespart werden. Außerdem sollen Investitionen massiv gekürzt und Vermögenswerte schneller verkauft werden. "Wir stellen fast alles auf den Prüfstand", sagte ein Mitarbeiter des Konzerns.

Bereits zuvor wurde bekannt, dass die IT-Sparte T-Systems ein noch unter dem ehemaligen Vorstandschef Ron Sommer gestartetes Kostensenkungsprogramm vorantreiben will. Danach sollen die Kosten in der Sparte um mehr als 500 Million Euro bis zum Ende des dritten Quartals des kommenden Jahres verringert werden. Damit trage die Tochter zum Abbau der Schulden des Konzerns bei. Das gesamte Sanierungsprogramm will Interims-Vorstandschef Helmut Sihler mit den Halbjahreszahlen am 21. August bekannt geben.
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/...8,206183,00.html  

21.07.02 15:25

754 Postings, 7524 Tage ML2711Unglaublich-Loser Prämie? o.T.

21.07.02 16:40

19279 Postings, 7505 Tage ruhrpottzockerUnd dann schimpfen wir über Politiker ?


Der Privatwirtschafts-Bürokraten-Mafia-Sumpf gehört trocken gelegt.

Dabei müssen wir die richtigen Politiker unterstützen, nicht die vom "Sumpf" bezahlten.

Es lebe die Marktwirtschaft - führen wir sie ein - mit klaren Regeln, vielen Freiheiten UND leistungsgerechter Bezahlung auf allen Ebenen !

ariva.de  

21.07.02 20:59

Clubmitglied, 44100 Postings, 7240 Tage vega2000Spekulatius gibt es erst wieder in der Vor-

weihnachtszeit, -es ist also noch zu früh um sich über das Schweigegeld von Ron Sommer Gedanken zu machen.
ariva.de  

   Antwort einfügen - nach oben