Gerry Weber

Seite 4 von 63
neuester Beitrag: 25.09.19 19:32
eröffnet am: 25.02.10 12:42 von: paulmc Anzahl Beiträge: 1554
neuester Beitrag: 25.09.19 19:32 von: bochum1848 Leser gesamt: 368196
davon Heute: 245
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 63   

30.11.10 10:24

1230 Postings, 3914 Tage BörsenFlohDividendenerhöhung um 30% geplant

http://www.finanznachrichten.de/...s-geschaeftsjahr-2009-2010-016.htm

..........GERRY WEBER plant Dividendenerhöhung um rund 30 Prozent für das Geschäftsjahr 2009/2010

(Halle/Westf., 30.11.10) Vorstand und Aufsichtsrat der GERRY WEBER International AG werden der Hauptversammlung am 24. Mai 2011 die Rekorddividende von 1,10 Euro vorschlagen, um die Aktionäre angemessen an der sehr guten Renditesituation des Unternehmens zu beteiligen. Dies sind 0,25 Euro beziehungsweise rund 30 Prozent mehr als im Vorjahr............
-----------
Erfolg ist zu 10% Inspiration und zu 90% Transpiration

06.12.10 19:19

28 Postings, 3296 Tage the_bikerwas ist hier los

hi,

kann mir einer sagen warum es heute so hoch ging? auf 37??  

11.01.11 13:34

65 Postings, 4943 Tage paulmcWeichen stehen auf Expansion

Performaxx-Anlegerbrief - GERRY WEBER alle Weichen stehen auf Expansion

08:39 11.01.11

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief" raten die Aktie von GERRY WEBER (Profil) nach wie vor zu kaufen.

Im Hause GERRY WEBER stünden derzeit alle Weichen auf Expansion. Wachstumsmotor ist und bleibt das Retail-Geschäft, so die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief". Per Ende 2010 hätten weltweit bereits über 400 konzerneigene "Houses of GERRY WEBER" ihre Pforten geöffnet, in den kommenden Jahren sollten weitere 65 bis 75 eigene und 60 bis 70 als Franchise geführte Filialen hinzukommen - per annum wohlgemerkt.

Nicht minder euphorisch würden denn auch die Planzahlen des Unternehmens klingen. Nachdem der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009/10 (bis 31.10.) von 594 auf 620 Mio. Euro zugelegt habe (+3%), solle er in den nächsten drei Jahren mit jeweils zweistelligen Raten wachsen. Der Gewinn solle dabei überproportional zulegen, die EBIT-Marge von derzeit 12 auf dann rekordverdächtige 15% klettern - das schaffe nicht mal Musterknabe HUGO BOSS (Profil).

Die GERRY WEBER-Aktie bleibt ein Kauf, so die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief". Das nächste Kursziel sei 40 Euro. (Ausgabe 1 vom 08.01.2011) (11.01.2011/ac/a/nw)  

13.01.11 14:01
1

3884 Postings, 3342 Tage 2141andreasGerry Weber

kaufen - 2 jahre nicht anschauen - freuen

 

21.01.11 23:39

126 Postings, 3500 Tage bluepixelZiemlich unverständlich

warum diese Aktie immernoch so günstig ist. Das wachstum in jedem Unternehmensbereich, die Bilanzqualität, das margenwachstum,..
Sollte doch mal für kgv20 gut sein. Was will der Markt denn mehr? Vor der Krise zahlte man für schlechtere Renditen schon kgv19!

Das KGV für 2012 dürfte bei höchstens 11.5 liegen
2012 knapp 10  

22.01.11 00:22

126 Postings, 3500 Tage bluepixelSry

2011:11,5
2012:9,9  

22.01.11 12:41

126 Postings, 3500 Tage bluepixelunterstellt man

690mio eur umsatz und 14% ebit-marge für 2011. (ich vermute, dass beides übertroffen wird),
so steigt das Ebit um 16% ggü 2010. Das EAT dürfte dank der Rückzahlung von Finanzverbindlichkeiten noch stärker zulegen. Aber bleiben wir bei 16%: Addiert man dazu die Dividendenrendite von 3.1% kommt man auf 19.1% Wachstum.

PEG wäre dann: 11.5 / 19.1 = 0.60

Die Aktie ist also konservativ geschätzt um über 50% zu günstig.

Das Wachstum wird sich 2012 noch beschleunigen. Die Filialeröffnungen werden ab 2011 auf 140-150 pro Jahr hochgeschraubt. In 2010 waren es ~70.

Eventuell ist es der Aktienverkauf, der noch den Deckel darstellt. Man weiß es nicht. Mit dem Aktienverkauf wurde ein komplettes 2010er Jahresgehalt "gewonnen". Net debt wird sich vermutlich per Ende 2011 in net cash umwandeln. Auch das ignoriert der Markt völlig.  

22.01.11 12:55

126 Postings, 3500 Tage bluepixelJahresüberschuss meine ich ;)

22.01.11 13:05

126 Postings, 3500 Tage bluepixelIdealer Weise

steht die Aktie im Verlauf des Jahres 2013 bei 100eur.

Rendite von knapp 45% pro Jahr.

Mal sehen ob es klappt.  

23.01.11 15:11
2

15 Postings, 3228 Tage wackelmichHallo und erster Beitrag zu Gerry Weber

ich war am Samstag mit meiner Freundin in einem Gerry Weber Outlet Center. Auch wenn es vielleicht nicht das Tagesgeschäft von GW ist, war ich doch sehr überrascht über so ein Massenspektakel.

Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so lange an einer Kasse gestanden, aber nicht, weil es nicht genügend Kassen (und Personal) gibt, sondern weil eine gewaltige Flut an Menschen verarbeitet werden musste! Was da an Umsatz über die Theke geht, unglaublich!

Sorry, wenn es vllt. nicht ganz hier rein passt, aber in Bezug auf die Aktie denke ich, dass diese noch viel Potenzial nach oben hat!

Schönen Sonntag!

 

28.01.11 16:54

126 Postings, 3500 Tage bluepixelja

Das ist auch der Grund warum ich die Umsatzprognose derzeit für zu unterkühlt halte. Wenn auch nicht viel. Die Mode kommt an und sie hat ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Die Aktie hingegen ist jetzt einfach stehengeblieben..
Sie ist mir nach wie vor völlig unverständlich, diese günstige fundamentale Bewertung.

Vermutlich ist sie einfach nicht wirklich entdeckt, denn die reichen Banker-Gattinen kaufen natürlich nicht bei GW ein. ;)

Da GW die Weichen für den MDAX-Aufstieg stellt, dürfte sie dann spätestens dort in den Fokus geraten.  

07.02.11 09:41

7006 Postings, 3317 Tage carlos888Vorstands-Interview

http://www.daf.fm/video/...-nicht-erreicht-50141685-DE0003304101.html  

07.02.11 15:55

7006 Postings, 3317 Tage carlos888'Der Pate des Neuen Marktes' und Gerry Weber

Börsenguru Kurt Ochner im Interview

http://www.daf.fm/video/...ofi-kurt-ochner-50141706-DE0006322001.html  

16.02.11 21:37

3884 Postings, 3342 Tage 2141andreasGerry Weber

kurzfristig dürfte es jetzt nochmal leicht runtergehen - das würde eine weitere Einstiegschance bedeuten - und am 24.2 kommt dann der Geschäftsbericht . . damit dürfte es dann wieder rauf gehen

nur meine kurze meinung / Einschätzung

Andreas

 

17.02.11 09:26

65 Postings, 4943 Tage paulmcweitere empfehlung

weitere positive einschätzung von
wellenreiter  

17.02.11 09:27

65 Postings, 4943 Tage paulmcemfehlungslink

http://www.ariva.de/news/video/Wellenreiter-Invest-%2526%252?  

17.02.11 15:29
1

65 Postings, 4943 Tage paulmcStudie belegt: Gerry Weber ist top

Aktionär online:

Studie belegt: Gerry Weber ist top

Steffen Eidam
Über das Kaufverhalten der Kunden entscheidet vor allem die Atmosphäre in den jeweiligen Shops. Eine aktuelle Studie attestiert dem Modekonzern Gerry Weber Bestnoten. Das Geschäft dürfte weiter florieren.

Ob ein Modegeschäft erfolgreich ist, hängt in wesentlichem Maß vom Wohlfühlfaktor der Kundschaft ab. Dies belegt eine umfassende Studie im Einzelhandel. Der Modekonzern Gerry Weber holte sich hierbei Bestnoten ab. Kein Wunder, dass die Aktie unaufhörlich weitermarschiert.

Ambiente entscheidet

Kundenbindung hat gerade im Einzelhandel oberste Prämisse für die Unternehmen. Wer im Modehandel Erfolg haben möchte, muss für die Käufer ein angenehmes Ambiente schaffen. Keinen anderen Schluss lässt die Befragung von knapp 6.000 Kunden zu, deren Ergebnisse die ServiceValue GmbH jetzt bekanntgab. Das Servicedesign der Fashion Shops ist für die Kundenbindung am wichtigsten, so das Fazit der über 400-seitigen Studie.

Discounter fallen durch

Allerdings ist fast jeder fünfte Kunde (18 Prozent) eher unzufrieden mit diesem Servicemerkmal. Vor allem bei den Discountern fehlt es an Ambiente und Wohlgefühl. Dagegen liegen Ulla Popken (2,21), Wöhrl (2,24) und eben Gerry Weber (2,26) ganz oben auf der ?Wohlfühl-Liste". Die Noten in Klammern drücken den Mittelwert auf der fünfstufigen Zufriedenheits-Skala von 1 (ausgezeichnet) bis 5 (schlecht) aus. "Modekauf ist erlebnisorientiert, und wer seinen Shops keine attraktive Note zu verleihen vermag", so Dr. Claus Dethloff, Chef bei ServiceValue, "muss sich nicht wundern, wenn er Kunden verliert, auch und vor allem an den Online-Handel."

Erfolgreicher Anlauf

Die Ergebnisse der Studie belegen, dass das Face-Lifting bei Gerry Weber Früchte trägt. Das westfälische Modeunternehmen berichtet am 24. Februar über das vierte Quartal. Anleger sollten ihre Gewinn laufen lassen. Zuletzt wurde mit dem Sprung über das alte Hoch knapp oberhalb von 36 Euro ein neues Kaufsignal ausgelöst. Nächstes Ziel ist die Marke von 40 Euro. Anleger sollten ihren Stopp auf 29,50 Euro setzen.  

20.02.11 20:25

1953 Postings, 3541 Tage TamakoschyErneute Umsatzanhebung

3:10 | 20.02.2011
Gerry Weber erwartet erneut mehr Umsatz

Frankfurt/Main (dapd). Der Modekonzern Gerry Weber hat seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr erneut leicht angehoben. Erwartet würden nun Einnahmen von 700 Millionen Euro und mehr, sagte Unternehmenschef Gerhard Weber der ?Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung?. Bisher hatte das Unternehmen aus dem westfälischen Halle mit einem Umsatz von 690 Millionen Euro gerechnet. Das Geschäftsjahr 2010/2011 begann am 1. November. Das Unternehmen hatte seine Erlösprognose erst im Januar angehoben.

Das Wachstum sei Folge der erhöhten Verkaufsflächen. ?Unsere Franchisenehmer vergrößern ihre Verkaufsflächen, und wir eröffnen mehr eigene Läden?, sagte Weber der Zeitung. Das verwässere den Gewinn aber nicht. ?Es gibt zwar insgesamt zu viele Flächen, aber für unsere Kollektion ist noch genug Bedarf vorhanden.?

Im ersten Quartal (November bis Ende Januar) des Geschäftsjahres sei der Umsatz um zehn Prozent gestiegen, sagte Weber. Zudem plane das Unternehmen, auch auf dem asiatischen Markt aktiv zu werden. Der Exportanteil solle weiter steigen.

Nach Webers Angaben könnte auch die Gewinnprognose angehoben werden. Details dazu sollen auf der Bilanz-Pressekonferenz in der kommenden Woche bekanntgegeben werden.

dapd




http://www.financial.de/news/...ry-weber-erwartet-erneut-mehr-umsatz/  

22.02.11 16:28

65 Postings, 4943 Tage paulmcEinschätzung von Fondsmanager Olgerd Eichler

http://kongress.fondsprofessionell.at/dateien/...-Mainfirst_FKD11.pdf  

02.03.11 21:59

15 Postings, 3228 Tage wackelmichMode: Gerry Weber baut Vorsprung aus

Quelle: Handelsblatt Unternehmen

Nach einem guten Jahr 2009/10 blickt der Modehersteller optimistisch in die Zukunft. Expansionen im In- und Ausland sollen die gute Stellung auf dem Markt weiter festigen und die Umsätze weiter steigen lassen.

Weiter zum vollständigen Artikel bei "Handelsblatt Unternehmen"

 

 

02.03.11 22:01

15 Postings, 3228 Tage wackelmichGERRY WEBER erzielt Umsatz- und Gewinnwachstum

Halle (aktiencheck.de AG) - Die GERRY WEBER International AG konnte Umsatz und Ergebnis im Geschäftsjahr 2009/2010 verbessern.

 

Wie der Modekonzern am Donnerstag erklärte, lagen die Konzernerlöse mit 621,9 Mio. Euro um 4,7 Prozent über dem Vorjahreswert von 594,1 Mio. Euro. "Dem herausragenden Erfolg unserer drei Marken ist ein stringenter Modernisierungsprozess vorangegangen. Wir haben unsere Kollektionen in den letzten Jahren deutlich verjüngt", erläuterte der Vorstandsvorsitzende Gerhard Weber. "Wir haben unsere Kollektionen aber nicht nur verjüngt, sondern den Bedürfnissen des Handels entsprechend auch deutlich verkleinert."

Das EBITDA legte um 13,9 Prozent auf 95,2 Mio. Euro zu und das operative Ergebnis (EBIT) stieg um 17,0 Prozent auf 83,3 Mio. Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) erhöhte sich auf 79,6 Mio. Euro, was einem Plus von 19,9 Prozent entspricht. Ferner lag der Jahresüberschuss mit 54,0 Mio. Euro um 25,6 Prozent über seinem Vorjahreswert von 43,0 Mio. Euro. Das DVFA-Ergebnis je Aktie verbesserte sich von 2,08 Euro (auf Basis der ausstehenden Aktienanzahl von 20.661.848 Stück) auf 2,53 Euro (auf Basis der ausstehenden Aktienanzahl von 21.317.242 Stück). Die Eigenkapitalrendite bezogen auf das operative Ergebnis belief sich - bedingt durch die Veräußerung eigenerAktien - auf 39,6 Prozent, nach 44,8 Prozent im Vorjahr. Der Return on Investment auf EBIT-Basis steigerte sich von 24,3 Prozent auf 25,5 Prozent.

 

Der Vorstand will der Hauptversammlung eine Gewinnausschüttung in Höhe von 1,10 Euro je stimmberechtigter Aktie vorschlagen. DieDividende steigt damit gegenüber dem Vorjahr um rund 30 Prozent.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Gruppe mit einem Konzernumsatz von etwa 700 Mio. Euro, was einer Steigerung von mehr als 10 Prozent entspricht. Die EBIT-Marge soll auf über 14 Prozent steigen. Auch für die kommenden zwei bis drei Geschäftsjahre geht das Unternehmen von einem zweistelligen Umsatzplus aus.

Die Aktie von GERRY WEBER verzeichnet aktuell ein Minus von 2,06 Prozent auf 35,93 Euro. (24.02.2011/ac/n/nw)

 

 

 

03.03.11 09:38

1953 Postings, 3541 Tage TamakoschyFebruar Zahlen

DGAP-News Gerry Weber International AG (deutsch)
Autor: dpa-AFX
|  03.03.2011, 09:00  |
GERRY WEBER Retail-Bereich im Februar erneut mit Rekordwerten

DGAP-News: Gerry Weber International AG / Schlagwort(e): Sonstiges
GERRY WEBER Retail-Bereich im Februar erneut mit Rekordwerten

03.03.2011 / 09:00



Halle/Westfalen, 3. März 2011

PRESSEMITTEILUNG

GERRY WEBER Retail-Bereich im Februar erneut mit Rekordwerten

Der Retail-Bereich der GERRY WEBER International AG erzielte im Februar
2011 einen Umsatz von netto 14,4 Mio. Euro. Dies entspricht einer
Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 36,3%.

Auf vergleichbarer Fläche betrug der Zuwachs 12,3% in den eigenen Houses of
GERRY WEBER von 7,3 Mio. Euro in 2009/2010 auf 8,2 Mio. Euro in diesem
Jahr, in Deutschland konnten die Erlöse im Februar flächenbereinigt um
14,2% gesteigert werden.

Auch trägt der neue Internetauftritt für das Online-Geschäft erste Früchte.
Im Februar wurde hier eine Wachstumsrate von mehr als 34% erzielt.

Der Umsatz der ersten vier Monate des Geschäftsjahres 2010/2011 beläuft
sich im eigenen Retail-Bereich auf netto 64,2 Mio. Euro, was einer
Wachstumsrate von fast 30% entspricht.

´Wir sind erfreut über diese Entwicklung, da die Vorjahreszahlen bereits
auf einem sehr hohen Niveau lagen und wir diese nun noch deutlich
übertreffen konnten´, so Geschäftsführer Ralf Weber.

Ansprechpartner für Investor Relations:

GERRY WEBER INTERNATIONAL AG
Hans-Dieter Kley
Neulehenstraße 8
D - 33790 Halle/Westfalen
Tel.: +49 (0) 52 01 - 1850
Fax: +49 (0) 52 01 - 5857
E-mail: h.kley@gerryweber.de

Ende der Corporate News  

03.03.11 09:40

15 Postings, 3228 Tage wackelmichGW: Retail-Bereich mit Rekordwerte im Februar

Halle (aktiencheck.de AG) - Der Retail-Bereich der GERRY WEBER International AG konnte im Februar erneut mit Rekordwerten aufwarten. 

Wie der Modekonzern am Donnerstag erklärte, lag der Umsatz mit netto 14,4 Mio. Euro um 36,3 Prozent über dem Niveau vom Vorjahr. Auf vergleichbarer Fläche betrug der Zuwachs 12,3 Prozent in den eigenen Houses of GERRY WEBER von 7,3 Mio. Euro in 2009/2010 auf 8,2 Mio. Euro in diesem Jahr. In Deutschland konnten die Erlöse im Februar flächenbereinigt um 14,2 Prozent gesteigert werden. Ferner konnte das Online-Geschäft eine Wachstumsrate von mehr als 34 Prozent verzeichnen.

In den ersten vier Monaten des Geschäftsjahres 2010/2011 beläuft sich der Umsatz im eigenen Retail-Bereich auf netto 64,2 Mio. Euro, was einer Steigerung von fast 30 Prozent entspricht.

Die Aktie von GERRY WEBER verzeichnet aktuell ein Plus von 0,25 Prozent auf 40,30 Euro. (03.03.2011/ac/n/nw)

 

 

24.03.11 08:42
1

2756 Postings, 5084 Tage derQuerdenkerQuartalszahlen

von http://www.gerryweber.com/ag-website/de/...itteilungen/24.-maerz-2011

Die GERRY WEBER-Gruppe konnte im ersten Quartal 2010/2011 erneut kräftig zulegen und neue Höchstwerte bei Umsatz und Ertrag erzielen. Mit 153,5 Mio. Euro lagen die Konzernerlöse um 9,8 Prozent über dem Vorjahr (139,8 Mio. Euro). Die stärksten Impulse gingen wieder vom eigenen Retail-Geschäft aus, das sich um 26,8 Prozent von 39,0 Mio. Euro auf 49,4 Mio. Euro verbesserte. ?Unsere eigenen Stores sind der Antriebsmotor für unser hohes Wachstumstempo. Daher werden wir unseren Weg der Vertikalisierung konsequent fortsetzen?, erklärte der Vorstandsvorsitzende Gerhard Weber.

Auch das Wholesale-Geschäft entwickelt sich mit einem Vororderplus von 8,5 Prozent auf 108,5 Mio. Euro über alle drei Marken hinweg für die fünfte Kollektion zur Herbst/Winter-Saison 2011/2012 ausgezeichnet und deutet auf einen weiteren Umsatzanstieg im laufenden Geschäftsjahr hin. Erhebliches Wachstumspotenzial sieht das Unternehmen in den nächsten Jahren vor allem im Ausland. Die GERRY WEBER-Gruppe stellt sich zunehmend international auf und will ihren Exportanteil in den kommenden Jahren deutlich ausbauen.

Die kräftige Umsatzsteigerung ging im ersten Quartal 2010/2011 erneut mit einer überproportionalen Renditeverbesserung einher. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich um 15,3 Prozent von 16,0 Mio. Euro im Vorjahr auf 18,5 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) steigerte sich um 18,5 Prozent von 13,1 Mio. Euro im Vorjahr auf 15,5 Mio. Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) legte um 20,9 Prozent von 12,2 Mio. Euro auf 14,8 Mio. Euro zu. Die jeweiligen Margen verbesserten sich entsprechend. Der Periodenüberschuss belief sich auf 9,8 Mio. Euro und wies damit ein Plus von 22,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr (8,0 Mio. Euro) auf. Das DVFA-Ergebnis je Aktie stieg von 0,39 Euro (bezogen auf die ausstehende Aktienanzahl von 20.687.948 Stück) auf 0,44 Euro (bezogen auf die ausstehende Aktienanzahl von 22.383.309 Stück).

Am 31. Januar 2011 beschäftigte das Unternehmen 2.794 Mitarbeiter. Das waren 347 mehr als im Vorjahr (2.447).

Die GERRY WEBER-Gruppe sieht sich durch den ausgezeichneten Verlauf des ersten Quartals 2010/2011 in ihrer Umsatz- und  Ertragsprognose für das Gesamtjahr bestätigt. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzplus von über zehn Prozent auf etwa 700 Mio. Euro und einer EBIT-Marge von mehr als 14,0 Prozent. Auch in den kommenden zwei bis drei Geschäftsjahren soll der Umsatz jeweils zweistellig wachsen. Die EBIT-Marge soll auf 15 Prozent steigen.


Die Expansionsgeschwindigkeit des eigenen Einzelhandelsgeschäfts wird noch einmal deutlich erhöht, so dass zukünftig etwa 65 bis 75 eigene HOUSES OF GERRY WEBER pro Jahr eröffnet werden sollen. Hinzu kommen rund 60 bis 70 weitere pro Jahr durch Franchisenehmer. ?Wir sehen uns zunehmend als Global Player und werden unsere Auslandsaktivitäten deutlich ausbauen?, so Weber abschließend. ?Eigene HOUSES OF GERRY WEBER planen wir vor allem in der Schweiz, in Österreich, Dänemark, Großbritannien und Spanien.? Die Zahl der Concessions-Flächen bei El Corte Inglés soll von 26 auf etwa 40 erweitert werden.

Als starker Partner des Handels will die GERRY WEBER-Gruppe im laufenden Geschäftsjahr rund 200 neue Shop-in-Shops eröffnen. Gleichzeitig wird die Zusammenarbeit mit den Händlern über Vertrauenslimits ausgebaut.


-----------
Wenn Sie wollen, daß Ihre Aktien steigen, brauchen Sie sie nur zu verkaufen.
Angehängte Grafik:
gw.jpg
gw.jpg

07.04.11 09:40

2756 Postings, 5084 Tage derQuerdenkerIst hier jemand investiert ?

Durch das gute Sommerwetter steigen nicht nur die Temperaturen, sondern auch der Aktienkurs der Gerry Weber Aktie auf neue Höchststände !
-----------
Wenn Sie wollen, daß Ihre Aktien steigen, brauchen Sie sie nur zu verkaufen.

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 63   
   Antwort einfügen - nach oben